YourSwissChess Forum

Themenwahl mit Schlagwort

Neuer Diskussionsbeitrag


(Kommentare: 0)

Mein Gegner hat eine hohe ELO-Zahl bei der FIDE, aber keine Führungszahl beim SSB. Ist das ok?

gis - Einerseits gibt es SSB-Mitglieder, welche noch keine Führungszahl und auch noch keine FIDE-ELO haben. Bei diesen gilt: Bei Turnieren werden sie aufgrund ihrer Resultate (an diesem Turnier) eingeschätzt, bei Mannschaftsturnieren und Cup-Wettbewerben werden sie mit einer Zahl eingeschätzt, die die Führungslistenkommission pro Mannschaftsturnier und Liga bestimmt, beziehungsweise beim Team-Cup je nach Runde oder für ihre Gegner wird die Partie nicht gewertet. Nach 7 wertbaren Partien werden diese Spieler in die Führungsliste aufgenommen.

Neueintretende Mitglieder, die eine FDE-ELO-Zahl oder eine anerkannte Wertung eines anderen nationalen Schachverbandes haben, werden mit dieser Wertung in die SSB-Führungsliste aufgenommen.

Dies alles kann im Führungslistenreglement nachgelesen werden.

Es gibt aber tatsächlich SSB-Mitglieder, die eine FIDE-ELO-Zahl aber keine SSB-Führungszahl haben. Das kann 2 Gründe haben:

  • seltener Fall: Bei der Anmeldung des neuen Mitgliedes durch die Sektion wurde vergessen zu erwähnen, dass das neue Mitglied eine ELO-Zahl hat und bei der SSB-Mitgliederverwaltung wurde das nicht entdeckt. Beispielsweise, da bei der FIDE der Name ein bisschen anders geschireben wird, oder weil die Personenzuordnung nicht eindeutig gemacht werden kann).
  • häufiger Fall: Das neue Mitglied wurde zwar korrekt gemeldet und erfasst, doch seit der Meldung ist noch keine neue Führungsliste gerechnet worden. In diesem Fall kann es für die Gegner dieses neuen SSB-Mitglieds zu gröberen Unterschieden zwischen der "Erwartungswertung" und der "definitiven Wertung" für die Führungsliste kommen, denn für die Erwartungswertung wird das neue Mitglied wie ein Spieler ohne ELO behandelt, während für die definitive Berechnung der nächsten Führungsliste als erster Schritt bei neuen Mitgliedern die ELO aus anderen Listen übernommen und erst dann die Berechnung durchgeführt wird.
    Sind Sie von solch einem Fall betroffen, so warten Sie die definitive Wertung der nächsten Führungsliste ab. Sollte die erwartete Korrektur nicht eintreffen, so wenden Sie sich sofort an fl@swisschess.ch und melden - unter Angabe der Details -, dass wahrscheinlich der seltenere Fall eingetreten ist.

Tipp: Während drei Tagen nach der definitiven Berechnung der Führungsliste ist es noch möglich, Fehler sofort zu korrigieren. Damit Sie den Tag der definitive Berechnung nicht verpassen, ist es am besten, wenn Sie den Newsletter des SSB abonnieren (Startseite, Menu auf der rechten Seite, ganz unten). Dort wird jeweils die Berechnung der Führungsliste angekündigt.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Neue Sportarten in Jugend+Sport: Stand der Dinge

wa - Seit Jahren strebt der Schweizerische Schachbund (SSB) die Aufnahme von Schach in das Jugendsportförderprogramm des Bundes, Jugend+Sport (J+S), an. Bisherige Aufnahmegesuche wurden jedoch vom Bundesamt für Sport (BASPO) mit Verweis auf ein bestehendes Moratorium für die Aufnahme neuer Sportarten abgelehnt. Diese unerfreuliche Situation könnte sich bald ändern.

Das Moratorium wurde 2009 aus finanziellen Gründen vom Bundesrat eingeführt. Eine im letzten Sommer von Nationalrätin Andrea Gmür-Schönenberger (CVP, LU) eingebrachte Motion fordert die Aufhebung des Moratoriums für neue J+S-Sportarten. Der Nationalrat hat dieser Vorlage am 21. September 2017 mit klarer Mehrheit (133:37 Stimmen) zugestimmt.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Wo finde ich die nötigen Infos um ein gewertetes Turnier zu organisieren?

gis - Auf unserer Homepage www.swisschess.ch unter Schachbund>Reglemente finden Sie das Dokument "Merkblätter für Turnierorganisatoren". Dort werden die meisten Fragen beantwortet. Weitere nützliche Infos finden Sie an der gleichen Stelle im Dokument "Führungslistenreglement".

Weiterlesen …