Top News

IM Daniel Fischer und FM Noah Fecker neu im SSB-Herrenkader

ma - In den drei Kadern des Schweizerischen Schachbundes (SSB) gibt es aufs neue Jahr hin einige Mutationen.

So kommen bei den Herren die 18-jährigen IM Daniel Fischer (Einsiedeln) und FM Noah Fecker (Eggersriet) neu ins A-Kader. Beide gehörten bisher dem B-Kader.

Weiterlesen …

Aktuelle Turniere

< Dezember 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Turnierkalender ...

Schachbund News

Open du Jura in Delémont: FM Igor Schlegel und Matteo Jaggy nach Siegen gegen Grossmeister auf den Rängen 3 und 5!

ma - Die beiden Schweizer Junioren FM Igor Schlegel (Bern) und Matteo Jaggy (Steinhausen) sorgten beim von 98 Teilnehmer(inne)n bestrittenen Open du Jura in Delémont für Exploits. Beide gewannen gegen einen Grossmeister und klassierten sich weit vor ihrem Startplatz.

Der für den Schachklub Bern spielende 17-jährige Igor Schlegel holte 6 Punkte aus sieben Partien. Der dreifache Schweizer Nachwuchsmeister (2021 U16/2017 U12/2015 U10) musste sich als Drittplatzierter nur wegen der schlechteren Buchholz-Wertung den beiden Grossmeistern Oleg Kornejew (Sp) und Li Min Peng (Ukr) den Vortritt lassen.

Weiterlesen …


2.–4. Dezember: Open du Jura in Delémont

ma - Nach dreijährigem, pandemiebedingtem Unterbruch findet in diesem Jahr das Open du Jura wieder statt – und zwar am kommenden Wochenende im Forum Saint-Georges in Delémont.

Traditionell beginnt das Turnier am Freitagabend ab 18.30 Uhr mit drei Rapid-Partien mit einer Bedenkzeit von 20 Minuten plus 5 Sekunden – gefolgt von vier Partien mit klassischer Bedenkzeit (90 Minuten plus 30 Sekunden) am Samstag und Sonntag (jeweils 9 und 14 Uhr).

Weiterlesen …


FM Aurelio Colmenares gewinnt den Grand Prix de Monthey vor GM Joe Gallagher und … Beat Binder!

ma - Der als Nummer 2 gestartete FM Aurelio Colmenares (Genf) holte sich beim Grand Prix de Monthey das erste Preisgeld.

Der amtierende Bundesmeister totalisierte als einziger der 75 Teilnehmer 6½ Punkte aus sieben Runden. Sein einziges Remis gab er in der 5. Runde gegen den topgesetzten GM Joe Gallagher (Eng/Sz) ab.

Weiterlesen …


25.–27. November: Grand Prix de Monthey

ma - Nach dreijährigem, pandemiebedingtem Unterbruch findet am kommenden Wochenende (25.–27. November) in der Cantine du site chimique montheysan in Monthey der Grand Prix de Monthey statt.

Traditionell werden von den sieben Runden drei im Rapid-Modus (Bedenkzeit: 20 Minuten plus 10 Sekunden) am Freitagabend ab 19.30 Uhr sowie vier mit normaler Bedenkzeit (90 Minuten plus 30 Sekunden) am Samstag und Sonntag gespielt.

Weiterlesen …


SMM: Uzwil, Wettswil, DSSP und Sorab steigen in die Nationalliga B auf

ma - Nachdem die beiden Basler Vereine DSSP und Sorab mangels antrittswilliger Gegner direkt aufgestiegen waren, schafften in den beiden verbliebenen Aufstiegsspielen 1. Liga/Nationalliga B in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) auch Uzwil und Wettswil die Promotion in die zweitoberste Spielklasse.

Uzwil schlug Brugg knapp mit 3½:2½. An den drei ersten Brettern sorgten Alexander Lipecki, Mark Zichanowicz und Peter Gruner zwar für eine 2½:½-Führung der Aargauer, an den drei hinteren Brettern gewannen jedoch die drei Ostschweizer Sebastian Willems, Nikola Predolac und Jonas Bender. Auch im Match Wettswil - Nimzowitsch Zürich II (4:2) fiel die Entscheidung an den Brettern 4 bis 6, wo die drei Wettswiler Daniel Christen, Jonas Reichel und Thomas Kuhn zweieinhalb Punkte holten.

Weiterlesen …


Generation CHess – CE Genève hat am meisten neue Mitglieder

ma - In der Nationalliga A der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) verpasste der Club d'Echecs de Genève am vergangenen Wochenende zwar das Podest. Dafür belegen die Genfer beim Mitglieder-Award, den der Schweizerische Schachbund (SSB) im Rahmen seines Projekts Generation CHess ausgeschrieben hat, mit grossem Abstand den Spitzenplatz.

Der CEG verzeichnete seit der Ausschreibung des Wettbewerbs unter den Vereinen einen Zuwachs von nicht weniger als 39 Mitgliedern – von 148 auf 187, was einer Steigerung um stolze 26 Prozent entspricht. Auf den nächsten Rängen folgen Bern und Nyon mit je 16 neuen Mitgliedern.

Weiterlesen …


SMM-Schlussrunde in Zürich: 4. Meistertitel für Luzern – Zürich und Riehen auf den Ehrenplätzen – Echallens und Nimzowitsch steigen in die Nationalliga B ab – Payerne bleibt in der NLB

ma - Dank zweier 4:4-Unentschieden gegen Zürich und Riehen verteidigte die Schachgesellschaft Luzern an der Nationalliga-A-Schlussrunde im Hotel «Crowne Plaza» in Zürich ihren Meistertitel. Die Innerschweizer blieben als Einzige ungeschlagen und verwiesen die je einen Punkt Rückstand aufweisenden Zürich und Riehen auf die Ehrenplätze.

Die Zürcher bezwangen in der 9. Runde Genf mit 5½:2½ und überholten Riehen dank der besseren Einzelpunkte. Dabei traten die Romands wegen eines medizinischen Problems von einem ihrer Spieler kurz vor Beginn der Runde nur zu fünft an. Die drei erstplatzierten Teams dominierten die Saison 2022. Das viertrangierte Winterthur liegt fünf Punkte hinter Luzern, Genf als Fünfter büsste gar acht Zähler ein.

Weiterlesen …


Newsarchiv Schachbund ...

YourSwissChess

(Kommentare: 4)

26/27 Novembre: Formation d’entraîneurs juniors de la FSE à Payerne

ly - Un cours d’introduction de deux jours pour la formation de base des entraîneurs juniors de la FSE, donné en français, aura lieu le week-end du 26/27 Novembre 2022 à Payerne.

Weiterlesen …


(Kommentare: 2)

Am 23. und 30. November 2022 findet eine Online-Weiterbildung für Jugenschachleiter/innen von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr per Zoom statt.

ly - An zwei Mittwochabenden im November organisiert der Schweizerische Schachbund (SSB) die nächste Online-Weiterbildung für Jugendleiter(innen) und Trainer(innen) auf Zoom.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

19./20. November: SSB-Schiedsrichterkurs in Zürich

ma - Am Wochenende des 19./20. November bietet die Schiedsrichterkommission des Schweizerischen Schachbundes (SSB) in Zürich einen deutschsprachigen Kurs für Nationale Schiedsrichter (NA) an – inklusive Prüfung und FIDE-Lizenzierung als National Arbiter (NA).

Der zweitägige, jeweils von 9 bis 18 Uhr im Alterszentrum Klus an der Asylstrasse 130 in Zürich, dem Vereinslokal des ASK Réti stattfindende Kurs ist laut Josef Nemecek, Präsident der SSB-Schiedsrichterkommission, «eine ausgezeichnete Gelegenheit, von einem erfahrenen Schiedsrichtergespann zu lernen, wie die FIDE-Regeln und Reglemente korrekt angewendet und ein Turnier ordentlich durchgeführt wird, wie man mit den Schachuhren umgehen und sich als angesehene Auskunftsperson innerhalb des Vereins positionieren kann.»

Weiterlesen …


(Kommentare: 3)

Die Polizistin: Deine Freundin, Helferin – und Schachlehrerin!

ma - Einen spannenden Beitrag zum Thema Schach brachte der amerikanische News-Sender CNN: In Seattle erteilt die Polizistin Denise Bouldin seit 2006 wöchentlich Schachunterricht für Kinder. Mittlerweile gibt es in Seattle einen öffentlichen Schachpark, in dem sie regelmässig mit den Kindern spielt.

«Ich will agieren, nicht reagieren», kommentiert Detective Bouldin ihre im Rahmen des «Seattle Police Outreach Programs» lancierte Tätigkeit. «Das Leben der Kinder verändert sich durch das Schachspielen, und sie erreichen mehr, als sie sich je erträumt haben.»

Weiterlesen …


(Kommentare: 2)

Policière et professeur d’échecs

beb - Le média américain CNN a diffusé une nouvelle intéressante sur les échecs. Une policière de Seattle, Denise Bouldin, donne chaque semaine un cours d’échecs à des enfants depuis 2006. De plus, elle joue régulièrement avec eux sur des échiquiers géants dans un parc de la ville.

«Je veux agir et non réagir», affirme-t-elle. Son activité liée aux échecs entre dans le cadre d’un programme de sensibilisation de la Police de Seattle. «La vie des enfants change à travers la pratique des échecs et ils reçoivent plus que ce que je n’aurais pu imaginer.»

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Erfolgreicher Auftritt des Schachklubs Olten an der Messe in Olten

ma - Während der gesamten Messezeit von vier Tagen war der Schachklub Olten mit einem eigenen Stand an der Messe in Olten (MIO) vertreten. Vereinspräsident Thomas Schmidt zieht eine rundum positive Bilanz: «Es ist uns nicht nur gelungen, Schach einer breiten Öffentlichkeit näherzubringen, sondern der Anlass stärkte auch den Zusammenhalt in unserem Verein».

Die Standmiete war zwar für den SKO eine grosse Investition. «Sie hat sich aber definitiv gelohnt», sagt Thomas Schmidt. «Das Interesse der Messebesucher(innen) aller Generationen und beider Geschlechter war sehr gross. Die vier Bretter waren fast immer besetzt, wir führten viele gute Gespräche und stellten unseren Verein mit den attraktiven Turnieren und der grossen Juniorenabteilung vor. Die Flyer mit den wichtigsten Infos über unseren Klub gingen weg wie frische Semmeln.»

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Ein gelungener Publikumsanlass der SG Emmenbrücke

ma - Zum fünften Mal war die Schachgesellschaft Emmenbrücke am Sport- und Bewegungsfest «Coop Andiamo von schweiz.bewegt» vertreten.

Die beiden Juniorenbetreuer Josef Lustenberger und Marcel Michel vermittelten vor dem «SGE-Schachzelt» im Eventzentrum Emmen während eines ganzen Tags bei wunderschönem, aber leider etwas kühlem Wetter Interessierten Einblicke in die faszinierende Sportart Schach.

Weiterlesen …


YourSwissChess ...

Jugendschach

Zweites Quali-Turnier in Bettingen: Siege für Kyrill Kostov, Suvirr Malli, Mihaly Köhalmi-Szabo, Leon Krokowski-Bednarz und Steve Papaux

ma - Beim von der Schachgesellschaft Riehen auf dem Chrischona-Campus in Bettingen organisierten zweiten Qualifikations-Turnier zur Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) U10/U12/U14/U16 2023, das total 256 Spieler(innen) am Start sah, gingen die Siege an Kyrill Kostov (U16), Suvirr Malli (U14), Mihaly Köhalmi-Szabo (U12), Leon Krokowski-Bednarz (U10) und Steve Papaux (Open).

Die Kategorie U16 (33 Teilnehmer) stand ganz im Zeichen des (Fern-)Duells zwischen Kyrill Kostov (Chavannes-des-Bois) und Johannes Rappazzo (Wädenswil) – obwohl die beiden Erstplatzierten gar nicht gegeneinander spielten!

Weiterlesen …


Schweizer Mädchen-Schnellschachmeisterschaft in Alt St. Johann: vier ungeschlagene Meisterinnen

ma - An der Schweizer Mädchen-Schnellschachmeisterschaft im toggenburgischen Alt St. Johann, die total 56 Teilnehmerinnen am Start sah, gab es drei Siegerinnen mit dem Punktemaximum und eine nach Stichkampf.

Verlustpunktlos holten Daria Bangerter (Steinmaur/ASK Réti Zürich) bei U16, Nina Brüssow (Zürich/SK Markus Regez) bei U14 und Sahasra Aragonda (Winkel ZH/Chessflyers Kloten) bei U8 den Siegerpokal.

Weiterlesen …


2.–4. Dezember in Bettingen: zweites Quali-Turnier zur U10/U12/U14/U16-Meisterschaft 2023 und Open

ma - Organisiert von der Schachgesellschaft Riehen, finden am ersten Dezember-Wochenende auf dem Chrischona-Campus am Chrischonarain 200 in Bettingen das zweite Qualifikations-Turnier zur Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) U10/U12/U14/U16 2023 und ein Open statt.

Gespielt werden im Quali-Turnier am Freitagend ab 18.30 Uhr drei Rapid-Runden à 15 Minuten plus 3 Sekunden sowie am Samstag (9.30+14.30 Uhr) und am Sonntag (9+13.30 Uhr) vier Runden mit klassischer Bedenkzeit (90 Minuten plus 30 Sekunden). Das ebenfalls am Freitag um 18.30 Uhr beginnende Open führt über fünf Runden mit klassischer Bedenkzeit.

Weiterlesen …


Vivan Varghese Schweizer U8-Rapid-Meister

ma - Mit Vivan Varghese gewinnt ein Zürcher von einer Zürcher Schachschule in Zürich die vom Schachverein Wollishofen organisierte Schweizer Rapid-Meisterschaft U8.

Der für Chess Academy spielende und als Nummer 6 gestartete Vivan Varghese holte als Einziger der 88 Teilnehmer(innen) 6½ Punkte aus sieben Runden.

Weiterlesen …


Start zur neuen SJMM: ein Team mehr als im Vorjahr

ma - In der Schweizerischen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) 2022/23 spielt gegenüber der Vorsaison ein Team mehr mit: 98 statt 97.

In den beiden Nationalliga-A-Gruppen wurde am 1. Spieltag jeweils nur eine Runde ausgetragen. Der Titelverteidiger CEG stand noch nicht im Einsatz, weil sein Match gegen Payerne verschoben wurde. Vorjahres-Finalist DSSP Luzern musste sich Aufsteiger SG Winterthur 1½:2½ geschlagen geben.

Weiterlesen …


U8–U18-Europameisterschaft in Antalya: Matthias Mattenberger und Moritz Valentin Collin beste Schweizer – zwei Medaillen für in der Schweiz lebende Ukrainerinnen

ma - An der neunrundigen Jugend-Europameisterschaft U8–U18 im türkischen Antalya landeten fünf der zwölf Schweizer(innen) vor ihrem Startplatz.

Für den besten Schweizer Rang sorgte Matthias Mattenberger (Emmenbrücke). Er kam in der Kategorie U14 als Startnummer 33 mit 5½ Punkten auf Platz 26. Mit dem deutschen FIDE-Meister Magnus Ermitsch schlug der amtierende Schweizer U14-Meister einen 210 ELO stärkeren Gegner.

Weiterlesen …


20. November in Zürich: Schweizer Rapid-Meisterschaft U8

ma - Organisiert vom Schachverein Wollishofen findet am Sonntag, 20. November, im Zentrum Hauriweg, Hauriweg 19 in Zürich die Schweizer Rapid-Meisterschaft U8 für Spieler(innen) mit Jahrgang 2014 und jünger statt.

Gespielt werden ab 11.15 Uhr sieben Runden à 10 Minuten plus 5 Sekunden pro Zug. Die Teilnehmerzahl ist auf 120 beschränkt. Ab 10.30 Uhr ist der Kiosk mit Getränken, Snacks, Sandwiches und Kuchen offen.

Weiterlesen …


Newsarchiv Jugendschach ...

Top News

IM Daniel Fischer und FM Noah Fecker neu im SSB-Herrenkader

ma - In den drei Kadern des Schweizerischen Schachbundes (SSB) gibt es aufs neue Jahr hin einige Mutationen.

So kommen bei den Herren die 18-jährigen IM Daniel Fischer (Einsiedeln) und FM Noah Fecker (Eggersriet) neu ins A-Kader. Beide gehörten bisher dem B-Kader.

Weiterlesen …

Aktuelle Turniere

SMM     SGM     SJMM     TC     SEM     BT

< Dezember 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Turnierkalender ...

Schachbund News

Open du Jura in Delémont: FM Igor Schlegel und Matteo Jaggy nach Siegen gegen Grossmeister auf den Rängen 3 und 5!

ma - Die beiden Schweizer Junioren FM Igor Schlegel (Bern) und Matteo Jaggy (Steinhausen) sorgten beim von 98 Teilnehmer(inne)n bestrittenen Open du Jura in Delémont für Exploits. Beide gewannen gegen einen Grossmeister und klassierten sich weit vor ihrem Startplatz.

Der für den Schachklub Bern spielende 17-jährige Igor Schlegel holte 6 Punkte aus sieben Partien. Der dreifache Schweizer Nachwuchsmeister (2021 U16/2017 U12/2015 U10) musste sich als Drittplatzierter nur wegen der schlechteren Buchholz-Wertung den beiden Grossmeistern Oleg Kornejew (Sp) und Li Min Peng (Ukr) den Vortritt lassen.

Weiterlesen …


2.–4. Dezember: Open du Jura in Delémont

ma - Nach dreijährigem, pandemiebedingtem Unterbruch findet in diesem Jahr das Open du Jura wieder statt – und zwar am kommenden Wochenende im Forum Saint-Georges in Delémont.

Traditionell beginnt das Turnier am Freitagabend ab 18.30 Uhr mit drei Rapid-Partien mit einer Bedenkzeit von 20 Minuten plus 5 Sekunden – gefolgt von vier Partien mit klassischer Bedenkzeit (90 Minuten plus 30 Sekunden) am Samstag und Sonntag (jeweils 9 und 14 Uhr).

Weiterlesen …


FM Aurelio Colmenares gewinnt den Grand Prix de Monthey vor GM Joe Gallagher und … Beat Binder!

ma - Der als Nummer 2 gestartete FM Aurelio Colmenares (Genf) holte sich beim Grand Prix de Monthey das erste Preisgeld.

Der amtierende Bundesmeister totalisierte als einziger der 75 Teilnehmer 6½ Punkte aus sieben Runden. Sein einziges Remis gab er in der 5. Runde gegen den topgesetzten GM Joe Gallagher (Eng/Sz) ab.

Weiterlesen …


25.–27. November: Grand Prix de Monthey

ma - Nach dreijährigem, pandemiebedingtem Unterbruch findet am kommenden Wochenende (25.–27. November) in der Cantine du site chimique montheysan in Monthey der Grand Prix de Monthey statt.

Traditionell werden von den sieben Runden drei im Rapid-Modus (Bedenkzeit: 20 Minuten plus 10 Sekunden) am Freitagabend ab 19.30 Uhr sowie vier mit normaler Bedenkzeit (90 Minuten plus 30 Sekunden) am Samstag und Sonntag gespielt.

Weiterlesen …


SMM: Uzwil, Wettswil, DSSP und Sorab steigen in die Nationalliga B auf

ma - Nachdem die beiden Basler Vereine DSSP und Sorab mangels antrittswilliger Gegner direkt aufgestiegen waren, schafften in den beiden verbliebenen Aufstiegsspielen 1. Liga/Nationalliga B in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) auch Uzwil und Wettswil die Promotion in die zweitoberste Spielklasse.

Uzwil schlug Brugg knapp mit 3½:2½. An den drei ersten Brettern sorgten Alexander Lipecki, Mark Zichanowicz und Peter Gruner zwar für eine 2½:½-Führung der Aargauer, an den drei hinteren Brettern gewannen jedoch die drei Ostschweizer Sebastian Willems, Nikola Predolac und Jonas Bender. Auch im Match Wettswil - Nimzowitsch Zürich II (4:2) fiel die Entscheidung an den Brettern 4 bis 6, wo die drei Wettswiler Daniel Christen, Jonas Reichel und Thomas Kuhn zweieinhalb Punkte holten.

Weiterlesen …


Generation CHess – CE Genève hat am meisten neue Mitglieder

ma - In der Nationalliga A der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) verpasste der Club d'Echecs de Genève am vergangenen Wochenende zwar das Podest. Dafür belegen die Genfer beim Mitglieder-Award, den der Schweizerische Schachbund (SSB) im Rahmen seines Projekts Generation CHess ausgeschrieben hat, mit grossem Abstand den Spitzenplatz.

Der CEG verzeichnete seit der Ausschreibung des Wettbewerbs unter den Vereinen einen Zuwachs von nicht weniger als 39 Mitgliedern – von 148 auf 187, was einer Steigerung um stolze 26 Prozent entspricht. Auf den nächsten Rängen folgen Bern und Nyon mit je 16 neuen Mitgliedern.

Weiterlesen …


SMM-Schlussrunde in Zürich: 4. Meistertitel für Luzern – Zürich und Riehen auf den Ehrenplätzen – Echallens und Nimzowitsch steigen in die Nationalliga B ab – Payerne bleibt in der NLB

ma - Dank zweier 4:4-Unentschieden gegen Zürich und Riehen verteidigte die Schachgesellschaft Luzern an der Nationalliga-A-Schlussrunde im Hotel «Crowne Plaza» in Zürich ihren Meistertitel. Die Innerschweizer blieben als Einzige ungeschlagen und verwiesen die je einen Punkt Rückstand aufweisenden Zürich und Riehen auf die Ehrenplätze.

Die Zürcher bezwangen in der 9. Runde Genf mit 5½:2½ und überholten Riehen dank der besseren Einzelpunkte. Dabei traten die Romands wegen eines medizinischen Problems von einem ihrer Spieler kurz vor Beginn der Runde nur zu fünft an. Die drei erstplatzierten Teams dominierten die Saison 2022. Das viertrangierte Winterthur liegt fünf Punkte hinter Luzern, Genf als Fünfter büsste gar acht Zähler ein.

Weiterlesen …


Newsarchiv Schachbund ...

YourSwissChess

(Kommentare: 4)

26/27 Novembre: Formation d’entraîneurs juniors de la FSE à Payerne

ly - Un cours d’introduction de deux jours pour la formation de base des entraîneurs juniors de la FSE, donné en français, aura lieu le week-end du 26/27 Novembre 2022 à Payerne.

Weiterlesen …


(Kommentare: 2)

Am 23. und 30. November 2022 findet eine Online-Weiterbildung für Jugenschachleiter/innen von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr per Zoom statt.

ly - An zwei Mittwochabenden im November organisiert der Schweizerische Schachbund (SSB) die nächste Online-Weiterbildung für Jugendleiter(innen) und Trainer(innen) auf Zoom.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

19./20. November: SSB-Schiedsrichterkurs in Zürich

ma - Am Wochenende des 19./20. November bietet die Schiedsrichterkommission des Schweizerischen Schachbundes (SSB) in Zürich einen deutschsprachigen Kurs für Nationale Schiedsrichter (NA) an – inklusive Prüfung und FIDE-Lizenzierung als National Arbiter (NA).

Der zweitägige, jeweils von 9 bis 18 Uhr im Alterszentrum Klus an der Asylstrasse 130 in Zürich, dem Vereinslokal des ASK Réti stattfindende Kurs ist laut Josef Nemecek, Präsident der SSB-Schiedsrichterkommission, «eine ausgezeichnete Gelegenheit, von einem erfahrenen Schiedsrichtergespann zu lernen, wie die FIDE-Regeln und Reglemente korrekt angewendet und ein Turnier ordentlich durchgeführt wird, wie man mit den Schachuhren umgehen und sich als angesehene Auskunftsperson innerhalb des Vereins positionieren kann.»

Weiterlesen …


(Kommentare: 3)

Die Polizistin: Deine Freundin, Helferin – und Schachlehrerin!

ma - Einen spannenden Beitrag zum Thema Schach brachte der amerikanische News-Sender CNN: In Seattle erteilt die Polizistin Denise Bouldin seit 2006 wöchentlich Schachunterricht für Kinder. Mittlerweile gibt es in Seattle einen öffentlichen Schachpark, in dem sie regelmässig mit den Kindern spielt.

«Ich will agieren, nicht reagieren», kommentiert Detective Bouldin ihre im Rahmen des «Seattle Police Outreach Programs» lancierte Tätigkeit. «Das Leben der Kinder verändert sich durch das Schachspielen, und sie erreichen mehr, als sie sich je erträumt haben.»

Weiterlesen …


(Kommentare: 2)

Policière et professeur d’échecs

beb - Le média américain CNN a diffusé une nouvelle intéressante sur les échecs. Une policière de Seattle, Denise Bouldin, donne chaque semaine un cours d’échecs à des enfants depuis 2006. De plus, elle joue régulièrement avec eux sur des échiquiers géants dans un parc de la ville.

«Je veux agir et non réagir», affirme-t-elle. Son activité liée aux échecs entre dans le cadre d’un programme de sensibilisation de la Police de Seattle. «La vie des enfants change à travers la pratique des échecs et ils reçoivent plus que ce que je n’aurais pu imaginer.»

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Erfolgreicher Auftritt des Schachklubs Olten an der Messe in Olten

ma - Während der gesamten Messezeit von vier Tagen war der Schachklub Olten mit einem eigenen Stand an der Messe in Olten (MIO) vertreten. Vereinspräsident Thomas Schmidt zieht eine rundum positive Bilanz: «Es ist uns nicht nur gelungen, Schach einer breiten Öffentlichkeit näherzubringen, sondern der Anlass stärkte auch den Zusammenhalt in unserem Verein».

Die Standmiete war zwar für den SKO eine grosse Investition. «Sie hat sich aber definitiv gelohnt», sagt Thomas Schmidt. «Das Interesse der Messebesucher(innen) aller Generationen und beider Geschlechter war sehr gross. Die vier Bretter waren fast immer besetzt, wir führten viele gute Gespräche und stellten unseren Verein mit den attraktiven Turnieren und der grossen Juniorenabteilung vor. Die Flyer mit den wichtigsten Infos über unseren Klub gingen weg wie frische Semmeln.»

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Ein gelungener Publikumsanlass der SG Emmenbrücke

ma - Zum fünften Mal war die Schachgesellschaft Emmenbrücke am Sport- und Bewegungsfest «Coop Andiamo von schweiz.bewegt» vertreten.

Die beiden Juniorenbetreuer Josef Lustenberger und Marcel Michel vermittelten vor dem «SGE-Schachzelt» im Eventzentrum Emmen während eines ganzen Tags bei wunderschönem, aber leider etwas kühlem Wetter Interessierten Einblicke in die faszinierende Sportart Schach.

Weiterlesen …


YourSwissChess ...

Jugendschach

Zweites Quali-Turnier in Bettingen: Siege für Kyrill Kostov, Suvirr Malli, Mihaly Köhalmi-Szabo, Leon Krokowski-Bednarz und Steve Papaux

ma - Beim von der Schachgesellschaft Riehen auf dem Chrischona-Campus in Bettingen organisierten zweiten Qualifikations-Turnier zur Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) U10/U12/U14/U16 2023, das total 256 Spieler(innen) am Start sah, gingen die Siege an Kyrill Kostov (U16), Suvirr Malli (U14), Mihaly Köhalmi-Szabo (U12), Leon Krokowski-Bednarz (U10) und Steve Papaux (Open).

Die Kategorie U16 (33 Teilnehmer) stand ganz im Zeichen des (Fern-)Duells zwischen Kyrill Kostov (Chavannes-des-Bois) und Johannes Rappazzo (Wädenswil) – obwohl die beiden Erstplatzierten gar nicht gegeneinander spielten!

Weiterlesen …


Schweizer Mädchen-Schnellschachmeisterschaft in Alt St. Johann: vier ungeschlagene Meisterinnen

ma - An der Schweizer Mädchen-Schnellschachmeisterschaft im toggenburgischen Alt St. Johann, die total 56 Teilnehmerinnen am Start sah, gab es drei Siegerinnen mit dem Punktemaximum und eine nach Stichkampf.

Verlustpunktlos holten Daria Bangerter (Steinmaur/ASK Réti Zürich) bei U16, Nina Brüssow (Zürich/SK Markus Regez) bei U14 und Sahasra Aragonda (Winkel ZH/Chessflyers Kloten) bei U8 den Siegerpokal.

Weiterlesen …


2.–4. Dezember in Bettingen: zweites Quali-Turnier zur U10/U12/U14/U16-Meisterschaft 2023 und Open

ma - Organisiert von der Schachgesellschaft Riehen, finden am ersten Dezember-Wochenende auf dem Chrischona-Campus am Chrischonarain 200 in Bettingen das zweite Qualifikations-Turnier zur Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) U10/U12/U14/U16 2023 und ein Open statt.

Gespielt werden im Quali-Turnier am Freitagend ab 18.30 Uhr drei Rapid-Runden à 15 Minuten plus 3 Sekunden sowie am Samstag (9.30+14.30 Uhr) und am Sonntag (9+13.30 Uhr) vier Runden mit klassischer Bedenkzeit (90 Minuten plus 30 Sekunden). Das ebenfalls am Freitag um 18.30 Uhr beginnende Open führt über fünf Runden mit klassischer Bedenkzeit.

Weiterlesen …


Vivan Varghese Schweizer U8-Rapid-Meister

ma - Mit Vivan Varghese gewinnt ein Zürcher von einer Zürcher Schachschule in Zürich die vom Schachverein Wollishofen organisierte Schweizer Rapid-Meisterschaft U8.

Der für Chess Academy spielende und als Nummer 6 gestartete Vivan Varghese holte als Einziger der 88 Teilnehmer(innen) 6½ Punkte aus sieben Runden.

Weiterlesen …


Start zur neuen SJMM: ein Team mehr als im Vorjahr

ma - In der Schweizerischen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) 2022/23 spielt gegenüber der Vorsaison ein Team mehr mit: 98 statt 97.

In den beiden Nationalliga-A-Gruppen wurde am 1. Spieltag jeweils nur eine Runde ausgetragen. Der Titelverteidiger CEG stand noch nicht im Einsatz, weil sein Match gegen Payerne verschoben wurde. Vorjahres-Finalist DSSP Luzern musste sich Aufsteiger SG Winterthur 1½:2½ geschlagen geben.

Weiterlesen …


U8–U18-Europameisterschaft in Antalya: Matthias Mattenberger und Moritz Valentin Collin beste Schweizer – zwei Medaillen für in der Schweiz lebende Ukrainerinnen

ma - An der neunrundigen Jugend-Europameisterschaft U8–U18 im türkischen Antalya landeten fünf der zwölf Schweizer(innen) vor ihrem Startplatz.

Für den besten Schweizer Rang sorgte Matthias Mattenberger (Emmenbrücke). Er kam in der Kategorie U14 als Startnummer 33 mit 5½ Punkten auf Platz 26. Mit dem deutschen FIDE-Meister Magnus Ermitsch schlug der amtierende Schweizer U14-Meister einen 210 ELO stärkeren Gegner.

Weiterlesen …


20. November in Zürich: Schweizer Rapid-Meisterschaft U8

ma - Organisiert vom Schachverein Wollishofen findet am Sonntag, 20. November, im Zentrum Hauriweg, Hauriweg 19 in Zürich die Schweizer Rapid-Meisterschaft U8 für Spieler(innen) mit Jahrgang 2014 und jünger statt.

Gespielt werden ab 11.15 Uhr sieben Runden à 10 Minuten plus 5 Sekunden pro Zug. Die Teilnehmerzahl ist auf 120 beschränkt. Ab 10.30 Uhr ist der Kiosk mit Getränken, Snacks, Sandwiches und Kuchen offen.

Weiterlesen …


Newsarchiv Jugendschach ...