YourSwissChess Forum

Sélection de sujet avec mot-clé

Nouvelle contribution


(commentaires : 0)

Ein weiterer Kandidat für die Webseite des Jahres: Schachgesellschaft Winterthur

fn - Hier kommt die vierte Bewerbung für den "Accentus Förderpreis für die Schachvereins-Webseite des Jahres 2018". Was sagen Sie zur Webseite der Schachgesellschaft Winterthur? Ihre Meinung ist gefragt, als Kommentar hier im YourSwissChess Forum.

En savoir plus...


(commentaires : 0)

Neues Portal für Schachtaktik

fn - Die 15-jährige US-Junioren-Nationalspielerin Simona Nayberg hat mit Chessbraingames ein neues Schachportal geschaffen. Sie sammelt dafür Schachtaktiken aus praktischen Partien und macht diese als Aufgaben auf ihrer Website verfügbar. Man kann ihr Taktikaufgaben für die Kategorien «Anfänger», «Mittel» und «Fortgeschritten» schicken. Ihre Website: chessbraingames.com.

En savoir plus...


(commentaires : 0)

Ein weiterer Kandidat für die Webseite des Jahres: Schachklub Döttingen-Klingnau

wa - Hier kommt die dritte Bewerbung für den "Accentus Förderpreis für die Schachvereins-Webseite des Jahres 2018". Was sagen Sie zur Webseite des Schachklubs Döttingen-Klingnau? Ihre Meinung ist gefragt, als Kommentar hier im YourSwissChess Forum.

Der Schachklub Aadorf kandidiert für den Accentus-Preis mit seiner Webseite: https://www.schach-aadorf.ch. Der Aadorfer Vereinspräsident Raphael Golder stellt die Seite vor:

En savoir plus...


(commentaires : 0)

Und schon der zweite Kandidat für die Webseite des Jahres: Schachklub Aadorf

wa - Kurz nach der ersten ging die zweite Bewerbung für den "Accentus Förderpreis für die Schachvereins-Webseite des Jahres 2018" ein. Schauen Sie sich die Webseite des Schachklubs Aadorf an und geben Sie Ihre Meinung als Kommentar hier im YourSwissChess Forum bekannt.

Der Schachklub Aadorf kandidiert für den Accentus-Preis mit seiner Webseite: https://www.schach-aadorf.ch. Der Aadorfer Vereinspräsident Raphael Golder stellt die Seite vor:

En savoir plus...


(commentaires : 0)

Schon mal gegen einen Grossmeister gespielt?

om - Wenn sich starke Schachspieler am Bärenplatz in Bern, dem «Center Court» der Berner Schachszene, die Ehre geben, so hat es der ein oder andere Kiebitz normalerweise schwierig, einen Platz in der ersten Reihe des grossen Gartenschachs zu ergattern. Lädt aber GM Noël Studer auf eine Zeithandicap- oder Blindpartie ein und bringt dazu noch Tisch, Brett und Schachuhr mit, kann es schnell passieren, dass dort die Bänke vorübergehend leer stehen.

Mit fünf Minuten Bedenkzeit gegenüber einer für GM Noël Studer hatten zahlreiche Passanten, Schaulustige und Gartenschach-Stammgäste an einem sonnigen Freitagnachmittag die Gelegenheit, sich mit dem jüngsten Grossmeister der Schachgeschichte zu messen.

En savoir plus...