Top News

10. Platz für die Schweiz an der Hörbehinderten-Weltmeisterschaft in Warschau

ma - An der ICCD World Deaf Team Chess Championships (Mannschafts-Weltmeisterschaft der Hörbehinderten) in der polnischen Hauptstadt Warschau belegte das Schweizer Team den 10. Platz unter zwölf Nationen.

In den neun Runden verloren die Schweizer fünf Mal und remisierten überraschend gegen das drittplatzierte Polen sowie gegen Italien (5.), Spanien (11.) und England (12.).

Weiterlesen …

Aktuelle Turniere

< September 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Turnierkalender ...

Schachbund News

SMM: nur noch Luzern in der Nationalliga A verlustpunktlos – Riehen schlägt Zürich – wichtige Siege für Wollishofen und Réti – Mendrisio vor dem Wiederaufstieg in die NLA

ma - Luzern geht als Solo-Leader und mit zwei Punkten Vorsprung auf seine schärfsten Verfolger in die zentrale Nationalliga-A-Doppel-Schlussrunde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) vom 12./13. November im Hotel «Crowne Plaza» in Zürich.

Der Titelverteidiger steht nach sieben Runden als Einziger noch mit einer reinen Weste da. In der zweiten NLA-Doppelrunde mussten die Innerschweizer jedoch zweimal hart um ihre beiden Siege kämpfen, gewannen sie doch sowohl gegen Winterthur als auch gegen Genf jeweils mit 4½:3½.

Weiterlesen …


FISU World University Chess Championship in Antwerpen: Vincent Lou bester Schweizer

ma - Bei den FISU World University Chess Championship – oder auf Deutsch: Student(innen)-Weltmeisterschaft – im belgischen Antwerpen landeten zwar zwei der drei Schweizer(innen) knapp vor ihrem Startplatz. Bezüglich ELO-Performance blieben sie jedoch hinter den Erwartungen zurück.

Bester Schweizer bei den Studenten (36 Teilnehmer/Sieger: FM Arash Daghli, Iran) war Vincent Lou. Der Zürcher kam als Startnummer 19 zwar mit 5 Punkten aus neun Runden auf Rang 16. Seine Performance lag jedoch unter seinem eigenen Rating.

Weiterlesen …


SMM, 1. Liga: Genf II steht im Aufstiegsspiel – vier der acht Absteiger stehen fest – Kirstin Achatz schlägt GM Vadim Milov!

ma - In der 1. Liga der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) steht eine Runde vor Schluss mit Genf II erst ein Teilnehmer der Aufstiegsspiele zur Nationalliga B vom 19. November fest.

Der Leader der Westgruppe kann nach seinem 4½:1½-Sieg gegen Valais höchstens noch von Schwarz-Weiss Bern, das Fribourg nach seinem 3½:2½-Sieg im Verfolgerduell vom 2. Platz verdrängte, eingeholt werden.

Weiterlesen …


SMM: keine Veränderungen an der Tabellenspitze der Nationalliga A – Unentschieden im Abstiegsduell Nimzowitsch - Nyon – 7. Runde am Sonntag mit Luzern - Genf und Zürich - Riehen

ma - In der 6. Nationalliga-A-Runde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) vom Samstag kamen die drei Erstplatzierten zu Siegen.

Während Zürich das Derby gegen Wollishofen sicher mit 6:2 gewann, musste der ebenfalls verlustpunktlose Titelverteidiger Luzern beim 4½:3½-Erfolg gegen Winterthur schon mehr kämpfen. Mit dem gleichen Resultat setzte sich auch das zwei Zähler hinter dem Leader-Duo liegende Riehen gegen Réti Zürich durch. Die Partien dieses Matchs können Sie auf der Website des ASK Réti nachspielen.

Weiterlesen …


SMM: an diesem Wochenende zweite Nationalliga-A-Doppelrunde – Réti - Riehen am Samstag ab 12.30 Uhr live im Internet

ma - An diesem Wochenende steht in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) die zweite Nationalliga-A-Doppelrunde auf dem Programm. Dabei kommt es am Sonntag mit Luzern (1.) - Genf (5.) und Zürich (2.) - Riehen (3.) zu brisanten Begegnungen.

Doch auch am Samstag werden interessante Matches gespielt. So fordert das Überraschungsteam der ersten Doppelrunde Winterthur (4.) Titelverteidiger Luzern. Und Réti Zürich, das in der 5. Runde das Derby gegen die SG Zürich nur knapp mit 3½:4½ verloren hat, trifft auf Riehen. Diese Partien können Sie ab 12.30 Uhr live auf der Website des ASK Réti mitverfolgen.

Weiterlesen …


Schweizer Einzelmeisterschaften 2023 vom 15. bis 23. Juli in Leukerbad – Termin für 2024 auch schon fixiert, Austragungsort jedoch noch offen

om - Die Schweizer Einzelmeisterschaften 2023 finden vom Samstag, 15. Juli, bis Sonntag, 23. Juli, wieder wie in der Vor-Corona-Zeit mit allen im SEM-Reglement vorgesehenen acht Turnieren in Leukerbad statt. «Wir hoffen, dass wir in der beliebten Walliser Feriendestination wie 2019 über 300 Teilnehmer(innen) haben werden», sagt der neue SEM-Leiter Peter Erismann.

Der Termin wurde so angesetzt, dass er – was dieses Jahr in Samnaun wegen der Corona-Folgen nicht zu vermeiden war – in die Schulferien aller Kantone fällt. Dafür kommt es zu einer Kollision mit dem Bieler Schachfestival. «Wir erachten dies allerdings», so der neue SEM-Leiter Peter Erismann, «als nicht gravierend, weil nur wenige Spieler(innen) an der SEM und in Biel antreten.»

 

Weiterlesen …


Daniel Fischer (18) wird Internationaler Meister

ma - Beim Northumbria IM All-Play-All im englischen Newcastle holte FM Daniel Fischer (Einsiedeln) seine dritte IM-Norm. Weil der 18-jährige Innerschweizer gleichzeitig die 2400-ELO-Marke überschritt, bekommt er nun als aktuell jüngster Schweizer Spieler den Titel eines Internationalen Meisters.

Als Startnummer 1 blieb Daniel Fischer im neunrundigen, geschlossenen Northumbria IM All-Play-All in Newcastle ungeschlagen, holte 6½ aus 9 und wurde punktgleich mit dem Vietnamesen Nghia Dong Bao Erster.

Weiterlesen …


Newsarchiv Schachbund ...

YourSwissChess

(Kommentare: 0)

Erfolgreicher Auftritt des Schachklubs Olten an der Messe in Olten

ma - Während der gesamten Messezeit von vier Tagen war der Schachklub Olten mit einem eigenen Stand an der Messe in Olten (MIO) vertreten. Vereinspräsident Thomas Schmidt zieht eine rundum positive Bilanz: «Es ist uns nicht nur gelungen, Schach einer breiten Öffentlichkeit näherzubringen, sondern der Anlass stärkte auch den Zusammenhalt in unserem Verein».

Die Standmiete war zwar für den SKO eine grosse Investition. «Sie hat sich aber definitiv gelohnt», sagt Thomas Schmidt. «Das Interesse der Messebesucher(innen) aller Generationen und beider Geschlechter war sehr gross. Die vier Bretter waren fast immer besetzt, wir führten viele gute Gespräche und stellten unseren Verein mit den attraktiven Turnieren und der grossen Juniorenabteilung vor. Die Flyer mit den wichtigsten Infos über unseren Klub gingen weg wie frische Semmeln.»

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Ein gelungener Publikumsanlass der SG Emmenbrücke

ma - Zum fünften Mal war die Schachgesellschaft Emmenbrücke am Sport- und Bewegungsfest «Coop Andiamo von schweiz.bewegt» vertreten.

Die beiden Juniorenbetreuer Josef Lustenberger und Marcel Michel vermittelten vor dem «SGE-Schachzelt» im Eventzentrum Emmen während eines ganzen Tags bei wunderschönem, aber leider etwas kühlem Wetter Interessierten Einblicke in die faszinierende Sportart Schach.

Weiterlesen …


(Kommentare: 1)

Schachklub Grenchen – ein Traditionsverein feiert sein 100-Jahr-Jubiläum

ma - Am kommenden 7. Dezember sind es 100 Jahre her, seit Werner Stuber, Xaver Jäggi und Hermann Jäggi im solothurnischen Grenchen einen Schachklub gründeten. Trafen sich zu Beginn jeweils acht Personen gelegentlich zum königlichen Spiel, so zählt der Verein heute rund 50 Mitglieder.

Trugen die Grenchner in den ersten Jahren Mannschaftswettkämpfe mit den Nachbarstädten Biel und Solothurn aus, gehörte Grenchen ab 1957 zu den 18 besten Teams in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft. Heute ist Grenchen mit zwei Equipen in der 3. Liga der SMM und in der 2. Regionalliga der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft (SGM) vertreten.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Nächste Jugendleiter-Weiterbildung «Variantenberechnung im Mittelspiel»

ly - Am Sonntag, 25. September 2022, organisiert der Schweizerische Schachbund (SSB) die nächste Weiterbildung für Jugendleiter(innen) und Trainer(innen). FIDE-Trainer Markus Regez leitet den auf Deutsch geführten eintägigen Kurs, der im Haus des Sports in Ittigen stattfindet.
Im Fokus des um 9.30 Uhr beginnenden und bis 17 Uhr dauernden Kurses steht «die Kunst der Variantenberechnung».

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Formation d’arbitres FIDE (FA) entre le 6 et le 25 septembre

om - Formation d’arbitres FIDE (FA) entre le 6 et le 25 septembre

La Fédération Genevoise des Échecs (FGE) et la Fédération Suisse des Échecs (FSE) proposent un cours en français d’arbitres FIDE. Il sera donné entre le 6 et le 25 septembre sous la forme de 5 sessions de 3 heures en ligne, puis de deux jours en présentiel à Genève.

 

Weiterlesen …


(Kommentare: 3)

Journée de formation continue pour entraineurs juniors le 25 Septembre à Payerne

ly - Une journée de formation continue pour entraîneurs juniors en français aura lieu dimanche 25 Septembre à Payerne.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Schachmatt im Markthof Nussbaumen

ma - Im Einkaufszentrum Markthof Nussbaumen bei Baden fand ein Schachturnier der etwas anderen Art statt. Für einmal wurde nicht indoor in einem stillen Raum gespielt, sondern an der frischen Luft und vor den interessierten Augen zahlreicher Passant(inn)en in der schönen, gedeckten Einkaufspassage.

Das Turnier wurde nach einem pandemiebedingten zweijährigen Unterbruch zum dritten Mal durchgeführt. Insgesamt nahmen 44 Jugendliche im Alter zwischen 6 und 14 Jahren teil. Mit dabei waren vor allem Spieler(innen) der Schachklubs und Schachschulen aus Aarau, Baden, Brugg und Döttingen-Klingnau.

Weiterlesen …


YourSwissChess ...

Jugendschach

U8–U12-Weltmeisterschaft in Batumi: Colin Federer bester Schweizer

ma - An der elfrundigen Jugend-Weltmeisterschaft U8–U12 im georgischen Batumi sorgte Colin Federer für das beste Schweizer Resultat.

Der für Chess Academy spielende elfjährige Walliseller belegte in der Kategorie U12 als Startnummer 42 mit 7 Punkten den 32. Rang. Nach einer durchzogenen ersten Turnierhälfte mit 3 aus 6 gegen – mit einer Ausnahme – klar schwächere Gegner legte der Schweizer U10-Meister des vergangenen Jahres mit 4 Punkten in den letzten fünf Partien einen beeindruckenden Schlussspurt hin.

Weiterlesen …


Rahel Umbach ist neuer SSB-Junioren-Nationalcoach

ma - Der Zentralvorstand des Schweizerischen Schachbundes (SSB) hat Rahel Umbach zum neuen Junioren-Nationalcoach gewählt.

Die in Siebnen wohnhafte und für den Schachverein Wollishofen spielende 46-jährige Lehrerin tritt die Nachfolge des im Juli zurückgetretenen FM Vincent Riff an. In den vergangenen drei Monaten hatte das neue Zentralvorstandsmitglied Peter Erismann diese Position interimistisch inne.

Weiterlesen …


U18-WM in Constanta: Top-Ten-Platz für FM Noah Fecker

ma - An der Jugend-Weltmeisterschaft U14–U18 im rumänischen Constanta sorgte FM Noah Fecker für einen Exploit. Der aus dem Schachklub St. Gallen stammende und in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) für den Nationalliga-A-Verein SG Zürich spielende Eggersrieter kam in der Kategorie U18 als Startnummer 18 auf den 8. Rang unter 109 Teilnehmern.

Der Zweite der diesjährigen Schweizer Herren- und Juniorenmeisterschaft in Samnaun holte 7½ Punkte aus elf Runden und erzielte eine ELO-Performance von 2376, die nahezu seinem eigenen Rating (2382) entspricht. Er verlor einzig gegen den mongolischen FM Sumiya Chinguun (Startnummer 39/2269 ELO) und den türkischen IM Isik Can (2/2483). In der für den Top-Ten-Platz ausschlaggebenden Schlussrunde bezwang er den 2303 ELO aufweisenden rumänischen FM Mihnea-Ionut Ognean (35).

Weiterlesen …


Ein Aussenseiterin- und vier Favoriten-Siege beim ersten Quali-Turnier U10/U12/U14/U16 und Open in Prangins

ma - Beim vom Schachklub La Garde du Roi organisierten ersten Qualifikationsturnier der Schweizerischen Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) U10/U12/U14/U16 2023 in Prangins, das total 249 Spieler(innen) am Start sah, gingen die Siege an Simon Schellenberg (U16), Kala Kishan Udipi (U14), Colin Federer (U12), Anna Rosset (U10) und FM Aurelio Colmenares (Open).

Für die grösste Überraschung sorgte just eine Lokalmatadorin. Die für La Garde Du Roi spielende achtjährige Anna Rosset (Préverenges) gewann mit 6½ Punkten aus sieben Runden als Startnummer 10 die Kategorie U10 (52 Teilnehmer). Nach sechs Siegen in Serie gab sie erst in der Schlussrunde gegen den viertplatzierten Marco Wilhelm (Hünenberg/5½ Punkte) ein Remis ab. Dazwischen belegten Marius Neuschild (Birmensdorf/6) und Kaan Yildiz (Neuenburg/5½) die beiden weiteren Podestplätze.

Weiterlesen …


Schweizerische Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) 2022/23: jetzt online anmelden!

ma - Am 12. November beginnt die neue Schwei­ze­ri­sche Ju­gend-Mann­schaftsmeisterschaft (SJMM). Ab so­fort kann man sich auf der SSB-Home­page on­line dafür anmel­den.

Die Mann­schaf­ten für die neue Sai­son kön­nen hier eingeschrie­ben wer­den. An­mel­de­schluss ist der 8. Septem­ber.

Weiterlesen …


Am kommenden Wochenende in Prangins: erstes Quali-Turnier U10/U12/U14/U16 mit Open

ma - Am kommenden Wochenende findet – organisiert vom Schachklub La Garde du Roi – im Salle Les Morettes am Chemin en Purian 6 in Prangins das erste Qualifikationsturnier der Schweizerischen Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) U10/U12/U14/U16 2023 statt. Zugleich steht die Coupe de Prangins als Open auf dem Programm.

In allen fünf Kategorien werden am Freitag ab 18.30 Uhr drei Rapid-Runden à 15 Minuten und 3 Sekunden gespielt. Die Runden 4 und 5 mit einer Bedenkzeit von 90 Minuten und 30 Sekunden werden am Samstag (9.30 und 14.30 Uhr), die Runden 6 und 7 am Sonntag (9 und 13.30 Uhr) ausgetragen. Die Siegerehrung folgt um 17.30 Uhr.

Weiterlesen …


Suvirr Malli und Ena Bangerter gewinnen U14-Titel bei der EU-Meisterschaft in Mureck

ma - An der neunrundigen Jugendmeisterschaft der Europäischen Union im österreichischen Mureck gab es für die ebenfalls teilnahmeberechtigten Schweizer(innen) drei Podestplätze.

Der als Nummer 2 gestartete Suvirr Malli (Olten) gewann die Kategorie U14 mit 8½ Punkten überlegen mit zwei Punkten Vorsprung auf Marek Religa (Schweden) und Matthieu Zeihen (Luxemburg).

Weiterlesen …


Newsarchiv Jugendschach ...

Top News

10. Platz für die Schweiz an der Hörbehinderten-Weltmeisterschaft in Warschau

ma - An der ICCD World Deaf Team Chess Championships (Mannschafts-Weltmeisterschaft der Hörbehinderten) in der polnischen Hauptstadt Warschau belegte das Schweizer Team den 10. Platz unter zwölf Nationen.

In den neun Runden verloren die Schweizer fünf Mal und remisierten überraschend gegen das drittplatzierte Polen sowie gegen Italien (5.), Spanien (11.) und England (12.).

Weiterlesen …

Aktuelle Turniere

SMM     SGM     SJMM     TC     SEM     BT

< September 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Turnierkalender ...

Schachbund News

SMM: nur noch Luzern in der Nationalliga A verlustpunktlos – Riehen schlägt Zürich – wichtige Siege für Wollishofen und Réti – Mendrisio vor dem Wiederaufstieg in die NLA

ma - Luzern geht als Solo-Leader und mit zwei Punkten Vorsprung auf seine schärfsten Verfolger in die zentrale Nationalliga-A-Doppel-Schlussrunde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) vom 12./13. November im Hotel «Crowne Plaza» in Zürich.

Der Titelverteidiger steht nach sieben Runden als Einziger noch mit einer reinen Weste da. In der zweiten NLA-Doppelrunde mussten die Innerschweizer jedoch zweimal hart um ihre beiden Siege kämpfen, gewannen sie doch sowohl gegen Winterthur als auch gegen Genf jeweils mit 4½:3½.

Weiterlesen …


FISU World University Chess Championship in Antwerpen: Vincent Lou bester Schweizer

ma - Bei den FISU World University Chess Championship – oder auf Deutsch: Student(innen)-Weltmeisterschaft – im belgischen Antwerpen landeten zwar zwei der drei Schweizer(innen) knapp vor ihrem Startplatz. Bezüglich ELO-Performance blieben sie jedoch hinter den Erwartungen zurück.

Bester Schweizer bei den Studenten (36 Teilnehmer/Sieger: FM Arash Daghli, Iran) war Vincent Lou. Der Zürcher kam als Startnummer 19 zwar mit 5 Punkten aus neun Runden auf Rang 16. Seine Performance lag jedoch unter seinem eigenen Rating.

Weiterlesen …


SMM, 1. Liga: Genf II steht im Aufstiegsspiel – vier der acht Absteiger stehen fest – Kirstin Achatz schlägt GM Vadim Milov!

ma - In der 1. Liga der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) steht eine Runde vor Schluss mit Genf II erst ein Teilnehmer der Aufstiegsspiele zur Nationalliga B vom 19. November fest.

Der Leader der Westgruppe kann nach seinem 4½:1½-Sieg gegen Valais höchstens noch von Schwarz-Weiss Bern, das Fribourg nach seinem 3½:2½-Sieg im Verfolgerduell vom 2. Platz verdrängte, eingeholt werden.

Weiterlesen …


SMM: keine Veränderungen an der Tabellenspitze der Nationalliga A – Unentschieden im Abstiegsduell Nimzowitsch - Nyon – 7. Runde am Sonntag mit Luzern - Genf und Zürich - Riehen

ma - In der 6. Nationalliga-A-Runde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) vom Samstag kamen die drei Erstplatzierten zu Siegen.

Während Zürich das Derby gegen Wollishofen sicher mit 6:2 gewann, musste der ebenfalls verlustpunktlose Titelverteidiger Luzern beim 4½:3½-Erfolg gegen Winterthur schon mehr kämpfen. Mit dem gleichen Resultat setzte sich auch das zwei Zähler hinter dem Leader-Duo liegende Riehen gegen Réti Zürich durch. Die Partien dieses Matchs können Sie auf der Website des ASK Réti nachspielen.

Weiterlesen …


SMM: an diesem Wochenende zweite Nationalliga-A-Doppelrunde – Réti - Riehen am Samstag ab 12.30 Uhr live im Internet

ma - An diesem Wochenende steht in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) die zweite Nationalliga-A-Doppelrunde auf dem Programm. Dabei kommt es am Sonntag mit Luzern (1.) - Genf (5.) und Zürich (2.) - Riehen (3.) zu brisanten Begegnungen.

Doch auch am Samstag werden interessante Matches gespielt. So fordert das Überraschungsteam der ersten Doppelrunde Winterthur (4.) Titelverteidiger Luzern. Und Réti Zürich, das in der 5. Runde das Derby gegen die SG Zürich nur knapp mit 3½:4½ verloren hat, trifft auf Riehen. Diese Partien können Sie ab 12.30 Uhr live auf der Website des ASK Réti mitverfolgen.

Weiterlesen …


Schweizer Einzelmeisterschaften 2023 vom 15. bis 23. Juli in Leukerbad – Termin für 2024 auch schon fixiert, Austragungsort jedoch noch offen

om - Die Schweizer Einzelmeisterschaften 2023 finden vom Samstag, 15. Juli, bis Sonntag, 23. Juli, wieder wie in der Vor-Corona-Zeit mit allen im SEM-Reglement vorgesehenen acht Turnieren in Leukerbad statt. «Wir hoffen, dass wir in der beliebten Walliser Feriendestination wie 2019 über 300 Teilnehmer(innen) haben werden», sagt der neue SEM-Leiter Peter Erismann.

Der Termin wurde so angesetzt, dass er – was dieses Jahr in Samnaun wegen der Corona-Folgen nicht zu vermeiden war – in die Schulferien aller Kantone fällt. Dafür kommt es zu einer Kollision mit dem Bieler Schachfestival. «Wir erachten dies allerdings», so der neue SEM-Leiter Peter Erismann, «als nicht gravierend, weil nur wenige Spieler(innen) an der SEM und in Biel antreten.»

 

Weiterlesen …


Daniel Fischer (18) wird Internationaler Meister

ma - Beim Northumbria IM All-Play-All im englischen Newcastle holte FM Daniel Fischer (Einsiedeln) seine dritte IM-Norm. Weil der 18-jährige Innerschweizer gleichzeitig die 2400-ELO-Marke überschritt, bekommt er nun als aktuell jüngster Schweizer Spieler den Titel eines Internationalen Meisters.

Als Startnummer 1 blieb Daniel Fischer im neunrundigen, geschlossenen Northumbria IM All-Play-All in Newcastle ungeschlagen, holte 6½ aus 9 und wurde punktgleich mit dem Vietnamesen Nghia Dong Bao Erster.

Weiterlesen …


Newsarchiv Schachbund ...

YourSwissChess

(Kommentare: 0)

Erfolgreicher Auftritt des Schachklubs Olten an der Messe in Olten

ma - Während der gesamten Messezeit von vier Tagen war der Schachklub Olten mit einem eigenen Stand an der Messe in Olten (MIO) vertreten. Vereinspräsident Thomas Schmidt zieht eine rundum positive Bilanz: «Es ist uns nicht nur gelungen, Schach einer breiten Öffentlichkeit näherzubringen, sondern der Anlass stärkte auch den Zusammenhalt in unserem Verein».

Die Standmiete war zwar für den SKO eine grosse Investition. «Sie hat sich aber definitiv gelohnt», sagt Thomas Schmidt. «Das Interesse der Messebesucher(innen) aller Generationen und beider Geschlechter war sehr gross. Die vier Bretter waren fast immer besetzt, wir führten viele gute Gespräche und stellten unseren Verein mit den attraktiven Turnieren und der grossen Juniorenabteilung vor. Die Flyer mit den wichtigsten Infos über unseren Klub gingen weg wie frische Semmeln.»

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Ein gelungener Publikumsanlass der SG Emmenbrücke

ma - Zum fünften Mal war die Schachgesellschaft Emmenbrücke am Sport- und Bewegungsfest «Coop Andiamo von schweiz.bewegt» vertreten.

Die beiden Juniorenbetreuer Josef Lustenberger und Marcel Michel vermittelten vor dem «SGE-Schachzelt» im Eventzentrum Emmen während eines ganzen Tags bei wunderschönem, aber leider etwas kühlem Wetter Interessierten Einblicke in die faszinierende Sportart Schach.

Weiterlesen …


(Kommentare: 1)

Schachklub Grenchen – ein Traditionsverein feiert sein 100-Jahr-Jubiläum

ma - Am kommenden 7. Dezember sind es 100 Jahre her, seit Werner Stuber, Xaver Jäggi und Hermann Jäggi im solothurnischen Grenchen einen Schachklub gründeten. Trafen sich zu Beginn jeweils acht Personen gelegentlich zum königlichen Spiel, so zählt der Verein heute rund 50 Mitglieder.

Trugen die Grenchner in den ersten Jahren Mannschaftswettkämpfe mit den Nachbarstädten Biel und Solothurn aus, gehörte Grenchen ab 1957 zu den 18 besten Teams in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft. Heute ist Grenchen mit zwei Equipen in der 3. Liga der SMM und in der 2. Regionalliga der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft (SGM) vertreten.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Nächste Jugendleiter-Weiterbildung «Variantenberechnung im Mittelspiel»

ly - Am Sonntag, 25. September 2022, organisiert der Schweizerische Schachbund (SSB) die nächste Weiterbildung für Jugendleiter(innen) und Trainer(innen). FIDE-Trainer Markus Regez leitet den auf Deutsch geführten eintägigen Kurs, der im Haus des Sports in Ittigen stattfindet.
Im Fokus des um 9.30 Uhr beginnenden und bis 17 Uhr dauernden Kurses steht «die Kunst der Variantenberechnung».

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Formation d’arbitres FIDE (FA) entre le 6 et le 25 septembre

om - Formation d’arbitres FIDE (FA) entre le 6 et le 25 septembre

La Fédération Genevoise des Échecs (FGE) et la Fédération Suisse des Échecs (FSE) proposent un cours en français d’arbitres FIDE. Il sera donné entre le 6 et le 25 septembre sous la forme de 5 sessions de 3 heures en ligne, puis de deux jours en présentiel à Genève.

 

Weiterlesen …


(Kommentare: 3)

Journée de formation continue pour entraineurs juniors le 25 Septembre à Payerne

ly - Une journée de formation continue pour entraîneurs juniors en français aura lieu dimanche 25 Septembre à Payerne.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Schachmatt im Markthof Nussbaumen

ma - Im Einkaufszentrum Markthof Nussbaumen bei Baden fand ein Schachturnier der etwas anderen Art statt. Für einmal wurde nicht indoor in einem stillen Raum gespielt, sondern an der frischen Luft und vor den interessierten Augen zahlreicher Passant(inn)en in der schönen, gedeckten Einkaufspassage.

Das Turnier wurde nach einem pandemiebedingten zweijährigen Unterbruch zum dritten Mal durchgeführt. Insgesamt nahmen 44 Jugendliche im Alter zwischen 6 und 14 Jahren teil. Mit dabei waren vor allem Spieler(innen) der Schachklubs und Schachschulen aus Aarau, Baden, Brugg und Döttingen-Klingnau.

Weiterlesen …


YourSwissChess ...

Jugendschach

U8–U12-Weltmeisterschaft in Batumi: Colin Federer bester Schweizer

ma - An der elfrundigen Jugend-Weltmeisterschaft U8–U12 im georgischen Batumi sorgte Colin Federer für das beste Schweizer Resultat.

Der für Chess Academy spielende elfjährige Walliseller belegte in der Kategorie U12 als Startnummer 42 mit 7 Punkten den 32. Rang. Nach einer durchzogenen ersten Turnierhälfte mit 3 aus 6 gegen – mit einer Ausnahme – klar schwächere Gegner legte der Schweizer U10-Meister des vergangenen Jahres mit 4 Punkten in den letzten fünf Partien einen beeindruckenden Schlussspurt hin.

Weiterlesen …


Rahel Umbach ist neuer SSB-Junioren-Nationalcoach

ma - Der Zentralvorstand des Schweizerischen Schachbundes (SSB) hat Rahel Umbach zum neuen Junioren-Nationalcoach gewählt.

Die in Siebnen wohnhafte und für den Schachverein Wollishofen spielende 46-jährige Lehrerin tritt die Nachfolge des im Juli zurückgetretenen FM Vincent Riff an. In den vergangenen drei Monaten hatte das neue Zentralvorstandsmitglied Peter Erismann diese Position interimistisch inne.

Weiterlesen …


U18-WM in Constanta: Top-Ten-Platz für FM Noah Fecker

ma - An der Jugend-Weltmeisterschaft U14–U18 im rumänischen Constanta sorgte FM Noah Fecker für einen Exploit. Der aus dem Schachklub St. Gallen stammende und in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) für den Nationalliga-A-Verein SG Zürich spielende Eggersrieter kam in der Kategorie U18 als Startnummer 18 auf den 8. Rang unter 109 Teilnehmern.

Der Zweite der diesjährigen Schweizer Herren- und Juniorenmeisterschaft in Samnaun holte 7½ Punkte aus elf Runden und erzielte eine ELO-Performance von 2376, die nahezu seinem eigenen Rating (2382) entspricht. Er verlor einzig gegen den mongolischen FM Sumiya Chinguun (Startnummer 39/2269 ELO) und den türkischen IM Isik Can (2/2483). In der für den Top-Ten-Platz ausschlaggebenden Schlussrunde bezwang er den 2303 ELO aufweisenden rumänischen FM Mihnea-Ionut Ognean (35).

Weiterlesen …


Ein Aussenseiterin- und vier Favoriten-Siege beim ersten Quali-Turnier U10/U12/U14/U16 und Open in Prangins

ma - Beim vom Schachklub La Garde du Roi organisierten ersten Qualifikationsturnier der Schweizerischen Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) U10/U12/U14/U16 2023 in Prangins, das total 249 Spieler(innen) am Start sah, gingen die Siege an Simon Schellenberg (U16), Kala Kishan Udipi (U14), Colin Federer (U12), Anna Rosset (U10) und FM Aurelio Colmenares (Open).

Für die grösste Überraschung sorgte just eine Lokalmatadorin. Die für La Garde Du Roi spielende achtjährige Anna Rosset (Préverenges) gewann mit 6½ Punkten aus sieben Runden als Startnummer 10 die Kategorie U10 (52 Teilnehmer). Nach sechs Siegen in Serie gab sie erst in der Schlussrunde gegen den viertplatzierten Marco Wilhelm (Hünenberg/5½ Punkte) ein Remis ab. Dazwischen belegten Marius Neuschild (Birmensdorf/6) und Kaan Yildiz (Neuenburg/5½) die beiden weiteren Podestplätze.

Weiterlesen …


Schweizerische Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) 2022/23: jetzt online anmelden!

ma - Am 12. November beginnt die neue Schwei­ze­ri­sche Ju­gend-Mann­schaftsmeisterschaft (SJMM). Ab so­fort kann man sich auf der SSB-Home­page on­line dafür anmel­den.

Die Mann­schaf­ten für die neue Sai­son kön­nen hier eingeschrie­ben wer­den. An­mel­de­schluss ist der 8. Septem­ber.

Weiterlesen …


Am kommenden Wochenende in Prangins: erstes Quali-Turnier U10/U12/U14/U16 mit Open

ma - Am kommenden Wochenende findet – organisiert vom Schachklub La Garde du Roi – im Salle Les Morettes am Chemin en Purian 6 in Prangins das erste Qualifikationsturnier der Schweizerischen Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) U10/U12/U14/U16 2023 statt. Zugleich steht die Coupe de Prangins als Open auf dem Programm.

In allen fünf Kategorien werden am Freitag ab 18.30 Uhr drei Rapid-Runden à 15 Minuten und 3 Sekunden gespielt. Die Runden 4 und 5 mit einer Bedenkzeit von 90 Minuten und 30 Sekunden werden am Samstag (9.30 und 14.30 Uhr), die Runden 6 und 7 am Sonntag (9 und 13.30 Uhr) ausgetragen. Die Siegerehrung folgt um 17.30 Uhr.

Weiterlesen …


Suvirr Malli und Ena Bangerter gewinnen U14-Titel bei der EU-Meisterschaft in Mureck

ma - An der neunrundigen Jugendmeisterschaft der Europäischen Union im österreichischen Mureck gab es für die ebenfalls teilnahmeberechtigten Schweizer(innen) drei Podestplätze.

Der als Nummer 2 gestartete Suvirr Malli (Olten) gewann die Kategorie U14 mit 8½ Punkten überlegen mit zwei Punkten Vorsprung auf Marek Religa (Schweden) und Matthieu Zeihen (Luxemburg).

Weiterlesen …


Newsarchiv Jugendschach ...