Top News

Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad: GM Studer gewinnt auch gegen FM Fischer – IM Ekström (Sieg gegen IM Kurmann) verblüfft weiter

ma - Grossmeister Noël Studer marschiert an den Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad unbeirrt Richtung zweiten Meistertitel nach 2016.

Allerdings musste der 22-jährige Berner in der 6. Runde des Herren-Titelturniers gegen den ELO-Schwächsten FM Daniel Fischer (Pfäffikon/SZ) hart kämpfen, ehe sein Sieg nach 46 Zügen feststand. Denn der mit Weiss spielende 15-jährige Schwyzer hatte nach der Eröffnung leichte Vorteile, beging aber im 24. Zug einen folgenschweren, zum Partieverlust führenden positionellen Fehler.

Weiterlesen …

Aktuelle Turniere

< Juli 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Turnierkalender ...

Schachbund News

Jetzt live: Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad – im Herren-Titelturnier trifft der Jüngste auf den Leader – bewahrt Lukas Schwander im Meisterturnier gegen GM Adrien Demuth seine Ungeschlagenheit?

ma - Auch heute Dienstag können Sie die wichtigsten Partien an den Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad live auf der Homepage des Schweizerischen Schachbundes (SSB) verfolgen.

Auf www.swisschess.ch/sem-htt-live.html finden Sie die fünf Partien des Herren-Titelturniers, auf www.swisschess.ch/sem-dtt-live.html die drei Partien des Damen-Titelturniers, auf www.swisschess.ch/sem-mt-live.html die acht ersten Bretter des Meisterturniers und auf www.swisschess.ch/sem-stt-live.html die vier Partien des Senioren-Titelturniers. Via www.swisschess.ch/sem-live.html finden Sie sämtliche Partien auf einen Blick.

Weiterlesen …


Mäggy Stark: «Leukerbad ist deutlich belebter als vor der SEM»

ma - Mäggy Stark, Direktorin von Leukerbad Tourismus, ist stolz, dass wie schon 2015 über 300 Schachspieler(innen) den Weg an die Schweizer Einzelmeisterschaften (SEM) ins Walliser Bäderdorf gefunden haben.

An den Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad hat es insgesamt 316 Spieler. Sind Sie mit dieser Teilnehmerzahl zufrieden?

Mäggy Stark: Ja klar! Die Teilnehmerzahl liegt über unseren Erwartungen – zumal die Anmeldungen lange um die 250 verharrten, ehe sich doch noch zahlreiche Spieler(innen) anmeldeten. Es erfüllt uns auch mit einem gewissen Stolz, dass wir wie 2015 in Leukerbad wiederum über 300 Teilnehmer haben, nachdem es in den vergangenen drei Jahren in anderen Austragungsorten weniger als 300 waren.

Weiterlesen …


Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad: Leader GM Studer nach Sieg gegen IM Klauser grosser Gewinner der 5. Runde – GM Georgiadis verliert gegen IM Kurmann – GM Bogner weg vom Fenster

ma - An den Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad machte Leader GM Noël Studer in der 5. Runde des Herren-Titelturniers einen grossen Schritt Richtung zweiten Meistertitel nach 2016.

Während der 22-jährige Berner im Spitzenkampf gegen den zweitplazierten IM Markus Klauser (Belp) einen sicheren Weiss-Sieg nach 41 Zügen einfuhr, erlitt der Ex-aequo-Zweite GM Nico Georgiadis (Schindellegi) gegen IM Oliver Kurmann (Luzern) nach 32 Zügen eine bittere Niederlage. In hochgradiger Zeitnot verpasste der mit Weiss spielende Georgiadis erst den Gewinnzug und verdarb die danach ausgeglichene Stellung drei Züge später gar noch zum Verlust.

Weiterlesen …


57 Kinder im SEM-Jugendlager

ma - Mit 57 Teilnehmer(inne)n im Alter von 6 bis 16 Jahren ist das Jugendlager an den Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad wiederum ein voller Erfolg.

Das von Andreas Lienhard, Roland Burri und Christine Zoppas geleitete und von der Jugendschachstiftung sowie Leukerbad Tourismus finanziell unterstützte SEM-Lager im ideal gelegenen Touristenheim Bergfreunde (nur zehn Gehminuten vom Spiellokal entfernt) bietet ein abwechslungsreiches Programm.

Weiterlesen …


Jetzt live: Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad – stoppt GM Noël Studer den Höhenflug von IM Markus Klauser? – zweites Familien-Duell im Damen-Titelturnier

ma - Auch heute Montag können Sie die wichtigsten Partien an den Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad live auf der Homepage des Schweizerischen Schachbundes (SSB) verfolgen.

Auf www.swisschess.ch/sem-htt-live.html finden Sie die fünf Partien des Herren-Titelturniers, auf www.swisschess.ch/sem-dtt-live.html die drei Partien des Damen-Titelturniers, auf www.swisschess.ch/sem-mt-live.html die acht ersten Bretter des Meisterturniers und auf www.swisschess.ch/sem-stt-live.html die vier Partien des Senioren-Titelturniers. Via www.swisschess.ch/sem-live.html finden Sie sämtliche Partien auf einen Blick.

Weiterlesen …


Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad: Status Quo im Damen-Titelturnier

ma - Nach der heutigen Morgenrunde gab es im Damen-Titelturnier an den Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad keine Veränderungen in der Rangliste.

WGM/IM Yelena Sedina (Chiasso) und WFM Camille De Seroux (Genf) trennten sich nach 35 Zügen ebenso unentschieden wie WFM Lena Georgescu (Moosseedorf) und WIM Gundula Heinatz (Thun) nach 27 Zügen. Damit wahrte Yelena Sedina ihren Ein-Punkte-Vorsprung auf Lena Georgescu und Gundula Heinatz. Und auch die beiden Schlusslichter Nathalie Pellicoro (Bern) und Maria Heinatz (Frauenfeld) spielten nach 52 Zügen remis.

Weiterlesen …


Jetzt live: Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad – Schach-Matinee mit drei Partien im Damen-Titelturnier

ma - Heute Montag gibt es an den Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad eine Premiere: Weil sie zehn Runden spielen, die SEM aber nur neun Tage dauert, spielen die sechs Damen um 9 und 15 Uhr eine Doppelrunde.

Highlight der Morgenrunde im Damen-Titelturnier, die Sie auf www.swisschess.ch/sem-dtt-live.html verfolgen können, ist das Duell zwischen den beiden Schweizer Meisterinnen der letzten zwei Jahre, WFM Lena Georgescu und Titelverteidigerin WIM Gundula Heinatz.

Weiterlesen …


Newsarchiv Schachbund ...

YourSwissChess

(Kommentare: 0)

Aktuelle News vor den Sommerferien

fn - Während die SEM heute mit der vollen Besetzung startet und das Bieler Schachfestival schon seine Schatten vorauswirft, gibt es aus der Welt des Schachs auch andere Nachrichten: (1) FIDE und ECU organisieren IO und FA-Kurse speziell für Frauen. (2) Schach ist ein gutes Argument auf dem Arbeitsmarkt. (3) Leider gibt es einen neuen prominenten Betrugsfall im internationalen Schach.

Weiterlesen …


(Kommentare: 2)

Bericht zum FIDE-Arbiter Kurs in Magglingen

fn - Am vergangenen Wochenende fand in Magglingen das erste FIDE-Arbiter Seminar seit längerer Zeit in der Schweiz statt. Sechzehn Teilnehmer fanden den Weg ins Bundessportzentrum, wo Lecturer IA Jürgen Klüners und Assistant Lecturer IA Michael Hein in notgedrungen knapper, aber interessanter und unterhaltsamer Form eine Fülle von Stoff vermittelten.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Accentus-Preis «Schachvereins-Webseite des Jahres 2018» an den ASK Réti

fn - Zweiundzwanzig Schachvereine haben sich mit Ihren Webseiten um den Accentus Förderpreis für die Schachvereins-Webseite des Jahres 2018 beworben. Dies ist eine unerwartet und erfreulich hohe Beteiligung, die zeigt, wie wichtig für die Schachvereine in der Schweiz der eigene Internetauftritt ist. Viele nutzten die Gelegenheit und den Anreiz, um ihre Webseite auf den neuesten Stand zu bringen.

Weiterlesen …


(Kommentare: 2)

Monatsinterview mir Fortunat Schmid: «Feierlichkeiten sind immer eine gute Begründung, auch mal Grenzen zu sprengen und Vollgas zu geben – diese Chance haben wir ergriffen»

om - Als Kind nie einem Schachklub beigetreten, holt Fortunat Schmid diese Zeit nun mit seinem Engagement auf. Der Präsident des Schachklubs Chur im Gespräch über «Gehirndrücken» und was man mit einem hemmungslosen, etwas verrückten Team so alles in einem Jubiläumsjahr zustande bringt.

Wie sind Sie zum Schachspiel gekommen und welche Rolle spielt Schach in Ihrem Leben?

Figuren fressen fand ich schon toll, als ich meinem Vater und meinem Grossvater beim Schach zuschaute. Ich habe dann mehrheitlich, fast ausschliesslich, gegen meinen Vater gespielt. Später in der Schule habe ich gegen Mitschüler gespielt und gegen einen kleinen Nova-Taschen-Schachcomputer. Auf das Spielen mit diesem war ich ganz versessen. 

 

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Interview du mois avec Fortunat Schmid: «Les festivités constituent toujours une bonne occasion de dépasser les limites et de se donner à fond. Et nous avons saisi cette chance»

beb - Alors qu’il n’avait jamais rejoint un club d’échecs en tant qu’enfant, Fortunat Schmid rattrape ce temps perdu à travers son engagement. Interviewé par la FSE, le président du Club d’échecs de Coire évoque tout ce que l’on peut entreprendre durant une année de jubilé avec une équipe sans complexe et un peu démente.

Comment êtes-vous arrivé au sport échecs et quel rôle jouent les échecs dans votre vie?

Je trouvais génial de bouffer des pièces, quand je regardais mon père s’adonner aux échecs avec mon grand-père. Puis j’ai joué majoritairement, même presque exclusivement, contre mon père. Plus tard, à l’école, j’ai joué contre des camarades, et contre un petit ordinateur de poche Nova. J’étais complètement mordu par les parties contre lui.

Weiterlesen …


(Kommentare: 1)

Eveiller l’intérêt – Atteindre le grand public – Gagner des membres: Forum de discussion avant l'assemblée des délégués

fn - La Fédération suisse des échecs doit à nouveau déplorer un recul du nombre de membres. Que peut-on faire pour inverser la tendance? Comment les clubs peuvent-ils participer activement? Quelles activités votre club propose-t-il afin de populariser le jeu d’échecs et d’attirer des nouveaux membres?

Weiterlesen …


(Kommentare: 6)

Interesse wecken - Öffentlichkeit erreichen - Mitglieder gewinnen: Diskussionsforum vor der DV

fn - Der Schweizerische Schachbund hat weiterhin einen Rückgang der Mitgliederzahlen zu beklagen. Was kann man dagegen tun? Wie können die Vereine aktiv werden? Welche Aktivitäten unternimmt Ihr Verein, um das Schachspiel populärer zu machen und Mitglieder zu gewinnen? Ein Diskussionsforum am Samstag, 15.6.2019, 10-12 Uhr, im Haus des Sports, Ittigen, Raum Stadion.

Weiterlesen …


YourSwissChess ...

Jugendschach

Bieler Schachfestival: zwei attraktive (und kostenlose!) Jugendturniere am 21. und 27. Juli

ma - Im Rahmen des vom 20. bis 31. Juli im Kongresshaus stattfindenden Bieler Schachfestivals gehen neu zwei eintägige Jugend-Schnellschach-Turniere mit kostenloser Teilnahme über die Bühne.

Am Sonntag, 21. Juli, wird mit Unterstützung durch die Accentus-Stiftung zum ersten Mal ein über sieben Runden à 10 Minuten plus 10 Sekunden führendes U16-Jugend-Teamturnier angeboten. Der Einsatz ist kostenlos, und alle Teilnehmer bekommen ebenfalls gratis ein Mittagessen sowie einen Naturalpreis.

Weiterlesen …


Berner Zebras gewinnen die SJMM – 2½:1½-Finalsieg gegen AGSO

ma - Erstmals seit sechs Jahren geht der Sieg in der Schwei­ze­ri­schen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) wieder in den Kanton Bern.

Die Berner Zebras, ein Kombi-Team aus der SG Schwarz-Weiss Bern, dem SK Bern und der SG Biel, schlugen im Endspiel des parallel zur DV des Schweizerischen Schachbundes (SSB) im Haus des Sports in Ittigen ausgetragenen Top-4-Finalturniers die Aargau/Solothurn-Formation AGSO knapp mit 2½:1½.

Weiterlesen …


U10/U12/U14/U16-Finalturnier in Ittigen: Titel für Gohar Tamrazyan, Lennox Binz, Flavio Rotunno und Lionel Gut

ma - Am Finalturnier der Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 im Haus des Sports in Ittigen holten Gohar Tamrazyan (Erlinsbach/AG/U16), Lennox Binz (Horgen/U14), Flavio Rotunno (Grolley/U12) und Lionel Gut (Hochdorf/LU/U10) die Titel. In keiner der vier Kategorien konnte sich der topgesetzte Spieler durchsetzen.

Für die grösste Überraschung sorgte Gohar Tamrazyan in der Königskategorie. Lediglich als Nummer 10 gestartet, wies sie ihre schärfsten männlichen Konkurrenten in die Schranken. Zwar verlor sie in der 2. Runde gegen Co-Favorit Nicola Ramseyer (Rubigen/5.). Danach gewann sie aber vier Partien in Serie und sicherte ihren Titel in der Schlussrunde mit einem Remis gegen Fabian Frey (Hünenberg See/4.) ab. Dieser wies ebenso wie Fabian Pellicoro (Bern/2.) und Yasin Chennaoui (Degersheim/3.) 5 aus 7 auf, verpasste aber das Podest wegen der schlechteren Buchholz-Punkte.

Weiterlesen …


Finalturnier der Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 in Ittigen (7.–10. Juni): 64 Spieler(innen) im Banne der 64 Felder – 20 Partien live im Internet

ma - Nach einem langen Qualifikationsprozedere mit vier Wochenend-Anlässen findet am kommenden Pfingstwochenende im Haus des Sports in Ittigen das siebenrundige Finalturnier der Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 statt. In allen vier Kategorien stehen jeweils 16 Spieler(innen) am Start.

Drei der vier Vorjahresmeister sind wiederum dabei. Niels Stijve (Villars-sur-Glâne) will seinen Titel bei U14 ebenso verteidigen wie Dorian Asllani (Nyon) bei U12. Der achtjährige Kala Kishan Udipi (Zürich) hätte dies bei U10 auch versuchen können, spielt jedoch heuer in der höheren Altersklasse. FM Noah Fecker (Eggersriet), im vergangenen Jahr U16-Meister, wäre zwar für den U16-Final vorqualifiziert gewesen, verzichten jedoch auf die Titelverteidigung.

Weiterlesen …


22. Juni in Oberägeri: 2. Mädchenschachturnier – neu mit Kategorien U12, U14 und U16

ma - Der Verein ChessMates Zugerland lädt für Samstag, 22. Juni, wiederum zum Mädchenschachturnier in Oberägeri ein. In der ersten Ausgabe des rundum perfekt organisierten Turniers hatten sich im vergangenen Jahr Mädchen der Kategorien U6 bis U10 gemessen. Heuer öffnet ChessMates die Türen auch für die Alterskategorien U12, U14 und U16.

Willkommen sind Spielerinnen jeder Spielstärke. Auch ganz junge Mädchen können hier ihre erste Turniererfahrung machen. Letztes Jahr war die jüngste Teilnehmerin gerade mal fünf Jahre alt. Fortgeschrittene Spielerinnen haben die ausgezeichnete Gelegenheit sich auf die Schweizer Mädchen-Schnellschachmeisterschaft vom 24./25. August in Sargans vorzubereiten.

Weiterlesen …


4. Spieltag in der SJMM: beide NLA-Leader fielen noch auf Rang 3 zurück – Halbfinals Berner Zebras - Sprengschach und Gonzen - AGSO am 15. Juni in Ittigen (live im Internet) – ab neuer Saison vier NLB-Gruppen

ma - Berner Zebras gegen Sprengschach und Gonzen gegen AGSO – so lauten die (überraschenden) Halbfinals in der Schwei¬ze¬ri¬schen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM).

Diese werden – ebenso wie der Final und das Spiel um Platz 3 – am 15. Juni parallel zur Delegiertenversammlung des Schweizerischen Schachbundes im Haus des Sports in Ittigen ausgetragen und auf der SSB-Homepage live übertragen (http://www.swisschess.ch/sjmm-live.html).

Weiterlesen …


Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft U10/U12/U14/U16 in Unterägeri: Titel für Alexia Villanyi, Yongzhe Zhuang, Yola Lorenz und Anahita Job

om - Beim Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft setzten sich in allen vier Kategorien die Topgesetzten durch. Einzig in der Kategorie U10 kam es zu einem Tie-Break.

Alexia Villanyi (Carouge) gewann im erstmals vollrundig ausgetragenen Finalturnier ihre ersten beiden Partien und sicherte sich den Titel der U16-Meisterin am Folgetag mit einem Remis gegen die zweitplatzierte Yulia Avilova (Wallisellen). In der Tabelle folgt mit 1½ Punkten Veronika Kostina (Nyon) vor Zulaikha Fairis (Rheinfelden).

Weiterlesen …


Newsarchiv Jugendschach ...

Top News

Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad: GM Studer gewinnt auch gegen FM Fischer – IM Ekström (Sieg gegen IM Kurmann) verblüfft weiter

ma - Grossmeister Noël Studer marschiert an den Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad unbeirrt Richtung zweiten Meistertitel nach 2016.

Allerdings musste der 22-jährige Berner in der 6. Runde des Herren-Titelturniers gegen den ELO-Schwächsten FM Daniel Fischer (Pfäffikon/SZ) hart kämpfen, ehe sein Sieg nach 46 Zügen feststand. Denn der mit Weiss spielende 15-jährige Schwyzer hatte nach der Eröffnung leichte Vorteile, beging aber im 24. Zug einen folgenschweren, zum Partieverlust führenden positionellen Fehler.

Weiterlesen …

Aktuelle Turniere

SMM     SGM     SJMM     TC     SEM     BT

< Juli 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Turnierkalender ...

Schachbund News

Jetzt live: Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad – im Herren-Titelturnier trifft der Jüngste auf den Leader – bewahrt Lukas Schwander im Meisterturnier gegen GM Adrien Demuth seine Ungeschlagenheit?

ma - Auch heute Dienstag können Sie die wichtigsten Partien an den Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad live auf der Homepage des Schweizerischen Schachbundes (SSB) verfolgen.

Auf www.swisschess.ch/sem-htt-live.html finden Sie die fünf Partien des Herren-Titelturniers, auf www.swisschess.ch/sem-dtt-live.html die drei Partien des Damen-Titelturniers, auf www.swisschess.ch/sem-mt-live.html die acht ersten Bretter des Meisterturniers und auf www.swisschess.ch/sem-stt-live.html die vier Partien des Senioren-Titelturniers. Via www.swisschess.ch/sem-live.html finden Sie sämtliche Partien auf einen Blick.

Weiterlesen …


Mäggy Stark: «Leukerbad ist deutlich belebter als vor der SEM»

ma - Mäggy Stark, Direktorin von Leukerbad Tourismus, ist stolz, dass wie schon 2015 über 300 Schachspieler(innen) den Weg an die Schweizer Einzelmeisterschaften (SEM) ins Walliser Bäderdorf gefunden haben.

An den Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad hat es insgesamt 316 Spieler. Sind Sie mit dieser Teilnehmerzahl zufrieden?

Mäggy Stark: Ja klar! Die Teilnehmerzahl liegt über unseren Erwartungen – zumal die Anmeldungen lange um die 250 verharrten, ehe sich doch noch zahlreiche Spieler(innen) anmeldeten. Es erfüllt uns auch mit einem gewissen Stolz, dass wir wie 2015 in Leukerbad wiederum über 300 Teilnehmer haben, nachdem es in den vergangenen drei Jahren in anderen Austragungsorten weniger als 300 waren.

Weiterlesen …


Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad: Leader GM Studer nach Sieg gegen IM Klauser grosser Gewinner der 5. Runde – GM Georgiadis verliert gegen IM Kurmann – GM Bogner weg vom Fenster

ma - An den Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad machte Leader GM Noël Studer in der 5. Runde des Herren-Titelturniers einen grossen Schritt Richtung zweiten Meistertitel nach 2016.

Während der 22-jährige Berner im Spitzenkampf gegen den zweitplazierten IM Markus Klauser (Belp) einen sicheren Weiss-Sieg nach 41 Zügen einfuhr, erlitt der Ex-aequo-Zweite GM Nico Georgiadis (Schindellegi) gegen IM Oliver Kurmann (Luzern) nach 32 Zügen eine bittere Niederlage. In hochgradiger Zeitnot verpasste der mit Weiss spielende Georgiadis erst den Gewinnzug und verdarb die danach ausgeglichene Stellung drei Züge später gar noch zum Verlust.

Weiterlesen …


57 Kinder im SEM-Jugendlager

ma - Mit 57 Teilnehmer(inne)n im Alter von 6 bis 16 Jahren ist das Jugendlager an den Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad wiederum ein voller Erfolg.

Das von Andreas Lienhard, Roland Burri und Christine Zoppas geleitete und von der Jugendschachstiftung sowie Leukerbad Tourismus finanziell unterstützte SEM-Lager im ideal gelegenen Touristenheim Bergfreunde (nur zehn Gehminuten vom Spiellokal entfernt) bietet ein abwechslungsreiches Programm.

Weiterlesen …


Jetzt live: Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad – stoppt GM Noël Studer den Höhenflug von IM Markus Klauser? – zweites Familien-Duell im Damen-Titelturnier

ma - Auch heute Montag können Sie die wichtigsten Partien an den Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad live auf der Homepage des Schweizerischen Schachbundes (SSB) verfolgen.

Auf www.swisschess.ch/sem-htt-live.html finden Sie die fünf Partien des Herren-Titelturniers, auf www.swisschess.ch/sem-dtt-live.html die drei Partien des Damen-Titelturniers, auf www.swisschess.ch/sem-mt-live.html die acht ersten Bretter des Meisterturniers und auf www.swisschess.ch/sem-stt-live.html die vier Partien des Senioren-Titelturniers. Via www.swisschess.ch/sem-live.html finden Sie sämtliche Partien auf einen Blick.

Weiterlesen …


Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad: Status Quo im Damen-Titelturnier

ma - Nach der heutigen Morgenrunde gab es im Damen-Titelturnier an den Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad keine Veränderungen in der Rangliste.

WGM/IM Yelena Sedina (Chiasso) und WFM Camille De Seroux (Genf) trennten sich nach 35 Zügen ebenso unentschieden wie WFM Lena Georgescu (Moosseedorf) und WIM Gundula Heinatz (Thun) nach 27 Zügen. Damit wahrte Yelena Sedina ihren Ein-Punkte-Vorsprung auf Lena Georgescu und Gundula Heinatz. Und auch die beiden Schlusslichter Nathalie Pellicoro (Bern) und Maria Heinatz (Frauenfeld) spielten nach 52 Zügen remis.

Weiterlesen …


Jetzt live: Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad – Schach-Matinee mit drei Partien im Damen-Titelturnier

ma - Heute Montag gibt es an den Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad eine Premiere: Weil sie zehn Runden spielen, die SEM aber nur neun Tage dauert, spielen die sechs Damen um 9 und 15 Uhr eine Doppelrunde.

Highlight der Morgenrunde im Damen-Titelturnier, die Sie auf www.swisschess.ch/sem-dtt-live.html verfolgen können, ist das Duell zwischen den beiden Schweizer Meisterinnen der letzten zwei Jahre, WFM Lena Georgescu und Titelverteidigerin WIM Gundula Heinatz.

Weiterlesen …


Newsarchiv Schachbund ...

YourSwissChess

(Kommentare: 0)

Aktuelle News vor den Sommerferien

fn - Während die SEM heute mit der vollen Besetzung startet und das Bieler Schachfestival schon seine Schatten vorauswirft, gibt es aus der Welt des Schachs auch andere Nachrichten: (1) FIDE und ECU organisieren IO und FA-Kurse speziell für Frauen. (2) Schach ist ein gutes Argument auf dem Arbeitsmarkt. (3) Leider gibt es einen neuen prominenten Betrugsfall im internationalen Schach.

Weiterlesen …


(Kommentare: 2)

Bericht zum FIDE-Arbiter Kurs in Magglingen

fn - Am vergangenen Wochenende fand in Magglingen das erste FIDE-Arbiter Seminar seit längerer Zeit in der Schweiz statt. Sechzehn Teilnehmer fanden den Weg ins Bundessportzentrum, wo Lecturer IA Jürgen Klüners und Assistant Lecturer IA Michael Hein in notgedrungen knapper, aber interessanter und unterhaltsamer Form eine Fülle von Stoff vermittelten.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Accentus-Preis «Schachvereins-Webseite des Jahres 2018» an den ASK Réti

fn - Zweiundzwanzig Schachvereine haben sich mit Ihren Webseiten um den Accentus Förderpreis für die Schachvereins-Webseite des Jahres 2018 beworben. Dies ist eine unerwartet und erfreulich hohe Beteiligung, die zeigt, wie wichtig für die Schachvereine in der Schweiz der eigene Internetauftritt ist. Viele nutzten die Gelegenheit und den Anreiz, um ihre Webseite auf den neuesten Stand zu bringen.

Weiterlesen …


(Kommentare: 2)

Monatsinterview mir Fortunat Schmid: «Feierlichkeiten sind immer eine gute Begründung, auch mal Grenzen zu sprengen und Vollgas zu geben – diese Chance haben wir ergriffen»

om - Als Kind nie einem Schachklub beigetreten, holt Fortunat Schmid diese Zeit nun mit seinem Engagement auf. Der Präsident des Schachklubs Chur im Gespräch über «Gehirndrücken» und was man mit einem hemmungslosen, etwas verrückten Team so alles in einem Jubiläumsjahr zustande bringt.

Wie sind Sie zum Schachspiel gekommen und welche Rolle spielt Schach in Ihrem Leben?

Figuren fressen fand ich schon toll, als ich meinem Vater und meinem Grossvater beim Schach zuschaute. Ich habe dann mehrheitlich, fast ausschliesslich, gegen meinen Vater gespielt. Später in der Schule habe ich gegen Mitschüler gespielt und gegen einen kleinen Nova-Taschen-Schachcomputer. Auf das Spielen mit diesem war ich ganz versessen. 

 

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Interview du mois avec Fortunat Schmid: «Les festivités constituent toujours une bonne occasion de dépasser les limites et de se donner à fond. Et nous avons saisi cette chance»

beb - Alors qu’il n’avait jamais rejoint un club d’échecs en tant qu’enfant, Fortunat Schmid rattrape ce temps perdu à travers son engagement. Interviewé par la FSE, le président du Club d’échecs de Coire évoque tout ce que l’on peut entreprendre durant une année de jubilé avec une équipe sans complexe et un peu démente.

Comment êtes-vous arrivé au sport échecs et quel rôle jouent les échecs dans votre vie?

Je trouvais génial de bouffer des pièces, quand je regardais mon père s’adonner aux échecs avec mon grand-père. Puis j’ai joué majoritairement, même presque exclusivement, contre mon père. Plus tard, à l’école, j’ai joué contre des camarades, et contre un petit ordinateur de poche Nova. J’étais complètement mordu par les parties contre lui.

Weiterlesen …


(Kommentare: 1)

Eveiller l’intérêt – Atteindre le grand public – Gagner des membres: Forum de discussion avant l'assemblée des délégués

fn - La Fédération suisse des échecs doit à nouveau déplorer un recul du nombre de membres. Que peut-on faire pour inverser la tendance? Comment les clubs peuvent-ils participer activement? Quelles activités votre club propose-t-il afin de populariser le jeu d’échecs et d’attirer des nouveaux membres?

Weiterlesen …


(Kommentare: 6)

Interesse wecken - Öffentlichkeit erreichen - Mitglieder gewinnen: Diskussionsforum vor der DV

fn - Der Schweizerische Schachbund hat weiterhin einen Rückgang der Mitgliederzahlen zu beklagen. Was kann man dagegen tun? Wie können die Vereine aktiv werden? Welche Aktivitäten unternimmt Ihr Verein, um das Schachspiel populärer zu machen und Mitglieder zu gewinnen? Ein Diskussionsforum am Samstag, 15.6.2019, 10-12 Uhr, im Haus des Sports, Ittigen, Raum Stadion.

Weiterlesen …


YourSwissChess ...

Jugendschach

Bieler Schachfestival: zwei attraktive (und kostenlose!) Jugendturniere am 21. und 27. Juli

ma - Im Rahmen des vom 20. bis 31. Juli im Kongresshaus stattfindenden Bieler Schachfestivals gehen neu zwei eintägige Jugend-Schnellschach-Turniere mit kostenloser Teilnahme über die Bühne.

Am Sonntag, 21. Juli, wird mit Unterstützung durch die Accentus-Stiftung zum ersten Mal ein über sieben Runden à 10 Minuten plus 10 Sekunden führendes U16-Jugend-Teamturnier angeboten. Der Einsatz ist kostenlos, und alle Teilnehmer bekommen ebenfalls gratis ein Mittagessen sowie einen Naturalpreis.

Weiterlesen …


Berner Zebras gewinnen die SJMM – 2½:1½-Finalsieg gegen AGSO

ma - Erstmals seit sechs Jahren geht der Sieg in der Schwei­ze­ri­schen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) wieder in den Kanton Bern.

Die Berner Zebras, ein Kombi-Team aus der SG Schwarz-Weiss Bern, dem SK Bern und der SG Biel, schlugen im Endspiel des parallel zur DV des Schweizerischen Schachbundes (SSB) im Haus des Sports in Ittigen ausgetragenen Top-4-Finalturniers die Aargau/Solothurn-Formation AGSO knapp mit 2½:1½.

Weiterlesen …


U10/U12/U14/U16-Finalturnier in Ittigen: Titel für Gohar Tamrazyan, Lennox Binz, Flavio Rotunno und Lionel Gut

ma - Am Finalturnier der Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 im Haus des Sports in Ittigen holten Gohar Tamrazyan (Erlinsbach/AG/U16), Lennox Binz (Horgen/U14), Flavio Rotunno (Grolley/U12) und Lionel Gut (Hochdorf/LU/U10) die Titel. In keiner der vier Kategorien konnte sich der topgesetzte Spieler durchsetzen.

Für die grösste Überraschung sorgte Gohar Tamrazyan in der Königskategorie. Lediglich als Nummer 10 gestartet, wies sie ihre schärfsten männlichen Konkurrenten in die Schranken. Zwar verlor sie in der 2. Runde gegen Co-Favorit Nicola Ramseyer (Rubigen/5.). Danach gewann sie aber vier Partien in Serie und sicherte ihren Titel in der Schlussrunde mit einem Remis gegen Fabian Frey (Hünenberg See/4.) ab. Dieser wies ebenso wie Fabian Pellicoro (Bern/2.) und Yasin Chennaoui (Degersheim/3.) 5 aus 7 auf, verpasste aber das Podest wegen der schlechteren Buchholz-Punkte.

Weiterlesen …


Finalturnier der Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 in Ittigen (7.–10. Juni): 64 Spieler(innen) im Banne der 64 Felder – 20 Partien live im Internet

ma - Nach einem langen Qualifikationsprozedere mit vier Wochenend-Anlässen findet am kommenden Pfingstwochenende im Haus des Sports in Ittigen das siebenrundige Finalturnier der Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 statt. In allen vier Kategorien stehen jeweils 16 Spieler(innen) am Start.

Drei der vier Vorjahresmeister sind wiederum dabei. Niels Stijve (Villars-sur-Glâne) will seinen Titel bei U14 ebenso verteidigen wie Dorian Asllani (Nyon) bei U12. Der achtjährige Kala Kishan Udipi (Zürich) hätte dies bei U10 auch versuchen können, spielt jedoch heuer in der höheren Altersklasse. FM Noah Fecker (Eggersriet), im vergangenen Jahr U16-Meister, wäre zwar für den U16-Final vorqualifiziert gewesen, verzichten jedoch auf die Titelverteidigung.

Weiterlesen …


22. Juni in Oberägeri: 2. Mädchenschachturnier – neu mit Kategorien U12, U14 und U16

ma - Der Verein ChessMates Zugerland lädt für Samstag, 22. Juni, wiederum zum Mädchenschachturnier in Oberägeri ein. In der ersten Ausgabe des rundum perfekt organisierten Turniers hatten sich im vergangenen Jahr Mädchen der Kategorien U6 bis U10 gemessen. Heuer öffnet ChessMates die Türen auch für die Alterskategorien U12, U14 und U16.

Willkommen sind Spielerinnen jeder Spielstärke. Auch ganz junge Mädchen können hier ihre erste Turniererfahrung machen. Letztes Jahr war die jüngste Teilnehmerin gerade mal fünf Jahre alt. Fortgeschrittene Spielerinnen haben die ausgezeichnete Gelegenheit sich auf die Schweizer Mädchen-Schnellschachmeisterschaft vom 24./25. August in Sargans vorzubereiten.

Weiterlesen …


4. Spieltag in der SJMM: beide NLA-Leader fielen noch auf Rang 3 zurück – Halbfinals Berner Zebras - Sprengschach und Gonzen - AGSO am 15. Juni in Ittigen (live im Internet) – ab neuer Saison vier NLB-Gruppen

ma - Berner Zebras gegen Sprengschach und Gonzen gegen AGSO – so lauten die (überraschenden) Halbfinals in der Schwei¬ze¬ri¬schen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM).

Diese werden – ebenso wie der Final und das Spiel um Platz 3 – am 15. Juni parallel zur Delegiertenversammlung des Schweizerischen Schachbundes im Haus des Sports in Ittigen ausgetragen und auf der SSB-Homepage live übertragen (http://www.swisschess.ch/sjmm-live.html).

Weiterlesen …


Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft U10/U12/U14/U16 in Unterägeri: Titel für Alexia Villanyi, Yongzhe Zhuang, Yola Lorenz und Anahita Job

om - Beim Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft setzten sich in allen vier Kategorien die Topgesetzten durch. Einzig in der Kategorie U10 kam es zu einem Tie-Break.

Alexia Villanyi (Carouge) gewann im erstmals vollrundig ausgetragenen Finalturnier ihre ersten beiden Partien und sicherte sich den Titel der U16-Meisterin am Folgetag mit einem Remis gegen die zweitplatzierte Yulia Avilova (Wallisellen). In der Tabelle folgt mit 1½ Punkten Veronika Kostina (Nyon) vor Zulaikha Fairis (Rheinfelden).

Weiterlesen …


Newsarchiv Jugendschach ...