Team-Cup: Sieger von 2018 und 2019 out – neu mit Achtelfinal-Auslosung!

a cura di Markus Angst

Die mit Gregor Haag am ersten Brett spielende Schweizer Fernschachvereinigung schaltete im Team-Cup-Sechzehntelfinal die SG Winterthur aus.

ma - In den Sechzehntelfinals des Team-Cups blieben mit der SG Winterthur und den Schweizer Schach Senioren die Sieger der Jahre 2018 und 2019 auf der Strecke.

Die SG Winterthur verlor gegen die Schweizer Fernschachvereinigung trotz eines Plus von 17 ELO-Punkten pro Brett überraschend deutlich mit ½:3½. Die Schweizer Schach Senioren mussten sich dem leicht favorisierten Sorab mit dem gleichen Resultat geschlagen geben.

Hingegen erreichte der Sieger von 2017, Solothurn Krumm Turm, dank eines diskussionslosen 4:0-Siegs gegen ToMaSiNi (Team der Familie Valencak) souverän die Achtelfinals vom 15. November. Von den drei Echallens-Equipen kam eine in die Runde der letzten 16. Dort sind Réti Zürich und Olten noch mit je zwei Mannschaften vertreten.

Sechzehntelfinals

SG Winterthur - Schweizer Fernschachvereinigung ½:3½ (Schärer - Haag 0:1, Freuler - Blattner ½:½, Almeida - Wegelin 0:1, Jenny - Brandt 0:1).

Holzhacker Ostschweiz - Nimkinger I 2½:1½ (Giesinger - Drechsler 1:0, J. Fecker - M. Germann 0:1, Schoch - Stoffregen 1:0, Schneider - Bosch ½:½).

Chessflyers I - Réti Haruurara 1½:2½ (S. Zollinger - Wüthrich ½:½, Fuchs - Schnelli 0:1, Trcek - Lang 0:1, Tscharner - Florin 1:0).

Gonzen Stürmer - Réti Acatenago 1½:2½ (Bartholet - Martins ½:½, Kiranpal Singh - Hofstetter 1:0, Klauser - Kreienbühl 0:1, Memedi - Thode 0:1).

Solothurn Krumm Turm - ToMaSiNi 4:0 (Schwägli - M. Valencak 1:0, Dogaru - St. Valencak 1:0, Meier - N. Valencak 1:0, Thomi - Si. Valencak 1:0).

Sorab - Schweizer Schach Senioren 3½:½ (Z. Stankovic - Rüfenacht ½:½, Novosel - Brugger 1:0, Weidt - Polanyi 1:0, Tripkovic - Fleischer 1:0).

La Bersetterie - Court I 3:1 (Gashin - El-Maïs ½:½, Erne - Unternaehrer 1:0, Holveck - Maître 1:0, Abou-Alam - Ch. Graber ½:½).

Mobulu M'Futi - Court II 2½:1½ (Urwyler - Zingg 0:1, F. Pellicoro - Boillat ½:½, Sobari - Steiner 1:0, Li - Leuzinger 1:0).

Konrad Tönz - CEAR 1:3 (N. Ramseyer - Silva 0:1, Marti - Racloz 0:1, Schneider - Jarnjak 1:0, Breeuwer 0:1 f.).

Bois-Gentil I - Echallens I 2:2/Echallens I Sieger dank 1. Brett (Schmid - Huss 0:1, Rincon - Lopez 1:0, Bogousslavsky - Ruchat 1:0, Viviani - Rolle 0:1).

Geneva Junior Team - Echallens II 2:2/Geneva Junior Team Sieger dank 1. Brett (Ang. Pecorini - Perréard 1:0, Villanyi - S. Papaux 0:1, Detraz - Cordey 1:0, Ant. Pecorini - Palmonella 0:1).

Nyon - Echallens III 2½:1½ (Guex - Cé. Grillon ½:½, Delmonico - Recordon 1:0, Gautier - Juchler 0:1, Reynolds - Buffat 1:0).

Fanfan - EEG Juniors 3½:½ (Ruiz - J.-M. Pecorini ½:½, Shahmammadli - Golovtchiner 1:0, Montoya - Chérix 1:0, Weber - Paquette 1:0).

Therwil Miraculix - Olten I 0:4 f.

Therwil Obelix - Olten II 0:4 f.

Landeier Entlebuch - Aquile di Lugano 0:4 f.

Paarungen für die Achtelfinals (15. November)

Schweizer Fernschachvereinigung - Holzhacker Ostschweiz

Réti Haruurara - Aquile di Lugano

Réti Acatenago - Olten I 

Olten II - Sorab

CEAR - Solothurn Krumm Turm

La Bersetterie - Mobulu M'Futi 

Echallens I - Nyon

Fanfan - Geneva Juniors Team

Die Team-Cup-Sieger der letzten 10 Jahre

2020 Grand Echiquier Lausanne

2019 Schweizer Schach Senioren

2018 SG Winterthur

2017 Solothurn Krumm Turm

2016 Echallens

2015 Rocamor

2014 Réti

2013 Rocamor

2012 Réti

2011 Birseck Breite


Start zum Team-Cup 2020/21 mit zwei Hammer-Paarungen und einem Exploit – neu mit Sechzehntelfinal-Auslosung

a cura di Markus Angst

Patrick Pantillon (Bild) sorgte mit seinem Sieg gegen den 425 ELO-Punkte stärkeren FM Bruno Schwägli für die grösste Überraschung in der 1. Team-Cup-Runde.

ma - In der 1. Runde des Team-Cups, die wegen der Corona-Pandemie um vier Monate verschoben wurde, kam es gleich zweimal zum Aufeinandertreffen zweier starker Mannschaften.

So duellierten sich mit der SG Zürich (2099) und Holzhacker Ostschweiz (2013) zwei Gegner mit einem ELO-Durchschnitt über 2000 – und trennten sich prompt 2:2. Da die beiden FIDE-Meister Daniel Fischer und Noah Fecker am ersten Brett remisierten, entschied Thomas Schochs Sieg am zweiten Brett gegen Christian Issler zugunsten des Teams des Schachklubs St. Gallen.

Auch im Match Réti Acatenago (2107) – EloShopTicino (1986) trafen zwei starke Kontrahenten aufeinander. Die am ersten Brett mit David Pires Tavares Martins spielenden Zürcher setzten sich klar mit 3½:½ durch.

Für den Exploit der Runde sorgte Patrick Pantillon vom Team MoratVully Murtensee. Er schlug am ersten Brett den 425 ELO-Punkte mehr aufweisenden Solothurner Nationalliga-B-Spieler und Coupe-Suisse-Sieger 1994 FM Bruno Schwägli. Trotzdem setzte sich Solothurn Krumm Turm, Team-Cup-Sieger 2017, mit 2½:1½ durch.

Für den laufenden Team-Cup haben sich 44 Mannschaf­ten an­ge­mel­det – gleich viele wie im Vorjahr. Von den elf für die 1. Runde angesetzten Begegnungen endeten deren vier wegen der Corona-Pandemie mit einem Forfait.

21 Mann­schaf­ten (dar­un­ter Vorjahresfinalist SG Winterthur) sind waren spielfrei und stei­gen erst am 4. Oktober mit den Sech­zehn­tel­fi­nals in die­sen seit 1963 aus­ge­tra­ge­nen K.o.-Wett­be­werb ein. Titelverteidiger Grand Echiquier Lausanne zog wegen der Corona-Pandemie seine Anmeldung zurück.

1. Runde

Réti Haruurara - Chessflyers II 3½:½ (Wüthrich - H. Remensberger 1:0, Florin - J.-P. Baumann ½:½, Schnelli - Benniger 1:0, Juchli - Iseli 1:0).

Réti Acatenago - EloShopTicino 3½:½ (Martins - Botta 1:0, Thorsteinsdottir - Käppeli 1:0, Kreienbühl - M. Ferrari ½:½, Thode - Zani 1:0).

SG Zürich - Holzhacker Ostschweiz 2:2/Holzhacker Ostschweiz Sieger dank 2. Brett (Fischer - N. Fecker ½:½, Issler - Schoch 0:1, Haufler - Schneider 1:0, Walser - J. Fecker ½:½).

Nimkinger II - Schweizerische Fernschachvereinigung 1½:2½ (Florescu Codrust - Haag 0:1, Schwab - Blattner 1:0, Bütler - Wegelin ½:½, Rocco - Mayer 0:1).

Solothurn Krumm Turm - MoratVully Murtensee 2½:1½ (Schwägli - Pantillon 0:1, Dogaru - Hofer ½:½, Meier - Ph. Zarri 1:0, Thomi - Grüter-Schmid 1:0).

Court III - Juniors EEG 2:2/Juniors EEG Sieger dank 1. Brett (Hrustic - J.-M. Pecorini 0:1, Schaer - Golovtchiner 0:1, Gafner - Romand-Monnier 1:0, Leuzinger - Chérix 1:0).

CEAR - Aventure 4 4:0 (Silva - St. Gendre 1:0, Racloz - A. Gendre 1:0, Jarnjak - L. Gendre 1:0, Breeuwer - N. Gendre 1:0).

Swiss TPH - ToMaSiNi 0:4 f.

Court I - Octodurus 4:0 f.

Court II - Les Poussins 4:0 f.

Les Bouffons - Fanfan 0:4 f.

Spielfrei: SG Winterthur, Gonzen Stürmer, Konrad Tönz, Mobulu M’Futi, Chessflyers I, Olten I, Olten II, Nimkinger I, Therwil Miraculix, Therwil Obelix, Schweizer Schach Senioren, Sorab Basel, Landeier Entlebuch, Aquile di Lugano, Nyon, Bois-Gentil, Geneva Juniors Team, La Bersetterie, Echallens I, Echallens II, Echallens III.

Paarungen für die Sechzehntelfinals (4. Oktober)

SG Winterthur - Schweizer Fernschachvereinigung

Chessflyers I - Réti Haruurara

Gonzen Stürmer - Réti Acatenago

Holzhacker Ostschweiz - Nimkinger I

Solothurn Krumm Turm - ToMaSiNi

Sorab Basel - Schweizer Schach Senioren

Therwil Miraculix - Olten I 

Therwil Obelix - Olten II

La Bersetterie - Court I

Mobulu M'Futi - Court II 

Konrad Tönz - CEAR

Landeier Entlebuch - Aquile di Lugano

Bois-Gentil I - Echallens I

Geneva Junior Team - Echallens II

Nyon - Echallens III

Fanfan - Juniors EEG

Die Team-Cup-Sieger der letzten 10 Jahre

2020 Grand Echiquier Lausanne

2019 Schweizer Schach Senioren

2018 SG Winterthur

2017 Solothurn Krumm Turm

2016 Echallens

2015 Rocamor

2014 Réti

2013 Rocamor

2012 Réti

2011 Birseck Breite


Team-Cup 2020/21 mit 43 Mannschaften – 1. Runde am 6. September mit elf Begegnungen

a cura di Markus Angst

Team-Cup-Titelverteidiger Grand Echiquier Lausanne verzichtet wegen der Corona-Pandemie auf eine erneute Teilnahme.

ma - Für den dies­jäh­ri­gen Team-Cup, dessen Start wegen der Corona-Pandemie um vier Monate verschoben wurde, haben sich 43 Mann­schaf­ten an­ge­mel­det – eine weniger als im letzten Wettbewerb.

22 Mann­schaf­ten spie­len am 6. September die 1. Runde. 20 (dar­un­ter Vorjahresfinalist SG Winterthur) sind spiel­frei und stei­gen erst am 4. Oktober mit den Sech­zehn­tel­fi­nals in die­sen seit 1963 aus­ge­tra­ge­nen K.o.-Wett­be­werb ein. Titelverteidiger Grand Echiquier Lausanne verzichtet wegen der Corona-Pandemie auf eine erneute Teilnahme.

Paa­run­gen der 1. Runde (6. September)

Réti Haruurara - Chessflyers II

Réti Acatenago - EloShopTicino

SG Zürich - Holzhacker Ostschweiz

Nimkinger II - Schweizerische Fernschachvereinigung

Swiss TPH - ToMaSiNi

Solothurn Krumm Turm - MoratVully Murtensee

Court I - Octodurus

Court II - Les Poussins

Court III - Juniors EEG

Les Bouffons - Fanfan

CEAR - Aventure 4

Spielfrei: SG Winterthur, Gonzen Stürmer, Konrad Tönz, Mobulu M’Futi, Chessflyers I, Olten I, Olten II, Nimkinger I, Therwil Miraculix, Therwil Obelix, Schweizer Schach Senioren, Sorab Basel, Landeier Entlebuch, Aquile di Lugano, Nyon, Bois-Gentil, Geneva Juniors Team, La Bersetterie, Echallens I, Echallens II, Echallens III.

Die Team-Cup-Sieger der letzten 10 Jahre

2020 Grand Echiquier Lausanne

2019 Schweizer Schach Senioren

2018 SG Winterthur

2017 Solothurn Krumm Turm

2016 Echallens

2015 Rocamor

2014 Réti

2013 Rocamor

2012 Réti

2011 Birseck Breite


Einladung zum Team-Cup 2020/21

a cura di Markus Angst

In diesem Jahr entschied Grand Echiquier Lausanne den Team-Cup für sich. Wer gewinnt den K.o.-Wettbewerb 2021?

ma - Der Schweizerische Schachbund (SSB) lädt Sie freundlich ein, Ihre Mannschaft(en) für die 59. Austragung des Schweizerischen Team-Cups anzumelden.

Es handelt sich um einen Ausscheidungswettbewerb, in dem an vier Brettern mit Team von höchstens acht Spielern gespielt wird. Dabei darf nur ein höher als 2030 Führungspunkte (Führungsliste 6/19) gewerteter Spieler pro Match eingesetzt werden.

Spieltag ist jeweils Sonntag, 13 Uhr. Analog zu den unteren Ligen der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) wird auch im Team-Cup mit der Kadenz 40 Züge in 90 Minuten plus 30 Minuten mit einem Zeitzuschlag von 30 Sekunden pro Zug gespielt.

Der Einsatz beträgt 50 Franken pro Team. Die Rechnung kommt nach der Anmeldung von der SSB-Buchhaltung.

Reglement: www.swisschess.ch/reglemente.html.

Anmeldeschluss: 15. März 2020.

Infos: Turnierleiterin Prabitha Urwyler, Mittelstrasse 2, 3073 Gümligen, Tel. 079 927 96 03, E-Mail: prabitha.urwyler@swisschess.ch.