Die Chinesin Yifan Hou gewinnt nach Sieg gegen Nico Georgiadis (Rang 6) überraschend das Bieler Grossmeisterturnier

von Markus Angst

Den beiden jungen Schweizer Grossmeistern lief es in Biel unterschiedlich. Während Nico Georgiadis (rechts) ausgezeichneter Sechster wurde, musste Noël Studer mit dem letzten Platz Vorlieb nehmen.

ma - In der Schlussrunde des Grossmeisterturniers beim Bieler Schachfestival erwischte es GM Nico Georgiadis (Schindellegi) doch noch. Der 21-jährige Schwyzer erlitt gegen die 170 ELO-Punkte stärkere Ex-Weltmeisterin GM Yifan Hou (Chn) mit Schwarz nach 29 Zügen seine einzige Niederlage.

Damit fiel er mit 5 Punkten auf neun Runden noch auf Rang 6 zurück – dennoch ein ausgezeichnetes Resultat, wenn man bedenkt, dass er lediglich die Startnummer 9 dieses Weltklassefeldes war. Georgiadis zeigte sich zwar kurz nach der Partie gegen Hou etwas enttäuscht, «weil ich nach der Eröffnung die etwas bessere Stellung hatte, bevor ich zwei fehlerhafte Züge machte.» Trotzdem war er mit seinem Turnier hoch zufrieden: «Dass ich gegen solch starke Gegner 5 Punkte holen würde, hätte ich mir nie erträumt.»

Mit seiner Niederlage ebnete Georgiadis der 6½ Punkte aufweisenden Nummer 1 der Frauen-Weltrangliste den Weg zum Turniersieg. Auch das ist eine veritable Überraschung, denn die 23-jährige Chinesin war lediglich die Nummer 7. Mit einem halben Punkt Rückstand wurde GM Etienne Bacrot (Fr/Nr. 5) Zweiter, der topgesetzte GM Pentala Harikrishna (Ind) mit einem Punkt weniger Dritter. GM Noël Studer (Muri/BE) musste nach seiner sechsten Niederlage in Serie gegen GM Ruslan Ponomarjow (Ukr) mit dem letzten Platz Vorlieb nehmen.

Das Meisterturnier (109 Teilnehmer) gewann GM Mateusz Bartel (Pol) mit 7 aus 9 vor dem punktgleichen GM Wladimir Baklan (Ukr) und dem einen halben Punkt zurückliegenden GM Shekhar Ganguly Surya (IND). Bester Schweizer wurde der 15-jährige FM Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ), der als Startnummer 52 mit 5½ Punkten den guten 28. Rang belegte.

Das Allgemeine Turnier gewann der Pole Grzegorz Szolc mit 8 aus 9 vor den beiden je 7½ Punkten aufweisenden Aleksey Khanabiev (Crissier) und Lokalmatador Prosper Meyer (Biel).

Schlussrangliste des Bieler Grossmeisterturniers nach 9 Runden

1. GM Yifan Hou (Chn) 6½. 2. GM Etienne Bacrot (Fr) 6. 3. GM Pentala Harikrishna (Ind) 5½. 4. GM Ruslan Ponomarjow (Ukr) 5 (19,75). 5. GM Peter Leko (Un) 5 (19,50). 6. GM Nico Georgiadis (Schindellegi) 5 (18,75). 7. GM Alexander Morosewitsch (Rus) 5 (17,25). 8. GM David Navara (Tsch) 4. 9. GM Rafael Waganjan (Arm) 2. 10. GM Noël Studer (Muri/BE) 1.

Schlussrangliste des Bieler Meisterturniers nach 9 Runden

1. GM Mateusz Bartel (Pol) 7 (45). 2. GM Wladimir Baklan (Ukr) 7 (44). 3. GM Shekhar Ganguly Surya (Ind) 6½ (45½/422). 4. GM Davorin Kuljasevic (Kro) 6½ (45½/420). 5. GM Saleh Salem (VAR) 6½ (45). 6. GM Chithambaram Aravindh (Ind) 6½ (43½). 7. GM Michail Antipow (Rus) 6½ (42). 8. GM Milos Perunovic (Ser) 6½ (41½). 9. GM Imre Hera (Un) 6 (48½). 10. IM Anthony Bellaiche (Fr) 6 (47½). Ferner: 28. FM Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ) 5½. 43. Aurelio Colmenares (Genf) 5 (37½). 45. FM Aurélien Pomini (La Tour-de-Peilz) 5 (35½). – 109 Teilnehmer.

Alle Details zu sämtlichen Turnieren des Bieler Schachfestivals und Partien zum Nachspielen finden Sie hier: http://beta.bielchessfestival.ch/Homepage.html

« Zurück