2. Runde der SEM in Grächen: GM Joe Gallagher (gegen Nicolas Curien) und IM Branko Filipovic (gegen FM Marco Riehle) geben einen halben Punkt ab

von Markus Angst

Der für den Schachklub Luzern spielende IM Roland Lötscher (rechts) entschied das Luzerner Duell gegen FM Daniel Lustenberger vom Schachklub Tribschen für sich.

ma - 24 Stunden nach GM Florian Jenni (Oberengstringen/Nr. 2) erwischte es an den Schweizer Schachmeisterschaften in Grächen mit IM Branko Filipovic (Basel) und dem sechsfachen Landesmeister GM Joe Gallagher (Neuenburg) auch die Nummern 3 und 5 der Schweizer Spieler gegen deutlich schwächere Gegner.

Filipovic remisierte in der 2. Runde des Nationalturniers gegen den für die SG Riehen spielenden 18-jährigen deutschen Junior FM Marco Riehle. Und Gallagher musste sich gegen Nicolas Curien (Bern) mit einem Remis begnügen.

Dagegen löste der Topfavorit auf den Meistertitel, GM Yannick Pelletier (Lux/Sz), seine Aufgabe gegen Lars Bäumer (Zürich) ebenso souverän wie IM Roland Lötscher (Staufen) gegen FM Daniel Lustenberger (Zug), IM Gabriel Gähwiler (Neftenbach) gegen FM Patrik Hugentobler (Volketswil), IM Roland Ekström (Mal/Sz) gegen Roland Levrand (Dübendorf) und IM Ralph Buss (Pully) gegen Lukas Schwander (Luzern). Nach zwei Runden weisen noch elf der 86 Spieler das Punktemaximum auf.

Nationalturnier

Wichtigste Resultate der 2. Runde: Markus Räber (Männedorf) - GM Adrien Demuth (Fr) 0:1. GM Yannick Pelletier (Lux/Sz) - Lars Bäumer (Zürich) 1:0. WFM Lena Georgescu (Moosseedorf) - GM Andrei Sokolow (Fr) 0:1. FM Marco Riehle (D) - IM Branko Filipovic (Basel) ½:½. IM Roland Lötscher (Staufen) - FM Daniel Lustenberger (Zug) 1:0. Nicolas Curien (Bern) - GM Joe Gallagher (Neuenburg) ½:½. IM Gabriel Gähwiler (Neftenbach) - FM Patrik Hugentobler (Volketswil) 1:0. Frank Salzgeber (Naters) - GM Alexander Raetsky (Rus) ½:½. IM Roland Ekström (Mal/Sz) - Roland Levrand (Dübendorf) 1:0. FM Ralf-Axel Simon (D) - FM Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ) ½:½. WFM Camille De Seroux (Genf) - IM Richard Gerber (Genf) ½:½. WGM/IM Yelena Sedina (It) - WFM Laura Stoeri (Payerne) 1:0.

Wichtigste Paarungen der 3. Runde (Samstag, 13 Uhr, Tenniszentrum Grächen): Demuth - Ekström, Borsos - Pelletier, Sokolow - Buss, Kaenel - Lötscher, Cebalo - Gähwiler, Jenni - Sedina, Filipovic - Haag, Gallagher - Riehle, Raetsky - Curien, Bänziger - Salzgeber.

Alle Resultate und Ranglisten der SEM in Grächen finden Sie hier: www.swisschess.ch/sem_2017.html

Die Partien an den ersten sechs Brettern des Nationalturniers können live im Internet verfolgt werden: http://live.chessbase.com/watch/Swiss-Ch-2017/

« Zurück