Ein weiterer Schweizer Sieg beim Mitropa-Cup in Isola Capo Rizzuto (It): 2½:1½ gegen Kroatien und Vorstoss auf den 2. Platz

von Markus Angst

Feierte beim Mitropa-Cup in Italien nach drei Remis seinen zweiten Sieg in Serie: GM Noël Studer.

ma - Nach Frankreich (Nr. 5) schlugen die als Nummer 6 gesetzten Schweizer am Mitropa-Cup in Isola Capo Rizzuto (It) mit Kroatien (Nr. 4) einen weiteren stärkeren Gegner.

Wie schon beim 3:1-Sieg gegen die Franzosen vor dem Ruhetag blieben die beiden Grossmeister Sebastian Bogner (gegen den 54 ELO-Punkte schwächeren GM Davorin Kuljasevic) und Noël Studer (gegen den praktisch gleich starken IM Jadranko Plenca) auch beim 2½:1½-Erfolg gegen die Osteuropäer siegreich.

Bogner und Studer sind damit ebenso noch ungeschlagen wie der zum ersten Mal für die Schweizer Nationalmannschaft spielende FM Fabian Bänziger, der gegen den 49 ELO stärkeren FM Jurica Srbis sein viertes Remis in Serie beisteuerte. Einzig IM Gabriel Gähwiler musste sich (gegen den 33 ELO-Punkte weniger aufweisenden IM Sven Tica) geschlagen geben.

Wie schon gegen Frankreich war es auch gegen Kroatien Teamleader Sebastian Bogner, der beim Stand von 1½:1½ mit einem sehenswerten Königsangriff in 49 Zügen den entscheidenden Sieg einfuhr. Weil der bisherige Co-Leader Ungarn gegen Schlusslicht Slowenien nicht über ein 2:2-Unentschieden hinauskam, rückten die Schweizer auf Rang 2 vor – punktgleich mit Spitzenreiter Italien, der einen halben Einzelpunkt mehr aufweist.

Die Schweizer treffen in der 8. Runde am kommenden Freitag auf Italien. Morgen Mittwoch bekommen sie es mit Slowenien zu tun.

1. Runde: Schweiz (Nr. 6) - Slowakei (9) 2½:1½ (GM Studer - GM Repka ½:½, IM Gähwiler - IM Nayhebaver 0:1, FM Bänziger - FM Jablonicky 1:0, GM Jenni - FM Haring 1:0). Italien - Tschechien 2½:1½. Frankreich - Ungarn 1½:2½. Slowenien - Deutschland 1:3. Kroatien - Österreich 2:2.

2. Runde: Deutschland (3) - Schweiz 2:2 (GM Huschenbeth - GM Bogner ½:½, GM Kollars - Studer ½:½, IM Vogel - Bänziger ½:½, IM Perske - Jenni ½:½). Slowakei - Italien 1:3. Ungarn - Tschechien 2:2. Frankreich - Kroatien 2:2. Österreich - Slowenien 2½:1½.

3. Runde: Schweiz - Österreich (8) 2½:1½ (Bogner - IM Dragnev ½:½, Studer - IM Mesaros ½:½, Gähwiler - FM Blohberger 1:0, Bänziger - IM Kreisl ½:½). Italien - Deutschland 3:1. Kroatien - Ungarn 1:3. Tschechien - Slowakei 2:2. Slowenien - Frankreich 1:3.

4. Runde: Frankreich (5) - Schweiz 1:3 (GM Gozzoli - Bogner 0:1, GM Velten - Studer 0:1, IM Loiseau - Gähwiler ½:½, GM Guidarelli - Bänziger ½:½). Österreich - Italien 2:2. Ungarn - Slowakei 3:1. Deutschland - Tschechien 2:2. Kroatien - Slowenien 2:2.

5. Runde: Schweiz - Kroatien (4) 2½:1½ (Bogner - GM Kuljasevic 1:0, Studer - IM Plenca 1:0, Gähwiler - IM Tica 0:1, Bänziger - FM Serbis ½:½). Italien - Frankreich 2½:1½. Slowenien - Ungarn 2:2. Slowakei - Deutschland 1½:2½. Tschechien - Österreich 2½:1½.

Rangliste nach 5 Runden: 1. Italien 9 (13). 2. Schweiz 9 (12½). 3. Ungarn 8 (12½). 4. Deutschland 6 (10½). 5. Tschechien 5 (10). 6. Österreich 4 (9½). 7. Frankreich 3 (9). 8. Kroatien 3 (8½). 9. Slowenien 2 (7½). 10. Slowakei 1 (7).

Einzelbilanz der Schweizer: GM Sebastian Bogner 3 Punkte aus 4 Partien, GM Noël Studer 3½/5, IM Gabriel Gähwiler 1½/4, FM Fabian Bänziger 3/5, GM Florian Jenni 1½/2.

Die Resultate, Live-Partien und Informationen zum Mitropa-Cup finden Sie hier: http://www.federscacchi.it/mitropa2018/

Auch hier können Sie die Partien live verfolgen: https://chess24.com/de/watch/live-tournaments/mitropa-cup-2018

Mitropa-Cup auf Chessresults: http://chess-results.com/tnr357938.aspx?lan=0

« Zurück