Schweizer Tag in der 5. Runde der Team-EM in Hersonissos: Kantersieg für die Herren, wiederum überraschender Punktgewinn für die Damen

von Markus Angst

Der mit 3 Punkten aus fünf Partien zu Buche stehende GM Yannick Pelletier führte die Schweiz zum 4:0-Kantersieg gegen Albanien.

ma - In der 5. Runde der Mannschafts-Europameisterschaft in Hersonissos kamen die Schweizer gegen Albanien zu einem glatten 4:0-Erfolg, während die Schweizerinnen einen Tag nach dem Sieg gegen die Slowakei auch gegen Kroatien punkteten (2:2).

Die Schweizer nutzten ihr klares ELO-Plus gegen die Albaner konsequent aus, so dass die vier Grossmeister Yannick Pelletier, Sebastian Bogner, Nico Georgiadis und Florian Jenni für den höchstmöglichen Sieg sorgten.

Auch im Damen-Match Kroatien - Schweiz war ein Team an allen vier Brettern besser besetzt. Doch die Schweizerinnen sorgten trotz dieses ELO-Handicaps für die zweite Überraschung innerhalb von 24 Stunden. Die beiden Westschweizerinnen WFM Camille De Seroux und WFM Laura Stoeri holten an den beiden mittleren Brettern die beiden Einzelpunkte.

Am Donnerstag ist in Hersonissos Ruhetag.

Herren

1. Runde: Schweiz (Nr. 26) - Armenien (6) 1:3 (GM Pelletier - GM Mowsesjan ½:½, GM Bogner - GM Sargissjan 0:1, GM Georgiadis - GM Melkumjan ½:½, IM Kurmann - GM Gabuzjan 0:1). Russland (1) - Slowenien (21) 2½:1½. Italien (22) - Aserbeidschan (2) 2½:1½. Ukraine (3) - Österreich (23) 3½:½. Moldawien (24) - England (4) 2:2. Israel (5) - Norwegen (25) 2:2.

2. Runde: Belgien (36) - Schweiz 1½:2½ (IM Godart - Pelletier 0:1, IM Beukema - Bogner 1:0, IM Claesen - Kurmann 0:1, FM Dardha - GM Jenni ½:½). Armenien - Griechenland 2½:1½. Rumänien - Ungarn ½:3½. Holland - Ukraine 2½:1½. Georgien - Tschechien 1½:2½. Frankreich - Spanien 2:2. Weissrussland - Russland 1½:2½.

3. Runde: Schweiz - Türkei (18) 1:3 (Pelletier - GM Solak 0:1, Georgiadis - GM Yilmaz ½:½, Kurmann - GM Can ½:½, Jenni - GM Sanal 0:1). Ungarn - Holland 2:2. Tschechien - Russland 1½:2½. Kroatien - Armenien 2:2. Italien - Deutschland ½:3½. Israel - Frankreich 3:1. Polen - England 2½:1½.

4. Runde: Finnland (32) - Schweiz 2½:1½ (IM Karttunen - Pelletier ½:½, IM Ebeling - Bogner ½:½, IM Sipila - Georgiadis ½:½, FM Niemi - Kurmann 1:0). Russland - Ungarn 1½:2½. Deutschland - Polen 2:2. Israel - Kroatien 1½:2½. Armenien - Holland 2½:1½. Türkei - Ukraine 2½:1½. Tschechien - Serbien 2:2.

5. Runde: Albanien (37) - Schweiz 0:4 (IM Mehmeti - Pelletier 0:1, Pasko - Bogner 0:1, FM Ashiku - Georgiadis 0:1, IM Seitaj - Jenni 0:1). Ungarn - Armenien 2:2. Kroatien - Deutschland 2½:1½. Polen - Weissrussland 3:1. Russland - Türkei 3½:½. Aserbeidschan - Tschechien 3:1. Serbien - Frankreich 1½:2½.

Rangliste nach 5 Runden: 1. Kroatien 9. 2. Ungarn, Russland, Armenien und Polen je 8. Ferner: 29. Schweiz 4.

Einzelbilanz der Schweizer: GM Yannick Pelletier 3 Punkte aus 5 Partien, GM Sebastian Bogner 1½/4, GM Nico Georgiadis 2½/4, IM Oliver Kurmann 1½/4, GM Florian Jenni 1½/3.

Damen

1. Runde: Schweiz (Nr. 26) - Türkei (10) 1:3 (WFM Georgescu - WGM/IM Atalik ½:½, WIM Heinatz - WGM Yildiz ½:½, WFM De Seroux - WGM Ozturk 0:1, WFM Stoeri - WIM Isgandarowa 0:1). Russland (1) - Griechenland (17) 2½:1½. Weissrussland (18) - Georgien (2) 1½:2½. Ukraine (3) - Serbien (19) 2½:1½.

2. Runde: Serbien (19) - Schweiz 2½:1½ (WGM Rapport - Georgescu 1:0, WIM Eric - Heinatz 1:0, WIM Zarkovic - De Seroux 0:1, WFM Injac - Stoeri ½:½). Israel - Italien 3½:½. Tschechien - Russland 1½:2½. Frankreich - Georgien ½:3½.

3. Runde: Schweiz - Montenegro (31) 2½:1½ (Georgescu - WIM Milovic ½:½, De Seroux - WIM Stojanovic 0:1, Stoeri - Koljevic 1:0, M. Heinatz - Rakic 1:0). Polen - Israel 3:1. Georgien - Ungarn 3:1. Türkei - Spanien ½:3½.

4. Runde: Slowakei (21) - Schweiz 1½:2½ (IM/WGM Repkova - Georgescu 0:1, WGM Cibickova - G. Heinatz 1:0, WFM Vrbova - Stoeri 0:1, WFM Motycakova - M. Heinatz ½:½). Spanien - Polen 2:2. Georgien - Russland 1½:2½. Holland - Italien 1:3.

5. Runde: Kroatien (22) - Schweiz 2:2 (WIM Franciskovic - G. Heinatz 1:0, WFM Purgar - De Seroux 0:1, WIM Berke - Stoeri 0:1, FM Cvitan - M. Heinatz 1:0). Russland - Spanien 3:1. Italien - Polen 2:2. Armenien - Georgien 0:4.

Rangliste nach 5 Runden: 1. Russland 10. 2. Georgien, Ukraine, Polen und Türkei je 8. Ferner: 16. Schweiz 5.

Einzelbilanz der Schweizerinnen: WFM Lena Georgescu 2 Punkte aus 4 Partien, WIM Gundula Heinatz ½/4, WFM Camille De Seroux 2/4, WFM Laura Stoeri 3½/5, Maria Heinatz 1½/3.

Alle Informationen zur Team-EM in Hersonissos und Live-Partien finden Sie hier: http://www.euroteams2017.com/

Resultate der Team-EM auf Chessresults: http://chess-results.com/tnr304480.aspx?lan=1&art=0&turdet=YES&flag=30&wi=984

« Zurück