Kantonsschul-Projektarbeit zum Thema Blindschach

von Werner Aeschbach (Kommentare: 1)

wa - Das Thema Schach eignet sich hervorragend für Projektarbeiten an Schulen, wie Ellen Kramer, Angela Bertschmann und Claude Stark, Schüler/innen der Neuen Kantonsschule Aarau, kürzlich unter Beweis gestellt haben. Sie haben sich dabei mit einer für Laien besonders faszinierenden Schach-Variante beschäftigt: dem Blindschach.

Das Ziel der Arbeit bestand in der Entwicklung eines Lernvideos für Blindschach. Zu diesem Zweck führten die Schüler/innen ein Interview mit GM Noël Studer, zu dem die Geschäftsstelle des SSB den Kontakt vermittelt hatte. Das daraus entstandene Video enthält neben Interviewsequenzen mit Noël Studer eine klar strukturierte Anleitung für das systematische Erlernen des Blindschachspiels mit ansprechenden visuellen Darstellungen der Methode. Ein Link zum Video ist unten angegeben.

Die schriftliche Arbeit (Link zum Download s. unten) dokumentiert die Entstehung des Videos und die dabei verwendeten filmtheoretischen Ansätze und Methoden. Daneben enthält die Arbeit auch eine kurze Einführung in das Schachspiel allgemein sowie eine detaillierte Anleitung zum Erlernen des Blindschachs. Auch das vollständige Interview mit GM Noël Studer ist im Anhang enthalten.

Wir können die Arbeit und insbesondere das äusserst ansprechende Video den Schweizer Schachfreunden nur wärmstens empfehlen. Dem Projektteam Ellen Kramer, Angela Bertschmann und Claude Stark gebührt höchstes Lob für die wunderbare Arbeit!

Link zum Blindschach Lernvideo:

Die Projektarbeit von drei Schülerinnen und Schülern der Neuen Kantonsschule Aarau gibt interessante Einblicke ins Blindschach, enthält ein lehrreiches Interview mit GM Noël Studer und besticht durch ein tolles Lernvideo.

« Zurück

Die Schulschachprofis Kommentar von Die Schulschachprofis |

Wir gratulieren euch für die Tolle Arbeit!
Gerne laden wir euch als Projektteam ein, bei einem Kinderschachtraining oder einem Feriencamp des Vereins die Schulschachprofis über die Schultern zuschauen.
Über eine Rückmeldung freuen wir uns.
Sportliche Grüsse
Peter Hug
Präsident
DSSP

Einen Kommentar schreiben