Die Spielpläne für die SMM 2020 sind online – 30 Mannschaften mehr als im Vorjahr!

a cura di Markus Angst

In der SMM 2020 spielen 322 Mannschaften mit – 30 mehr als im vergangenen Jahr.

ma - Sie sind gespannt darauf, ob Sie im März mit einem Heimspiel oder auswärts in die neue Saison der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) 2020 starten?

Auf Spielplan SMM 2020 finden Sie die Antwort! Dort können Sie den gesamten SMM-Spielplan 2020 von der Nationalliga A bis zur 4. Liga downloaden.

Alle SMM-Captains sind gebeten, die aus der Datenbank des Schweizerischen Schachbundes (SSB) stammenden Angaben zu ihrer Person und zum Klub zu überprüfen und allfällige Fehler bis 16. Januar 2020 per Mail an SMM-Leiter Markus Angst (markus.angst@swisschess.ch) zu melden. So können allfällige Fehler vor Fertigstellung der definitiven Spielpläne und deren finalen Aufschaltung auf der SSB-Homepage noch korrigiert werden.

Gegenüber den am 27. November 2019 auf der SSB-Homepage aufgeschalteten Gruppeneinteilungen gab es noch diverse Änderungen. Weil über 60 Klubs bezüglich Lokalverfügbarkeit Sonderwünsche angemeldet haben, sehen diverse Spielpläne nicht wie Computer-Spielpläne aus – will heissen: Es kann vorkommen, dass Mannschaften dreimal hintereinander zu Hause oder dreimal hintereinander auswärts spielen. 

Für die 4./3. Liga hat die Kommission Turniere des SSB folgendes Auf-/Abstiegsprozedere beschlossen.

Aufstieg 4./3. Liga: Die Gruppen-Ersten und -Zweiten aller 14 Gruppen sowie die Gruppen-Dritten der beiden Achter-Gruppen steigen auf.

Abstieg 3./4. Liga: Die Letztplatzierten der Achter- und Siebner-Gruppen sowie die Zweitletzten der Achter-Gruppen steigen ab. In den beiden Sechser-Gruppen steigt keiner ab.

Insgesamt spielen in der SMM 2020 322 Mannschaften mit (32 neue Teams, nur zwei Rückzüge). Das sind 30 (oder über 10 Prozent) mehr als im vergangenen Jahr – zweifellos eine erfreuliche Folge der von der Delegiertenversammlung des Schweizerischen Schachbundes (SSB) im vergangenen Juni beschlossenen Reduktion von sechs auf vier Spielern pro 4.-Liga-Mannschaft.

Mit Köniz-Wabern, Reinach/BL und Saanenland sind erfreulicherweise drei kleinere Klubs, die in früheren Jahren mitgespielt haben, in die SMM zurückgekehrt. Mit Ladia Basel (das in der 3. Liga einsteigt) ist ein neugegründeter Klub erstmals dabei. Und mit Scuola Scacchi Collegio Papio Ascona ist neben den Schulschachprofis, Chess4Kids und dem SK Markus Regez neu eine vierte Schachschule hinzugekommen. 

Den Captains werden die SMM-Unterlagen für die kommende Saison Mitte Februar per Mail zugestellt. Das SMM-Reglement und das Ordnungsbussenreglement können Sie auf der SSB-Homepage herunterladen (http://www.swisschess.ch/reglemente.html).

Anzahl SMM-Teams in den letzten 10 Jahren

2020: 322 (+ 10,3 %)
2019: 292 (-2,7 %) 
2018: 300 (±0 %) 
2017: 300 (+1,7 %)
2016: 295 (-5,8 %)
2015: 313 (-2,5 %)
2014: 321 (-2,1 %)
2013: 328 (-3,5 %)
2012: 340 (-5,0 %)
2011: 358 (-3,2 %)
2010: 370 (-3,4 %)


SMM 2020: 29 Mannschaften mehr als im Vorjahr! – Die neuen Gruppen sind online

a cura di Markus Angst

Die Spielpläne für die SMM 2020 finden Sie Mitte Januar auf der SSB-Homepage.

ma - Die von der Delegiertenversammlung des Schweizerischen Schachbundes (SSB) im vergangenen Juni auf Antrag des Schachklubs Trubschachen beschlossene Reduktion von sechs auf vier Spielern in der 4. Liga der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) zeitigte einen überaus positiven Effekt. Für die SMM 2020 meldeten sich gleich 31 neue Teams an. 

Bei nur zwei Rückzügen (im Vorjahr waren es deren 13) beträgt der Saldo gegenüber 2019 plus 29 oder 9,9 Prozent. Total spielen in der kommenden SMM-Saison, die im März beginnt, 323 Mannschaften – so viele wie seit sechs Jahren nicht mehr.

Mit Köniz-Wabern, Reinach/BL und Saanenland sind erfreulicherweise auch drei kleinere Klubs, die in früheren Jahren mitgespielt haben, in die SMM zurückgekehrt. Und mit Scuola Scacchi Collegio Papio Ascona ist neben den Schulschachprofis, Chess4Kids und dem SK Markus Regez neu eine vierte Schachschule hinzugekommen.

Sie sind gespannt, in welchen Gruppen die Teams Ihres Klubs die Saison 2020 spielen? Unter SMM 2020 finden Sie die Antwort! Dort können Sie sämtliche Gruppen der nächstjährigen SMM von der Nationalliga A bis zur 4. Liga als PDF herunterladen. Die Spielpläne werden Sie voraussichtlich Mitte Januar ebenfalls auf der SSB-Homepage finden.

Über das Auf-/Abstiegsprozedere 4./3. Liga wird die Kommission Turniere des SSB zu einem späteren Zeitpunkt beschliessen.

Sollten Sie eine Mannschaft Ihres Klubs vermissen, oder haben Sie sich versehentlich für eine Wochentag- statt für eine Samstag-Gruppe (oder umgekehrt) angemeldet, melden Sie dies bitte innerhalb von 72 Stunden an SMM-Leiter Markus Angst.

Neue Teams in der SMM 2020 (31)
Baden VI, Bellinzona II, Bodan V, Brugg III, Buchs II, Bulle II, Chur IV, DSSP VIII, Emmenbrücke III, Fribourg III, Genève V, Amateurs III, Bois-Gentil V, Ville II, Köniz-Wabern I, La Garde du Roi II, Morges II, Nyon IV, Nyon V, Olten IV, Payerne VI, Echiquier Bruntrutain II, Reinach/BL I, Saanenland I, Scuola Scacchi Collegio Papio Ascona I, Triesen II, Trubschachen IV, Wettswil III, Zofingen II, Nimzowitsch V, Wollishofen V.

Rückzüge aus der SMM (2)
Luzern V, Thun IV.

Anzahl SMM-Teams in den letzten 10 Jahren
2020: 323 (+9,9 %)
2019: 294 (-2,0 %)
2018: 300 (±0 %)
2017: 300 (+1,7 %)
2016: 295 (-5,8 %)
2015: 313 (-2,5 %)
2014: 321 (-2,1 %)
2013: 328 (-3,5 %)
2012: 340 (-5,0 %)
2011: 358 (-3,2 %)
2010: 370 (-3,4 %)