5. SMM-Runde: drei Resultatkorrekturen wegen nichtqualifizierter Spieler – neue Rangliste in der 1.-Liga-Westgruppe

von Markus Angst

ma - Wie die Plausibilisierung der 5. Runde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) ergeben hat, sind in drei Matches (einmal 1. Liga, zweimal 4. Liga) nichtqualifizierte Spieler eingesetzt worden.

Dies führt in allen drei Partien zu Korrekturen gegenüber den auf der News-Seite der SSB-Homepage am vergangenen Sonntag publizierten Resultaten.

In der 1.-Liga-Westgruppe spielte bei Bois-Gentil Genf ein Spieler, der zuvor in der gleichen Runde bereits für Bois-Gentil II eingesetzt worden war. Letztmals wurde ein solcher Regelverstoss vor sieben Jahren vermerkt. Bois-Gentil werden deshalb die beiden Mannschaftspunkte gegen Köniz-Bubenberg abgezogen (womit die Genfer vom 2. auf den 4. Platz zurückfielen), ohne dass sie an die Berner gehen. An den Einzelpunkten ändert sich nichts: 5½:2½ für Bois-Gentil. Die neue Rangliste der 1.-Liga-Westgruppe nach 5 Runden: 1. Genf II 8 (25). 2. Amateurs 6 (23). 3. Valais 6 (22½). 4. Bois-Gentil 5 (25½). 5. Thun 5 (19). 6. Köniz-Bubenberg 5 (18½). 7. Echallens II 3 (16½). 8. Neuenburg 0 (10/steht als Absteiger fest).

In der 4. Liga wurden den siegreichen Baden VI (gegen DSSP III) und Ecole d’Echecs Genf II (gegen Cercle Valaisan II) die gewonnenen Mannschaftspunkte abgezogen, ohne dass diese an die jeweiligen Gegner gingen. In beiden Fällen hatten die fehlbaren Teams einen Spieler eingesetzt, der schon dreimal in einer höher eingestuften Equipe der gleichen Sektion gespielt hatte. Baden VI wurde trotzdem Sieger der 4.-Liga-Zentralgruppe III.

Weil die Partien der nichtqualifizierten Spieler für die SSB-Führungsliste regulär gewertet und deshalb aus technischen Gründen im SMM-Online-System nicht gekehrt werden können, sind die Punktabzüge nicht aus den auf http://www.swisschess.ch/smm.html publizierten Resultaten ersichtlich, wohl aber in den korrigierten Ranglisten.

« Zurück