Schweizer Mädchenmeisterschaft in Solothurn: Titel für Nathalie Pellicoro (U16), Angie Pecorini (U14), Yongzhe Zhuang (U12) und Anya Garg (U10)

von Markus Angst

Angie Pecorini (rechts) setzte sich im U14-Final überraschend gegen Veronika Kostina durch.

ma - Am Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft im Vereinslokal des Schachklubs Solothurn setzten sich drei Favoritinnen und eine Aussenseiterin durch.

Mit Nathalie Pellicoro (Bern) bei U16, Yongzhe Zhuang (Uitikon-Waldegg) bei U12 und Anya Garg (Küsnacht) bei U10 holten drei der vier topgesetzten Spielerinnen den Titel. Für die einzige Überraschung sorgte Angie Pecorini (Onex) in der Kategorie U14. Als Nummer 3 gesetzt, schlug sie im Halbfinal erst Gohar Tamrazyan (Erlinsbach AG/Nr. 2) und gewann dann auch den Final gegen die Favoritin Veronika Kostina (Nyon).

Für das Finalturnier in Solothurn hatten sich die jeweils vier besten Mädchen der vier U10/U12/U14/U16-Turniere qualifiziert. Sechs von ihnen – Nathalie Pellicoro, Gohar Tamrazyan, Veronika Kostina, Angie Pecorini, Yongzhe Zhuang und Aanya Garg – bestreiten vom 29. Juni bis 2. Juli auch den Final der Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 in Solothurn mit jeweils 16 Spieler(inne)n pro Altersklasse.

U16

Halbfinals: Nathalie Pellicoro (Bern/Nr. 1) - Melissa Ortegon (Zuchwil/4) 2:0. Alodie Overney (Portalban/2) - Maeva Vogt (Payerne/3) 1½:2½.

Final: Pellicoro - Vogt 2:0.

3./4. Platz: Overney - Ortegon 2:0.

U14

Halbfinals: Veronika Kostina (Nyon/1) - Alexia Villanyi (Carouge/4) 4:2. Gohar Tamrazyan (Erlinsbach AG/2) - Angie Pecorini (Onex/3) ½:1½.

Final: Kostina - Pecorini 0:2.

3./4. Platz: G. Tamrazyan - Villanyi 2:0.

U12

Halbfinals: Yongzhe Zhuang (Uitikon-Waldegg/1) - Sina Fecker (Eggersriet/4) 2:0. Joana Williams (Morrens/2) - Polina Fellmann (Biberist/3) ½:1½.

Final: Zhuang - Fellmann 2:0.

3./4. Platz: Williams - Fecker 2:1.

U10

Halbfinals: Anya Garg (Küsnacht/1) - Naomi Tsehaie (Genf/4) 2:0. Hasmik Tamrazyan (Erlinsbach AG/2) - Isabelle Wotruba (Küsnacht/3) 2:0.

Final: Garg - H. Tamrazyan 2:1.

3./4. Platz: Wotruba - Tsehaie 2:0.

« Zurück