Mitropa-Cup in Isola Capo Rizzuto (It): Die Schweizer gewinnen auch gegen Slowenien

von Markus Angst

Feierte nach vier Unentschieden in Serie gegen Slowenien seinen zweiten Sieg und steht bei seinem Nationalmannschafts-Debüt mit 4 aus 6 zu Buche: FM Fabian Bänziger.

ma - In der 6. Runde des Mitropa-Cups in Isola Capo Rizzuto (It) schlugen die Schweizer mit Slowenien auch das nominell schwächste Team.

Der 2½:1½-Sieg hing allerdings an einem dünnen Faden. Denn beim Stand von 2:1 stand GM Noël Studer in der letzten noch offenen Partie gegen IM Gal Drnovsek kritisch, rettete sich aber in extremis ins Remis – leider unbemerkt von der weltweiten Internet-Community, hatte doch just das zweite Brett dieses Matchs einen Live-Übertragungs-Defekt...

Für die beiden Schweizer Siege sorgten just zwei Schwarz-Spieler aus Sizilianischen Eröffnungen heraus. Sebastian Bogner «läschelte» IM Zan Tomazini mit einer sehenswerten Kombination im Mittelspiel eine Figur ab und gewann nach 32 Zügen mit einem Königsangriff. FM Fabian Bänziger hingegen musste gegen den titellosen, jedoch 2420 ELO-Punkte aufweisenden Tim Janzelj ins Endspiel, das er nach 55 Zügen mit filigraner Technik gewann. Einzig der seine dritte Partie spielende GM Florian Jenni (gegen FM Vid Dobrovoljc) musste sich erstmals geschlagen geben.

Da auch Leader Italien gegen Kroatien 2½:1½ gewann, liegen die überraschenden Schweizer mit einem halben Einzelpunkt Rückstand weiterhin auf dem 2. Rang. Die beiden Top-Teams treffen in der 8. Runde am kommenden Freitag aufeinander. Morgen Donnerstag spielt die Schweiz gegen das drittplatzierte Ungarn.

1. Runde: Schweiz (Nr. 6) - Slowakei (9) 2½:1½ (GM Studer - GM Repka ½:½, IM Gähwiler - IM Nayhebaver 0:1, FM Bänziger - FM Jablonicky 1:0, GM Jenni - FM Haring 1:0). Italien - Tschechien 2½:1½. Frankreich - Ungarn 1½:2½. Slowenien - Deutschland 1:3. Kroatien - Österreich 2:2.

2. Runde: Deutschland (3) - Schweiz 2:2 (GM Huschenbeth - GM Bogner ½:½, GM Kollars - Studer ½:½, IM Vogel - Bänziger ½:½, IM Perske - Jenni ½:½). Slowakei - Italien 1:3. Ungarn - Tschechien 2:2. Frankreich - Kroatien 2:2. Österreich - Slowenien 2½:1½.

3. Runde: Schweiz - Österreich (8) 2½:1½ (Bogner - IM Dragnev ½:½, Studer - IM Mesaros ½:½, Gähwiler - FM Blohberger 1:0, Bänziger - IM Kreisl ½:½). Italien - Deutschland 3:1. Kroatien - Ungarn 1:3. Tschechien - Slowakei 2:2. Slowenien - Frankreich 1:3.

4. Runde: Frankreich (5) - Schweiz 1:3 (GM Gozzoli - Bogner 0:1, GM Velten - Studer 0:1, IM Loiseau - Gähwiler ½:½, GM Guidarelli - Bänziger ½:½). Österreich - Italien 2:2. Ungarn - Slowakei 3:1. Deutschland - Tschechien 2:2. Kroatien - Slowenien 2:2.

5. Runde: Schweiz - Kroatien (4) 2½:1½ (Bogner - GM Kuljasevic 1:0, Studer - IM Plenca 1:0, Gähwiler - IM Tica 0:1, Bänziger - FM Serbis ½:½). Italien - Frankreich 2½:1½. Slowenien - Ungarn 2:2. Slowakei - Deutschland 1½:2½. Tschechien - Österreich 2½:1½.

6. Runde: Slowenien (10) - Schweiz 1½:2½ (IM Tomazini - Bogner 0:1, IM Drnovsek - Studer ½:½, Janzelj - Bänziger 0:1, FM Dobrovoljc - Jenni 1:0). Kroatien - Italien 1½:2½. Ungarn - Deutschland 2:2. Frankreich - Tschechien 2½:1½. Österreich - Slowakei 2½:1½.

Rangliste nach 6 Runden: 1. Italien 11 (15½). 2. Schweiz 11 (15). 3. Ungarn 9 (14½). 4. Deutschland 7 (12½). 5. Österreich 6 (12). 6. Tschechien 5 (11½). 7. Frankreich 5 (11½). 8. Kroatien 3 (10). 9. Slowenien 2 (9). 10. Slowakei 1 (8½).

Einzelbilanz der Schweizer: GM Sebastian Bogner 4 Punkte aus 5 Partien, GM Noël Studer 4/6, IM Gabriel Gähwiler 1½/4, FM Fabian Bänziger 4/6, GM Florian Jenni 1½/3.

Die Resultate, Live-Partien und Informationen zum Mitropa-Cup finden Sie hier: http://www.federscacchi.it/mitropa2018/

Auch hier können Sie die Partien live verfolgen: https://chess24.com/de/watch/live-tournaments/mitropa-cup-2018

Mitropa-Cup auf Chessresults: http://chess-results.com/tnr357938.aspx?lan=0

« Zurück