SJMM: Die Halbfinals im Finalturnier der Kategorie National lauten Echallens - St. Gallen und SG Zürich - Payerne

a cura di Markus Angst

Der in den Runden 6 und 7 zweimal siegreiche Mark-Simon Hug hatte wesentlichen Anteil daran, dass die SG Zürich die SJMM-Ostgruppe National gewann.

ma - Echallens gegen St. Gallen und SG Zürich gegen Payerne – so lauten die (überraschenden) Halbfinal-Paarungen der Kategorie National der Schweizerischen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM). Das Finalturnier findet am 16. Juni parallel zur Delegiertenversammlung des Schweizerischen Schachbundes (SSB) im Haus des Sports in Ittigen statt.

SG Zürich und St. Gallen erkämpften sich die Halbfinal-Teilnahme in einer Nachtragsrunde zum 5. Spieltag in der National-Ostgruppe, die äusserst turbulent verlief. Denn die nach fünf Runden verlustpunktfreien St. Galler verloren völlig überraschend noch zweimal.

Erst musste sich das Star-Ensemble um den frischgebackenen Schweizer U16-Meister Noah Fecker trotz eines Plus von 125 ELO-Punkten pro Brett der von Sinan Deveci angeführten SG Zürich 1½:2½ beugen. Dann verloren die Ostschweizer auch noch gegen Titelverteidiger Gonzen 1:3, obwohl sie in diesem Match gar 232 ELO-Punkte mehr pro Brett aufwiesen.

Dank der besseren Einzelpunkte gegenüber den punktgleichen Gonzen und Sprengschach Wil/SG rettete St. Gallen jedoch Rang 2 und damit die Halbfinal-Teilnahme. Hätte Gonzen in der letzten Runde gegen Sprengschach Wil/SG nicht 1:3 verloren, wären die Sarganserländer ins Finalturnier eingezogen.

Die SG Zürich holte sich den Gruppensieg mit einem 2:2-Unentschieden in der Schlussrunde gegen SG Winterthur. Dank zweier Siege gegen SG Winterthur und Sprengschach II sicherte sich die nach fünf Runden noch punktelose SG Riehen den Klassenerhalt.

Nachtrag zum 5. Spieltag

National

Ost: Gonzen - St. Gallen 3:1. St. Gallen - SG Zürich 1½:2½. Sprengschach Wil I - Gonzen 3:1. SG Zürich - Winterthur 2:2. Cham - Sprengschach Wil I ½:3½. Sprengschach Wil II - Cham 0:4. Winterthur - SG Riehen ½:3½. SG Riehen - Sprengschach Wil II 4:0.

Schlussrangliste nach 7 Runden: 1. SG Zürich 11 (18½). 2. St. Gallen 10 (21½). 3. Gonzen 10 (19). 4. Sprengschach Wil I 10 (17½). 5. Cham 5 (11½). 6. SG Riehen 4 (9½). 7. SG Winterthur 3 (7½). 8. Sprengschach Wil II 3 (7).

Halbfinal-Paarungen im Finalturnier der Kategorie National (16. Juni in Ittigen)

Echallens - St. Gallen

SG Zürich - Payerne

Gruppeneinteilung für die Saison 2018/19

National A

West: Echallens, Payerne, Berner Zebras, AGSO, EEG, SG Riehen.

Ost: St. Gallen, Gonzen, SG Zürich, Sprengschach Wil/SG, Cham, SG Winterthur. 

National B

West: AGSO II, Berner Zebras II, La Chaux-de-Fonds, Thun, EEG II, Nyon. – Payerne II verzichtet.

Ost: Sprengschach Wil/SG II, MSC Balwil, SC Chur, Science City/Réti, Cham II, MSC Basel.

Hier finden Sie die SJMM-Resultate: http://www.swisschess.ch/sjmm.html

 

« Torna indietro