Top News

Übermorgen Montag beginnt in Magglingen das Quali-Turnier für einen direkten Schweizer Platz im FIDE World Cup

ma - Erstmals seit bald 14 Monaten (Accentus Young Masters in Bad Ragaz im Februar/März 2020) bestreiten ab kommendem Montag Schweizer Cracks wieder ein Over-the-Board-Turnier. Vom 19. bis 25. April kämpfen im Grand Hotel in Magglingen sechs Kaderspieler, welche die Einladung zu diesem Event angenommen haben, um einen direkten Schweizer Platz am FIDE World Cup.

Angeführt wird das Sextett vom amtierenden Schweizer Meister GM Noël Studer (Bern/2579 FIDE-ELO) – vor GM Sebastian Bogner (Zürich/2577), IM Oliver Kurmann (Luzern/2430), IM Gabriel Gähwiler (Neftenbach/2408), IM Fabian Bänziger (Pfäffikon SZ/2400) und FM Noah Fecker (Eggersriet/2308).

Leggi tutto...

Tornei in corso

< Aprile 2021 >
Lun Mar Mer Gio Ven Sab Dom
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Calendario ...

Notizie della Federazione

Il CSS 2021 inizia dopo la pausa estiva – 1° turno alla fine di agosto – termine per le iscrizioni il 1° luglio

ma - La Federazione Scacchistica Svizzera (FSS) ha deciso di posticipare l’inizio del Campionato Svizzero a Squadre (CSS) alla fine di agosto, poiché la situazione del Coronavirus è rimasta pressoché invariata, ma sussiste comunque motivo di speranza grazie alla campagna di vaccinazione in corso. Il termine delle iscrizioni è il 1° luglio.

Inizialmente si prevedeva di svolgere il 1° turno del CSS 2021 alla fine di giugno con la scadenza delle iscrizioni al 30 aprile. Attenersi a questo termine non avrebbe avuto molto senso, nonostante le recenti decisioni di allentamento del Consiglio Federale.

Leggi tutto...


Auftakt zur 1. Online-Amateur-Europameisterschaft – ein Westschweizer Junior im Kategorie-A-Final

ma - Mit der Kategorie A (1000–1400 ELO) begann am Wochenende die von der Europäischen Schachunion (ECU) organisierte und noch bis 28. April dauernde 1. Online-Amateur-Europameisterschaft. Unter den bisher 791 Teilnehmer(inne)n in vier Stärkeklassen befinden sich aktuell auch zehn Schweizer.

Vier von ihnen spielten in der mit 424 Spieler(inne)n grössten Kategorie A – und alle landeten in der Qualifikation vor ihrem Startplatz. Als Bester des Schweizer Quartetts holte der 44-jährige Benoit Caron (Blonay) 4½ Punkte aus acht Runden und kam damit als Startnummer 261 auf Rang 143. Sein 14-jähriger Sohn Gabriel totalisierte 3 Punkte (292. als Nummer 303), der 13-jährige Petros Teubert (Nyon) 4 Punkte (194. als Nummer 377) und der 16-jährige Robin Lechler (Wolfhausen) 3½ Punkte (271. als Nummer 383).

Leggi tutto...


Bieler Schachfestival mit neuem Datum: 24. Juli bis 4. August

ma - Die Vorbereitungsarbeiten für die 54. Ausgabe des Bieler Schachfestivals erfolgen unter Einbezug der Corona-Schutzmassnahmen und werden laufend angepasst. Entschieden wurde bereits, dass der Anlass wegen des FIDE World Cups eine Woche später stattfindet. Zum zweiten Mal wird das Finalturnier der Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft in Biel gespielt (25.–28. Juli).

Wie bereits im letzten Jahr wird man aufgrund der Corona-Pandemie leider erst einige Wochen vor dem Festival wissen, ob es überhaupt und in welcher Form es stattfinden kann. Die Organisatoren können daher im Moment nicht im Detail auf die verschiedenen Turniere und ihre Preisfonds eingehen. Denn es ist möglich, dass die heutigen Prognosen wie 2020 auf den Kopf gestellt werden können.

Leggi tutto...


Zwei attraktive Online-Turniere des Schachklubs Payerne (5 Runden Langzeit) und des Schachclubs Lenzburg (9 Runden Rapid)

ma - Der Schachklub Payerne wagt ein interessantes Experiment und organisiert zwischen dem 15. April und 13. Mai ein für jedermann/jedefrau offenes und kostenloses fünfrundiges Online-Turnier mit langer Bedenkzeit. Es ist das erste Open dieser Art in der Schweiz, nachdem die Nordwestschweizer Senioren und die Schweizer Schach Senioren für ihre Mitglieder bereits Langzeit-Events auf der Lichess-Plattform angeboten haben.

Das Payerne-Turnier wird an fünf Donnerstagabenden (15. April/22. April/29. April/6. Mai/13. Mai) jeweils um 19 Uhr nach Schweizer System auf der Tornelo-Plattform ausgetragen. In gegenseitigem Einvernehmen ist es erlaubt, die Partien auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Leggi tutto...


Das Bundesturnier in Winterthur ist abgesagt – Optionen für «Bundesturnier light» in der zweiten Jahreshälfte werden geprüft

ma - Das vom 13. bis 16. Mai aus Anlass des 175-Jahr-Jubiläums der Schachgesellschaft Winterthur in Winterthur vorgesehene Bundesturnier findet nicht statt. Bereits das letztjährige Bundesturnier in Luzern/Hergiswil musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Ursprünglich war geplant, dass die Winterhurer Organisatoren ihren definitiven Entscheid am 14. April fällen. Nach der jüngsten Sitzung des Organisationskomitees entschieden sie sich jedoch angesichts der unverändert kritischen epidemiologischen Lage, jetzt schon die Reissleine zu ziehen. «Wir hätten vom Kanton Zürich ohnehin keine Genehmigung für den Anlass bekommen», sagt OK-Präsident René Hirzel.

Leggi tutto...


European Online Club Cup: CE Genève und SG Zürich verpassen die Playoffs

ma - Der amtierende Schweizer Meister CE Genève und die SG Zürich (Vierter der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft 2019) verpassten beim European Online Club Cup die anvisierten Playoffs und damit dem Sprung in die Top 18. Die Genfer wurden in ihrer Zehner-Gruppe mit 13 Punkten Vierte, die Zürcher mit nur 5 Punkten Achte. Um in die nächste Runde zu gelangen, wäre Rang 2 nötig gewesen.

Der in der Gruppe B hinter Novy Bor (Tsch) und dem Hamburger Schachklub 1830 (D) – gegen die beiden Gruppenersten setzte es zwei Niederlagen ab – als Nummer 3 gestarteten CE Genève wurden weitere Punktverluste gegen ELO-schwächere Teams zum Verhängnis.

Leggi tutto...


CE Genève und SG Zürich vertreten die Schweiz am European Online Club Cup (27.–31. März)

ma - Mit dem amtierenden Schweizer Meister CE Genève und der SG Zürich (Vierter der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft 2019) spielen auch zwei Schweizer Spitzenklubs beim European Online Club Cup mit. Der von der Europäischen Schachunion (ECU) organisierte, an vier Brettern ausgetragene Event geht vom 27. bis 31. März auf der Tornelo-Plattform über die Bühne.

CE Genève spielt mit den fünf Grossmeistern Romain Edouard, Robert Fontaine, Jean-Noël Riff, Andrei Sokolow und Gilles Miralles sowie IM Clovis Vernay. Die SG Zürich ist mit GM Christian Bauer, GM Yannick Pelletier, Anthony Petkidis und FM Daniel Fischer am Start.

Leggi tutto...


Archivio notizie FSS ...

YourSwissChess

(12 commenti)

Spielen Sie Online-Schach – alle offenen Klubturniere auf einen Blick!

ma - Auch wenn viele Schweizer Klubs – mit gewissen Einschränkungen – wieder zum Nahschach-Betrieb zurückgekehrt sind, haben Online-Turniere gerade in der jetzigen kalten Jahreszeit nichts von ihrer Popularität verloren.

«Im Gegensatz zu allen anderen Sportlern haben wir Schachspieler die einmalige Möglichkeit, unser Hobby auch online auszuüben», sagt Peter A. Wyss, Zentralpräsident des Schweizerischen Schachbundes (SSB). So stehen denn auch neben der jeden zweiten Dienstagabend stattfindenden Swiss Team Battle zahlreiche von Klubs organisierte Online-Turniere auf dem Programm.

Leggi tutto...


(2 commenti)

Jouez aux échecs en ligne – Tous les tournois des clubs ouverts à tous en un coup d’oeil

beb - Bien que certains clubs en Suisse aient réintroduit les parties devant l’échiquier, en observant les prescriptions de sécurité, les tournois en ligne n’ont rien perdu de leur popularité durant cette saison froide.

«Contrairement à tous les autres sportifs, avons la possibilité d’exercer notre hobby en ligne», souligne le Président central de la Fédération suisse des échecs, Peter A. Wyss. Ainsi, en plus de la Swiss Team Battle qui a lieu tous les deux mardis, de nombreux clubs ont inscrit des tournois en ligne à leur programme.

Leggi tutto...


(1 commenti)

Un psychologue belge a analysé la série «The Queen’s Gambit»

ma - Le professeur de psychologie David Bertrand, de la Haute Ecole de Bruxelles, diffuse régulièrement des vidéos de vulgarisation sur des thèmes psychologiques. Sa dernière production porte sur «Le Jeu de la Dame» («The Queen’s Gambit»).

A n’en pas douter, l’analyse du Professeur Bertrand secoue le cocotier et suscite la discussion. Peut-on faire un parallèle entre les échecs et la folie (à l’exemple de Bobby Fischer)? La pratique du jeu peut-elle mener à une forme d’addiction tout comme l’alcool ou la drogue?

Leggi tutto...


(2 commenti)

Ein interessanter Schach-Artikel in der «Schweizer Familie»

ma - Dank der erfolgreichen Netflix-Serie «The Queen’s Gambit» war Schach in den vergangenen Monaten in zahlreichen elektronischen und Printmedien der Schweiz präsent. In der aktuellen Ausgabe der «Schweizer Familie» finden Sie einen besonders gelungenen Artikel über das königliche Spiel.

Auf sieben mit zahlreichen Bildern attraktiv gestalteten Seiten stellt die für das Ressort «Schöner Leben» zuständige Redaktorin Nicole Tabanyi unter dem Titel «Zug um Zug ins Abenteuer» den Leser(inne)n die verschiedensten Facetten des Schachs vor. Historische und kulturelle Aspekte werden dabei ebenso beleuchtet wie die Bedeutung des Schachspiels im Familienkreis.

Leggi tutto...


(2 commenti)

L’Ecole d’échecs de Fribourg a ouvert ses portes

beb - La vague d’intérêt pour les échecs suscitée par «The Queen’s Gambit» et l’assouplissement des mesures de protection pour les enfants ont permis à l’Ecole d’échecs de Fribourg d’ouvrir ses portes. Les mardi 23 et mercredi 24 mars, onze enfants sont venus suivre les cours donnés par Thierry Bonferroni et Bernard Bovigny.

Prévu d’abord en septembre 2020, le lancement de l’Ecole d’échecs de Fribourg (EEFR) a été reporté en raison de la pandémie du coronavirus et des difficultés de trouver un local. Le responsable didactique Jean-Pierre Dorand et le directeur Bernard Bovigny travaillaient depuis plus d’une année au lancement de ce projet, avec le soutien de l’Ecole d’échecs de la Broye à Payerne et de son directeur David Monnier.

Leggi tutto...


(0 commenti)

Die Ecole d’échecs de Fribourg öffnete ihre Türen

ma - Die hohen Wellen, welche die Netflix-Serie «The Queen’s Gambit» warfen, und die Lockerung der Corona-Schutzmassnahmen für Kinder ermöglichten es der Ecole d’échecs de Fribourg (EEFR), ihre Türen zu öffnen. Am 23. und 24. März kamen elf Kinder, um den Unterricht von Thierry Bonferroni und Bernard Bovigny zu verfolgen.

Der ursprünglich für September 2020 geplante Start der EEFR wurde wegen der Corona-Pandemie und Schwierigkeiten bei der Suche nach einem Standort verschoben. Der didaktische Leiter Jean-Pierre Dorand und der Direktor Bernard Bovigny hatten mehr als ein Jahr lang daran gearbeitet, dieses Projekt auf den Weg zu bringen – unterstützt von der Ecole d'échecs de la Broye in Payerne und ihrem Direktor David Monnier.

Leggi tutto...


(0 commenti)

Online - Formation continue pour moniteur/monitrice juniors

cz - Le 28 avril, nous débutons une série de deux modules de formation continue pour nos moniteurs juniors francophones. Le premier thème, « Donner des cours en ligne », sera présenté les 28 avril et 5 mai, à chaque fois entre 19:00 et 20:30. Le premier soir, FM Vincent Riff introduira les différentes méthodes et sites pour donner un cours. Le deuxième soir, le cours s’articulera autour de la question centrale «Comment organiser efficacement un cours sur internet».

Leggi tutto...


YourSwissChess ...

Scacchi-juniori

SJEM nur mit drei Quali-Turnieren – so führt der Weg in den Final

ma - Wegen der Corona-Pandemie können für die diesjährige Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) U10/U12/U14/U16 nur drei statt wie üblich vier Quali-Turniere ausgetragen werden. Die Jugendturnierkommission (JTK) des Schweizerischen Schachbundes (SSB) hat deshalb die Kriterien für die Finalturnier-Qualifikation modifiziert. Insbesondere haben auch Spieler(innen), die nur zwei Turniere spielen können/konnten, eine Chance auf die Teilnahme im Finalturnier.

Um die 16 Finalturnier-Teilnehmer(innen) pro Altersklasse zu ermitteln, werden alle drei Quali-Turniere in Prangins, Payerne und Zürich gewertet. Im Gegensatz zu normalen Jahren, in denen jeweils vier Quali-Turniere auf dem Programm stehen, gibt es heuer kein Streichresultat. Pro Kategorie sind die drei Quali-Turnier-Sieger direkt fürs Finalturnier qualifiziert – ebenso wie die auf den Rängen 4 bis 12 der Gesamtwertung liegenden Spieler(innen). Für die vier restlichen Plätze vergibt die JTK nach dem Zürich-Turnier in Absprache mit SSB-Junioren-Nationalcoach Vincent Riff Wildcards.

Leggi tutto...


Quali-Turnier U10/U12/U14/U16 in Payerne: Siege für die Kostov-Brüder, Kala Kishan Udipi und Maximilian Pfaltz

ma - Beim zweiten Quali-Turnier der Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) U10/U12/U14/U16 in Payerne gingen die Siege an die in Versoix wohnhaften Gebrüder Deyan Samuil (U16) und Kiril Kostov (U14) sowie an die beiden aus Zürich stammenden Kala Kishan Udipi (U12) und Maximilian Pfaltz (U10). Der erste Nachwuchs-Event an Brettern in der Schweiz seit mehreren Monaten sah total 216 Spieler(innen) am Start und fand unter strengen Corona-Schutzbestimmungen statt.

Der für CE Genève spielende, beim Weltschachbund FIDE für Bulgarien gemeldete und damit für den Schweizer-Meister-Titel nicht in Frage kommende Deyan Samuil Kostov dominierte die Königsklasse mit 40 Teilnehmern nach Belieben. Er holte als einziger Spieler aller vier Kategorien 7 Punkte aus sieben Partien und verwies Seyed Arvin Kasipour Azbari (Ennetturgi), der bei der FIDE für den Iran gemeldet ist und ebenfalls nicht Schweizer Meister werden kann, um anderthalb sowie Matthias Mattenberger (Emmenbrücke) um zwei Punkte auf die Ehrenplätze.

Leggi tutto...


Start am 8. April: Regionen-Team-Battle für Schweizer Mädchen und Frauen

ma - Online-Team-Wettbewerbe (die jeden zweiten Dienstagabend stattfindende Swiss Team Battle lässt grüssen!) erfreuen sich grosser Beliebtheit. Neu gibt es in der Schweiz auch einen Mannschafts-Event ausschliesslich für Mädchen und Frauen.

Startschuss ist am 8. April, gespielt wird von 18.30 bis 20 Uhr im Arena-Modus auf der Lichess-Plattform mit einer Bedenkzeit von 5 Minuten plus 3 Sekunden. Die folgenden Runden finden jeweils zur gleichen Zeit jeden 8. Tag im Monat statt.

Leggi tutto...


Das Quali-Turnier U10/U12/U14/U16 in Payerne vom kommenden Wochenende findet definitiv statt!

ma - Nachdem die Waadtländer Behörden endgültig grünes Licht gegeben haben, geht das Quali-Turnier U10/U12/U14/U16 in Payerne am kommenden Wochenende plangemäss – allerdings ohne Open – über die Bühne. Gespielt wird in der Halle des Fêtes an der Avenue du Stade.

Allerdings gelten für das zweite Quali-Turnier der Schweizerischen Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) U10/U12/U14/U16 nach Prangins im vergangenen September wegen der Corona-Pandemie strenge Auflagen für die Teilnehmer, Eltern, Begleiter und Trainer.

Leggi tutto...


Schweizer Jugend-Rapid-Meisterschaft online: Titel für Yasin Chennaoui, Gavin Zweifel, Dorian Asllani, Lionel Gut und Mihaly Köhalmi-Szabo

ma - Bei der wegen der Corona-Pandemie online auf der Turnierplattform Tornelo ausgetragenen Schweizer Jugend-Rapid-Meisterschaft gingen die fünf Titel an Yasin Chennaoui (U20), Gavin Zweifel (U16), Dorian Asllani (U14), Lionel Gut (U12) und Mihaly Köhalmi-Szabo (U10).

In der Königsklasse U20 (17 Teilnehmer), in der wegen der parallel laufenden Schlussrunde des Swiss Young Masters in Bad Ragaz (siehe Top-News) mehrere Cracks fehlten, setzte sich der für den Schachklub St. Gallen spielende Yasin Chennaoui (Degersheim/6 Punkte) durch – allerdings nur knapp vor den beiden je 5½ Punkte aufweisenden Fabian Frey (Hünenberg See) und Jakob Brüssow (Zürich).

Leggi tutto...


Übermorgen Sonntag: Schweizer Jugend-Rapid-Meisterschaft online und mit deutschen und französischen Live-Kommentaren

ma - Üblicherweise findet die in den fünf Kategorien U10/U12/U14/U16/U20 ausgetragene Schweizer Jugend-Rapid-Meisterschaft im Haus des Sports in Ittigen statt. Wegen der Corona-Pandemie wird sie jedoch übermorgen Sonntag als Online-Event auf der Turnierplattform Tornelo ausgetragen.

Ab 10.30 Uhr kämpfen rund 130 Junior(inn)en um die fünf Schweizer-Meister-Titel. In jeder Kategorie werden sieben Runden nach Schweizer System gespielt. Die Bedenkzeit beträgt 10 Minuten plus 10 Sekunden.

Leggi tutto...


Jugend-Team-Turnier Therwil goes online again

ma - Wie schon 2020 findet auch das diesjährige Therwiler Jugend-Team-Turnier (JTTT) am Sonntag, 9. Mai, 10–12 Uhr, wegen der Corona-Pandemie online auf der Lichess-Plattform statt.

Gespielt wird an diesem vom Schachclub Therwil zum 39. Mal organisierten Traditionsanlass, einem der ältesten und grössten Jugendschachturniere der Schweiz, wiederum in drei Kategorien: U10, U13 und U18. Bei U10 werden die besten sieben Spieler(innen) eines Teams gewertet, bei U13 die besten fünf, bei U18 die besten drei.

Leggi tutto...


Archivio notizie scacchi-juniori ...

Top News

Übermorgen Montag beginnt in Magglingen das Quali-Turnier für einen direkten Schweizer Platz im FIDE World Cup

ma - Erstmals seit bald 14 Monaten (Accentus Young Masters in Bad Ragaz im Februar/März 2020) bestreiten ab kommendem Montag Schweizer Cracks wieder ein Over-the-Board-Turnier. Vom 19. bis 25. April kämpfen im Grand Hotel in Magglingen sechs Kaderspieler, welche die Einladung zu diesem Event angenommen haben, um einen direkten Schweizer Platz am FIDE World Cup.

Angeführt wird das Sextett vom amtierenden Schweizer Meister GM Noël Studer (Bern/2579 FIDE-ELO) – vor GM Sebastian Bogner (Zürich/2577), IM Oliver Kurmann (Luzern/2430), IM Gabriel Gähwiler (Neftenbach/2408), IM Fabian Bänziger (Pfäffikon SZ/2400) und FM Noah Fecker (Eggersriet/2308).

Leggi tutto...

Tornei in corso

CSSQ     CSG     CSGSQ     TC     CSI     TF

< Aprile 2021 >
Lun Mar Mer Gio Ven Sab Dom
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Calendario ...

Notizie della Federazione

Il CSS 2021 inizia dopo la pausa estiva – 1° turno alla fine di agosto – termine per le iscrizioni il 1° luglio

ma - La Federazione Scacchistica Svizzera (FSS) ha deciso di posticipare l’inizio del Campionato Svizzero a Squadre (CSS) alla fine di agosto, poiché la situazione del Coronavirus è rimasta pressoché invariata, ma sussiste comunque motivo di speranza grazie alla campagna di vaccinazione in corso. Il termine delle iscrizioni è il 1° luglio.

Inizialmente si prevedeva di svolgere il 1° turno del CSS 2021 alla fine di giugno con la scadenza delle iscrizioni al 30 aprile. Attenersi a questo termine non avrebbe avuto molto senso, nonostante le recenti decisioni di allentamento del Consiglio Federale.

Leggi tutto...


Auftakt zur 1. Online-Amateur-Europameisterschaft – ein Westschweizer Junior im Kategorie-A-Final

ma - Mit der Kategorie A (1000–1400 ELO) begann am Wochenende die von der Europäischen Schachunion (ECU) organisierte und noch bis 28. April dauernde 1. Online-Amateur-Europameisterschaft. Unter den bisher 791 Teilnehmer(inne)n in vier Stärkeklassen befinden sich aktuell auch zehn Schweizer.

Vier von ihnen spielten in der mit 424 Spieler(inne)n grössten Kategorie A – und alle landeten in der Qualifikation vor ihrem Startplatz. Als Bester des Schweizer Quartetts holte der 44-jährige Benoit Caron (Blonay) 4½ Punkte aus acht Runden und kam damit als Startnummer 261 auf Rang 143. Sein 14-jähriger Sohn Gabriel totalisierte 3 Punkte (292. als Nummer 303), der 13-jährige Petros Teubert (Nyon) 4 Punkte (194. als Nummer 377) und der 16-jährige Robin Lechler (Wolfhausen) 3½ Punkte (271. als Nummer 383).

Leggi tutto...


Bieler Schachfestival mit neuem Datum: 24. Juli bis 4. August

ma - Die Vorbereitungsarbeiten für die 54. Ausgabe des Bieler Schachfestivals erfolgen unter Einbezug der Corona-Schutzmassnahmen und werden laufend angepasst. Entschieden wurde bereits, dass der Anlass wegen des FIDE World Cups eine Woche später stattfindet. Zum zweiten Mal wird das Finalturnier der Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft in Biel gespielt (25.–28. Juli).

Wie bereits im letzten Jahr wird man aufgrund der Corona-Pandemie leider erst einige Wochen vor dem Festival wissen, ob es überhaupt und in welcher Form es stattfinden kann. Die Organisatoren können daher im Moment nicht im Detail auf die verschiedenen Turniere und ihre Preisfonds eingehen. Denn es ist möglich, dass die heutigen Prognosen wie 2020 auf den Kopf gestellt werden können.

Leggi tutto...


Zwei attraktive Online-Turniere des Schachklubs Payerne (5 Runden Langzeit) und des Schachclubs Lenzburg (9 Runden Rapid)

ma - Der Schachklub Payerne wagt ein interessantes Experiment und organisiert zwischen dem 15. April und 13. Mai ein für jedermann/jedefrau offenes und kostenloses fünfrundiges Online-Turnier mit langer Bedenkzeit. Es ist das erste Open dieser Art in der Schweiz, nachdem die Nordwestschweizer Senioren und die Schweizer Schach Senioren für ihre Mitglieder bereits Langzeit-Events auf der Lichess-Plattform angeboten haben.

Das Payerne-Turnier wird an fünf Donnerstagabenden (15. April/22. April/29. April/6. Mai/13. Mai) jeweils um 19 Uhr nach Schweizer System auf der Tornelo-Plattform ausgetragen. In gegenseitigem Einvernehmen ist es erlaubt, die Partien auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Leggi tutto...


Das Bundesturnier in Winterthur ist abgesagt – Optionen für «Bundesturnier light» in der zweiten Jahreshälfte werden geprüft

ma - Das vom 13. bis 16. Mai aus Anlass des 175-Jahr-Jubiläums der Schachgesellschaft Winterthur in Winterthur vorgesehene Bundesturnier findet nicht statt. Bereits das letztjährige Bundesturnier in Luzern/Hergiswil musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Ursprünglich war geplant, dass die Winterhurer Organisatoren ihren definitiven Entscheid am 14. April fällen. Nach der jüngsten Sitzung des Organisationskomitees entschieden sie sich jedoch angesichts der unverändert kritischen epidemiologischen Lage, jetzt schon die Reissleine zu ziehen. «Wir hätten vom Kanton Zürich ohnehin keine Genehmigung für den Anlass bekommen», sagt OK-Präsident René Hirzel.

Leggi tutto...


European Online Club Cup: CE Genève und SG Zürich verpassen die Playoffs

ma - Der amtierende Schweizer Meister CE Genève und die SG Zürich (Vierter der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft 2019) verpassten beim European Online Club Cup die anvisierten Playoffs und damit dem Sprung in die Top 18. Die Genfer wurden in ihrer Zehner-Gruppe mit 13 Punkten Vierte, die Zürcher mit nur 5 Punkten Achte. Um in die nächste Runde zu gelangen, wäre Rang 2 nötig gewesen.

Der in der Gruppe B hinter Novy Bor (Tsch) und dem Hamburger Schachklub 1830 (D) – gegen die beiden Gruppenersten setzte es zwei Niederlagen ab – als Nummer 3 gestarteten CE Genève wurden weitere Punktverluste gegen ELO-schwächere Teams zum Verhängnis.

Leggi tutto...


CE Genève und SG Zürich vertreten die Schweiz am European Online Club Cup (27.–31. März)

ma - Mit dem amtierenden Schweizer Meister CE Genève und der SG Zürich (Vierter der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft 2019) spielen auch zwei Schweizer Spitzenklubs beim European Online Club Cup mit. Der von der Europäischen Schachunion (ECU) organisierte, an vier Brettern ausgetragene Event geht vom 27. bis 31. März auf der Tornelo-Plattform über die Bühne.

CE Genève spielt mit den fünf Grossmeistern Romain Edouard, Robert Fontaine, Jean-Noël Riff, Andrei Sokolow und Gilles Miralles sowie IM Clovis Vernay. Die SG Zürich ist mit GM Christian Bauer, GM Yannick Pelletier, Anthony Petkidis und FM Daniel Fischer am Start.

Leggi tutto...


Archivio notizie FSS ...

YourSwissChess

(12 commenti)

Spielen Sie Online-Schach – alle offenen Klubturniere auf einen Blick!

ma - Auch wenn viele Schweizer Klubs – mit gewissen Einschränkungen – wieder zum Nahschach-Betrieb zurückgekehrt sind, haben Online-Turniere gerade in der jetzigen kalten Jahreszeit nichts von ihrer Popularität verloren.

«Im Gegensatz zu allen anderen Sportlern haben wir Schachspieler die einmalige Möglichkeit, unser Hobby auch online auszuüben», sagt Peter A. Wyss, Zentralpräsident des Schweizerischen Schachbundes (SSB). So stehen denn auch neben der jeden zweiten Dienstagabend stattfindenden Swiss Team Battle zahlreiche von Klubs organisierte Online-Turniere auf dem Programm.

Leggi tutto...


(2 commenti)

Jouez aux échecs en ligne – Tous les tournois des clubs ouverts à tous en un coup d’oeil

beb - Bien que certains clubs en Suisse aient réintroduit les parties devant l’échiquier, en observant les prescriptions de sécurité, les tournois en ligne n’ont rien perdu de leur popularité durant cette saison froide.

«Contrairement à tous les autres sportifs, avons la possibilité d’exercer notre hobby en ligne», souligne le Président central de la Fédération suisse des échecs, Peter A. Wyss. Ainsi, en plus de la Swiss Team Battle qui a lieu tous les deux mardis, de nombreux clubs ont inscrit des tournois en ligne à leur programme.

Leggi tutto...


(1 commenti)

Un psychologue belge a analysé la série «The Queen’s Gambit»

ma - Le professeur de psychologie David Bertrand, de la Haute Ecole de Bruxelles, diffuse régulièrement des vidéos de vulgarisation sur des thèmes psychologiques. Sa dernière production porte sur «Le Jeu de la Dame» («The Queen’s Gambit»).

A n’en pas douter, l’analyse du Professeur Bertrand secoue le cocotier et suscite la discussion. Peut-on faire un parallèle entre les échecs et la folie (à l’exemple de Bobby Fischer)? La pratique du jeu peut-elle mener à une forme d’addiction tout comme l’alcool ou la drogue?

Leggi tutto...


(2 commenti)

Ein interessanter Schach-Artikel in der «Schweizer Familie»

ma - Dank der erfolgreichen Netflix-Serie «The Queen’s Gambit» war Schach in den vergangenen Monaten in zahlreichen elektronischen und Printmedien der Schweiz präsent. In der aktuellen Ausgabe der «Schweizer Familie» finden Sie einen besonders gelungenen Artikel über das königliche Spiel.

Auf sieben mit zahlreichen Bildern attraktiv gestalteten Seiten stellt die für das Ressort «Schöner Leben» zuständige Redaktorin Nicole Tabanyi unter dem Titel «Zug um Zug ins Abenteuer» den Leser(inne)n die verschiedensten Facetten des Schachs vor. Historische und kulturelle Aspekte werden dabei ebenso beleuchtet wie die Bedeutung des Schachspiels im Familienkreis.

Leggi tutto...


(2 commenti)

L’Ecole d’échecs de Fribourg a ouvert ses portes

beb - La vague d’intérêt pour les échecs suscitée par «The Queen’s Gambit» et l’assouplissement des mesures de protection pour les enfants ont permis à l’Ecole d’échecs de Fribourg d’ouvrir ses portes. Les mardi 23 et mercredi 24 mars, onze enfants sont venus suivre les cours donnés par Thierry Bonferroni et Bernard Bovigny.

Prévu d’abord en septembre 2020, le lancement de l’Ecole d’échecs de Fribourg (EEFR) a été reporté en raison de la pandémie du coronavirus et des difficultés de trouver un local. Le responsable didactique Jean-Pierre Dorand et le directeur Bernard Bovigny travaillaient depuis plus d’une année au lancement de ce projet, avec le soutien de l’Ecole d’échecs de la Broye à Payerne et de son directeur David Monnier.

Leggi tutto...


(0 commenti)

Die Ecole d’échecs de Fribourg öffnete ihre Türen

ma - Die hohen Wellen, welche die Netflix-Serie «The Queen’s Gambit» warfen, und die Lockerung der Corona-Schutzmassnahmen für Kinder ermöglichten es der Ecole d’échecs de Fribourg (EEFR), ihre Türen zu öffnen. Am 23. und 24. März kamen elf Kinder, um den Unterricht von Thierry Bonferroni und Bernard Bovigny zu verfolgen.

Der ursprünglich für September 2020 geplante Start der EEFR wurde wegen der Corona-Pandemie und Schwierigkeiten bei der Suche nach einem Standort verschoben. Der didaktische Leiter Jean-Pierre Dorand und der Direktor Bernard Bovigny hatten mehr als ein Jahr lang daran gearbeitet, dieses Projekt auf den Weg zu bringen – unterstützt von der Ecole d'échecs de la Broye in Payerne und ihrem Direktor David Monnier.

Leggi tutto...


(0 commenti)

Online - Formation continue pour moniteur/monitrice juniors

cz - Le 28 avril, nous débutons une série de deux modules de formation continue pour nos moniteurs juniors francophones. Le premier thème, « Donner des cours en ligne », sera présenté les 28 avril et 5 mai, à chaque fois entre 19:00 et 20:30. Le premier soir, FM Vincent Riff introduira les différentes méthodes et sites pour donner un cours. Le deuxième soir, le cours s’articulera autour de la question centrale «Comment organiser efficacement un cours sur internet».

Leggi tutto...


YourSwissChess ...

Scacchi-juniori

SJEM nur mit drei Quali-Turnieren – so führt der Weg in den Final

ma - Wegen der Corona-Pandemie können für die diesjährige Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) U10/U12/U14/U16 nur drei statt wie üblich vier Quali-Turniere ausgetragen werden. Die Jugendturnierkommission (JTK) des Schweizerischen Schachbundes (SSB) hat deshalb die Kriterien für die Finalturnier-Qualifikation modifiziert. Insbesondere haben auch Spieler(innen), die nur zwei Turniere spielen können/konnten, eine Chance auf die Teilnahme im Finalturnier.

Um die 16 Finalturnier-Teilnehmer(innen) pro Altersklasse zu ermitteln, werden alle drei Quali-Turniere in Prangins, Payerne und Zürich gewertet. Im Gegensatz zu normalen Jahren, in denen jeweils vier Quali-Turniere auf dem Programm stehen, gibt es heuer kein Streichresultat. Pro Kategorie sind die drei Quali-Turnier-Sieger direkt fürs Finalturnier qualifiziert – ebenso wie die auf den Rängen 4 bis 12 der Gesamtwertung liegenden Spieler(innen). Für die vier restlichen Plätze vergibt die JTK nach dem Zürich-Turnier in Absprache mit SSB-Junioren-Nationalcoach Vincent Riff Wildcards.

Leggi tutto...


Quali-Turnier U10/U12/U14/U16 in Payerne: Siege für die Kostov-Brüder, Kala Kishan Udipi und Maximilian Pfaltz

ma - Beim zweiten Quali-Turnier der Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) U10/U12/U14/U16 in Payerne gingen die Siege an die in Versoix wohnhaften Gebrüder Deyan Samuil (U16) und Kiril Kostov (U14) sowie an die beiden aus Zürich stammenden Kala Kishan Udipi (U12) und Maximilian Pfaltz (U10). Der erste Nachwuchs-Event an Brettern in der Schweiz seit mehreren Monaten sah total 216 Spieler(innen) am Start und fand unter strengen Corona-Schutzbestimmungen statt.

Der für CE Genève spielende, beim Weltschachbund FIDE für Bulgarien gemeldete und damit für den Schweizer-Meister-Titel nicht in Frage kommende Deyan Samuil Kostov dominierte die Königsklasse mit 40 Teilnehmern nach Belieben. Er holte als einziger Spieler aller vier Kategorien 7 Punkte aus sieben Partien und verwies Seyed Arvin Kasipour Azbari (Ennetturgi), der bei der FIDE für den Iran gemeldet ist und ebenfalls nicht Schweizer Meister werden kann, um anderthalb sowie Matthias Mattenberger (Emmenbrücke) um zwei Punkte auf die Ehrenplätze.

Leggi tutto...


Start am 8. April: Regionen-Team-Battle für Schweizer Mädchen und Frauen

ma - Online-Team-Wettbewerbe (die jeden zweiten Dienstagabend stattfindende Swiss Team Battle lässt grüssen!) erfreuen sich grosser Beliebtheit. Neu gibt es in der Schweiz auch einen Mannschafts-Event ausschliesslich für Mädchen und Frauen.

Startschuss ist am 8. April, gespielt wird von 18.30 bis 20 Uhr im Arena-Modus auf der Lichess-Plattform mit einer Bedenkzeit von 5 Minuten plus 3 Sekunden. Die folgenden Runden finden jeweils zur gleichen Zeit jeden 8. Tag im Monat statt.

Leggi tutto...


Das Quali-Turnier U10/U12/U14/U16 in Payerne vom kommenden Wochenende findet definitiv statt!

ma - Nachdem die Waadtländer Behörden endgültig grünes Licht gegeben haben, geht das Quali-Turnier U10/U12/U14/U16 in Payerne am kommenden Wochenende plangemäss – allerdings ohne Open – über die Bühne. Gespielt wird in der Halle des Fêtes an der Avenue du Stade.

Allerdings gelten für das zweite Quali-Turnier der Schweizerischen Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) U10/U12/U14/U16 nach Prangins im vergangenen September wegen der Corona-Pandemie strenge Auflagen für die Teilnehmer, Eltern, Begleiter und Trainer.

Leggi tutto...


Schweizer Jugend-Rapid-Meisterschaft online: Titel für Yasin Chennaoui, Gavin Zweifel, Dorian Asllani, Lionel Gut und Mihaly Köhalmi-Szabo

ma - Bei der wegen der Corona-Pandemie online auf der Turnierplattform Tornelo ausgetragenen Schweizer Jugend-Rapid-Meisterschaft gingen die fünf Titel an Yasin Chennaoui (U20), Gavin Zweifel (U16), Dorian Asllani (U14), Lionel Gut (U12) und Mihaly Köhalmi-Szabo (U10).

In der Königsklasse U20 (17 Teilnehmer), in der wegen der parallel laufenden Schlussrunde des Swiss Young Masters in Bad Ragaz (siehe Top-News) mehrere Cracks fehlten, setzte sich der für den Schachklub St. Gallen spielende Yasin Chennaoui (Degersheim/6 Punkte) durch – allerdings nur knapp vor den beiden je 5½ Punkte aufweisenden Fabian Frey (Hünenberg See) und Jakob Brüssow (Zürich).

Leggi tutto...


Übermorgen Sonntag: Schweizer Jugend-Rapid-Meisterschaft online und mit deutschen und französischen Live-Kommentaren

ma - Üblicherweise findet die in den fünf Kategorien U10/U12/U14/U16/U20 ausgetragene Schweizer Jugend-Rapid-Meisterschaft im Haus des Sports in Ittigen statt. Wegen der Corona-Pandemie wird sie jedoch übermorgen Sonntag als Online-Event auf der Turnierplattform Tornelo ausgetragen.

Ab 10.30 Uhr kämpfen rund 130 Junior(inn)en um die fünf Schweizer-Meister-Titel. In jeder Kategorie werden sieben Runden nach Schweizer System gespielt. Die Bedenkzeit beträgt 10 Minuten plus 10 Sekunden.

Leggi tutto...


Jugend-Team-Turnier Therwil goes online again

ma - Wie schon 2020 findet auch das diesjährige Therwiler Jugend-Team-Turnier (JTTT) am Sonntag, 9. Mai, 10–12 Uhr, wegen der Corona-Pandemie online auf der Lichess-Plattform statt.

Gespielt wird an diesem vom Schachclub Therwil zum 39. Mal organisierten Traditionsanlass, einem der ältesten und grössten Jugendschachturniere der Schweiz, wiederum in drei Kategorien: U10, U13 und U18. Bei U10 werden die besten sieben Spieler(innen) eines Teams gewertet, bei U13 die besten fünf, bei U18 die besten drei.

Leggi tutto...


Archivio notizie scacchi-juniori ...