123. Schweizer Einzelmeisterschaften in Leukerbad

3. Runde der SEM in Flims: drei Schwarz-Siege im Herren-Titelturnier – Schweizer Meisterin 2023 schlägt Bundesmeisterin 2023 – Remis im Senioren-Spitzenkampf  

a cura di Markus Angst

Im Herren-Titelturnier feierte der topgesetzte GM Li Min Peng (rechts) gegen FM Jonas Wyss seinen ersten Sieg.

ma - Nach der 3. Runde der Schweizer Einzelmeisterschaften in Flims wurde im Herren-Titelturnier aus dem Führungs-Trio ein Duo.

Während die beiden Grossmeister Nico Georgiadis (mit Schwarz gegen IM Markus Klauser) und Sebastian Bogner (ebenfalls mit Schwarz gegen IM Theo Stijve) – die morgen Dienstag im Spitzenkampf aufeinandertreffen – gewannen, remisierte IM Daniel Fischer (auch er mit Schwarz gegen IM Oliver Kurmann). Seinen ersten Sieg feierte nach zwei Unentschieden der ELO-stärkste GM Li Min Peng (ebenfalls mit Schwarz gegen FM Jonas Wyss).

Im Damen-Titelturnier entschied die Schweizer Meisterin von Leukerbad 2023, WIM Sofiia Hryzlova, das Ukrainerinnen-Duell gegen Bundesmeisterin von Bern 2023, WFM Mariia Manko, in der längsten Partie des Tages nach 59 Zügen mit Schwarz für sich. Als einzige Spielerin weist nach wie vor die nicht titelberechtigte Französin WFM Cyrielle Monpeurt das Punktemaximum auf.

Mit einem ganzen Punkt Rückstand folgen Hryzlova sowie die in der 3. Runde siegreichen WGM/IM Yelena Sedina und WIM Gundula Heinatz. Die vier Erstplatzierten treffen morgen Dienstag aufeinander (Montpeurt - Sedina und Hryzlova - Heinatz).

Im Senioren-Titelturnier endete der Spitzenkampf zwischen Leader FM Patrik Hugentobler und dem einen halben Punkt zurückliegenden Robert Luginbühl bereits nach 16 Zügen remis. Das erlaubte es dem gegen Ruedi Staechelin siegreichen Marcel Marentini, zu Luginbühl aufzuschliessen. Morgen Dienstag kommt es zum Spitzenkampf zwischen Hugentobler und Marentini.

Im Meisterturnier sorgte Cédric Pahud mit seinem Sieg gegen den 230 ELO stärkeren GM Sebastian Siebrecht (D) für die Überraschung des Tages.

Herren-Titelturnier

3. Runde: IM Markus Klauser (Belp) - GM Nico Georgiadis (Zürich) 0:1. IM Theo Stijve (Villars-sur-Glâne) - GM Sebastian Bogner (Einsiedeln) 0:1. IM Oliver Kurmann (Luzern) - IM Daniel Fischer (Einsiedeln) ½:½. FM Jonas Wyss (Winterthur) - GM Li Min Peng (Adliswil) 0:1. IM Ioannis Georgiadis (Zürich) - IM Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ) ½:½.

Rangliste nach 3 Runden: 1. Bogner und N. Georgiadis je 2½. 3. Peng und Fischer je 2. 5. I. Georgiadis und Bänziger je 1½. 7. Kurmann und Stijve je 1. 9. Klauser und Wyss je ½.

Partien der 4. Runde (Dienstag, 13.30 Uhr, Waldhaus Arena, Flims): Bogner - N. Georgiadis, Peng - Kurmann, Fischer - I. Georgiadis, Bänziger - Klauser, Stijve - Wyss.

Damen-Titelturnier

3. Runde: Nathalie Pellicoro (Zollikofen) - WFM Cyrielle Monpeurt* (Fr) 0:1. WFM Mariia Manko (Granges-Paccot) - WIM Sofiia Hryzlova (Taverne-Torricella) 0:1. WIM Gundula Heinatz (Thun) - WFM Marharyta Khrapko* (D) 1:0. WGM/IM Yelena Sedina (Chiasso) - Olga Kurapova (Walenstadt) 1:0. Gilda Thode (Grafstal) - Dora Peglau* (D) 0:1. – *nicht titelberechtigt

Rangliste nach 3 Runden: 1. Montpeurt 3. 2. Hryzlova, Sedina und Heinatz je 2. 5. Manko und Khrapko je 1½. 4., 7. Pellicoro und Peglau je 1. 9. Kurapova und Thode je ½.

Partien der 4. Runde (Dienstag, 13.30 Uhr, Waldhaus Arena, Flims): Montpeurt - Sedina, Hryzlova - Heinatz, Kurapova - Manko, Peglau - Khrapko. Thode - Pellicoro.

Senioren-Titelturnier

3. Runde: FM Patrik Hugentobler (Volketswil) - Robert Luginbühl (Riehen) ½:½. Marcel Marentini (Bottighofen) - Ruedi Staechelin (Basel) 1:0. FM Slobodan Adzic (Chur) - Jaspaul Bagri (Genf) ½:½. Martin Dürst (Glarus) - Bruno Zülle (Frauenfeld) ½:½. Heinz Wirz (Therwil) - IM Andreas Huss (Lausanne) 0:1.

Rangliste nach 3 Runden: 1. Hugentobler 2½. 2. Marentini und Luginbühl je 2. 4. Huss, Bagri, Zülle, Adzic und Dürst je 1½. 9. Wirz und Staechelin je ½.

Partien der 4. Runde (Dienstag, 13.30 Uhr, Waldhaus Arena, Flims): Hugentobler - Marentini, Luginbühl - Zülle, Huss - Dürst, Bagri - Wirz, Staechelin - Adzic.

Meisterturnier

Wichtigste Resultate der 3. Runde: IM Sébastien Joie (Vésenaz/Fr) - GM Nikita Petrow (Mne) ½:½. GM Christian Bauer (Fr) - IM Adrian Gschnitzer (D) 1:0. IM Dennis Kaczmarczyk (St. Gallen/D) - FM Benedikt Hasenohr (Pfungen) ½:½. Lionel Gut (Hochdorf/LU) - GM Mihajlo Stojanovic (Ser) 0:1. Cédric Pahud (Epalinges) - GM Sebastian Siebrecht (D) 1:0. Julian Jetzl (Ö) - Dario Bischofberger (Trimmis) ½:½.

Tabellenspitze nach 3 Runden: 1. Bauer 3. 2. Pahud, Hasenohr, Petrow, Joie, Stojanovic und Kaczmarczyk je 2½.

Wichtigste Partien der 4. Runde (Dienstag, 13.30 Uhr, Waldhaus Arena, Flims): Petrow - Bauer, Stojanovic - Kaczmarczyk, Hasenohr - Joie, Gschnitzer - Pahud, Jan Saminskij (Zürich) - L. Gut, Bischofberger - Simon Schellenberg (Pfäffikon/ZH).

25 Partien live im Internet

Die Partien der drei Titelturniere sowie die ersten zehn Bretter des Meisterturniers können Sie live im Internet verfolgen und nachspielen.

Lichess-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

Chess.com-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

ChessBase-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

Hier finden Sie Resultate und Ranglisten der acht SEM-Turniere

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

Hauptturnier I

Hauptturnier II

Hauptturnier III

Hauptturnier IV


Heute 3. Runde an der SEM in Flims: Bundesmeisterin 2023 gegen Schweizer Meisterin 2023 im Damen-Titelturnier

a cura di Markus Angst

Das Top-Duell in der heutigen 3. Runde des Damen-Titelturniers: WFM Mariia Manko (Bundesmeisterin 2023/links) gegen WIM Sofiia Hryzlova (Schweizer Meisterin 2023).

ma - In der 3. Runde der Schweizer Einzelmeisterschaften in Flims kommt es heute Montag im Damen-Titelturnier zum Duell zwischen den beiden aus der Ukraine stammenden Titelgewinnerinnen der beiden Einzelwettbewerbe des Schweizerischen Schachbundes (SSB) im vergangenen Jahr.

Die Bundesmeisterin von Bern, WFM Mariia Manko (1½ Punkte), spielt mit Weiss gegen WIM Sofiia Hryzlova (1), Schweizer Meisterin von Leukerbad.

Im Herren-Titelturnier gehen sich die drei Führenden aus dem Weg. GM Nico Georgiadis trifft mit Schwarz auf IM Markus Klauser, GM Sebastian Bogner ebenfalls mit Schwarz auf IM Theo Stijve und IM Daniel Fischer mit Weiss auf IM Oliver Kurmann. Der mit zwei Unentschieden zu Buche stehende topgesetzte GM Li Min Peng spielt mit Schwarz gegen den ELO-Schwächsten FM Jonas Wyss.

Im Senioren-Titelturnier kommt es zum Spitzenkampf zwischen den beiden Führenden FM Patrik Hugentobler (2 Punkte) und Robert Luginbühl (1½).

Die Partien der heutigen 3. Runde

Herren-Titelturnier: IM Markus Klauser (Belp) - GM Nico Georgiadis (Zürich), IM Theo Stijve (Villars-sur-Glâne) - GM Sebastian Bogner (Einsiedeln), IM Oliver Kurmann (Luzern) - IM Daniel Fischer (Einsiedeln), FM Jonas Wyss (Winterthur) - GM Li Min Peng (Adliswil), IM Ioannis Georgiadis (Zürich) - IM Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ).

Damen-Titelturnier: Nathalie Pellicoro (Zollikofen) - WFM Cyrielle Monpeurt* (Fr), WFM Mariia Manko (Granges-Paccot) - WIM Sofiia Hryzlova (Taverne-Torricella), WIM Gundula Heinatz (Thun) - WFM Marharyta Khrapko* (D), WGM/IM Yelena Sedina (Chiasso) - Olga Kurapova (Walenstadt), Gilda Thode (Grafstal) - Dora Peglau* (D). – *nicht titelberechtigt

Senioren-Titelturnier: FM Patrik Hugentobler (Volketswil) - Robert Luginbühl (Riehen), Marcel Marentini (Bottighofen) - Ruedi Staechelin (Basel), FM Slobodan Adzic (Chur) - Jaspaul Bagri (Genf), Martin Dürst (Glarus) - Bruno Zülle (Frauenfeld), Heinz Wirz (Therwil) - IM Andreas Huss (Lausanne).

Meisterturnier. Wichtigste Partien: IM Sébastien Joie (Vésenaz/Fr) - GM Nikita Petrow (Mne), GM Christian Bauer (Fr) - IM Adrian Gschnitzer (D), IM Dennis Kaczmarczyk (St. Gallen/D) - FM Benedikt Hasenohr (Pfungen), Lionel Gut (Hochdorf/LU) - GM Mihajlo Stojanovic (Ser), Cédric Pahud (Epalinges) - GM Sebastian Siebrecht (D), Julian Jetzl (Ö) - Dario Bischofberger (Trimmis).

25 Partien live im Internet

Die Partien der drei Titelturniere sowie die ersten zehn Bretter des Meisterturniers können Sie live im Internet verfolgen und nachspielen.

Lichess-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

Chess.com-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

ChessBase-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier


2. Runde der SEM in Flims: Remis im Namensvettern-Duell Georgiadis vs. Georgiadis – WGM/IM Yelena Sedina schlägt WIM Sofiia Hryzlova  

a cura di Markus Angst

IM Daniel Fischer (links), der sich gegen FM Jonas Wyss (rechts) durchsetzte, ist im Herren-Titelturnier nach zwei Runden Co-Leader mit den beiden Grossmeistern Nico Georgiadis und Sebastian Bogner.

ma - Nach zwei Runden liegen im Herren-Titelturnier an den Schweizer Einzelmeisterschaften in Flims mit GM Nico Georgiadis, GM Sebastian Bogner und IM Daniel Fischer drei Spieler mit je 1½ Punkten gemeinsam in Führung.

Während Bogner (mit Weiss in 34 Zügen gegen IM Markus Klauser) und Fischer (ebenfalls mit Weiss in 24 Zügen gegen FM Jonas Wyss) gewannen, remisierte der einzige Vortages-Sieger auch mit Weiss nach 31 Zügen gegen seinen Namensvetter IM Ioannis Georgiadis.

Bereits sein zweites Remis gab der topgesetzte GM Li Min Peng ab – diesmal gegen IM Theo Stijve. Auch Titelverteidiger IM Fabian Bänziger spielte zum zweiten Mal unentschieden (gegen IM Oliver Kurmann).

Im Damen-Titelturnier gewann WGM/IM Yelena Sedina (Schweizer Meisterin 2019) das Duell der beiden ELO-Stärksten mit Schwarz nach 36 Zügen gegen Titelverteidigerin WIM Sofiia Hryzlova. Sie wetzte damit ihre Niederlagen-Scharte gegen WFM Marharyta Khrapko 24 Stunden zuvor aus.

Als einzige Spielerin weist die nicht titelberechtigte Französin WFM Cyrielle Monpeurt das Punktemaximum auf. Morgen Montag treffen die beiden für die Schweizer Damen-Nationalmannschaft spielenden und deshalb titelberechtigten Ukrainerinnen WFM Mariia Manko, die mit 1½ Punkten zu Buche steht, und WIM Sofiia Hryzlova aufeinander.

Auch im Senioren-Titelturnier gibt es mit FM Patrik Hugentobler (Sieg gegen Ruedi Staechelin) noch einen verlustpunktlosen Spieler. Der Schweizer Meister von 2016 trifft morgen im Spitzenkampf auf den einen halben Punkt zurückliegenden Robert Luginbühl (Sieg gegen Martin Dürst).

Herren-Titelturnier

2. Runde: GM Nico Georgiadis (Zürich) - IM Ioannis Georgiadis (Zürich) ½:½. GM Li Min Peng (Adliswil) - IM Theo Stijve (Villars-sur-Glâne) ½:½. GM Sebastian Bogner (Einsiedeln) - IM Markus Klauser (Belp) 1:0. IM Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ) - IM Oliver Kurmann (Luzern) ½:½. IM Daniel Fischer (Einsiedeln) - FM Jonas Wyss (Winterthur) 1:0.

Rangliste nach 2 Runden: 1. N. Georgiadis, Bogner und Fischer je 1½. 4. Peng, Stijve, I. Georgiadis und Bänziger je 1. 8. Kurmann, Klauser und Wyss je ½.

Partien der 3. Runde (Montag, 13.30 Uhr, Waldhaus Arena, Flims): Klauser - N. Georgiadis, Stijve - Bogner, Fischer - Kurmann, Wyss - Peng, I. Georgiadis - Bänziger.

Damen-Titelturnier

2. Runde: WIM Sofiia Hryzlova (Taverne-Torricella) - WGM/IM Yelena Sedina (Chiasso) 0:1. WFM Marharyta Khrapko* (D) - WFM Mariia Manko (Granges-Paccot) ½:½. Olga Kurapova (Walenstadt) - Nathalie Pellicoro (Zollikofen) 0:1. WFM Cyrielle Monpeurt* (Fr) - Gilda Thode (Grafstal) 1:0. Dora Peglau* (D) - WIM Gundula Heinatz (Thun) 0:1. – *nicht titelberechtigt

Rangliste nach 2 Runden: 1. Montpeurt 2. 2. Manko und Khrapko je 1½. 4. Hryzlova, Sedina, Heinatz und Pellicoro je 1. 8. Kurapova und Thode je ½. 10. Peglau 0.

Partien der 3. Runde (Montag, 13.30 Uhr, Waldhaus Arena, Flims): Pellicoro - Montpeurt, Manko - Hryzlova, Heinatz - Khrapko, Sedina - Kurapova, Thode - Peglau.

Senioren-Titelturnier

2. Runde: Ruedi Staechelin (Basel) - FM Patrik Hugentobler (Volketswil) 0:1. Jaspaul Bagri (Genf) - Marcel Marentini (Bottighofen) 1:0. Robert Luginbühl (Riehen) - Martin Dürst (Glarus) 1:0. Bruno Zülle (Frauenfeld) - Heinz Wirz (Therwil) ½:½. IM Andreas Huss (Lausanne) - FM Slobodan Adzic (Chur) ½:½.

Rangliste nach 2 Runden: 1. Hugentobler 2. 2. Luginbühl 1½. 3. Marentini, Bagri, Zülle, Adzic und Dürst je 1. 8. Huss, Wirz und Staechelin je ½.

Partien der 3. Runde (Montag, 13.30 Uhr, Waldhaus Arena, Flims): Hugentobler - Luginbühl, Marentini - Staechelin, Adzic - Bagri, Dürst - Zülle, Wirz - Huss.

Meisterturnier

Wichtigste Resultate der 2. Runde: GM Nikita Petrow (Mne) - Simon Schellenberg (Pfäffikon/ZH) 1:0. Nicolas Curien (Bern) - GM Christian Bauer (Fr) 0:1. GM Mihajlo Stojanovic (Ser) - Julian Jetzl (Ö) ½:½. Alexis Buchinger (D) - IM Dennis Kaczmarczyk (St. Gallen/D) 0:1. IM Adrian Gschnitzer (D) - Maximilian Pfaltz (Zürich) 1:0. Olivier Tschopp (Dättwil) - IM Sébastien Joie (Vésenaz/Fr) 0:1.

Tabellenspitze nach 2 Runden: 1. FM Benedict Hasenohr (Pfungen), Lionel Gut (Hochdorf/LU), Petrow, Bauer, Gschnitzer, Joie und Kaczmarczyk je 2.

Wichtigste Partien der 3. Runde (Montag, 13.30 Uhr, Waldhaus Arena, Flims): Joie - Petrow, Bauer - Gschnitzer, Kaczmarczyk - Hasenohr, L. Gut - Stojanovic, Cédric Pahud (Epalinges) - GM Sebastian Siebrecht (D), Jetzl - Dario Bischofberger (Trimmis).

25 Partien live im Internet

Die Partien der drei Titelturniere sowie die ersten zehn Bretter des Meisterturniers können Sie live im Internet verfolgen und nachspielen.

Lichess-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

Chess.com-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

ChessBase-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

Nun laufen alle acht Turniere

Heute Sonntag erfolgte auch der Start zu den vier siebenrundigen Hauptturnieren. Insgesamt hat es in Flims 255 Teilnehmer(innen) – 29 weniger als vor Jahresfrist in Leukerbad. 30 spielen in den drei Titelturnieren, 41 im Meisterturnier, 48 im HT I, 57 im HT II, 43 im HT III und 36 im HT IV.

Hier finden Sie Resultate und Ranglisten der acht SEM-Turniere

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

Hauptturnier I

Hauptturnier II

Hauptturnier III

Hauptturnier IV

Alle Details zur SEM 2024 in Flims finden Sie auf der SSB-Website.


Heute 2. Runde an der SEM in Flims: Georgiadis vs. Georgiadis im Herren-Titelturnier – total 255 Teilnehmer(innen)

a cura di Markus Angst

Nicola Fantini, Gemeindevorstand von Flims, macht in der Partie zwischen GM Nico Georgiadis (links) und IM Ioannis Georgiadis den ersten Zug.

ma - In der 2. Runde der Schweizer Einzelmeisterschaften in Flims kommt es heute Sonntag im Herren-Titelturnier zum Duell zwischen den beiden Namensvettern GM Nico Georgiadis und IM Ioannis Georgiadis.

Nico Georgiadis, der mit Weiss spielt, ist nach der Startrunde Solo-Leader, weil er als Einziger gewann, während alle anderen Partien remis ausgingen. «Dass ich in einem geschlossenen Turnier nach einer Runde als Einziger an der Spitze stehe, ist für mich definitiv eine Premiere», sagte der 28-jährige Bundesmeister von 2011 und 2014, der in Flims seinen ersten Schweizer-Meister-Titel anpeilt.

Im Damen-Titelturnier treffen heute die beiden ELO-Stärksten WIM Sofiia Hryzlova (Titelverteidigerin) und WGM/IM Yelena Sedina (Schweizer Meisterin 2019) aufeinander.

Die Partien der heutigen 2. Runde

Herren-Titelturnier: GM Nico Georgiadis (Zürich) - IM Ioannis Georgiadis (Zürich), GM Li Min Peng (Adliswil) - IM Theo Stijve (Villars-sur-Glâne), GM Sebastian Bogner (Einsiedeln) - IM Markus Klauser (Belp), IM Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ) - IM Oliver Kurmann (Luzern), FM Jonas Wyss (Winterthur) - IM Daniel Fischer (Einsiedeln).

Damen-Titelturnier: WIM Sofiia Hryzlova (Taverne-Torricella) - WGM/IM Yelena Sedina (Chiasso), WFM Marharyta Khrapko* (D) - WFM Mariia Manko (Granges-Paccot), Olga Kurapova (Walenstadt) - Nathalie Pellicoro (Zollikofen). WFM Cyrielle Monpeurt* (Fr) - Gilda Thode (Grafstal), Dora Peglau* (D) - WIM Gundula Heinatz (Thun). – *nicht titelberechtigt

Senioren-Titelturnier: Ruedi Staechelin (Basel) - FM Patrik Hugentobler (Volketswil), Jaspaul Bagri (Genf) - Marcel Marentini (Bottighofen), Robert Luginbühl (Riehen) - Martin Dürst (Glarus), Bruno Zülle (Frauenfeld) - Heinz Wirz (Therwil), IM Andreas Huss (Lausanne) - FM Slobodan Adzic (Chur).

Meisterturnier. Wichtigste Partien: GM Nikita Petrow (Mne) - Simon Schellenberg (Pfäffikon/ZH), Nicolas Curien (Bern) - GM Christian Bauer (Fr), Mihajlo Stojanovic (Ser) - Julian Jetzl (Ö), Alexis Buchinger (D) - IM Dennis Kaczmarczyk (St. Gallen/D), IM Adrian Gschnitzer (D) - Maximilian Pfaltz (Zürich), Olivier Tschopp (Dättwil) - IM Sébastien Joie (Vésenaz/Fr).

25 Partien live im Internet

Die Partien der drei Titelturniere sowie die ersten zehn Bretter des Meisterturniers können Sie live im Internet verfolgen und nachspielen.

Lichess-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

Chess.com-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

ChessBase-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

Ab heute laufen alle acht Turniere

Heute Sonntag erfolgte auch der Start zu den vier siebenrundigen Hauptturnieren. Insgesamt hat es in Flims 255 Teilnehmer(innen) – 29 weniger als vor Jahresfrist in Leukerbad. 30 spielen in den drei Titelturnieren, 41 im Meisterturnier, 48 im HT I, 57 im HT II, 43 im HT III und 36 im HT IV.


Start zur SEM in Flims: GM Nico Georgiadis einziger Sieger im Herren-Titelturnier – WFM Mariia Manko schlägt WIM Gundula Heinatz

a cura di Markus Angst

Sie erküren in Flims die Schweizer Meisterin (von links): WIM Sofiia Hryzlova, WFM Cyrielle Monpeurt, WFM Marharyta Khrapko, Gilda Thode, WFM Mariia Manko, WGM/IM Yelena Sedina, Nathalie Pellicoro, Dora Peglau, WIM Gundula Heinatz, Olga Kurapova.

ma - In der Startrunde der Schweizer Einzelmeisterschaften in Flims holte im Herren-Titelturnier nur ein Spieler den ganzen Punkt. GM Nico Georgiadis bezwang nach einer über 61 Züge führenden Partie mit Schwarz IM Oliver Kurmann.

Die restlichen vier Partien endeten remis – darunter auch der Spitzenkampf zwischen den beiden ELO-Stärksten Grossmeistern Li Min Peng und Sebastian Bogner. Peng hatte zwar phasenweise einen Bauer mehr, stand aber wegen seiner unsicheren Königsstellung unter permanentem Druck. Nachdem er den Bauern zurückgewonnen hatte, entschied sich Bogner für eine dreifache Zugwiederholung.

Ein beachtliches Remis erkämpfte sich auch der als Nummer 10 gestartete FM Jonas Wyss gegen Titelverteidiger IM Fabian Bänziger.

Im Damen-Titelturnier ragt der Sieg von WFM Mariia Manko (Bundesmeisterin 2023) gegen die zweifache Schweizer Meisterin WIM Gundula Heinatz heraus. Auch Titelverteidigerin WIM Sofiia Hryzlova liess sich gegen Nathalie Pellicoro den ganzen Punkt gutschreiben.

Zwei grosse Überraschungen gab es in der 1. Runde des Senioren-Titelturniers. Der erstmals mitspielende Marcel Marentini gewann gegen Titelverteidiger IM Andreas Huss. Und der ebenfalls seine Senioren-Premiere erlebende Martin Dürst setzte sich als ELO-Schwächster – allerdings aus einer Verluststellung heraus – gegen Heinz Wirz (Nummer 4) durch.

Herren-Titelturnier

1. Runde: GM Li Min Peng (Adliswil) - GM Sebastian Bogner (Einsiedeln) ½:½. IM Oliver Kurmann (Luzern) - GM Nico Georgiadis (Zürich) 0:1. IM Ioannis Georgiadis (Zürich) - IM Markus Klauser (Belp) ½:½. FM Jonas Wyss (Winterthur) - IM Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ) ½:½. IM Theo Stijve (Villars-sur-Glâne) - IM Daniel Fischer (Einsiedeln) ½:½.

Partien der 2. Runde (Sonntag, 13.30 Uhr, Waldhaus Arena, Flims): N. Georgiadis - I. Georgiadis, Peng - Stijve, Bogner - Klauser, Bänziger - Kurmann, Fischer - Wyss.

Damen-Titelturnier

1. Runde: Nathalie Pellicoro (Zollikofen) - WIM Sofiia Hryzlova (Taverne-Torricella) 0:1. WGM/IM Yelena Sedina (Chiasso) - WFM Marharyta Khrapko* (D) 0:1. WFM Mariia Manko (Granges-Paccot) - WIM Gundula Heinatz (Thun) 1:0. WFM Cyrielle Monpeurt* (Fr) - Dora Peglau* (D) 1:0. Gilda Thode (Grafstal) - Olga Kurapova (Walenstadt) ½:½. – *nicht titelberechtigt

Partien der 2. Runde (Sonntag, 13.30 Uhr, Waldhaus Arena, Flims): Hryzlova - Sedina, Khrapko - Manko, Kurapova - Pellicoro, Montpeurt - Thode, Peglau - Heinatz.

Senioren-Titelturnier

1. Runde: Marcel Marentini (Bottighofen) - IM Andreas Huss (Lausanne) 1:0. FM Patrik Hugentobler (Volketswil) - Jaspaul Bagri (Genf) 1:0. Heinz Wirz (Therwil) - Martin Dürst (Glarus) 0:1. FM Slobodan Adzic (Chur) - Bruno Zülle (Frauenfeld) ½:½. Ruedi Staechelin (Basel) - Robert Luginbühl (Riehen) ½:½.

Partien der 2. Runde (Sonntag, 13.30 Uhr, Waldhaus Arena, Flims): Staechelin - Hugentobler, Bagri - Marentini, Luginbühl - Dürst, Zülle - Wirz, Huss - Adzic.

Meisterturnier

Wichtigste Resultate der 1. Runde: Raphael Gut (Hochdorf/LU) - GM Nikita Petrow (Mne) 0:1. GM Christian Bauer (Fr) - Peter Pfister (Zürich) 1:0. Roman Deuber (Reinach/AG) - GM Mihajlo Stojanovic (Ser) 0:1. IM Dennis Kaczmarczyk (St. Gallen/D) - Benjamin Brandis (Männedorf) 1:0. Manuel Meier (Luzern) - IM Adrian Gschnitzer (D) 0:1. IM Sébastien Joie (Vésenaz/Fr) - Alexej Tchenah (Ukr) 1:0.

Wichtigste Partien der 2. Runde (Sonntag, 13.30 Uhr, Waldhaus Arena, Flims): Petrow - Simon Schellenberg (Pfäffikon/ZH), Nicolas Curien (Bern) - Bauer, Stojanovic - Julian Jetzl (Ö), Alexis Buchinger (D) - Kaczmarczyk, Gschnitzer - Maximilian Pfaltz (Zürich), Olivier Tschopp (Dättwil) - Joie.

Hier finden Sie Resultate und Ranglisten der acht SEM-Turniere

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

Hauptturnier I

Hauptturnier II

Hauptturnier III

Hauptturnier IV

25 Partien live im Internet

Die Partien der drei Titelturniere sowie die ersten zehn Bretter des Meisterturniers können Sie live im Internet verfolgen und nachspielen.

Lichess-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

Chess.com-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

ChessBase-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

Alle Details zur SEM 2024 in Flims finden Sie auf der SSB-Website.


Heute Samstag Auftakt zur SEM in Flims – Startrunden-Knüller GM Peng - GM Bogner – 25 Partien des Herren-, Damen- und Senioren-Titelturniers sowie des Meisterturniers live im Internet

a cura di Markus Angst

Sie erküren in Flims den Schweizer Meister (von links): IM Markus Klauser, GM Li Min Peng, IM Daniel Fischer, IM Ioannis Georgiadis, GM Nico Georgiadis, GM Sebastian Bogner, IM Fabian Bänziger, FM Jonas Wyss, IM Oliver Kurmann, IM Theo Stijve.

ma - Heute Samstag um 13.30 Uhr erfolgt in Flims mit dem Herren-, Damen- und Senioren-Titelturnier sowie dem Meisterturnier, die jeweils über neun Runden führen, der Auftakt zu den bis am übernächsten Sonntag dauernden Schweizer Einzelmeisterschaften.

Im Herren-Titelturnier kommt es in der Startrunde gleich zum Duell zwischen den beiden ELO-Stärksten, trifft GM Li Min Peng (Adliswil/2551/Nr. 1) doch mit Weiss auf GM Sebastian Bogner (Einsiedeln/2542/Nr. 2). Titelverteidiger IM Fabian Bänziger (Pfäffikon SZ/2404/Nr. 6) trifft mit Schwarz auf FM Jonas Wyss (Winterthur/2289/Nr. 10).

Die Teilnehmer(innen) der drei SEM-Titelturniere

Herren

1 GM Li Min Peng (Adliswil) FIDE-ELO 2551

2 GM Sebastian Bogner (Einsiedeln) 2542

3 GM Nico Georgiadis (Zürich) 2514

4 IM Ioannis Georgiadis (Zürich) 2486

5 IM Oliver Kurmann (Luzern) 2436

6 IM Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ) 2404

7 IM Daniel Fischer (Einsiedeln) 2374

8 IM Markus Klauser (Belp) 2355

9 IM Theo Stijve (Villars-sur-Glâne) 2324

10 FM Jonas Wyss (Winterthur) 2289

GM-Norm: 7 Punkte, IM-Norm: 5 Punkte

Damen

1 WIM Sofiia Hryzlova (Taverne-Torricella) 2232

2 WGM/IM Yelena Sedina (Chiasso) 2198

3 WFM Marharyta Khrapko (D/nicht titelberechtigt) 2185

4 WIM Gundula Heinatz (Thun) 2112

5 WFM Cyrielle Monpeurt (Fr/nicht titelberechtigt) 2106

6 Dora Peglau (D/nicht titelberechtigt) 2079

7 WFM Mariia Manko (Granges-Paccot) 2034

8 Olga Kurapova (Walenstadt) 1985

9 Nathalie Pellicoro (Zollikofen) 1954

10 Gilda Thode (Grafstal) 1922

WIM-Norm: Für WFM Marharyta Khrapko, WFM Cyrielle Monpeurt und Dora Peglau 7 Punkte, für WFM Mariia Manko, Olga Kurapova, Nathalie Pellicoro und Gilda Thode 6½ Punkte

Senioren

1 IM Andreas Huss (Lausanne) 2220

2 FM Patrik Hugentobler (Volketswil) 2208

3 Marcel Marentini (Bottighofen) 2101

4 Heinz Wirz (Therwil) 2078

5 Bruno Zülle (Frauenfeld) 2058

6 Jaspaul Bagri (Genève) 2039

7 Ruedi Staechelin (Basel) 2025

8 Robert Luginbühl (Riehen) 2017

9 FM Slobodan Adzic (Chur) 2008

10 Martin Dürst (Glarus) 1972

Die Top-10-Schweizer im Meisterturnier*

1 FM Benedict Hasenohr (Pfungen) 2328

2 FM Matthias Gantner (Buchrain) 2264

3 Lionel Gut (Hochdorf/LU) 2210

4 Dario Bischofberger (Trimmis) 2197

5 Seyed Arvin Kasipour Azbari (Bremgarten/AG) 2166

6 Cédric Hirzel (Winterthur) 2162

7 Nicolas Curien (Bern) 2144

8 Jan Saminskij (Zürich) 2138

9 Cédric Pahud (Epalinges) 2133

10 Simon Schellenberg (Pfäffikon/ZH) 2124

*Der beste Schweizer qualifiziert sich für das Herren-Titelturnier 2025

Die Schweizer Top-6-Junioren im Meisterturnier*

1 Lionel Gut (Hochdorf/LU) 2210

2 Seyed Arvin Kasipour Azbari (Bremgarten/AG) 2166

3 Cédric Hirzel (Winterthur) 2162

4 Jan Saminskij (Zürich) 2138

5 Simon Schellenberg (Pfäffikon/ZH) 2124

6 Maximilian Pfaltz (Zürich) 2083

*Der Beste ist Schweizer Juniorenmeister 2024

Alle wichtigen Partien live im Internet

Die Partien der drei Titelturniere sowie die ersten zehn Bretter des Meisterturniers können jedoch nicht nur vor Ort, sondern auch weltweit im Internet live verfolgt werden.

Lichess-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

Chess.com-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

ChessBase-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

Start zu den vier Hauptturnieren morgen Sonntag

Die vier siebenrundigen Hauptturniere beginnen morgen Sonntag und dauern bis am kommenden Samstag. Für sie kann man sich vor Ort bis eine Stunde vor Beginn der 1. Runde noch anmelden.

Mit Ausnahme der vier Titelturniere ist es in allen Kategorien möglich, in der ersten Turnierhälfte ein Bye (Remis mit einem halben Gratis-Punkt ohne zu spielen) zu nehmen und einen Wandertag einplanen.

Gespielt wird in der Waldhaus Arena in Flims jeweils ab 13.30 Uhr – mit Ausnahme der Schlussrunden, die um 9 Uhr beginnen. Zuschauer(innen) sind im Spielsaal herzlich willkommen.

Hier finden Sie die Startranglisten der acht SEM-Turniere

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

Hauptturnier I

Hauptturnier II

Hauptturnier III

Hauptturnier IV

Alle Details zur SEM 2024 in Flims finden Sie auf der SSB-Website.


SEM vom 13. bis 21. Juli in Flims mit drei geschlossenen Titelturnieren und fünf offenen Kategorien – 25 Partien live im Internet – Anmeldung auch vor Ort noch möglich

a cura di Markus Angst

Die aus der Ukraine stammenden und für die Schweizer Nationalmannschaft spielenden GM Li Min Peng (Herren-Titelturnier) und WIM Sofiia Hryzlova (Damen-Titelturnier) sowie IM Andreas Huss (Senioren-Titelturnier) sind an der SEM in Flims topgesetzt (v.l.).

ma - Zum vierten Mal nach 2012, 2016 und 2021 finden vom 13. bis 21. Juli in der Waldhaus Arena in Flims die Schweizer Einzelmeisterschaften mit insgesamt acht Turnieren statt. «Wir rechnen mit 250 bis 280 Teilnehmer(inne)n», sagt SEM-Leiter Peter Erismann.

Der Termin wurde wiederum so angesetzt, dass er in die Schulferien aller Kantone fällt. Dafür kommt es erneut zu einer Kollision mit dem Bieler Schachfestival. «Wir erachten dies allerdings», so Peter Erismann, «als nicht gravierend, weil in früheren Jahren nur wenige Spieler(innen) an der SEM und in Biel angetreten sind.»

Start zu den Titelturnieren und zum Meisterturnier am Samstag

In Flims gibt es drei geschlossene Titelturniere für die Herren, Damen und Senioren (je 9 Runden). Zudem stehen das Meisterturnier (9 Runden/ab 1961 ELO), das Hauptturnier I (7 Runden/1761–2000 ELO), das Hauptturnier II (7 Runden/1561–1800 ELO), das Hauptturnier III (7 Runden/1361–1600 ELO) und das Hauptturnier IV (7 Runden/bis 1400 ELO und Unklassierte) auf dem Programm.

Für das wie die drei Titelturniere am Samstag beginnende Meisterturnier – in dem sich der beste Schweizer für das Herren-Titelturnier 2025 qualifiziert und der beste titelberechtigte U20-Spieler Schweizer Juniorenmeister 2024 wird – kann man sich ebenso wie für die vier Hauptturniere vor Ort bis eine Stunde vor Beginn der 1. Runde noch anmelden.

Die vier Hauptturniere beginnen am Sonntag

Im Gegensatz zu früheren Jahren gibt es für die vier siebenrundigen Turniere eine markante Änderung: Sie beginnen – um die Buchung von Ferienwohnungen zu erleichtern – nicht mehr gleichzeitig mit den neunrundigen Turnieren, sondern einen Tag später und enden einen Tag früher.

Die 1. Runde findet am Sonntag, 14. Juli, 13.30 Uhr (wie Runden 2–6) statt, die 7. Runde am Samstag, 20. Juli, um 10 Uhr. Damit gibt es auch zwei Siegerehrungen – diejenige der siebenrundigen Turniere am Samstag um 15.30 Uhr, diejenige der neunrundigen Turniere am Sonntag um 16.30 Uhr.

Mit Ausnahme der drei Titelturniere kann man in allen Kategorien in der ersten Turnierhälfte ein Bye (Remis mit einem halben Gratis-Punkt ohne zu spielen) nehmen und einen Wandertag einplanen.

In Flims gibt es auch wieder das traditionelle Jugendschachlager, das bereits seit mehreren Wochen ausgebucht ist.

Herren-Titelturnier: 7 Punkte für eine GM-Norm

Der erstmals teilnehmende GM Li Min Peng (Adliswil), Titelverteidigerin WIM Sofiia Hryzlova (Taverne-Torricella) und IM Andreas Huss (Lausanne) sind im Herren-, Damen- und Senioren-Titelturnier topgesetzt. Weil mit Sebastian Bogner (Einsiedeln) und Nico Georgiadis (Zürich) zwei weitere, nur unwesentlich weniger ELO-Punkte aufweisende Grossmeister mitspielen, können die auf den nächsten Startplätzen des Herren-Titelturniers liegenden Internationalen Meister Ioannis Georgiadis (Zürich/auch er spielt seine erste SEM), Oliver Kurmann (Luzern), Titelverteidiger Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ), Daniel Fischer (Einsiedeln), Markus Klauser (Belp) und Theo Stijve (Villars-sur-Glâne) sowie FM Jonas Wyss (Winterthur) eine GM-Norm erzielen.

Allerdings liegt die Hürde mit 7 Punkten aus neun Runden recht hoch. Der einzige FIDE-Meister im Zehner-Feld, Jonas Wyss, der sich seinen Platz als bester Schweizer im Meisterturnier 2023 in Leukerbad gesichert hat, braucht für seine dritte IM-Norm 5 Punkte. Alle zehn Spieler sind titelberechtigt.

Drei Gästespielerinnen im Damen-Titelturnier

Im Damen-Titelturnier, in dem neben Titelverteidigerin Sofiia Hryzlova mit WGM/IM Yelena Sedina (Chiasso/2019) und WIM Gundula Heinatz (Thun/2014+2018) zwei weitere ehemalige Schweizer Meisterinnen am Start sind, spielen mit den beiden Deutschen WFM Marharyta Khrapko und Dora Peglau sowie der Französin WFM Cyrielle Monpeurt drei starke nicht titelberechtigte Ausländerinnen mit. Das ermöglicht es WFM Mariia Manko, Olga Kurapova, Nathalie Pellicoro und Gilda Thode, auf eine WIM-Norm zu spielen. Dafür sind jedoch 6½ Punkte erforderlich.

Das von Titelverteidiger IM Andreas Huss vor FM Patrik Hugentobler (Volketswil/Schweizer Seniorenmeister 2016) und dem erstmals teilnehmenden Marcel Marentini (Bottighofen) angeführte Senioren-Titelturnier wurde gegenüber dem Vorjahr von acht auf zehn Spieler aufgestockt.

25 Partien live im Internet

Nicht weniger als 25 Partien werden aus Flims auf drei verschiedenen Internet-Plattform live in die (Schach-)Welt hinausgetragen: die 15 Bretter der drei Titelturniere sowie die zehn Top-Bretter des Meisterturniers.

Lichess-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

Chess.com-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

ChessBase-Links

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

Die Teilnehmer(innen) der drei SEM-Titelturniere

Herren

1 GM Li Min Peng (Adliswil) FIDE-ELO 2551

2 GM Sebastian Bogner (Einsiedeln) 2542

3 GM Nico Georgiadis (Zürich) 2514

4 IM Ioannis Georgiadis (Zürich) 2486

5 IM Oliver Kurmann (Luzern) 2436

6 IM Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ) 2404

7 IM Daniel Fischer (Einsiedeln) 2374

8 IM Markus Klauser (Belp) 2355

9 IM Theo Stijve (Villars-sur-Glâne) 2324

10 FM Jonas Wyss (Winterthur) 2289

GM-Norm: 7 Punkte, IM-Norm: 5 Punkte

Damen

1 WIM Sofiia Hryzlova (Taverne-Torricella) 2232

2 WGM/IM Yelena Sedina (Chiasso) 2198

3 WFM Marharyta Khrapko (D/nicht titelberechtigt) 2185

4 WIM Gundula Heinatz (Thun) 2112

5 WFM Cyrielle Monpeurt (Fr/nicht titelberechtigt) 2106

6 Dora Peglau (D/nicht titelberechtigt) 2079

7 WFM Mariia Manko (Granges-Paccot) 2034

8 Olga Kurapova (Walenstadt) 1985

9 Nathalie Pellicoro (Zollikofen) 1954

10 Gilda Thode (Grafstal) 1922

WIM-Norm: Für Marharyta Khrapko, WFM Cyrielle Monpeurt und Dora Peglau 7 Punkte, für WFM Mariia Manko, Olga Kurapova, Nathalie Pellicoro und Gilda Thode 6½ Punkte

Senioren

1 IM Andreas Huss (Lausanne) 2220

2 FM Patrik Hugentobler (Volketswil) 2208

3 Marcel Marentini (Bottighofen) 2101

4 Heinz Wirz (Therwil) 2078

5 Bruno Zülle (Frauenfeld) 2058

6 Jaspaul Bagri (Genève) 2039

7 Ruedi Staechelin (Basel) 2025

8 Robert Luginbühl (Riehen) 2017

9 FM Slobodan Adzic (Chur) 2008

10 Martin Dürst (Glarus) 1972

Die Top-10-Schweizer im Meisterturnier*

1 FM Benedict Hasenohr (Pfungen) 2328

2 FM Matthias Gantner (Buchrain) 2264

3 Lionel Gut (Hochdorf/LU) 2210

4 Dario Bischofberger (Trimmis) 2197

5 Seyed Arvin Kasipour Azbari (Bremgarten/AG) 2166

6 Cédric Hirzel (Winterthur) 2162

7 Nicolas Curien (Bern) 2144

8 Jan Saminskij (Zürich) 2138

9 Cédric Pahud (Epalinges) 2133

10 Simon Schellenberg (Pfäffikon/ZH) 2124

*Der beste Schweizer qualifiziert sich für das Herren-Titelturnier 2025

Die Schweizer Top-6-Junioren im Meisterturnier*

1 Lionel Gut (Hochdorf/LU) 2210

2 Seyed Arvin Kasipour Azbari (Bremgarten/AG) 2166

3 Cédric Hirzel (Winterthur) 2162

4 Jan Saminskij (Zürich) 2138

5 Simon Schellenberg (Pfäffikon/ZH) 2124

6 Maximilian Pfaltz (Zürich) 2083

*Der Beste ist Schweizer Juniorenmeister 2024

Hier finden Sie die Startranglisten der acht SEM-Turniere

Herren-Titelturnier

Damen-Titelturnier

Senioren-Titelturnier

Meisterturnier

Hauptturnier I

Hauptturnier II

Hauptturnier III

Hauptturnier IV

Die Schweizer Meister(innen) der letzten 10 Jahre

2023 (Leukerbad): Fabian Bänziger/Sofiia Hryzlova

2022 (Samnaun): Fabian Bänziger/Lena Georgescu

2021 (Flims): Joe Gallagher/Lena Georgescu

2020: wegen der Corona-Pandemie nicht ausgetragen

2019 (Leukerbad): Noël Studer/Elena Sedina

2018 (Lenzerheide): Sebastian Bogner/Gundula Heinatz

2017 (Grächen): Yannick Pelletier/Lena Georgescu

2016 (Flims): Noël Studer/Laura Stoeri

2015 (Leukerbad): Vadim Milov/Alexandra Kosteniuk

2014 (Bern): Yannick Pelletier/Gundula Heinatz

Alle Details zur SEM 2024 in Flims finden Sie auf der SSB-Website und in der «Schweizerischen Schachzeitung» 2/24.

Hier können Sie sich online anmelden.


SEM 2024 in Flims (13.–21. Juli): melden Sie sich jetzt an!

a cura di Markus Angst

Flims ist im Juli zum vierten Mal nach 2012, 2016 und 2021 Schauplatz der Schweizer Einzelmeisterschaften.

ma - Die Vorbereitungen für die Schweizer Einzelmeisterschaften (SEM) vom 13. bis 21. Juli in Flims laufen auf Hochtouren. Der attraktive Büdner Ferienort ist zum vierten Mal nach 2012, 2016 und 2021 Austragungsort der Titelkämpfe.

Hier finden Sie den Spielplan für die acht Turniere. Im Gegensatz zu früheren Jahren gibt es für die siebenrundigen Turniere eine markante Änderung: Sie beginnen – um die Buchung von Ferienwohnungen zu erleichtern – nicht mehr gleichzeitig mit den neunrundigen, sondern einen Tag später und enden einen Tag früher.

Die 1. Runde findet am Sonntag, 14. Juli, 13.30 Uhr (wie Runden 2–6) statt, die 7. Runde am Samstag, 20. Juli, um 10 Uhr. Damit gibt es auch zwei Siegerehrungen: diejenige der siebenrundigen Turniere am Samstag um 15.30 Uhr, diejenige der neunrundigen Turniere am Sonntag um 16.30 Uhr.

Titelturniere: Anmeldeschluss 30. April

Für fünf der acht Turniere kann man sich vor Ort bis eine Stunde vor der Startrunde noch anmelden – nicht aber für die drei Titelturniere der Herren, Damen und Senioren. Für sie ist am 30. April Anmeldeschluss.

Im Senioren-Titelturnier hat es noch freie Plätze. Aktuell liegen erst sechs Anmeldungen vor. Geplant ist jedoch ein geschlossenes Zehner-Feld – eine Chance also für vier weitere Ü60-Spieler(innen), um den Senioren-Titel zu spielen.

Eine detaillierte Ausschreibung finden Sie in der «Schweizerischen Schachzeitung» 2/24!


SEM 2024 in Flims (13.–21. Juli): Der Spielplan und die Ausschreibung des Jugendschachlagers sind online

a cura di Oliver Marti

Die grosszügige Waldhaus Arena in Flims ist im nächsten Juli zum vierten Mal nach 2012, 2016 und 2021 Schauplatz der Schweizer Einzelmeisterschaften

om - Die Vorbereitungen für die nächsten Schweizer Einzelmeisterschaften (SEM) vom 13. bis 21. Juli 2024 in Flims laufen auf Hochtouren.

So finden Sie hier bereits den Spielplan für die acht Turniere. Im Gegensatz zu früheren Jahren gibt es für die siebenrundigen Turniere eine markante Änderung: Sie beginnen – um die Buchung von Ferienwohnungen zu erleichtern – nicht mehr gleichzeitig mit den neunrundigen, sondern einen Tag später und enden einen Tag früher.

Die 1. Runde findet am Sonntag, 14. Juli, 13.30 Uhr (wie Runden 2–6) statt, die 7. Runde am Samstag, 20. Juli, um 10 Uhr. Damit gibt es auch zwei Siegerehrungen: diejenige der siebenrundigen Turniere am Samstag um 15.30 Uhr, diejenige der neunrundigen Turniere am Sonntag um 16.30 Uhr.

Neuerungen gibt es auch für die drei Titelturniere. Um Normen erzielen zu können, wird das Herren-Titelturnier inskünftig mindestens drei (allenfalls auch nicht titelberechtigte ausländische) Grossmeister umfassen. Im Damen-Titelturnier können ebenfalls ausländische Spielerinnen zugelassen werden, mindestens sechs müssen jedoch titelberechtigt sein. Und das Senioren-Titelturnier wird zehn Spieler(innen) – bisher acht – umfassen und ebenfalls über neun Runden führen.

Online ist auch die Ausschreibung des vom Schweizerischen Schachbund (SSB) durchgeführten und von Laax-Flims-Tourismus unterstützten SEM-Jugendschachlagers. Dieses findet vom 13. bis 21. Juli 2023 in der Jugendherberge Trin statt. Von dort ist das Spiellokal Waldhaus Arena in Flims per Postauto erreichbar.

Teilnehmen können Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen beschränkt.

Die Kosten betragen 600 Franken und enthalten Unterkunft und Verpflegung, Turniereinsatz, Trainings und Rahmenprogramm. Wer sich bis 12. Februar 2024 anmeldet, kommt in den Genuss eines Frühbucherrabatts von 40 Franken.

Weitere Details zur SEM 2024 in Flims auf der SSB-Website folgen!

Eine detaillierte Ausschreibung finden Sie auch in der «Schweizerischen Schachzeitung» 2/24, die Mitte März erscheint.