2. Runde der Team-EM in Hersonissos: GM Yannick Pelletier führt die Schweiz zum ersten Sieg – 2½:1½ gegen Belgien – Schweizerinnen verlieren unglücklich

von Markus Angst

Die Schweizer wurden gegen Belgien ihrer Favoritenrolle gerecht.

ma - In der 2. Runde der Mannschafts-Europameisterschaft in Hersonissos kamen die Schweizer gegen das an allen vier Brettern schwächer besetzte Belgien dank Teamleader GM Yannick Pelletier zu ihrem ersten Sieg.

Der amtierende Schweizer Meister gewann beim Stand von 1½:1½ (Sieg IM Oliver Kurmann/Remis GM Florian Jenni) die entscheidende Partie am ersten Brett mit Schwarz gegen IM François Godart nach 62 Zügen.

Nur knapp mussten sich die Schweizerinnen geschlagen geben. Obwohl Serbien an allen vier Brettern stärker besetzt war, verloren sie lediglich 1½:2½. Für die anderthalb Einzelpunkte sorgten die beiden Romandes WFM Camille De Seroux (Sieg) und WFM Laura Stoeri (Remis) an den zwei hinteren Brettern.

Herren

1. Runde: Schweiz (Nr. 26) - Armenien (6) 1:3 (GM Pelletier - GM Mowsesjan ½:½, GM Bogner - GM Sargissjan 0:1, GM Georgiadis - GM Melkumjan ½:½, IM Kurmann - GM Gabuzjan 0:1). Russland (1) - Slowenien (21) 2½:1½. Italien (22) - Aserbeidschan (2) 2½:1½. Ukraine (3) - Österreich (23) 3½:½. Moldawien (24) - England (4) 2:2. Israel (5) - Norwegen (25) 2:2.

2. Runde: Belgien (36) - Schweiz 1½:2½ (IM Godart - Pelletier 0:1, IM Beukema - Bogner 1:0, IM Claesen - Kurmann 0:1, FM Dardha - GM Jenni ½:½). Armenien - Griechenland 2½:1½. Rumänien - Ungarn ½:3½. Holland - Ukraine 2½:1½. Georgien - Tschechien 1½:2½. Frankreich - Spanien 2:2. Weissrussland - Russland 1½:2½.

Einzelbilanz der Schweizer: GM Yannick Pelletier 1½ Punkte aus 2 Partien, GM Sebastian Bogner 0/2, GM Nico Georgiadis ½/1, IM Oliver Kurmann 1/2, GM Florian Jenni ½/1.

Damen

1. Runde: Schweiz (Nr. 26) - Türkei (10) 1:3 (WFM Georgescu - WGM/IM Atalik ½:½, WIM Heinatz - WGM Yildiz ½:½, WFM De Seroux - WGM Ozturk 0:1, WFM Stoeri - WIM Isgandarowa 0:1). Russland (1) - Griechenland (17) 2½:1½. Weissrussland (18) - Georgien (2) 1½:2½. Ukraine (3) - Serbien (19) 2½:1½.

2. Runde: Serbien (19) - Schweiz 2½:1½ (WGM Rapport - Georgescu 1:0, WIM Eric - Heinatz 1:0, WIM Zarkovic - De Seroux 0:1, WFM Injac - Stoeri ½:½). Israel - Italien 3½:½. Tschechien - Russland 1½:2½. Frankreich - Georgien ½:3½.

Einzelbilanz der Schweizerinnen: WFM Lena Georgescu ½ Punkt aus 2 Partien, WIM Gundula Heinatz ½/2, WFM Camille De Seroux 1/2, WFM Laura Stoeri ½/2, Maria Heinatz 0/0.

Alle Informationen zur Team-EM in Hersonissos und Live-Partien finden Sie hier: http://www.euroteams2017.com/

Resultate der Team-EM auf Chessresults: http://chess-results.com/tnr304480.aspx?lan=1&art=0&turdet=YES&flag=30&wi=984

« Zurück