Top News

SMM: am kommenden Sonntag Nationalliga-B-Spitzenkampf Payerne - Schwarz-Weiss Bern live auf der SSB-Homepage

ma - Weil die Nationalliga A wegen des am nächsten Montag beginnenden Mitropa-Cups im slowenischen Radenci  pausiert, richtete sich der Hauptfokus in der 4. Runde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) ganz auf die Nationalliga B – und hier insbesondere auf den Spitzenkampf zwischen Payerne und Schwarz-Weiss Bern.

Der Match zwischen den beiden verlustpunktfreien Teams in der Westgruppe wird am kommenden Sonntag ab 12.30 Uhr live auf der SSB-Homepage übertragen (http://www.swisschess.ch/smm-live.html

Leggi tutto...

Tornei in corso

< Maggio 2019 >
Lun Mar Mer Gio Ven Sab Dom
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Calendario ...

Notizie della Federazione

Start zum Team-Cup 2019/20 – Sechzehntelfinals am 16. Juni

ma - Von den 44 für den Team-Cup 2019/20 angemeldeten Mann­schaf­ten (eine weniger als vor Jah­res­frist) mussten deren 24 die 1. Runde spielen.

Zu den prominentesten Opfern des Startdurchgangs gehören Birseck Nemet und die Schweizer Fernschachvereinigung. Die Baselbieter, Team-Cup-Sieger 1973, 1974, 1976 und 2011, mussten sich Therwil Miraculix nach einem 2:2-Unentschieden wegen der Niederlage am zweiten Brett geschlagen geben. Die Fernschachspieler, Finalist 2017, verloren trotz eines Siegs von Gregor Haag am ersten Brett gegen die starke Berner Formation Konrad Tönz 1½:2½.

Leggi tutto...


Neubesetzung der Stelle als SSB-Geschäftsführer

om - Der Zentralvorstand des Schweizerischen Schachbundes hat an seiner letzten Sitzung beschlossen, die frei werdende Stelle als SSB-Geschäftsführer auszuschreiben.

Im Zuge des Weggangs von Maurice Gisler sucht der Schweizerische Schachbund eine motivierte Persönlichkeit für die Stelle des SSB-Geschäftsführers ab 1. September 2019 oder nach Vereinbarung.

Details zur Stelle

Arbeitspensum: ca. 60%

Arbeitsort: Haus des Sports, Talgut-Zentrum 27, 3063 Ittigen

Stellenantritt: 1. September oder nach Vereinbarung

Hauptaufgaben

Details zur Stelle

Arbeitspensum: ca. 60%

Arbeitsort: Haus des Sports, Talgut-Zentrum 27, 3063 Ittigen

Stellenantritt: 1. September oder nach Vereinbarung

Hauptaufgaben

Leggi tutto...


Bodensee-Cup in Nussdorf-Überlingen (10.–12. Mai): IM Oliver Kurmann führt das Schweizer Team an

ma - Wie im vergangenen Jahr spielt die Schweizer Auswahl den traditionellen Bodensee-Cup in Nussdorf, einem Stadtteil von Überlingen, vom kommenden Wochenende mit dem Internationalen Meister Oliver Kurmann am ersten Brett.

Im Gegensatz zu den beiden letzten Jahren sind mit Baden, Württemberg und Bayern diesmal wieder wie früher vier Teams am Start. Gespielt wird im Dorfgemeinschaftshaus Nussdorf-Überlingen, Zum Laugele 4.

Leggi tutto...


Genf, Luzern und Riehen in der Nationalliga A weiterhin mit dem Punktemaximum – zwei Niederlagen für Winterthur – erste Punkte für Echallens

ma - In der ersten von insgesamt drei Nationalliga-A-Doppelrunden in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) hielt sich das verlustpunktfreie Spitzentrio Genf/Luzern/Riehen schadlos.

Der zweimal souverän aufspielende Titelverteidiger Luzern gewann gegen Echallens 6:2 und gegen Wollishofen 6½:1½. Vizemeister Genf schlug Aufsteiger Solothurn 6½:1½ und Réti Zürich 5:3. Der Vorjahresdritte Riehen kam gegen den zweiten Neuling Nyon zu einem 7:1- und gegen Winterthur zu einem 5½:2½-Erfolg. Die umstrittenste dieser sechs Begegnungen spielte sich in Genf ab. Dort legte Réti an den vier vorderen Brettern eine 3:1-Führung hin, verlor aber an den vier hinteren Brettern alle Partien.

Leggi tutto...


SMM, 3. Runde: hohe Siege für das Nationalliga-A-Spitzentrio – Riehen - Winterthur morgen Sonntag live auf der SSB-Homepage – noch drei 1.-Liga-Teams mit dem Punktemaximum

ma - In der 3. Nationalliga-A-Runde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) von heute Samstag feierte das verlustpunktfreie Spitzentrio Genf/Luzern/Riehen deutliche Siege.

Titelverteidiger Luzern gewann gegen Echallens 6:2. Vizemeister Genf schlug Aufsteiger Solothurn 6½:1½. Und der Vorjahresdritte Riehen kam gegen den zweiten Neuling Nyon gar zu einem 7:1-Erfolg.

Leggi tutto...


Geschäftsführer Maurice Gisler verlässt den Schweizerischen Schachbund

ma - Maurice Gisler hat sich entschieden, seine 55-Prozent-Anstellung als Geschäftsführer des Schweizerischen Schachbundes (SSB) per 31. August zu kündigen und eine neue Herausforderung zu suchen.

Der 56-jährige Maurice Gisler trat am 1. Juli 2011 in die Dienste des SSB ein. Der Zentralvorstand dankt ihm herzlich für sein achtjähriges Engagement. «Maurice Gisler hat während dieser Zeit einen wichtigen Beitrag zur weiteren Professionalisierung unser Verbandsstrukturen geleistet», würdigt Peter A. Wyss das Wirken des scheidenden Geschäftsführers.

Leggi tutto...


Senioren-Mannschafts-WM in Rhodos: Schweiz knapp hinter dem Startplatz

ma - An der Senioren-Mannschafts-Weltmeisterschaft auf der griechischen Insel Rhodos landeten die Schweizer als 17. unter 27 Teams in der Kategorie Ü65 drei Ränge hinter ihrem Startplatz.

Sie holten 8 Punkte aus neun Runden, gewannen dreimal, spielten einmal unentschieden, verloren viermal und waren einmal spielfrei. Bemerkenswertes Detail: Die Schweizer trafen gleich auf alle vier schwedische Teams.

Leggi tutto...


Archivio notizie FSS ...

YourSwissChess

(0 commenti)

Seminaire pour titres d’arbitres FIDE (FIDE Arbiter, FA) à Paris

fn - L’Association internationale des échecs francophone (AIDEF), en collaboration avec la Fédération française des échecs (FFE), organise un cours de formation pour obtenir le titre de FIDE Arbiter à Paris.

Leggi tutto...


(0 commenti)

Werbevideo der ECU fürs Schulschach

fn - Schach in der Schule wird mehr und mehr zum Thema. Nicht nur im SSB, sondern auch in den internationalen Schachorganisationen ECU und FIDE werden Aktionen geplant und durchgeführt.

Leggi tutto...


(6 commenti)

Interesse wecken - Öffentlichkeit erreichen - Mitglieder gewinnen: Diskussionsforum vor der DV

fn - Der Schweizerische Schachbund hat weiterhin einen Rückgang der Mitgliederzahlen zu beklagen. Was kann man dagegen tun? Wie können die Vereine aktiv werden? Welche Aktivitäten unternimmt Ihr Verein, um das Schachspiel populärer zu machen und Mitglieder zu gewinnen? Ein Diskussionsforum am Samstag, 15.6.2019, 10-12 Uhr, im Haus des Sports, Ittigen, Raum Stadion.

Leggi tutto...


(0 commenti)

100 Jahre Schachclub Chur 1919 - 2019 - es hat sich gelohnt!

pw - Nach neun anstrengenden Tagen mit der Sonderschau Schach an der HIGA (Handels-, Industrie- und Gewerbeausstellung) in Chur zieht das Organisationskomitee des jubilierenden Schachclubs Chur ein positives Fazit: Schach weckt Emotionen und Interesse!

Leggi tutto...


(1 commenti)

Leitfaden für die Pressearbeit von Schachvereinen

fn - Der Schachsport braucht gute Medienarbeit, gerade weil wir aktuell in den Medien nicht so präsent sind, wie wir es gern wären. In Zusammenarbeit mit Presseverantwortlichen des SSB und dem Zentralvorstand hat die Fachstelle für Nachwuchsförderung und Ausbildung einen kurzen Leitfaden entwickelt.

Leggi tutto...


(0 commenti)

Accentus Förderpreis für die Schachvereins-Webseite des Jahres 2018

fn - Das Rennen um den diesjährigen Accentus Förderpreis geht auf die Zielgerade. Hier publizieren wir die Liste aller bisher eingegangenen Bewerbungen. Noch bis 31. März können weitere Bewerbungen eingereicht werden. Diese werden wir hier nach und nach ergänzen. Weiterhin freuen wir uns über Ihre Kommentare zu den Bewerbern im Forum oder per E-Mail.

Leggi tutto...


(0 commenti)

Accentus Förderpreis Webseiten: Bewerbungen Nummer 14 und 15

fn - Mit dem Schachverband Aargau bewirbt sich nach dem Schachverband Zürichsee ein zweiter Regionalverband um den Accentus Förderpreis für die Schachvereins-Webseite des Jahres. Ausserdem ist eine Bewerbung vom Schachclub Dübendorf eingegangen. Beteiligen Sie sich mit Ihren Kommentaren (im Forum oder per E-Mail) an der Diskussion über die Webseiten!

Leggi tutto...


YourSwissChess ...

Scacchi-juniori

4. Spieltag in der SJMM: beide NLA-Leader fielen noch auf Rang 3 zurück – Halbfinals Berner Zebras - Sprengschach und Gonzen - AGSO am 15. Juni in Ittigen – ab neuer Saison vier NLB-Gruppen

ma - Berner Zebras gegen Sprengschach und Gonzen gegen AGSO – so lauten die (überraschenden) Halbfinals in der Schwei¬ze¬ri¬schen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM). Diese werden – ebenso wie der Final und das Spiel um Platz 3 – am 15. Juni parallel zur Delegiertenversammlung des Schweizerischen Schachbundes (SSB) im Haus des Sports in Ittigen ausgetragen.

Am 4. und letzten Spieltag gab es in der Nationalliga A noch einige Überraschungen. So fiel Ostgruppen-Leader SG Zürich nach zwei 2:2-Unentschieden gegen Sprengschach und Riehen noch auf den 3. Platz zurück. Davon profitierten das zweimal klar siegreiche Gonzen, das die Ostgruppe mit zwei Punkten Vorsprung gewann, und Sprengschach, das die punktgleiche SG Zürich um einen halben Einzelpunkt distanzierte.

Leggi tutto...


Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft U10/U12/U14/U16 in Unterägeri: Titel für Alexia Villanyi, Yongzhe Zhuang, Yola Lorenz und Anahita Job

om - Beim Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft setzten sich in allen vier Kategorien die Topgesetzten durch. Einzig in der Kategorie U10 kam es zu einem Tie-Break.

Alexia Villanyi (Carouge) gewann im erstmals vollrundig ausgetragenen Finalturnier ihre ersten beiden Partien und sicherte sich den Titel der U16-Meisterin am Folgetag mit einem Remis gegen die zweitplatzierte Yulia Avilova (Wallisellen). In der Tabelle folgt mit 1½ Punkten Veronika Kostina (Nyon) vor Zulaikha Fairis (Rheinfelden).

Leggi tutto...


Glanzresultat für den St. Galler Junior Yasin Chennaoui in Marokko

ma - Der 16-jährige Yasin Chennaoui (Degersheim) sorgte beim El Ksiba Open in Marokko für ein Top-Resultat. Der für den Schachklub St. Gallen spielende, 2064 ELO aufweisende Junior blieb in dem neunrundigen Turnier ungeschlagen und landete als Startnummer 28 mit 6½ Punkten und einer 2269er-Performance auf dem ausgezeichneten 11. Platz.

Yasin Chennaoui traf gleich auf fünf Titelträger, gegen die er beachtliche 3 Punkte holte. Den als Nummer 7 gesetzten algerischen IM Mahfoud Oussedik (2440) bezwang er notabene mit Schwarz. Gegen GM Aleksa Strikovic (Ser/2493/Nr. 5), IM Welislaw Kukow (Bul/2351/Nr. 11), IM Olivier Touzane (Fr/2275/Nr. 13) und IM Amir Zaibi (Tun/2395/Nr. 9) remisierte er.

Leggi tutto...


Agil Pirwerdjew gewinnt das Open de la Broye vor Christophe Rohrer und FM Aurelio Colmenares – total 336 Spieler(innen) in Payerne!

ma - Das im Rahmen des vierten und letzten Qualifikationsturniers für die Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 in Payerne organisierte Open de la Broye wurde eine Beute von Agil Pirwerdjew.

Der als Nummer 3 gesetzte titellose 22-jährige Aserbeidschaner gewann als einziger der 78 Teilnehmer alle fünf Runden – darunter in der Schlussrunde mit Schwarz gegen den mit 4 Punkten auf Rang 3 landenden FM Aurelio Colmenares (Genf/Nr. 2).

Leggi tutto...


Am kommenden Wochenende: 4. Quali-Turnier U10/U12/U14/U16 und 9. Open de la Broye in Payerne

ma - Der Schachklub Payerne organisiert am kommenden Wochenende vom 29. bis 31. März in der Halle des Fêtes an der Avenue du Stade das 4. und letzte Qualifikationsturnier für die Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16.

Parallel dazu geht das 9. Open de la Broye über die Bühne. Dieses Open wird wiederum in zwei Kategorien durchgeführt. Die Gruppe A ist offen für jedermann und zählt auch für die U16-Qualifikation sowie für die SSB- und FIDE-Führungsliste. Die Gruppe B ist Spielern bis 1450 ELO und Nichtklassierten vorbehalten und zählt ebenfalls für die SSB-Führungsliste.

Leggi tutto...


Schweizerische Jugend-Schnellschachmeisterschaft in Ittigen: Alle fünf Topgesetzten holten Gold

ma - An der Schweizerischen Jugend-Schnellschachmeisterschaft im Haus des Sports in Ittigen setzten sich in allen fünf Altersklassen die als Nummer 1 gesetzten Spieler durch. Die Titel gingen an FM Davide Arcuti (Luzern/U20), FM Noah Fecker (Eggersriet/U16), Igor Schlegel (Bern/U14), Dorian Asllani (Nyon/U12) und Kala Kishan Udipi (Zürich/U10).

In der Königsklasse, in der die Nummern 2 und 3 des Schweizer U20-Ranking, Vorjahressieger FM Fabian Bänziger und FM Daniel Fischer (beide Pfäffikon/SZ), nicht am Start waren, brauchte der 6 Punkte aufweisende Davide Arcuti (U20-Nummer 1 der Schweiz) allerdings einen Stichkampf. Er verlor in der 3. Runde gegen Christophe Rohrer (St-Imier), doch der Romand musste sich in der Schlussrunde Lukas Meier (Wil/SG) geschlagen geben. Im Tie-Break revanchierte sich Arcuti an Rohrer, während Meier als einziger Spieler mit 5 Punkten Bronze holte.

Leggi tutto...


3. Spieltag in der SJMM: Nationalliga-Teams pausierten – noch vier 1.-Liga-Mannschaften verlustpunktfrei

ma - Weil am dritten Spieltag der Schwei­ze­ri­schen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) die Nationalliga-A- und -B-Teams spielfrei waren, richtete sich der Fokus auf die unteren Ligen.

Mit dem Schachklub Markus Regez (Ost II/am 3. Spieltag spielfrei), Cham III (Ost IV), Neuchâtel (West III/am 3. Spieltag spielfrei) und CEG (West IV) sind in der 1. Liga noch vier Mannschaften verlustpunktfrei.

Leggi tutto...


Archivio notizie scacchi-juniori ...

Top News

SMM: am kommenden Sonntag Nationalliga-B-Spitzenkampf Payerne - Schwarz-Weiss Bern live auf der SSB-Homepage

ma - Weil die Nationalliga A wegen des am nächsten Montag beginnenden Mitropa-Cups im slowenischen Radenci  pausiert, richtete sich der Hauptfokus in der 4. Runde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) ganz auf die Nationalliga B – und hier insbesondere auf den Spitzenkampf zwischen Payerne und Schwarz-Weiss Bern.

Der Match zwischen den beiden verlustpunktfreien Teams in der Westgruppe wird am kommenden Sonntag ab 12.30 Uhr live auf der SSB-Homepage übertragen (http://www.swisschess.ch/smm-live.html

Leggi tutto...

Tornei in corso

CSSQ     CSG     CSGSQ     TC     CSI     TF

< Maggio 2019 >
Lun Mar Mer Gio Ven Sab Dom
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Calendario ...

Notizie della Federazione

Start zum Team-Cup 2019/20 – Sechzehntelfinals am 16. Juni

ma - Von den 44 für den Team-Cup 2019/20 angemeldeten Mann­schaf­ten (eine weniger als vor Jah­res­frist) mussten deren 24 die 1. Runde spielen.

Zu den prominentesten Opfern des Startdurchgangs gehören Birseck Nemet und die Schweizer Fernschachvereinigung. Die Baselbieter, Team-Cup-Sieger 1973, 1974, 1976 und 2011, mussten sich Therwil Miraculix nach einem 2:2-Unentschieden wegen der Niederlage am zweiten Brett geschlagen geben. Die Fernschachspieler, Finalist 2017, verloren trotz eines Siegs von Gregor Haag am ersten Brett gegen die starke Berner Formation Konrad Tönz 1½:2½.

Leggi tutto...


Neubesetzung der Stelle als SSB-Geschäftsführer

om - Der Zentralvorstand des Schweizerischen Schachbundes hat an seiner letzten Sitzung beschlossen, die frei werdende Stelle als SSB-Geschäftsführer auszuschreiben.

Im Zuge des Weggangs von Maurice Gisler sucht der Schweizerische Schachbund eine motivierte Persönlichkeit für die Stelle des SSB-Geschäftsführers ab 1. September 2019 oder nach Vereinbarung.

Details zur Stelle

Arbeitspensum: ca. 60%

Arbeitsort: Haus des Sports, Talgut-Zentrum 27, 3063 Ittigen

Stellenantritt: 1. September oder nach Vereinbarung

Hauptaufgaben

Details zur Stelle

Arbeitspensum: ca. 60%

Arbeitsort: Haus des Sports, Talgut-Zentrum 27, 3063 Ittigen

Stellenantritt: 1. September oder nach Vereinbarung

Hauptaufgaben

Leggi tutto...


Bodensee-Cup in Nussdorf-Überlingen (10.–12. Mai): IM Oliver Kurmann führt das Schweizer Team an

ma - Wie im vergangenen Jahr spielt die Schweizer Auswahl den traditionellen Bodensee-Cup in Nussdorf, einem Stadtteil von Überlingen, vom kommenden Wochenende mit dem Internationalen Meister Oliver Kurmann am ersten Brett.

Im Gegensatz zu den beiden letzten Jahren sind mit Baden, Württemberg und Bayern diesmal wieder wie früher vier Teams am Start. Gespielt wird im Dorfgemeinschaftshaus Nussdorf-Überlingen, Zum Laugele 4.

Leggi tutto...


Genf, Luzern und Riehen in der Nationalliga A weiterhin mit dem Punktemaximum – zwei Niederlagen für Winterthur – erste Punkte für Echallens

ma - In der ersten von insgesamt drei Nationalliga-A-Doppelrunden in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) hielt sich das verlustpunktfreie Spitzentrio Genf/Luzern/Riehen schadlos.

Der zweimal souverän aufspielende Titelverteidiger Luzern gewann gegen Echallens 6:2 und gegen Wollishofen 6½:1½. Vizemeister Genf schlug Aufsteiger Solothurn 6½:1½ und Réti Zürich 5:3. Der Vorjahresdritte Riehen kam gegen den zweiten Neuling Nyon zu einem 7:1- und gegen Winterthur zu einem 5½:2½-Erfolg. Die umstrittenste dieser sechs Begegnungen spielte sich in Genf ab. Dort legte Réti an den vier vorderen Brettern eine 3:1-Führung hin, verlor aber an den vier hinteren Brettern alle Partien.

Leggi tutto...


SMM, 3. Runde: hohe Siege für das Nationalliga-A-Spitzentrio – Riehen - Winterthur morgen Sonntag live auf der SSB-Homepage – noch drei 1.-Liga-Teams mit dem Punktemaximum

ma - In der 3. Nationalliga-A-Runde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) von heute Samstag feierte das verlustpunktfreie Spitzentrio Genf/Luzern/Riehen deutliche Siege.

Titelverteidiger Luzern gewann gegen Echallens 6:2. Vizemeister Genf schlug Aufsteiger Solothurn 6½:1½. Und der Vorjahresdritte Riehen kam gegen den zweiten Neuling Nyon gar zu einem 7:1-Erfolg.

Leggi tutto...


Geschäftsführer Maurice Gisler verlässt den Schweizerischen Schachbund

ma - Maurice Gisler hat sich entschieden, seine 55-Prozent-Anstellung als Geschäftsführer des Schweizerischen Schachbundes (SSB) per 31. August zu kündigen und eine neue Herausforderung zu suchen.

Der 56-jährige Maurice Gisler trat am 1. Juli 2011 in die Dienste des SSB ein. Der Zentralvorstand dankt ihm herzlich für sein achtjähriges Engagement. «Maurice Gisler hat während dieser Zeit einen wichtigen Beitrag zur weiteren Professionalisierung unser Verbandsstrukturen geleistet», würdigt Peter A. Wyss das Wirken des scheidenden Geschäftsführers.

Leggi tutto...


Senioren-Mannschafts-WM in Rhodos: Schweiz knapp hinter dem Startplatz

ma - An der Senioren-Mannschafts-Weltmeisterschaft auf der griechischen Insel Rhodos landeten die Schweizer als 17. unter 27 Teams in der Kategorie Ü65 drei Ränge hinter ihrem Startplatz.

Sie holten 8 Punkte aus neun Runden, gewannen dreimal, spielten einmal unentschieden, verloren viermal und waren einmal spielfrei. Bemerkenswertes Detail: Die Schweizer trafen gleich auf alle vier schwedische Teams.

Leggi tutto...


Archivio notizie FSS ...

YourSwissChess

(0 commenti)

Seminaire pour titres d’arbitres FIDE (FIDE Arbiter, FA) à Paris

fn - L’Association internationale des échecs francophone (AIDEF), en collaboration avec la Fédération française des échecs (FFE), organise un cours de formation pour obtenir le titre de FIDE Arbiter à Paris.

Leggi tutto...


(0 commenti)

Werbevideo der ECU fürs Schulschach

fn - Schach in der Schule wird mehr und mehr zum Thema. Nicht nur im SSB, sondern auch in den internationalen Schachorganisationen ECU und FIDE werden Aktionen geplant und durchgeführt.

Leggi tutto...


(6 commenti)

Interesse wecken - Öffentlichkeit erreichen - Mitglieder gewinnen: Diskussionsforum vor der DV

fn - Der Schweizerische Schachbund hat weiterhin einen Rückgang der Mitgliederzahlen zu beklagen. Was kann man dagegen tun? Wie können die Vereine aktiv werden? Welche Aktivitäten unternimmt Ihr Verein, um das Schachspiel populärer zu machen und Mitglieder zu gewinnen? Ein Diskussionsforum am Samstag, 15.6.2019, 10-12 Uhr, im Haus des Sports, Ittigen, Raum Stadion.

Leggi tutto...


(0 commenti)

100 Jahre Schachclub Chur 1919 - 2019 - es hat sich gelohnt!

pw - Nach neun anstrengenden Tagen mit der Sonderschau Schach an der HIGA (Handels-, Industrie- und Gewerbeausstellung) in Chur zieht das Organisationskomitee des jubilierenden Schachclubs Chur ein positives Fazit: Schach weckt Emotionen und Interesse!

Leggi tutto...


(1 commenti)

Leitfaden für die Pressearbeit von Schachvereinen

fn - Der Schachsport braucht gute Medienarbeit, gerade weil wir aktuell in den Medien nicht so präsent sind, wie wir es gern wären. In Zusammenarbeit mit Presseverantwortlichen des SSB und dem Zentralvorstand hat die Fachstelle für Nachwuchsförderung und Ausbildung einen kurzen Leitfaden entwickelt.

Leggi tutto...


(0 commenti)

Accentus Förderpreis für die Schachvereins-Webseite des Jahres 2018

fn - Das Rennen um den diesjährigen Accentus Förderpreis geht auf die Zielgerade. Hier publizieren wir die Liste aller bisher eingegangenen Bewerbungen. Noch bis 31. März können weitere Bewerbungen eingereicht werden. Diese werden wir hier nach und nach ergänzen. Weiterhin freuen wir uns über Ihre Kommentare zu den Bewerbern im Forum oder per E-Mail.

Leggi tutto...


(0 commenti)

Accentus Förderpreis Webseiten: Bewerbungen Nummer 14 und 15

fn - Mit dem Schachverband Aargau bewirbt sich nach dem Schachverband Zürichsee ein zweiter Regionalverband um den Accentus Förderpreis für die Schachvereins-Webseite des Jahres. Ausserdem ist eine Bewerbung vom Schachclub Dübendorf eingegangen. Beteiligen Sie sich mit Ihren Kommentaren (im Forum oder per E-Mail) an der Diskussion über die Webseiten!

Leggi tutto...


YourSwissChess ...

Scacchi-juniori

4. Spieltag in der SJMM: beide NLA-Leader fielen noch auf Rang 3 zurück – Halbfinals Berner Zebras - Sprengschach und Gonzen - AGSO am 15. Juni in Ittigen – ab neuer Saison vier NLB-Gruppen

ma - Berner Zebras gegen Sprengschach und Gonzen gegen AGSO – so lauten die (überraschenden) Halbfinals in der Schwei¬ze¬ri¬schen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM). Diese werden – ebenso wie der Final und das Spiel um Platz 3 – am 15. Juni parallel zur Delegiertenversammlung des Schweizerischen Schachbundes (SSB) im Haus des Sports in Ittigen ausgetragen.

Am 4. und letzten Spieltag gab es in der Nationalliga A noch einige Überraschungen. So fiel Ostgruppen-Leader SG Zürich nach zwei 2:2-Unentschieden gegen Sprengschach und Riehen noch auf den 3. Platz zurück. Davon profitierten das zweimal klar siegreiche Gonzen, das die Ostgruppe mit zwei Punkten Vorsprung gewann, und Sprengschach, das die punktgleiche SG Zürich um einen halben Einzelpunkt distanzierte.

Leggi tutto...


Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft U10/U12/U14/U16 in Unterägeri: Titel für Alexia Villanyi, Yongzhe Zhuang, Yola Lorenz und Anahita Job

om - Beim Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft setzten sich in allen vier Kategorien die Topgesetzten durch. Einzig in der Kategorie U10 kam es zu einem Tie-Break.

Alexia Villanyi (Carouge) gewann im erstmals vollrundig ausgetragenen Finalturnier ihre ersten beiden Partien und sicherte sich den Titel der U16-Meisterin am Folgetag mit einem Remis gegen die zweitplatzierte Yulia Avilova (Wallisellen). In der Tabelle folgt mit 1½ Punkten Veronika Kostina (Nyon) vor Zulaikha Fairis (Rheinfelden).

Leggi tutto...


Glanzresultat für den St. Galler Junior Yasin Chennaoui in Marokko

ma - Der 16-jährige Yasin Chennaoui (Degersheim) sorgte beim El Ksiba Open in Marokko für ein Top-Resultat. Der für den Schachklub St. Gallen spielende, 2064 ELO aufweisende Junior blieb in dem neunrundigen Turnier ungeschlagen und landete als Startnummer 28 mit 6½ Punkten und einer 2269er-Performance auf dem ausgezeichneten 11. Platz.

Yasin Chennaoui traf gleich auf fünf Titelträger, gegen die er beachtliche 3 Punkte holte. Den als Nummer 7 gesetzten algerischen IM Mahfoud Oussedik (2440) bezwang er notabene mit Schwarz. Gegen GM Aleksa Strikovic (Ser/2493/Nr. 5), IM Welislaw Kukow (Bul/2351/Nr. 11), IM Olivier Touzane (Fr/2275/Nr. 13) und IM Amir Zaibi (Tun/2395/Nr. 9) remisierte er.

Leggi tutto...


Agil Pirwerdjew gewinnt das Open de la Broye vor Christophe Rohrer und FM Aurelio Colmenares – total 336 Spieler(innen) in Payerne!

ma - Das im Rahmen des vierten und letzten Qualifikationsturniers für die Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 in Payerne organisierte Open de la Broye wurde eine Beute von Agil Pirwerdjew.

Der als Nummer 3 gesetzte titellose 22-jährige Aserbeidschaner gewann als einziger der 78 Teilnehmer alle fünf Runden – darunter in der Schlussrunde mit Schwarz gegen den mit 4 Punkten auf Rang 3 landenden FM Aurelio Colmenares (Genf/Nr. 2).

Leggi tutto...


Am kommenden Wochenende: 4. Quali-Turnier U10/U12/U14/U16 und 9. Open de la Broye in Payerne

ma - Der Schachklub Payerne organisiert am kommenden Wochenende vom 29. bis 31. März in der Halle des Fêtes an der Avenue du Stade das 4. und letzte Qualifikationsturnier für die Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16.

Parallel dazu geht das 9. Open de la Broye über die Bühne. Dieses Open wird wiederum in zwei Kategorien durchgeführt. Die Gruppe A ist offen für jedermann und zählt auch für die U16-Qualifikation sowie für die SSB- und FIDE-Führungsliste. Die Gruppe B ist Spielern bis 1450 ELO und Nichtklassierten vorbehalten und zählt ebenfalls für die SSB-Führungsliste.

Leggi tutto...


Schweizerische Jugend-Schnellschachmeisterschaft in Ittigen: Alle fünf Topgesetzten holten Gold

ma - An der Schweizerischen Jugend-Schnellschachmeisterschaft im Haus des Sports in Ittigen setzten sich in allen fünf Altersklassen die als Nummer 1 gesetzten Spieler durch. Die Titel gingen an FM Davide Arcuti (Luzern/U20), FM Noah Fecker (Eggersriet/U16), Igor Schlegel (Bern/U14), Dorian Asllani (Nyon/U12) und Kala Kishan Udipi (Zürich/U10).

In der Königsklasse, in der die Nummern 2 und 3 des Schweizer U20-Ranking, Vorjahressieger FM Fabian Bänziger und FM Daniel Fischer (beide Pfäffikon/SZ), nicht am Start waren, brauchte der 6 Punkte aufweisende Davide Arcuti (U20-Nummer 1 der Schweiz) allerdings einen Stichkampf. Er verlor in der 3. Runde gegen Christophe Rohrer (St-Imier), doch der Romand musste sich in der Schlussrunde Lukas Meier (Wil/SG) geschlagen geben. Im Tie-Break revanchierte sich Arcuti an Rohrer, während Meier als einziger Spieler mit 5 Punkten Bronze holte.

Leggi tutto...


3. Spieltag in der SJMM: Nationalliga-Teams pausierten – noch vier 1.-Liga-Mannschaften verlustpunktfrei

ma - Weil am dritten Spieltag der Schwei­ze­ri­schen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) die Nationalliga-A- und -B-Teams spielfrei waren, richtete sich der Fokus auf die unteren Ligen.

Mit dem Schachklub Markus Regez (Ost II/am 3. Spieltag spielfrei), Cham III (Ost IV), Neuchâtel (West III/am 3. Spieltag spielfrei) und CEG (West IV) sind in der 1. Liga noch vier Mannschaften verlustpunktfrei.

Leggi tutto...


Archivio notizie scacchi-juniori ...