Team-Cup: Court, Réti und der SK Bern mit je zwei Mannschaften im Achtelfinal

von Markus Angst

Duke Kreutzmann, amtierender Schweizer U16-Jugend-Schnellschachmeister, führte Titelverteidiger SG Winterthur dank seines Siegs am zweiten Brett in die Achtelfinals des Team-Cups.

ma - Mit Court, dem ASV Réti Zürich und dem Schachklub Bern stehen drei Klubs mit je zwei Mannschaften im Achtelfinal des Team-Cups.

Die beiden Court-Equipen kamen unterschiedlich souverän in die Runde der letzten 16. Court I schlug den Neuenburger Gegner Les Montagnes Juniors klar mit 3½:½. Court II hingegen bezwang Therwil Obelix bei drei Unentschieden an den ersten drei Brettern nur dank eines Siegs von Kurt Steiner am vierten Brett 2½:1½.

Noch knapper setzte sich Réti Young Guns gegen Nimkinger (Nimzowitsch) durch. Beim 2:2 entschied FM Matthias Gantners Sieg am ersten Brett gegen Lars Bäumer das Zürcher Derby. Réti Old Hands hingegen gewann das zweite Zürcher Duell gegen Letzi klar 3½:½.

Auf unterschiedliche Art und Weise kamen auch die beiden SKB-Teams eine Runde weiter. Während die Rocamorniños, die in der Hammer-Paarung der 1. Runde den SK Tribschen ausgebootet hatten, gegen Sorab Basel 4:0 forfait gewannen, setzte sich Bern_oni gegen Olten I knapp 2½:1½ durch.

Einen hauchdünnen Sieg feierte auch Titelverteidiger SG Winterthur, das nach dem 2:2 gegen die St. Galler Formation SG Knightmare und dem Remis zwischen Noah Fecker und IM Gabriel Gähwiler am ersten Brett auf Duke Kreutzmanns Sieg am zweiten Brett gegen Benito Rusconi angewiesen war. Ausgeschieden ist hingegen Vorjahresfinalist Schweizer Fernschachvereinigung (1½:2½-Niederlage gegen Chessflyers I).

Sämtliche Klubs, die seit 2012 den Team-Cup gewonnen haben, sind in den Achtelfinals noch dabei. Diese finden am 14. Oktober statt.

Sechzehntelfinals

SG Knightmare - SG Winterthur 2:2/SG Winterthur Sieger dank 2. Brett (N. Fecker - Gähwiler ½:½, Rusconi - Kreutzmann 0:1, Schneider - Jenny 1:0, Perrin - Pfleger ½:½).

Chessflyers I - Schweizer Fernschachvereinigung 2½:1½ (S. Zollinger - Haag 0:1, Remensberger - Blattner 1:0, Singeisen - Deubelbeiss 1:0, Fuchs - Wegelin ½:½).

Swiss TPH - Solothurn Krumm Turm ½:3½ (Mäser - Schwägli ½:½, Fischli - Meier 0:1, Chitnis - M. Muheim 0:1, Schmid - Dogaru 0:1).

Réti Young Guns - Nimkinger 2:2/Réti Young Guns Sieger dank 1. Brett (Gantner - Bäumer 1:0, Lang - M. Germann 1:0, Suter - Bütler 0:1, Schmutz - Bosch 0:1).     

Réti Old Hands - Zürich Letzi 3½:½ (Wyss - Kauch ½:½, Allard - Cary 1:0, Hofstetter - Paricharak 1:0, Capraro - Schmid 1:0).

Rocamorniños - Sorab 4:0 f. (Schlegel 1:0 f., Th. Ramseyer 1:0 f., Wälti 1:0 f., N. Ramseyer 1:0 f.).

Bern_oni - Olten I 2½:(Novalic - Holzhauer 0:1, Schaffner - Lips ½:½, Marti - Monnerat 1:0, Hefti - Büttiker 1:0).                               

Birseck Nemet - Olten II 1½:2½ (Lumsdon - R. Angst 0:1, Sommerhalder - O. Angst 0:1, Bohrer - J. Angst ½:½, Fatzer - M. Angst 1:0).

Schweizer Schachsenioren - Landeier 2½:1½ (Reiss - Man. Meier 1:0, Meier - Lampart ½:½, J. Germann - D. Schmid 1:0, Eggmann - G. Schmid 0:1).

Gonzen Stürmer - Aquile di Lugano 1½:(Bischofberger - Maffioli ½:½, Bartholet - Sässeli 0:1, Klauser - Camponovo 1:0, Wiesinger - Jones 0:1).

Court I - Les Montagnes Juniors 3½:½ (El-Maïs - Bex 1:0, Wenger - Arulanantham ½:½, L. Gerber - Gigon 1:0, R. Gerber - Dubois 1:0).  

Court II - Therwil Obelix 2½:1½ (Maître - Gautier ½:½, Ch. Graber - Göttin ½:½, A. Graber - Haag ½:½, Steiner - Ruh 1:0).

Octodurus - La Bersetterie 2:2/La Bersetterie Sieger dank 1. Brett (Darbellay - Robert 0:1, P. Perruchoud - Berrada 1:0, Roduit - Abou-Allam 1:0, Carron - Holveck 0:1).         

Les Bouffons - Echallens I ½:(Ermeni - Huss ½:½, Emeric - Binder 0:1, Joset - Lopez 0:1, Sandoz - L. Cordey 0:1).                         

Bois-Gentil - Echallens II 3½:½ (Schmid - Duratti 1:0, Bogousslavsky - Perréard ½:½, Katona - Papaux 1:0, Rincon - C. Cordey 1:0).

CEAR - CEG Genevsky ½:(Racloz - Gerber 0:1, Ahumada - E. Delpin 0:1, Sutter - Frei ½:½, Bélaz - P. Delpin 0:1).                           

Paarungen für die Achtelfinals (14. Oktober)

SG Winterthur - Réti Old Hands
Chessflyers I - Réti Young Guns
Solothurn Krumm Turm - Schweizer Schachsenioren
Olten II - Rocamorniños
Aquile di Lugano - Bern_oni
La Bersetterie - Court I
CEG Genevsky - Court II
Echallens I - Bois-Gentil

Die Team-Cup-Sieger der letzten 10 Jahre

2018 SG Winterthur

2017 Solothurn Krumm Turm

2016 Echallens

2015 Rocamor

2014 Réti

2013 Rocamor

2012 Réti

2011 Birseck Breite

2010 Erjalano

2009 RiRaRemis

Die Team-Cup-Resultate finden Sie hier: http://www.swisschess.ch/team-cup.html

« Zurück