3. Runde der Team-EM in Hersonissos: Schweizer verlieren gegen die Türkei – erster Sieg für die Schweizerinnen

von Markus Angst

Erster Einsatz, erster Sieg: Maria Heinatz.

ma - An der Mannschafts-Europameisterschaft in Hersonissos kamen die Schweizerinnen in der 3. Runde gegen das etwas schwächere Montenegro zu ihrem ersten Sieg (2½:1½). Die Schweizer hingegen mussten sich der an allen vier Brettern stärker besetzten Türkei 1:3 geschlagen geben.

Für die Wende im Schweizer Damen-Match sorgten die an den beiden hinteren Brettern spielenden WFM Laura Stoeri und – bei ihrem ersten Einsatz an Stelle ihrer Mutter Gundula – Maria Heinatz. Sie gewannen nach einem ½:1½-Rückstand (Remis WFM Lena Georgescu, Niederlage WFM Camille de Seroux) ihre beiden Partien.

Die Herren hingegen mussten sich mit zwei Unentschieden zufrieden geben. Diese gingen auf das Konto von GM Nico Georgiadis und IM Oliver Kurmann an den Brettern 2 und 3.

Herren

1. Runde: Schweiz (Nr. 26) - Armenien (6) 1:3 (GM Pelletier - GM Mowsesjan ½:½, GM Bogner - GM Sargissjan 0:1, GM Georgiadis - GM Melkumjan ½:½, IM Kurmann - GM Gabuzjan 0:1). Russland (1) - Slowenien (21) 2½:1½. Italien (22) - Aserbeidschan (2) 2½:1½. Ukraine (3) - Österreich (23) 3½:½. Moldawien (24) - England (4) 2:2. Israel (5) - Norwegen (25) 2:2.

2. Runde: Belgien (36) - Schweiz 1½:2½ (IM Godart - Pelletier 0:1, IM Beukema - Bogner 1:0, IM Claesen - Kurmann 0:1, FM Dardha - GM Jenni ½:½). Armenien - Griechenland 2½:1½. Rumänien - Ungarn ½:3½. Holland - Ukraine 2½:1½. Georgien - Tschechien 1½:2½. Frankreich - Spanien 2:2. Weissrussland - Russland 1½:2½.

3. Runde: Schweiz - Türkei (18) 1:3 (Pelletier - GM Solak 0:1, Georgiadis - GM Yilmaz ½:½, Kurmann - GM Can ½:½, Jenni - GM Sanal 0:1). Ungarn - Holland 2:2. Tschechien - Russland 1½:2½. Kroatien - Armenien 2:2. Italien - Deutschland ½:3½. Israel - Frankreich 3:1. Polen - England 2½:1½.

Rangliste nach 3 Runden: 1. Russland 6. 2. Ungarn, Deutschland, Holland, Kroatien, Israel, Armenien und Polen je 5. Ferner: 29. Schweiz 2.

Einzelbilanz der Schweizer: GM Yannick Pelletier 1½ Punkte aus 3 Partien, GM Sebastian Bogner 0/2, GM Nico Georgiadis 1/2, IM Oliver Kurmann 1½/3, GM Florian Jenni ½/2.

Damen

1. Runde: Schweiz (Nr. 26) - Türkei (10) 1:3 (WFM Georgescu - WGM/IM Atalik ½:½, WIM Heinatz - WGM Yildiz ½:½, WFM De Seroux - WGM Ozturk 0:1, WFM Stoeri - WIM Isgandarowa 0:1). Russland (1) - Griechenland (17) 2½:1½. Weissrussland (18) - Georgien (2) 1½:2½. Ukraine (3) - Serbien (19) 2½:1½.

2. Runde: Serbien (19) - Schweiz 2½:1½ (WGM Rapport - Georgescu 1:0, WIM Eric - Heinatz 1:0, WIM Zarkovic - De Seroux 0:1, WFM Injac - Stoeri ½:½). Israel - Italien 3½:½. Tschechien - Russland 1½:2½. Frankreich - Georgien ½:3½.

3. Runde: Schweiz - Montenegro (31) 2½:1½ (Georgescu - WIM Milovic ½:½, De Seroux - WIM Stojanovic 0:1, Stoeri - Koljevic 1:0, M. Heinatz - Rakic 1:0). Polen - Israel 3:1. Georgien - Ungarn 3:1. Türkei - Spanien ½:3½.

Rangliste nach 3 Runden: 1. Georgien, Spanien, Polen und Russland je 6. Ferner: 25. Schweiz 2.

Einzelbilanz der Schweizerinnen: WFM Lena Georgescu 1 Punkt aus 3 Partien, WIM Gundula Heinatz ½/2, WFM Camille De Seroux 1/3, WFM Laura Stoeri 1½/3, Maria Heinatz 1/1.

Alle Informationen zur Team-EM in Hersonissos und Live-Partien finden Sie hier: http://www.euroteams2017.com/

Resultate der Team-EM auf Chessresults: http://chess-results.com/tnr304480.aspx?lan=1&art=0&turdet=YES&flag=30&wi=984

 

 

« Zurück