Top News

30./31. Oktober: Schweizer Rapid- und Blitzmeisterschaft in Winterthur

ma - Bekanntlich mussten die Organisatoren des Bieler Schachfestivals die Schweizer Rapid- und Blitzmeisterschaft wegen der Corona-Pandemie absagen. Diese beiden Schnellschach-Titelturniere finden nun – durchgeführt von der heuer ihr 175-Jahr-Jubiläum feiernden Schachgesellschaft Winterthur – am Wochenende vom 30./31. Oktober in Winterthur statt.

Gespielt wird in der Tanzschule Catwalk an der Untere Vogelsangstrasse 7. Das Spiellokal befindet sich in unmittelbarer Bahnhofsnähe. Die Zahl der Teilnehmer(innen) ist auf 200 pro Turnier beschränkt.

Leggi tutto...

Tornei in corso

< Settembre 2021 >
Lun Mar Mer Gio Ven Sab Dom
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Calendario ...

Notizie della Federazione

Il CSS 2021 proseguirà come previsto

ma - Le nuove disposizioni relative alle protezioni contro il Coronavirus decise ieri dal Consiglio Federale e che entreranno in vigore da lunedì prossimo, hanno un impatto anche sulla scena scacchistica svizzera e sui tornei in corso. Infatti per gli eventi al chiuso (in particolare nei ristoranti) sarà richiesto il certificato Covid o il risultato negativo di un test PCR.

La Federazione Scacchistica Svizzera (FSS), in seguito alla riunione online di stamattina, ha preso le seguenti decisioni in merito al Campionato Svizzero a Squadre (CSS) che prevede lo svolgimento del secondo turno già la prossima settimana.

Leggi tutto...


Senioren-Mannschafts-EM in Prag: Schweizer mit 50-Prozent-Resultat – IM Edwin Bhend wird übermorgen 90

ma - Die Schweizer landeten an der von 21 Teams bestrittenen Senioren-Mannschafts-Europameisterschaft Ü65 in der tschechischen Hauptstadt Prag als Achte mit 9 Punkten aus neun Runden genau auf ihrem Startplatz.

Nach dem überraschenden 2:2-Unentschieden gegen das hinter Israel und der Lasker Schachstiftung SK (D) drittplatzierte Frankreich in der vorletzten Runde winkte den Schweizern im Schlussdurchgang gegen das leicht schwächer eingestufte tschechische Team Chess Academy Praha die grosse Chance auf eine Top-Klassierung. Doch sie verloren 1½:2½ und blieben damit auf ihrem 50-Prozent-Resultat sitzen.

Leggi tutto...


Europameisterschaft in Reykjavik: Titel für GM Anton Demtschenko (Rus) – Nicolas Küng mit 5 aus 11

ma - An der Europameisterschaft in Reykjavik holte sich GM Anton Demtschenko (Rus) mit 8½ aus 11 den Titel – vor dem punktgleichen GM Vincent Keymer (D) und GM Alexej Sarana (Rus/8). Der einzige in der isländischen Hauptstadt spielende Schweizer Nicolas Küng (2005 ELO) holte ausgezeichnete 5 Punkte aus elf Runden und landete auf Platz 114 unter 180 Teilnehmern.

Der als Nummer 142 gestartete 23-jährige Surseer hatte in der 1. Runde für einen Exploit gesorgt, als er den 538 ELO mehr aufweisenden schwedischen Grossmeister Tiger Hillarp Persson bezwang.

Leggi tutto...


Team-Cup: zwei klare und zwei knappe Entscheidungen in den Viertelfinals

ma - Mit Sorab und Réti Acatenago sowie La Bersetterie und Geneva Juniors Team erreichten je zwei Mannschaften aus der Deutschschweiz und aus der Romandie die am 26. September stattfindenden Halbfinals des letzten Team-Cups in der Geschichte des Schweizer Schachs.

In zwei der vier Viertelfinals gab es ein klares Verdikt. Sorab Basel (mit dem gegen FM Jonas Wyss gewinnenden Grossmeister Vadim Milov am ersten Brett) schlug Réti Haruurara 3:1. Und das Geneva Juniors Team (mit den Gebrüdern Kostov) bezwang CEAR Renens 3½:½.

Leggi tutto...


FIDE On­line-Olym­pia­de: die Schweiz blieb auf Rang 8 sitzen

ma - Nach einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage am dritten Tag der 2. FIDE On­line-Olympia­de belegten die als Nummer 6 gesetzten Schweizer(innen) im Pool B den 8. Schlussrang.

Das Schweizer Team blieb der Gesetztenliste – im Gegensatz zu den Runden 1 bis 6 – am Schlusstag nicht mehr ganz treu. Zwar wurde das schwächere Wales klar mit 5:1 bezwungen, und gegen das favorisierte Estland setzte es eine 1½:4½-Niederlage ab. Doch im Schlussdurchgang reicht es gegen das nominell schwächste Usbekistan trotz eines ELO-Plus’ an fünf von sechs Brettern nur zu einem 3:3-Unentschieden.

Leggi tutto...


2. Tag der FIDE On­line-Olym­pia­de: wiederum ein Sieg und zwei Niederlagen für die Schweiz

ma - Wie schon in der Startrunde schlugen die Schweizer(innen) an der 2. FIDE On­line-Olympia­de auch im zweiten Durchgang des Pools B der 2. Division den schwächer eingestuften Gegner, verloren dann aber gegen zwei ELO-stärkere Teams.

Nach dem 4:2-Erfolg gegen Malaysia in der 4. Runde unterlag die Schweiz erst Moldawien mit dem gleichen Resultat und dann 1½:4½ gegen Italien. Damit liegen die Schweizer(innen) unverändert auf dem 8. Platz, und der für den Aufstieg in die Top-Division nötige 3. Rang ist ausser Reichweite.

Leggi tutto...


Senioren-Mannschafts-Europameisterschaft in Prag: gelungener Start für die Schweizer

ma - An der von 21 Teams bestrittenen und noch bis kommenden Dienstag dauernden Senioren-Mannschafts-Europameisterschaft Ü65 in der tschechischen Hauptstadt Prag liegen die als Nummer 8 gesetzten Schweizer nach vier von neun Runden gut im Rennen.

Sie gewannen dreimal – darunter gegen das leicht favorisierte Ungarn – und mussten sich nur dem verlustpunktfreien Leader Israel geschlagen geben. Mit 1½:2½ fiel die Niederlage gegen die mit einem Grossmeister und drei Internationalen Meistern angetretenen und an allen vier Brettern besser besetzten Israeli allerdings denkbar knapp aus.

Leggi tutto...


Archivio notizie FSS ...

YourSwissChess

(0 commenti)

Schach am Bach mit Rekordbeteiligung

ma - Auch kleine Vereine können grosse Turniere organisieren. Das bewies der Schachclub Seebach Zürich, eine der jüngsten Sektionen des Schweizerischen Schachbunds (SSB), mit der dritten Auflage seines Seebach-Opens.

Nicht weniger als 117 Spieler(innen) hatten sich für das siebenrundige Rapidturnier angemeldet. Wegen der Kapazitätseinschränkungen in den Räumlichkeiten des Gemeinschaftszentrums Seebach konnten jedoch nur 72 zugelassen werden – aber auch das bedeutete Rekord.

Leggi tutto...


(0 commenti)

Remis wegen Déjà-vu

cz - Es gibt verschiedene Gründe, warum eine Partie remis endet. Die bekanntesten sind die Übereinkunft (Arti- kel der FIDE-Regeln 5.2.3), technisch tote Stellungen (5.2.2) und das Patt (5.2.1). Die beiden komplizierte- ren Remis-Methoden sind die Viele-Züge-Regel (9.3 und 9.6.2) und die Stellungswiederholung (9.2 und 9.6.1).
Für die Prüfung der Stellungswiederholungen muss die Partie oft auf einem zweiten Brett rekonst- ruiert werden, denn es müssen sowohl die Position als auch die Zugsoptionen aller Figuren geprüft werden. Ausserdem muss auch derselbe Spieler am Zug sein.

Leggi tutto...


(0 commenti)

Nulle par déjà-vu

cz - Une partie peut se terminer par la nulle pour diverses raisons. Les plus connues sont l’accord mutuel (article 5.2.3 des règles de la FIDE), la position morte (5.2.2) et le pat (5.2.1). Les deux méthodes compliquées d’obtenir la nulle sont la règle des grands nombres de coups (9.3 et 9.6.2) et la répétition de position (9.2 et 9.6.1).
La vérification d’une répétition de position re- quiert souvent la reconstruction de la partie sur un deuxième échiquier, car tant la position que les possi- bilités de coup de toutes les pièces doivent être contrô- lées. De plus, le même joueur doit avoir le trait.

Leggi tutto...


(12 commenti)

Spielen Sie Online-Schach – alle offenen Klubturniere auf einen Blick!

ma - Auch wenn viele Schweizer Klubs wieder zum Nahschach-Betrieb zurückgekehrt sind, werden immer noch regelmässig Online-Turniere angeboten.

So stehen neben der jeden zweiten Dienstagabend stattfindenden Swiss Team Battle zahlreiche von Klubs organisierte Online-Turniere auf dem Programm.

Leggi tutto...


(2 commenti)

Jouez aux échecs en ligne – Tous les tournois des clubs ouverts à tous en un coup d’oeil

beb - Bien que certains clubs en Suisse aient réintroduit les parties devant l’échiquier, les tournois en ligne n’ont rien perdu de leur popularité.

En plus de la Swiss Team Battle qui a lieu tous les deux mardis, de nombreux clubs ont inscrit des tournois en ligne à leur programme.

Leggi tutto...


(0 commenti)

Sommerabende mit Schach verbringen – am besten draussen

ma - Nach der langen Schlechtwetterperiode der vergangenen Monate können wir auf einen schönen August mit wärmeren Temperaturen hoffen. Warum nicht mit dem eigenen Schachset ins Schwimmbad gehen und mit den Kollegen oder Zuschauenden Schach spielen? Vielleicht gibt es im Park ein Gartenschach? Oder warum nicht ein Klubturnier oder eine Simultanpartie auf dem Dorfplatz statt im Sous-Sol des Altersheims?

Nutzen Sie die schönen Sommertage, um ihrem Schachverein zu helfen, draussen im öffentlichen Raum neue Mitglieder zu gewinnen – wie dies die SG Winterthur neulich aus Anlass ihres 175-Jahr-Jubiläums erfolgreich vorgelebt hat oder der Schachklub Bern seit Jahren erfolgreich mit Gartenschach praktiziert (siehe Reportage in der «Schweizerischen Schachzeitung» 5/18). Lassen Sie Neugierige den nächsten Zug in Ihrer Partie ziehen. Reden Sie mit den Leuten über Schach und lassen Sie sie an unserem Hobby teilhaben. Laden Sie sie zu einem Probetraining in den Schachklub ein.

Leggi tutto...


(0 commenti)

Une soirée d’été en jouant aux échecs: c’est encore mieux à l’extérieur

beb - Après une longue période de temps maussade, l’espoir de retrouver une douce chaleur estivale en août devient réaliste. Alors pourquoi ne pas se rendre à la piscine avec un jeu d’échecs et y jouer avec un ami ou un spectateur? Ou encore dans un parc équipé d’un échiquier géant? Et si un tournoi ou une simultanée avait lieu sur la place du village au lieu du local fermé de votre club?

La FSE propose de profiter des belles soirées estivales et de l’engouement actuel pour essayer de gagner de nouveaux membres. Le Club d’échecs de Winterthur a montré l’exemple, avec succès, à l’occasion de son 175e anniversaire (http://www.swisschess.ch/forum-nachrichtenleser/die-sg-winterthur-brachte-schach-unter-die-leute.html), de même que le club de Berne depuis plusieurs années en étant présent sur les places de la ville avec échiquiers géants (voir reportage dans la «Revue Suisse des Échecs» 5/18 / http://www.swisschess.ch/rse-online.html.

Leggi tutto...


YourSwissChess ...

Scacchi-juniori

Quali-Turnier in Walenstadt: Siege für Simon Schellenberg, Dan Clotet Mas, Mihaly Köhalmi-Szabo und Jan Saminskij

ma - Beim vom Schachclub Gonzen in Walenstadt organisierten und von total 210 Spieler(inne)n bestrittenen ersten Qualifikationsturnier zur nächstjährigen Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) gingen die vier Siege an Simon Schellenberg (U16), Dan Clotet Mas (U14), Mihaly Köhalmi-Szabo (U12) und Jan Saminskij (U10).

Bei den Ältesten (31 Teilnehmer) gab es nicht nur die grösste Überraschung, sondern auch die knappste Entscheidung. Der für den lokalen Schachklub spielende und nur als Nummer 10 gestartete Simon Schellenberg (Pfäffikon/ZH) kam ebenso wie Seyed Arvin Kasipour Azbari (Ennetturgi/Nr. 1) auf 5½ Punkte aus sieben Partien, hatte aber einen Buchholz-Punkt mehr auf dem Konto. Beide verloren je eine Partie – Schellenberg gegen Kasipour Azbari, dieser gegen Yanick Knapp (Adligenswil/10.). Rang 3 ging an Nicos Doetsch-Thaler (Basel/Nr. 4), der wie fünf weitere Spieler 5 Zähler totalisierte.

Leggi tutto...


Schweizerische Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) 2021/22: jetzt online anmelden – 1. Runde neu am 27. November

ma - In zwei Monaten beginnt die neue Schwei­ze­ri­sche Ju­gend-Mann­schaftsmeisterschaft (SJMM). Ab so­fort kann man sich auf der SSB-Home­page on­line dafür anmel­den.

Die Mann­schaf­ten für die neue Sai­son kön­nen hier eingeschrie­ben wer­den. An­mel­de­schluss ist der 8. Septem­ber.

Leggi tutto...


Schweizer Mädchen-Schnellschachmeisterschaft U8–U16 in Tenero: Titel für Daria Bangerter, Nina Brüssow, Lea Glanc, Maria Speerli und Alice Cavadini

ma - Bei der von der Scuola Scacchi Collegio Papio in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Schachbund (SSB) organisierten und von insgesamt 46 Spielerinnen bestrittenen Schweizer Mädchen-Schnellschachmeisterschaft U8/U10/U12/U14/U16 in Tenero im Kanton Tessin gingen vier Titel an drei Schachschulen sowie einer an den ASK Réti Zürich.

Die für Réti spielende Daria Bangerter (Steinmaur) wurde als Zweitplatzierte des U14/U16-Turniers mit 7½ aus 9 U16-Meisterin – vor Johanna Brüssow (Zürich/6½) und Lokalmatadorin Maja Walzer (Tegna/4).

Leggi tutto...


Abschluss der Qualifikationsphase beim FIDE Online Cadets & Youth Rapid World Cup 2021 – FM Daniel Fischer und FM Noah Fecker (beide U18) mit je 6½ aus 10

ma - Mit der vierten Session wurde die Qualifikationsphase des FIDE Online Cadets & Youth Rapid World Cups 2021 abgeschlossen. Erwartungsgemäss schaffte kein(e) Schweizer(in) den Sprung in die vom 26. bis 31. August stattfindenden Playoffs der besten 16 pro Alterskategorie.

Für das beste Resultat der 19 Schweizer(innen) sorgte Matthias Mattenberger mit 7 Punkten aus zehn Runden und Rang 23 bei den U14 Boys.

Leggi tutto...


10.–12. September in Walenstadt: erstes Quali-Turnier zur U10/U12/U14/U16-Meisterschaft 2022

ma - Organisiert vom Schachclub Gonzen findet am Wochenende vom 10. bis 12. September in der Mehrzweckhalle am See in Walenstadt das erste Qualifikationsturnier zur nächstjährigen Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) U10/U12/U14/U16 statt.

Gespielt werden am Freitagend ab 18 Uhr drei Rapid-Runden à 15 Minuten plus 3 Sekunden sowie am Samstag (9.30+14.30 Uhr) und am Sonntag (9+13.30 Uhr) vier Runden mit klassischer Bedenkzeit (90 Minuten plus 30 Sekunden).

Leggi tutto...


FIDE Online Cadets & Youth Rapid World Cup 2021: Matthias Mattenberger schnupperte an einem Finalplatz

ma - In der dritten Session des auf der Plattform Tornelo gespielten FIDE Online Cadets & Youth Rapid World Cups 2021 sorgte Matthias Mattenberger für das bisher beste Schweizer Resultat.

Zwei Tage vor seinem 13. Geburtstag beendete der Emmenbrücker das U14-Boys-Turnier mit 7 Punkten aus zehn Runden. Das brachte den Viertplatzierten der Schweizer U14-Meisterschaft vom vergangenen Monat in Biel als Startnummer 34 auf den guten 23. Platz unter 214 Teilnehmern. Es war dies das bisher beste Schweizer Resultat an diesem FIDE-Online-Turnier.

Leggi tutto...


FIDE Online Cadets & Youth Rapid World Cup 2021: 6½ Punkte für Kala Kishan Udipi

ma - In der zweiten Session des auf der Plattform Tornelo gespielten FIDE Online Cadets & Youth Rapid World Cups 2021 standen auch drei Schweizer(innen) im Einsatz.

 

In der Kategorie U12 Boys, für die unerklärlicherweise nur ein Schweizer selektioniert worden war (in allen anderen Boys-Kategorien sind es deren drei), holte Kala Kishan Udipi 6½ Punkte aus zehn Runden. Er belegte damit als Startnummer 40 den 41. Platz unter 201 Teilnehmern.

Leggi tutto...


Archivio notizie scacchi-juniori ...

Top News

30./31. Oktober: Schweizer Rapid- und Blitzmeisterschaft in Winterthur

ma - Bekanntlich mussten die Organisatoren des Bieler Schachfestivals die Schweizer Rapid- und Blitzmeisterschaft wegen der Corona-Pandemie absagen. Diese beiden Schnellschach-Titelturniere finden nun – durchgeführt von der heuer ihr 175-Jahr-Jubiläum feiernden Schachgesellschaft Winterthur – am Wochenende vom 30./31. Oktober in Winterthur statt.

Gespielt wird in der Tanzschule Catwalk an der Untere Vogelsangstrasse 7. Das Spiellokal befindet sich in unmittelbarer Bahnhofsnähe. Die Zahl der Teilnehmer(innen) ist auf 200 pro Turnier beschränkt.

Leggi tutto...

Tornei in corso

CSSQ     CSG     CSGSQ     TC     CSI     TF

< Settembre 2021 >
Lun Mar Mer Gio Ven Sab Dom
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Calendario ...

Notizie della Federazione

Il CSS 2021 proseguirà come previsto

ma - Le nuove disposizioni relative alle protezioni contro il Coronavirus decise ieri dal Consiglio Federale e che entreranno in vigore da lunedì prossimo, hanno un impatto anche sulla scena scacchistica svizzera e sui tornei in corso. Infatti per gli eventi al chiuso (in particolare nei ristoranti) sarà richiesto il certificato Covid o il risultato negativo di un test PCR.

La Federazione Scacchistica Svizzera (FSS), in seguito alla riunione online di stamattina, ha preso le seguenti decisioni in merito al Campionato Svizzero a Squadre (CSS) che prevede lo svolgimento del secondo turno già la prossima settimana.

Leggi tutto...


Senioren-Mannschafts-EM in Prag: Schweizer mit 50-Prozent-Resultat – IM Edwin Bhend wird übermorgen 90

ma - Die Schweizer landeten an der von 21 Teams bestrittenen Senioren-Mannschafts-Europameisterschaft Ü65 in der tschechischen Hauptstadt Prag als Achte mit 9 Punkten aus neun Runden genau auf ihrem Startplatz.

Nach dem überraschenden 2:2-Unentschieden gegen das hinter Israel und der Lasker Schachstiftung SK (D) drittplatzierte Frankreich in der vorletzten Runde winkte den Schweizern im Schlussdurchgang gegen das leicht schwächer eingestufte tschechische Team Chess Academy Praha die grosse Chance auf eine Top-Klassierung. Doch sie verloren 1½:2½ und blieben damit auf ihrem 50-Prozent-Resultat sitzen.

Leggi tutto...


Europameisterschaft in Reykjavik: Titel für GM Anton Demtschenko (Rus) – Nicolas Küng mit 5 aus 11

ma - An der Europameisterschaft in Reykjavik holte sich GM Anton Demtschenko (Rus) mit 8½ aus 11 den Titel – vor dem punktgleichen GM Vincent Keymer (D) und GM Alexej Sarana (Rus/8). Der einzige in der isländischen Hauptstadt spielende Schweizer Nicolas Küng (2005 ELO) holte ausgezeichnete 5 Punkte aus elf Runden und landete auf Platz 114 unter 180 Teilnehmern.

Der als Nummer 142 gestartete 23-jährige Surseer hatte in der 1. Runde für einen Exploit gesorgt, als er den 538 ELO mehr aufweisenden schwedischen Grossmeister Tiger Hillarp Persson bezwang.

Leggi tutto...


Team-Cup: zwei klare und zwei knappe Entscheidungen in den Viertelfinals

ma - Mit Sorab und Réti Acatenago sowie La Bersetterie und Geneva Juniors Team erreichten je zwei Mannschaften aus der Deutschschweiz und aus der Romandie die am 26. September stattfindenden Halbfinals des letzten Team-Cups in der Geschichte des Schweizer Schachs.

In zwei der vier Viertelfinals gab es ein klares Verdikt. Sorab Basel (mit dem gegen FM Jonas Wyss gewinnenden Grossmeister Vadim Milov am ersten Brett) schlug Réti Haruurara 3:1. Und das Geneva Juniors Team (mit den Gebrüdern Kostov) bezwang CEAR Renens 3½:½.

Leggi tutto...


FIDE On­line-Olym­pia­de: die Schweiz blieb auf Rang 8 sitzen

ma - Nach einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage am dritten Tag der 2. FIDE On­line-Olympia­de belegten die als Nummer 6 gesetzten Schweizer(innen) im Pool B den 8. Schlussrang.

Das Schweizer Team blieb der Gesetztenliste – im Gegensatz zu den Runden 1 bis 6 – am Schlusstag nicht mehr ganz treu. Zwar wurde das schwächere Wales klar mit 5:1 bezwungen, und gegen das favorisierte Estland setzte es eine 1½:4½-Niederlage ab. Doch im Schlussdurchgang reicht es gegen das nominell schwächste Usbekistan trotz eines ELO-Plus’ an fünf von sechs Brettern nur zu einem 3:3-Unentschieden.

Leggi tutto...


2. Tag der FIDE On­line-Olym­pia­de: wiederum ein Sieg und zwei Niederlagen für die Schweiz

ma - Wie schon in der Startrunde schlugen die Schweizer(innen) an der 2. FIDE On­line-Olympia­de auch im zweiten Durchgang des Pools B der 2. Division den schwächer eingestuften Gegner, verloren dann aber gegen zwei ELO-stärkere Teams.

Nach dem 4:2-Erfolg gegen Malaysia in der 4. Runde unterlag die Schweiz erst Moldawien mit dem gleichen Resultat und dann 1½:4½ gegen Italien. Damit liegen die Schweizer(innen) unverändert auf dem 8. Platz, und der für den Aufstieg in die Top-Division nötige 3. Rang ist ausser Reichweite.

Leggi tutto...


Senioren-Mannschafts-Europameisterschaft in Prag: gelungener Start für die Schweizer

ma - An der von 21 Teams bestrittenen und noch bis kommenden Dienstag dauernden Senioren-Mannschafts-Europameisterschaft Ü65 in der tschechischen Hauptstadt Prag liegen die als Nummer 8 gesetzten Schweizer nach vier von neun Runden gut im Rennen.

Sie gewannen dreimal – darunter gegen das leicht favorisierte Ungarn – und mussten sich nur dem verlustpunktfreien Leader Israel geschlagen geben. Mit 1½:2½ fiel die Niederlage gegen die mit einem Grossmeister und drei Internationalen Meistern angetretenen und an allen vier Brettern besser besetzten Israeli allerdings denkbar knapp aus.

Leggi tutto...


Archivio notizie FSS ...

YourSwissChess

(0 commenti)

Schach am Bach mit Rekordbeteiligung

ma - Auch kleine Vereine können grosse Turniere organisieren. Das bewies der Schachclub Seebach Zürich, eine der jüngsten Sektionen des Schweizerischen Schachbunds (SSB), mit der dritten Auflage seines Seebach-Opens.

Nicht weniger als 117 Spieler(innen) hatten sich für das siebenrundige Rapidturnier angemeldet. Wegen der Kapazitätseinschränkungen in den Räumlichkeiten des Gemeinschaftszentrums Seebach konnten jedoch nur 72 zugelassen werden – aber auch das bedeutete Rekord.

Leggi tutto...


(0 commenti)

Remis wegen Déjà-vu

cz - Es gibt verschiedene Gründe, warum eine Partie remis endet. Die bekanntesten sind die Übereinkunft (Arti- kel der FIDE-Regeln 5.2.3), technisch tote Stellungen (5.2.2) und das Patt (5.2.1). Die beiden komplizierte- ren Remis-Methoden sind die Viele-Züge-Regel (9.3 und 9.6.2) und die Stellungswiederholung (9.2 und 9.6.1).
Für die Prüfung der Stellungswiederholungen muss die Partie oft auf einem zweiten Brett rekonst- ruiert werden, denn es müssen sowohl die Position als auch die Zugsoptionen aller Figuren geprüft werden. Ausserdem muss auch derselbe Spieler am Zug sein.

Leggi tutto...


(0 commenti)

Nulle par déjà-vu

cz - Une partie peut se terminer par la nulle pour diverses raisons. Les plus connues sont l’accord mutuel (article 5.2.3 des règles de la FIDE), la position morte (5.2.2) et le pat (5.2.1). Les deux méthodes compliquées d’obtenir la nulle sont la règle des grands nombres de coups (9.3 et 9.6.2) et la répétition de position (9.2 et 9.6.1).
La vérification d’une répétition de position re- quiert souvent la reconstruction de la partie sur un deuxième échiquier, car tant la position que les possi- bilités de coup de toutes les pièces doivent être contrô- lées. De plus, le même joueur doit avoir le trait.

Leggi tutto...


(12 commenti)

Spielen Sie Online-Schach – alle offenen Klubturniere auf einen Blick!

ma - Auch wenn viele Schweizer Klubs wieder zum Nahschach-Betrieb zurückgekehrt sind, werden immer noch regelmässig Online-Turniere angeboten.

So stehen neben der jeden zweiten Dienstagabend stattfindenden Swiss Team Battle zahlreiche von Klubs organisierte Online-Turniere auf dem Programm.

Leggi tutto...


(2 commenti)

Jouez aux échecs en ligne – Tous les tournois des clubs ouverts à tous en un coup d’oeil

beb - Bien que certains clubs en Suisse aient réintroduit les parties devant l’échiquier, les tournois en ligne n’ont rien perdu de leur popularité.

En plus de la Swiss Team Battle qui a lieu tous les deux mardis, de nombreux clubs ont inscrit des tournois en ligne à leur programme.

Leggi tutto...


(0 commenti)

Sommerabende mit Schach verbringen – am besten draussen

ma - Nach der langen Schlechtwetterperiode der vergangenen Monate können wir auf einen schönen August mit wärmeren Temperaturen hoffen. Warum nicht mit dem eigenen Schachset ins Schwimmbad gehen und mit den Kollegen oder Zuschauenden Schach spielen? Vielleicht gibt es im Park ein Gartenschach? Oder warum nicht ein Klubturnier oder eine Simultanpartie auf dem Dorfplatz statt im Sous-Sol des Altersheims?

Nutzen Sie die schönen Sommertage, um ihrem Schachverein zu helfen, draussen im öffentlichen Raum neue Mitglieder zu gewinnen – wie dies die SG Winterthur neulich aus Anlass ihres 175-Jahr-Jubiläums erfolgreich vorgelebt hat oder der Schachklub Bern seit Jahren erfolgreich mit Gartenschach praktiziert (siehe Reportage in der «Schweizerischen Schachzeitung» 5/18). Lassen Sie Neugierige den nächsten Zug in Ihrer Partie ziehen. Reden Sie mit den Leuten über Schach und lassen Sie sie an unserem Hobby teilhaben. Laden Sie sie zu einem Probetraining in den Schachklub ein.

Leggi tutto...


(0 commenti)

Une soirée d’été en jouant aux échecs: c’est encore mieux à l’extérieur

beb - Après une longue période de temps maussade, l’espoir de retrouver une douce chaleur estivale en août devient réaliste. Alors pourquoi ne pas se rendre à la piscine avec un jeu d’échecs et y jouer avec un ami ou un spectateur? Ou encore dans un parc équipé d’un échiquier géant? Et si un tournoi ou une simultanée avait lieu sur la place du village au lieu du local fermé de votre club?

La FSE propose de profiter des belles soirées estivales et de l’engouement actuel pour essayer de gagner de nouveaux membres. Le Club d’échecs de Winterthur a montré l’exemple, avec succès, à l’occasion de son 175e anniversaire (http://www.swisschess.ch/forum-nachrichtenleser/die-sg-winterthur-brachte-schach-unter-die-leute.html), de même que le club de Berne depuis plusieurs années en étant présent sur les places de la ville avec échiquiers géants (voir reportage dans la «Revue Suisse des Échecs» 5/18 / http://www.swisschess.ch/rse-online.html.

Leggi tutto...


YourSwissChess ...

Scacchi-juniori

Quali-Turnier in Walenstadt: Siege für Simon Schellenberg, Dan Clotet Mas, Mihaly Köhalmi-Szabo und Jan Saminskij

ma - Beim vom Schachclub Gonzen in Walenstadt organisierten und von total 210 Spieler(inne)n bestrittenen ersten Qualifikationsturnier zur nächstjährigen Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) gingen die vier Siege an Simon Schellenberg (U16), Dan Clotet Mas (U14), Mihaly Köhalmi-Szabo (U12) und Jan Saminskij (U10).

Bei den Ältesten (31 Teilnehmer) gab es nicht nur die grösste Überraschung, sondern auch die knappste Entscheidung. Der für den lokalen Schachklub spielende und nur als Nummer 10 gestartete Simon Schellenberg (Pfäffikon/ZH) kam ebenso wie Seyed Arvin Kasipour Azbari (Ennetturgi/Nr. 1) auf 5½ Punkte aus sieben Partien, hatte aber einen Buchholz-Punkt mehr auf dem Konto. Beide verloren je eine Partie – Schellenberg gegen Kasipour Azbari, dieser gegen Yanick Knapp (Adligenswil/10.). Rang 3 ging an Nicos Doetsch-Thaler (Basel/Nr. 4), der wie fünf weitere Spieler 5 Zähler totalisierte.

Leggi tutto...


Schweizerische Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) 2021/22: jetzt online anmelden – 1. Runde neu am 27. November

ma - In zwei Monaten beginnt die neue Schwei­ze­ri­sche Ju­gend-Mann­schaftsmeisterschaft (SJMM). Ab so­fort kann man sich auf der SSB-Home­page on­line dafür anmel­den.

Die Mann­schaf­ten für die neue Sai­son kön­nen hier eingeschrie­ben wer­den. An­mel­de­schluss ist der 8. Septem­ber.

Leggi tutto...


Schweizer Mädchen-Schnellschachmeisterschaft U8–U16 in Tenero: Titel für Daria Bangerter, Nina Brüssow, Lea Glanc, Maria Speerli und Alice Cavadini

ma - Bei der von der Scuola Scacchi Collegio Papio in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Schachbund (SSB) organisierten und von insgesamt 46 Spielerinnen bestrittenen Schweizer Mädchen-Schnellschachmeisterschaft U8/U10/U12/U14/U16 in Tenero im Kanton Tessin gingen vier Titel an drei Schachschulen sowie einer an den ASK Réti Zürich.

Die für Réti spielende Daria Bangerter (Steinmaur) wurde als Zweitplatzierte des U14/U16-Turniers mit 7½ aus 9 U16-Meisterin – vor Johanna Brüssow (Zürich/6½) und Lokalmatadorin Maja Walzer (Tegna/4).

Leggi tutto...


Abschluss der Qualifikationsphase beim FIDE Online Cadets & Youth Rapid World Cup 2021 – FM Daniel Fischer und FM Noah Fecker (beide U18) mit je 6½ aus 10

ma - Mit der vierten Session wurde die Qualifikationsphase des FIDE Online Cadets & Youth Rapid World Cups 2021 abgeschlossen. Erwartungsgemäss schaffte kein(e) Schweizer(in) den Sprung in die vom 26. bis 31. August stattfindenden Playoffs der besten 16 pro Alterskategorie.

Für das beste Resultat der 19 Schweizer(innen) sorgte Matthias Mattenberger mit 7 Punkten aus zehn Runden und Rang 23 bei den U14 Boys.

Leggi tutto...


10.–12. September in Walenstadt: erstes Quali-Turnier zur U10/U12/U14/U16-Meisterschaft 2022

ma - Organisiert vom Schachclub Gonzen findet am Wochenende vom 10. bis 12. September in der Mehrzweckhalle am See in Walenstadt das erste Qualifikationsturnier zur nächstjährigen Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) U10/U12/U14/U16 statt.

Gespielt werden am Freitagend ab 18 Uhr drei Rapid-Runden à 15 Minuten plus 3 Sekunden sowie am Samstag (9.30+14.30 Uhr) und am Sonntag (9+13.30 Uhr) vier Runden mit klassischer Bedenkzeit (90 Minuten plus 30 Sekunden).

Leggi tutto...


FIDE Online Cadets & Youth Rapid World Cup 2021: Matthias Mattenberger schnupperte an einem Finalplatz

ma - In der dritten Session des auf der Plattform Tornelo gespielten FIDE Online Cadets & Youth Rapid World Cups 2021 sorgte Matthias Mattenberger für das bisher beste Schweizer Resultat.

Zwei Tage vor seinem 13. Geburtstag beendete der Emmenbrücker das U14-Boys-Turnier mit 7 Punkten aus zehn Runden. Das brachte den Viertplatzierten der Schweizer U14-Meisterschaft vom vergangenen Monat in Biel als Startnummer 34 auf den guten 23. Platz unter 214 Teilnehmern. Es war dies das bisher beste Schweizer Resultat an diesem FIDE-Online-Turnier.

Leggi tutto...


FIDE Online Cadets & Youth Rapid World Cup 2021: 6½ Punkte für Kala Kishan Udipi

ma - In der zweiten Session des auf der Plattform Tornelo gespielten FIDE Online Cadets & Youth Rapid World Cups 2021 standen auch drei Schweizer(innen) im Einsatz.

 

In der Kategorie U12 Boys, für die unerklärlicherweise nur ein Schweizer selektioniert worden war (in allen anderen Boys-Kategorien sind es deren drei), holte Kala Kishan Udipi 6½ Punkte aus zehn Runden. Er belegte damit als Startnummer 40 den 41. Platz unter 201 Teilnehmern.

Leggi tutto...


Archivio notizie scacchi-juniori ...