Simultan auf hoher See

von Frank Neubert (Kommentare: 1)

GM Noël Studer beim Simultan auf dem Bielersee.

fn - Bei der Premiere des Schachschiffs genossen 48 Schachbegeisterte aus verschiedenen Regionen der Schweiz die Drei-Seen-Fahrt der Bielersee-Schifffahrts-Gesellschaft einmal auf eine andere Art.

Die ersten Seemeilen auf dem Schiff Petersinsel nutzten die Teilnehmer zum freien Spielbetrieb. Dabei erlebten sie den GM Noël Studer hautnah bei persönlichen Gesprächen oder bei einer Blitzpartie.  Auch für Selfies mit seinen kleinsten Bewunderern fand er Zeit und gab ihnen beim gemeinsamen Spiel wertvolle Tipps. Der Höhepunkt für viele Teilnehmer startete nach dem Aufenthalt in Murten. 28 Spieler und Spielerinnen forderten den Grossmeister beim Simultan heraus. Der Kampf fand nicht ausschliesslich auf dem Schachbrett statt. Der hohe Wellengang und der Balanceakt von Noël sorgten für eine aufgelockerte Stimmung.

Nach Wind und Regen zeigte sich am Nachmittag die Sonne. Strahlende Gesichter gab es auch unter den Vereinsspielern. Ein zu spekulativer Angriff führte dazu, dass Noël gegen Thomas von Felten aus Olten verlor. Ruedi Stadler, Slobodan Bigovic, André Wespi, Roland Zoder und der 9-jährige Niels Gade freuten sich über ein Remis.

Für den gelungenen Event danken wir der Bielersee-Schifffahrts-Gesellschaft für die tolle Organisation sowie dem Schachclub Saanenland für das Bereitstellen des Materials und die tatkräftige Unterstützung vor Ort. Ein grosses Dankeschön geht an GM Noël Studer, der uns mit seinem Engagement einen unvergesslichen Tag beschert hat.

« « « « « Zurück

beer Kommentar von beer |

innovativ

Einen Kommentar schreiben