Mitropa-Cup in Isola Capo Rizzuto (It): Die Schweizer verlieren den Spitzenkampf gegen Italien, haben aber immer noch Medaillenchancen

von Markus Angst

FM Fabian Bänziger braucht in der Schlussrunde des Mitropa-Cups vom Samstag ein Remis, um Internationaler Meister zu werden.

ma - In der vorletzten Runde des Mitropa-Cups in Isola Capo Rizzuto (It) erlitten die Schweizer ihre erste Niederlage. Sie verloren den Spitzenkampf gegen die topgesetzten, mit vier Grossmeister antretenden und bereits als Turniersieger feststehenden Italiener nach hartem Kampf 1½:2½.

Zwar gewann GM Sebastian Bogner am Spitzenbrett gegen GM Daniele Vocaturo seine fünfte Partie in Serie und führt damit sämtliche Einzelwertungen (Punkte, Performance, Gewinnprozente) des Mitropa-Cups an. Und auch GM Noël Studer erfüllte am zweiten Brett gegen den in der Schweiz bestens bekannten GM Michele Godena mit einem Remis seine Pflicht.

Doch an den beiden hinteren Brettern verloren FM Fabian Bänziger (gegen GM Luca Moroni) und GM Florian Jenni (gegen GM Sabino Brunello). Für Bänziger, der sich nach einem Endspiel mit Springer und drei Bauern gegen Läufer und vier Bauern erst im 69. Zug geschlagen geben musste, war es nach zwei Siegen und fünf Unentschieden die erste Niederlage. Besonders bitter: Mit einem Remis hätte der amtierende Schweizer U20-Meister seine dritte IM-Norm und damit den Titel eines Internationalen Meisters bereits auf sicher gehabt.

Nun muss Bänziger den fehlenden halben Punkt in der Schlussrunde am Samstagmorgen gegen Tschechien holen. Voraussichtlich einen Sieg braucht hingegen das auf Rang 3 abgerutschte Schweizer Team, um in den Medaillenrängen zu bleiben.

1. Runde: Schweiz (Nr. 6) - Slowakei (9) 2½:1½ (GM Studer - GM Repka ½:½, IM Gähwiler - IM Nayhebaver 0:1, FM Bänziger - FM Jablonicky 1:0, GM Jenni - FM Haring 1:0). Italien - Tschechien 2½:1½. Frankreich - Ungarn 1½:2½. Slowenien - Deutschland 1:3. Kroatien - Österreich 2:2.

2. Runde: Deutschland (3) - Schweiz 2:2 (GM Huschenbeth - GM Bogner ½:½, GM Kollars - Studer ½:½, IM Vogel - Bänziger ½:½, IM Perske - Jenni ½:½). Slowakei - Italien 1:3. Ungarn - Tschechien 2:2. Frankreich - Kroatien 2:2. Österreich - Slowenien 2½:1½.

3. Runde: Schweiz - Österreich (8) 2½:1½ (Bogner - IM Dragnev ½:½, Studer - IM Mesaros ½:½, Gähwiler - FM Blohberger 1:0, Bänziger - IM Kreisl ½:½). Italien - Deutschland 3:1. Kroatien - Ungarn 1:3. Tschechien - Slowakei 2:2. Slowenien - Frankreich 1:3.

4. Runde: Frankreich (5) - Schweiz 1:3 (GM Gozzoli - Bogner 0:1, GM Velten - Studer 0:1, IM Loiseau - Gähwiler ½:½, GM Guidarelli - Bänziger ½:½). Österreich - Italien 2:2. Ungarn - Slowakei 3:1. Deutschland - Tschechien 2:2. Kroatien - Slowenien 2:2.

5. Runde: Schweiz - Kroatien (4) 2½:1½ (Bogner - GM Kuljasevic 1:0, Studer - IM Plenca 1:0, Gähwiler - IM Tica 0:1, Bänziger - FM Serbis ½:½). Italien - Frankreich 2½:1½. Slowenien - Ungarn 2:2. Slowakei - Deutschland 1½:2½. Tschechien - Österreich 2½:1½.

6. Runde: Slowenien (10) - Schweiz 1½:2½ (IM Tomazini - Bogner 0:1, IM Drnovsek - Studer ½:½, Janzelj - Bänziger 0:1, FM Dobrovoljc - Jenni 1:0). Kroatien - Italien 1½:2½. Ungarn - Deutschland 2:2. Frankreich - Tschechien 2½:1½. Österreich - Slowakei 2½:1½.

7. Runde: Schweiz - Ungarn (2) 2:2 (Bogner - GM Mihok 1:0, Studer - IM Kantor ½:½, Gähwiler - GM Korpa 0:1, Bänziger - IM Nagy ½:½). Italien - Slowenien 3:1. Deutschland - Österreich 2:2. Tschechien - Kroatien 1:3. Slowakei - Frankreich 2:2.

8. Runde: Schweiz - Italien (1) 1½:2½ (Bogner - GM Vocaturo 1:0, Studer - GM Godena ½:½, Bänziger - GM Moroni 0:1, Jenni - GM Brunello 0:1). Ungarn - Österreich 3½:½. Frankreich - Deutschland 1:3. Kroatien - Slowakei 3:1. Slowenien - Tschechien 2½:1½.

Rangliste nach 8 Runden: 1. Italien 15 (21/steht als Sieger fest). 2. Ungarn 12 (20). 3. Schweiz 12 (18½). 4. Deutschland 11 (18). 5. Kroatien 7 (16). 6. Frankreich 6 (14½). 7. Tschechien 5 (14). 8. Österreich 5 (13½). 9. Slowenien 4 (12½). 10. Slowakei 3 (12).

Partien der 9. und letzten Runde (Samstag, 10 Uhr): Tschechien - Schweiz, Italien - Ungarn, Deutschland - Kroatien, Österreich - Frankreich, Slowakei - Slowenien.

Einzelbilanz der Schweizer: GM Sebastian Bogner 6 Punkte aus 7 Partien, GM Noël Studer 5/8, IM Gabriel Gähwiler 1½/5, FM Fabian Bänziger 4½/8, GM Florian Jenni 1½/4.

Die Resultate, Live-Partien und Informationen zum Mitropa-Cup finden Sie hier: http://www.federscacchi.it/mitropa2018/

Auch hier können Sie die Partien live verfolgen: https://chess24.com/de/watch/live-tournaments/mitropa-cup-2018

Mitropa-Cup auf Chessresults: http://chess-results.com/tnr357938.aspx?lan=0

 

« Zurück