Schachklub Grenchen – ein Traditionsverein feiert sein 100-Jahr-Jubiläum

von Markus Angst (Kommentare: 1)

Bildlegende Das Baloise Bank SoBa Jubiläums-Open lockte 65 Spieler(innen) nach Grenchen.

ma - Am kommenden 7. Dezember sind es 100 Jahre her, seit Werner Stuber, Xaver Jäggi und Hermann Jäggi im solothurnischen Grenchen einen Schachklub gründeten. Trafen sich zu Beginn jeweils acht Personen gelegentlich zum königlichen Spiel, so zählt der Verein heute rund 50 Mitglieder.

Trugen die Grenchner in den ersten Jahren Mannschaftswettkämpfe mit den Nachbarstädten Biel und Solothurn aus, gehörte Grenchen ab 1957 zu den 18 besten Teams in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft. Heute ist Grenchen mit zwei Equipen in der 3. Liga der SMM und in der 2. Regionalliga der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft (SGM) vertreten.

Prägende Figur war während Jahrzehnten Emil Buntschu, der als Mannschafts- und Jugendkursleiter wirkte. Auch in jüngerer Zeit ist die Entwicklung des Jugendschachs erfreulich. Rund 20 Junior(inn)en trainieren jeden Freitag unter Leitung von Hans Brunner und Fabrice Aegerter im Klublokal Restaurant «Parktheater».

Um das Jubiläum gebührend zu feiern, führte der Verein verschiedene Anlässe durch. Nach einem Ausflug mit dem Schiff von Solothurn nach La Neuveville tafelten die Klubmitglieder im Restaurant «Saint Jacques Rousseau» und spielten natürlich auch die eine oder andere Schachpartie.

Höhepunkt des Jubiläums war das Baloise Bank SoBa Open, das 65 Spieler(innen) nach Grenchen lockte und von GM Vadim Milov (Biel) vor GM Sergey Owsejewitsch (Ukr), der tags zuvor eine Simultanvorstellung gab, gewonnen wurde. «Erfreulicherweise nahmen auch acht Junioren am Turnier teil – der jüngste war gerade mal sieben Jahre alt», zieht Helmut Löffler ein positives Fazit des Jubiläumsturniers.

Der seit 1993 amtierende Vereinspräsident sieht der Zukunft positiv entgegen: «Das Schachspiel hat sich zwar nicht verändert, und die weltweite Faszination ist sogar gestiegen. Aber im Gegensatz zu den Gründerjahren können Schachbegeisterte nun auf viele Trainingshilfen im Internet zugreifen und gratis weltweit gegen Spieler auf der Plattform Lichess antreten.»

Homepage des Schachklubs Grenchen

« « « « « Zurück

Alexander Schiendorfer Kommentar von Alexander Schiendorfer |

Herzlichen Glückwunsch an den SK Grenchen. Wir vom SK Solothurn freuen uns auf viele nette Begegnungen am und neben dem Brett!

Einen Kommentar schreiben