Newsarchiv

Start zur SMM: Meister SG Zürich erneut in der NLA-Pole-Position – fünf Teams kämpfen um den Titel – nur wenige Transfers

Prominentester Transfer: Der für die Schweizer Nationalmannschaft spielende deutsche Grossmeister Sebastian Bogner kehrte von Herrliberg zu Réti Zürich zurück.

ma - Für die am 19. März beginnende Nationalliga-A-Saison der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) zeichnet sich ein spannender Fünfkampf um den Titel ab. Nimmt man die Top-Ten-Spieler von den zehn Teamlisten als Basis, dann liegen mit Zürich (2458), Genf (2452), Riehen (2448), Vizemeister Winterthur (2442) und Luzern (2434) die fünf besten Equipen innerhalb von nur 24 ELO-Punkten.

In der Pole-Position befindet sich wie schon im vergangenen Jahr die SG Zürich. Der Rekordmeister (25 Titel) verzeichnete keine Abgänge und ergänzte sein aus fünf Grossmeistern bestehendes Kader mit IM Ilja Mutschnik (D) und Odd Martin Guttulsrud (No).

Weiterlesen …


SGM-Schlussrunde in Riehen: Lyss-Seeland Meister – Silber für Gonzen, Bronze für Nyon – Schwarz-Weiss Bern steigt ab

ma - Nachdem Lyss-Seeland schon nach sechs Durchgängen als neuer Gruppenmeister festgestanden hatte, fielen an der zentralen Schlussrunde der 1. Bundesliga in der Schweizerischen Gruppenmeistermeisterschaft (SGM) in Riehen auch noch die weiteren Entscheidungen. Titelverteidiger Gonzen sicherte sich Rang 2, Bronze ging an Nyon. In die 2. Bundesliga absteigen muss Schwarz-Weiss Bern.

Lyss-Seeland gab beim 4:4 gegen Echiquier Bruntrutain Porrentruy seinen ersten Punkt ab – was aber nicht ins Gewicht fiel, da die Seeländer den Titel bereits im Sack hatten. Auch wenn sie das Punktemaximum verpassten, so verzeichneten sie – eine SGM-Premiere seit der Jahrtausendwende – trotzdem vier Punkte Vorsprung auf den Zweiten.

Weiterlesen …


SGM-Schlussrunde in Riehen am kommenden Samstag mit Live-Partien im Internet

ma - Am kommenden Samstag, 11. März, findet im Restaurant «Landgasthof» in Riehen (bekannt von früheren Nationalliga-A-Schlussrunden in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft und vom Basler Schachfestival) die von der SG Riehen organisierte zentrale Schlussrunde der 1. Bundesliga in der Schweizerischen Gruppenmeistermeisterschaft (SGM) statt.

Spielbeginn ist um 14 Uhr. Der Match zwischen dem auf Platz 2 liegenden Titelverteidiger Gonzen und dem fünftplatzierten Winterthur wird an allen acht Brettern live im Internet übertragen. Den Link dazu finden Sie auf der Homepage der SG Riehen (www.sgriehen.ch) oder direkt hier: http://live.playchess.com/watch/Riehen/.

Weiterlesen …


Accentus Young Masters in Bad Ragaz: GM Andreas Heimann führt – IM Noël Studer und IM Oliver Kurmann in Lauerstellung

ma - Nach vier von neun Runden des Accentus Young Masters in Bad Ragaz liegt der deutsche Grossmeister Andreas Heimann mit 3 Punkten alleine an der Tabellenspitze. Die beiden Schweizer IM Noël Studer und IM Oliver Kurmann sind mit je 2½ Punkten aussichtsreich im Rennen.

Der als Nummer 2 gesetzte GM Andreas Heimann hatte es bisher ausschliesslich mit Schweizer Gegnern zu tun. Er gewann gegen FM Fabian Bänziger und IM Gabriel Gähwiler und remisierte gegen FM Aurelio Colmenares und IM Olivier Kurmann.

Weiterlesen …


www.chess24.com – die Schachplattform für alle Bedürfnisse

fh - chess24 ist eine seit 2014 existierende, webbasierte und dreisprachige Schachplattform, auf der man Schach spielen, mit Video-Lektionen von Grossmeistern lernen und Live-Übertragungen grosser Schachevents verfolgen kann.

Als die Seite chess24.com vor drei Jahren gelauncht wurde, war ich skeptisch, ob sie sich im Markt etablieren kann, da ich anfänglich auch vom Interface mässig begeistert war. Mittlerweile wurden aber zahlreiche Bugs behoben, und so habe ich meine Meinung revidiert. Bezüglich News hinkt sie gegenüber www.chessbase.de zwar ein wenig hinterher, und performancemässig gibt es noch Luft nach oben. Aber in punkto Liveübertragungen kann ihr keine andere Webseite das Wasser reichen.

Weiterlesen …


SSB-DV am 17. Juni in Ittigen

ma - Die ordentliche Delegiertenversammlung des Schweizerischen Schachbundes (SSB) findet statt am Samstag, 17. Juni, 14 Uhr, im Haus des Sports, in Ittigen bei Bern.

Anträge zu Handen der DV sind gemäss Statuten bis spätestens 17. April schriftlich zu richten an den SSB-Zentralpräsidenten Peter A. Wyss, Reichsgasse 29, 7000 Chur.

Weiterlesen …


Schweizer Doppelsieg beim Accentus Young Masters in Bad Ragaz: IM Oliver Kurmann gewinnt vor IM Noël Studer und GM Imre Héra

ma - Das Accentus Young Masters in Bad Ragaz endete aus Schweizer Sicht mit einer positiven Überraschung. IM Oliver Kurmann (Luzern) gewann das Einladungsturnier als Startnummer 6 des Zehner-Feldes vor seinem Landsmann IM Noël Studer (Muri/BE/Nr. 5) und dem topgesetzten ungarischen GM Imre Héra.

Die drei Spieler, die den Sprung aufs Podest schafften, kamen alle auf 6 Punkte aus neun Runden. Dass Oliver Kurmann die beste Sonneborn-Berger-Wertung aufwies, hatte massgeblich damit zu tun, dass der 32-jährige Jurist bei drei Siegen und sechs Unentschieden als einziger Spieler ungeschlagen blieb.

Weiterlesen …


Accentus Young Masters in Bad Ragaz: GM-Norm für IM Noël Studer und IM Oliver Kurmann weg, aber beide mit Chancen auf den Turniersieg

ma - Nach einem Remis im direkten Duell in der vorletzten Runde des Accentus Young Masters in Bad Ragaz mussten Noël Studer und Oliver Kurmann ihre jeweils dritte Grossmeister-Norm zwar abschreiben. Die beiden Schweizer IM haben jedoch noch intakte Chancen auf den Turniersieg.

Mit jeweils 4½ Punkten aus sieben Runden zu Buche stehend, hätten Studer und Kurmann die beiden letzten Partien gewinnen müssen, um ihre letzte noch nötige GM-Norm zu schaffen. Nach dem Remis im Schweizer Top-Duell erübrigt sich dieses Thema nun. Beide haben jedoch noch Chancen auf den Turniersieg – oder zumindest auf einen Podestplatz. Denn sie liegen nur einen halben Punkt hinter den beiden führenden Grossmeistern Imre Héra (Un) und Adrien Demuth (Fr).

Weiterlesen …


«Accentus Young Masters 2017» in Bad Ragaz (28. Februar bis 9. März): fünf Schweizer gegen fünf starke Ausländer – Partien live im Internet

ma - Im historischen Gebäude «Hotel Schloss» in Bad Ragaz findet vom 28. Februar bis 9. März das «Accentus Young Masters 2017» statt. In diesem neunrundigen Einladungsturnier treffen fünf Schweizer Nachwuchsspieler auf fünf starke Konkurrenten aus vier Nationen. Das Turnier wird vom Schweizerischen Schachbund (SSB) in Zusammenarbeit mit dem Schachclub Gonzen organisiert und freundlicherweise von der Stiftung ACCENTUS, Fonds Schach Schweiz, unterstützt.

Die Teilnehmer des «Accentus Young Masters 2017» stammen aus fünf verschiedenen Ländern. Aus der Schweiz nehmen die drei Internationalen Meister Noël Studer (Muri BE/2458), der im vergangenen Jahr an gleicher Stätte seine zweite Grossmeister-Norm geholt hat, Oliver Kurmann (Luzern/2456 ELO) und Gabriel Gähwiler (Neftenbach/2408) sowie die beiden FIDE-Meister Aurelio Colmenares (Genf/2363) und der 14-jährige Fabian Bänziger (Pfäffikon SZ/2334) teil.

Weiterlesen …


Schweizer verlieren Junioren-Vergleichswettkampf auf der Burg Ortenberg (D) knapp

ma - Den vom Badischen Schachverband und der Badischen Schachjugend organisierten Junioren-Vergleichswettkampf an acht Brettern auf der Burg Ortenberg verloren die Schweizer denkbar knapp mit 31:33.

Gespielt wurden acht Runden à 30 Minuten nach Scheveninger System: Alle acht Schweizer(innen) – in beiden Mannschaften waren zwei Juniorinnen am Start – spielten gegen alle acht Deutschen. Die Entscheidung zugunsten der Gastgeber fiel erst in den allerletzten Partien des Schlussdurchgangs. Für das beste Einzelresultat aller 16 Spieler(innen) sorgte die Schweizerin WFM Lena Georgescu mit 6½ Punkten. Über der 50-Prozent-Marke lagen auch Noah Fecker (6) und Theo Stijve (5).

Weiterlesen …


Start zur SMM: Meister SG Zürich erneut in der NLA-Pole-Position – fünf Teams kämpfen um den Titel – nur wenige Transfers

Prominentester Transfer: Der für die Schweizer Nationalmannschaft spielende deutsche Grossmeister Sebastian Bogner kehrte von Herrliberg zu Réti Zürich zurück.

ma - Für die am 19. März beginnende Nationalliga-A-Saison der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) zeichnet sich ein spannender Fünfkampf um den Titel ab. Nimmt man die Top-Ten-Spieler von den zehn Teamlisten als Basis, dann liegen mit Zürich (2458), Genf (2452), Riehen (2448), Vizemeister Winterthur (2442) und Luzern (2434) die fünf besten Equipen innerhalb von nur 24 ELO-Punkten.

In der Pole-Position befindet sich wie schon im vergangenen Jahr die SG Zürich. Der Rekordmeister (25 Titel) verzeichnete keine Abgänge und ergänzte sein aus fünf Grossmeistern bestehendes Kader mit IM Ilja Mutschnik (D) und Odd Martin Guttulsrud (No).

Weiterlesen …


SSB-DV am 17. Juni in Ittigen

ma - Die ordentliche Delegiertenversammlung des Schweizerischen Schachbundes (SSB) findet statt am Samstag, 17. Juni, 14 Uhr, im Haus des Sports, in Ittigen bei Bern.

Anträge zu Handen der DV sind gemäss Statuten bis spätestens 17. April schriftlich zu richten an den SSB-Zentralpräsidenten Peter A. Wyss, Reichsgasse 29, 7000 Chur.

Weiterlesen …


SGM-Schlussrunde in Riehen: Lyss-Seeland Meister – Silber für Gonzen, Bronze für Nyon – Schwarz-Weiss Bern steigt ab

ma - Nachdem Lyss-Seeland schon nach sechs Durchgängen als neuer Gruppenmeister festgestanden hatte, fielen an der zentralen Schlussrunde der 1. Bundesliga in der Schweizerischen Gruppenmeistermeisterschaft (SGM) in Riehen auch noch die weiteren Entscheidungen. Titelverteidiger Gonzen sicherte sich Rang 2, Bronze ging an Nyon. In die 2. Bundesliga absteigen muss Schwarz-Weiss Bern.

Lyss-Seeland gab beim 4:4 gegen Echiquier Bruntrutain Porrentruy seinen ersten Punkt ab – was aber nicht ins Gewicht fiel, da die Seeländer den Titel bereits im Sack hatten. Auch wenn sie das Punktemaximum verpassten, so verzeichneten sie – eine SGM-Premiere seit der Jahrtausendwende – trotzdem vier Punkte Vorsprung auf den Zweiten.

Weiterlesen …


Schweizer Doppelsieg beim Accentus Young Masters in Bad Ragaz: IM Oliver Kurmann gewinnt vor IM Noël Studer und GM Imre Héra

ma - Das Accentus Young Masters in Bad Ragaz endete aus Schweizer Sicht mit einer positiven Überraschung. IM Oliver Kurmann (Luzern) gewann das Einladungsturnier als Startnummer 6 des Zehner-Feldes vor seinem Landsmann IM Noël Studer (Muri/BE/Nr. 5) und dem topgesetzten ungarischen GM Imre Héra.

Die drei Spieler, die den Sprung aufs Podest schafften, kamen alle auf 6 Punkte aus neun Runden. Dass Oliver Kurmann die beste Sonneborn-Berger-Wertung aufwies, hatte massgeblich damit zu tun, dass der 32-jährige Jurist bei drei Siegen und sechs Unentschieden als einziger Spieler ungeschlagen blieb.

Weiterlesen …


SGM-Schlussrunde in Riehen am kommenden Samstag mit Live-Partien im Internet

ma - Am kommenden Samstag, 11. März, findet im Restaurant «Landgasthof» in Riehen (bekannt von früheren Nationalliga-A-Schlussrunden in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft und vom Basler Schachfestival) die von der SG Riehen organisierte zentrale Schlussrunde der 1. Bundesliga in der Schweizerischen Gruppenmeistermeisterschaft (SGM) statt.

Spielbeginn ist um 14 Uhr. Der Match zwischen dem auf Platz 2 liegenden Titelverteidiger Gonzen und dem fünftplatzierten Winterthur wird an allen acht Brettern live im Internet übertragen. Den Link dazu finden Sie auf der Homepage der SG Riehen (www.sgriehen.ch) oder direkt hier: http://live.playchess.com/watch/Riehen/.

Weiterlesen …


Accentus Young Masters in Bad Ragaz: GM-Norm für IM Noël Studer und IM Oliver Kurmann weg, aber beide mit Chancen auf den Turniersieg

ma - Nach einem Remis im direkten Duell in der vorletzten Runde des Accentus Young Masters in Bad Ragaz mussten Noël Studer und Oliver Kurmann ihre jeweils dritte Grossmeister-Norm zwar abschreiben. Die beiden Schweizer IM haben jedoch noch intakte Chancen auf den Turniersieg.

Mit jeweils 4½ Punkten aus sieben Runden zu Buche stehend, hätten Studer und Kurmann die beiden letzten Partien gewinnen müssen, um ihre letzte noch nötige GM-Norm zu schaffen. Nach dem Remis im Schweizer Top-Duell erübrigt sich dieses Thema nun. Beide haben jedoch noch Chancen auf den Turniersieg – oder zumindest auf einen Podestplatz. Denn sie liegen nur einen halben Punkt hinter den beiden führenden Grossmeistern Imre Héra (Un) und Adrien Demuth (Fr).

Weiterlesen …


Accentus Young Masters in Bad Ragaz: GM Andreas Heimann führt – IM Noël Studer und IM Oliver Kurmann in Lauerstellung

ma - Nach vier von neun Runden des Accentus Young Masters in Bad Ragaz liegt der deutsche Grossmeister Andreas Heimann mit 3 Punkten alleine an der Tabellenspitze. Die beiden Schweizer IM Noël Studer und IM Oliver Kurmann sind mit je 2½ Punkten aussichtsreich im Rennen.

Der als Nummer 2 gesetzte GM Andreas Heimann hatte es bisher ausschliesslich mit Schweizer Gegnern zu tun. Er gewann gegen FM Fabian Bänziger und IM Gabriel Gähwiler und remisierte gegen FM Aurelio Colmenares und IM Olivier Kurmann.

Weiterlesen …


«Accentus Young Masters 2017» in Bad Ragaz (28. Februar bis 9. März): fünf Schweizer gegen fünf starke Ausländer – Partien live im Internet

ma - Im historischen Gebäude «Hotel Schloss» in Bad Ragaz findet vom 28. Februar bis 9. März das «Accentus Young Masters 2017» statt. In diesem neunrundigen Einladungsturnier treffen fünf Schweizer Nachwuchsspieler auf fünf starke Konkurrenten aus vier Nationen. Das Turnier wird vom Schweizerischen Schachbund (SSB) in Zusammenarbeit mit dem Schachclub Gonzen organisiert und freundlicherweise von der Stiftung ACCENTUS, Fonds Schach Schweiz, unterstützt.

Die Teilnehmer des «Accentus Young Masters 2017» stammen aus fünf verschiedenen Ländern. Aus der Schweiz nehmen die drei Internationalen Meister Noël Studer (Muri BE/2458), der im vergangenen Jahr an gleicher Stätte seine zweite Grossmeister-Norm geholt hat, Oliver Kurmann (Luzern/2456 ELO) und Gabriel Gähwiler (Neftenbach/2408) sowie die beiden FIDE-Meister Aurelio Colmenares (Genf/2363) und der 14-jährige Fabian Bänziger (Pfäffikon SZ/2334) teil.

Weiterlesen …


www.chess24.com – die Schachplattform für alle Bedürfnisse

fh - chess24 ist eine seit 2014 existierende, webbasierte und dreisprachige Schachplattform, auf der man Schach spielen, mit Video-Lektionen von Grossmeistern lernen und Live-Übertragungen grosser Schachevents verfolgen kann.

Als die Seite chess24.com vor drei Jahren gelauncht wurde, war ich skeptisch, ob sie sich im Markt etablieren kann, da ich anfänglich auch vom Interface mässig begeistert war. Mittlerweile wurden aber zahlreiche Bugs behoben, und so habe ich meine Meinung revidiert. Bezüglich News hinkt sie gegenüber www.chessbase.de zwar ein wenig hinterher, und performancemässig gibt es noch Luft nach oben. Aber in punkto Liveübertragungen kann ihr keine andere Webseite das Wasser reichen.

Weiterlesen …


Schweizer verlieren Junioren-Vergleichswettkampf auf der Burg Ortenberg (D) knapp

ma - Den vom Badischen Schachverband und der Badischen Schachjugend organisierten Junioren-Vergleichswettkampf an acht Brettern auf der Burg Ortenberg verloren die Schweizer denkbar knapp mit 31:33.

Gespielt wurden acht Runden à 30 Minuten nach Scheveninger System: Alle acht Schweizer(innen) – in beiden Mannschaften waren zwei Juniorinnen am Start – spielten gegen alle acht Deutschen. Die Entscheidung zugunsten der Gastgeber fiel erst in den allerletzten Partien des Schlussdurchgangs. Für das beste Einzelresultat aller 16 Spieler(innen) sorgte die Schweizerin WFM Lena Georgescu mit 6½ Punkten. Über der 50-Prozent-Marke lagen auch Noah Fecker (6) und Theo Stijve (5).

Weiterlesen …