Top News

Heute Samstag Auftakt zur SEM in Flims – Startrunden-Knüller GM Peng - GM Bogner – 25 Partien des Herren-, Damen- und Senioren-Titelturniers sowie des Meisterturniers live im Internet

ma - Heute Samstag um 13.30 Uhr erfolgt in Flims mit dem Herren-, Damen- und Senioren-Titelturnier sowie dem Meisterturnier, die jeweils über neun Runden führen, der Auftakt zu den bis am übernächsten Sonntag dauernden Schweizer Einzelmeisterschaften.

Im Herren-Titelturnier kommt es in der Startrunde gleich zum Duell zwischen den beiden ELO-Stärksten, trifft GM Li Min Peng (Adliswil/2551/Nr. 1) doch mit Weiss auf GM Sebastian Bogner (Einsiedeln/2542/Nr. 2). Titelverteidiger IM Fabian Bänziger (Pfäffikon SZ/2404/Nr. 6) trifft mit Schwarz auf FM Jonas Wyss (Winterthur/2289/Nr. 10).

Weiterlesen …

Aktuelle Turniere

< Juli 2024 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Turnierkalender ...

Schachbund News

Bieler Schachfestival (12.–26. Juli) mit zwei Grossmeisterturnieren, vier klassischen Open und sechs Eintagesturnieren

ma - Mit 13 Turnieren bietet auch das diesjährige Bieler Schachfestival das vom 12. bis 26. Juli parallel zu den Schweizer Einzelmeisterschaften im Kongresshaus über die Bühne geht, etwas für jeden Geschmack.

Im Mittelpunkt des Interesses steht natürlich das traditionell im Triathlon-Format (klassische Kadenz/Schnellschach/Blitz) ausgetragene Grossmeisterturnier.

Weiterlesen …


SEM vom 13. bis 21. Juli in Flims mit drei geschlossenen Titelturnieren und fünf offenen Kategorien – 25 Partien live im Internet – Anmeldung auch vor Ort noch möglich

ma - Zum vierten Mal nach 2012, 2016 und 2021 finden vom 13. bis 21. Juli in der Waldhaus Arena in Flims die Schweizer Einzelmeisterschaften mit insgesamt acht Turnieren statt. «Wir rechnen mit 250 bis 280 Teilnehmer(inne)n», sagt SEM-Leiter Peter Erismann.

Der Termin wurde wiederum so angesetzt, dass er in die Schulferien aller Kantone fällt. Dafür kommt es erneut zu einer Kollision mit dem Bieler Schachfestival. «Wir erachten dies allerdings», so Peter Erismann, «als nicht gravierend, weil in früheren Jahren nur wenige Spieler(innen) an der SEM und in Biel angetreten sind.»

Weiterlesen …


Interview des Monats mit Marcel Markus: «Ich reiste nicht an die Olympiade in Kuba»

ma - Vor 60 Jahren wurde der damals 22-jährige Marcel Markus überraschend Schweizer Meister. Danach überstürzten sich die Ereignisse.

Solothurn. Hauptgasse 50. Samstagnachmittag. Marcel Markus sitzt in der Galerie ArteSol gemütlich auf einem Stuhl. Seine Kleidung inklusive Käppchen weist daraufhin, dass er eng mit Brasilien verbunden ist.

Weiterlesen …


Teilnehmer(innen)-Rekord beim Rosen-Open in Rapperswil-Jona – Lokalmatador Karl Erik Clausen Überraschungssieger

ma - Das traditionelle Rosen-Open in Rapperswil-Jona, das letzte Turnier vor den am 13. Juli beginnenden Schweizer Einzelmeisterschaften in Flims, verzeichnete mit 80 Teilnehmer(innen) – darunter 33 Junior(inn)en – einen neuen Rekord. Das erste Preisgeld sicherte sich überraschend der für den Schachklub Rapperswil-Jona spielende Karl Erik Clausen.

Der in Altendorf wohnhafte und als Nummer 9 gestartete 60-jährige schweizerisch-dänische Doppelbürger – der beim Weltschachbund FIDE unter Spanien registriert ist, weil er 2018 nach 30-jähriger Turnierpause im spanischen Alicante sein erstes Turnier spielte – holte als Einziger 5 Punkte aus fünf Runden.

Weiterlesen …


SMM: Riehen ist Sommermeister – Zürich gibt in Genf Punkt ab – Siege für Mendrisio und Wollishofen – NLB: Tribschen und Glarus verlieren, erster Trubschachen-Sieg dank Frauenpower, Nyon weiterhin souverän

ma - Nach der 5. Nationalliga-A-Runde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) ist nur noch Titelverteidiger Riehen verlustpunktlos.

Die Basler setzten sich gegen Aufsteiger Schwarz-Weiss Bern klar mit 6:2 durch. Das nach vier Runden mit Riehen auf gleicher Höhe liegende Zürich musste sich hingegen in Genf mit einem 4:4-Unentschieden begnügen, obwohl die Genfer mit GM Romain Edouard, IM Quentin Burri und FM Teimur Toktomushev drei prominente Absenzen verzeichneten.

Weiterlesen …


SMM: vier 1.-Liga-Teams stehen vor den Toren der Aufstiegsspiele

ma - In der 1. Liga der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) fielen in der drittletzten Runde die ersten Vorentscheidungen bezüglich Auf- und Abstieg. Wollishofen II, Neuling Swisschess Academy, Echiquier Bruntrutain Porrentruy und Trümmerfeld Basel machten einen grossen Schritt Richtung Aufstiegsspiele.

Der gegen Aufsteiger Engadin 5½:2½ siegreiche Ostgruppen-Leader Wollishofen II vergrösserte seinen Vorsprung auf drei Punkte, weil Verfolger Pfäffikon/ZH gegen Sprengschach Wil/SG 3½:4½ verlor. Mit Pfäffikon, Winterthur III und Réti Zürich II weisen gleich drei Teams sechs Punkte auf.

Weiterlesen …


Am kommenden Sonntag 5. Nationalliga-Runde – NLA-Spitzenkampf in Genf – NLB-Match Glarus - Trubschachen live im Internet

ma - Nach Genf - Riehen in der 4. Runde kommt es am nächsten Sonntag in der 5. Runde der Nationalliga A in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) mit Genf - Zürich zum nächsten Spitzenkampf.

Die Zürcher liegen gemeinsam mit Riehen verlustpunktlos an der Tabellenspitze. Genf weist nach der knappen 3½:4½-Niederlage vor vier Wochen gegen Riehen, das an diesem Sonntag auf Aufsteiger Schwarz-Weiss Bern trifft, zwei Punkte Rückstand auf.

Weiterlesen …


Newsarchiv Schachbund ...

YourSwissChess

(Kommentare: 1)

Riehener Sportpreis 2023 für die SG Riehen

ma - Grosse Ehre für die Schachgesellschaft Riehen: Für seinen erstmaligen Titelgewinn in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) sowie seine Erfolge auf internationaler Ebene (European Club Cup und Senioren-Mannschaftsweltmeisterschaft) wurde der Traditionsverein mit dem Sportpreis 2023 der Gemeinde Riehen ausgezeichnet. Dieser wird jährlich von einer gemeindeunabhängigen Jury für herausragende sportliche Leistungen vergeben.

Nach vielen Podestplätzen gelang es der Schachgesellschaft Riehen 2023, erstmals den Schweizer-Meister-Titel zu holen – mit neun Siegen aus neun Runden auf eindrückliche Art und Weise.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Spannender Leseabend mit (Schach-)Krimi-Autor Oliver Thalmann in der Oltner Buchhandlung Schreiber

ma - Als dritter Sideline-Event des Bundesturniers nach der Simultanvorstellung von FM Igor Schlegel und dem Auftritt von GM Nico Georgiadis vor den Donator(inn)en der Jugendschachstiftung Schweiz gab (Schach-)Krimi-Autor Oliver Thalmann an einem Leseabend in der Oltner Buchhandlung Schreiber Einblick in sein Schaffen.

Der 49-jährige Zürcher Schriftsteller, der am Bundesturnier in Olten im Hauptturnier II 5 Punkte aus sieben Runden holte und als Startnummer 44. den ausgezeichneten 16. Rang belegte, las die beiden ersten von 64 Kapiteln seines im vergangenen Jahr veröffentlichten Romans «Mord im Prime Tower». In seinem zweiten Werk nach «Mord im Hotel Savoy» spielt Schach von der ersten bis zur letzten Seite die zentrale Rolle.

Weiterlesen …


(Kommentare: 1)

Nächste Jugendleiter-Weiterbildung «Aufbau einer Schachlektion»

ly - Am Sonntag, 9. Juni 2024, organisiert der Schweizerische Schachbund (SSB) die nächste Weiterbildung für Jugendleiter(innen) und Trainer(innen). FIDE-Trainer Gregor Haag leitet den auf Deutsch geführten eintägigen Kurs, der in Bern stattfindet.

Im Fokus des um 9.30 Uhr beginnenden und bis 17 Uhr dauernden Kurses steht «Aufbau einer Schachlektion».

Weiterlesen …


(Kommentare: 5)

3. und 24. Mai: Online-Weiterbildung für Jugendschachleiter(nnen)

ly - Im kommenden Mai findet eine zweiteilige Online-Weiterbildung für Jugendschachleiter(innen) mit GM Yannick Pelletier zum Thema «Eröffnungen – warum sind sie wichtig und wie studiert/lehrt man sie?» statt.

Weiterlesen …


(Kommentare: 2)

Journée de formation continue pour entraineurs juniors le 4 Mai à Payerne

ly - Une journée de formation continue pour entraîneurs juniors en français aura lieu samedi 4 Mai à Payerne.

Une journée de formation continue pour entraîneurs juniors en français aura lieu samedi 4 Mai à Payerne.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

13. März: Post-Event in Bern mit WIM Lena Georgescu

ly - Am Mittwoch, 13. März, ist Bern Schauplatz eines schachlichen Highlights. Die Post präsentiert die neue Briefmarke "100 Jahre Weltschachverband". In der Post-Filiale Bern 1 im PostParc an der Bogenschützenstrasse 9B findet ein Event voller Überraschungen statt. Die Schweizerische Post organisiert gemeinsam mit dem Schachklub Bern einen Anlass für Schach-Fans und Briefmarken-Liebhaber(innen).

 

Weiterlesen …


(Kommentare: 3)

100 Jahre Schach im Glarnerland

ma - Der Schachklub Glarus organisiert anlässlich seines 100-jährigen Bestehens diverse Anlässe im Jubiläumsjahr 2024.

Ob das Walter Henneberger geahnt hätte, als er am 13. Oktober 1924 zusammen mit einer kleinen Gruppe Schachbegeisterter in Glarus den Schachklub gegründet hatte? Es ist sicher Hennebergers Enthusiasmus geschuldet, dass der kleine Verein die schwierigen Anfangsjahre mit der Wirtschaftskrise und dem Zweiten Weltkrieg überstanden hat und heute auf ein ganzes Jahrhundert zurückblicken kann.

Weiterlesen …


YourSwissChess ...

Jugendschach

Selektionen für die Jugend-EM und -WM

ma - Das Ressort Spitzensport des Schweizerischen Schachbundes (SSB) hat die Selektionen für die diesjährigen Jugend-Europameisterschaften und -Weltmeisterschaften vorgenommen.

An der neunrundigen Jugend-EM U8–U18 vom 22. bis 31. August in der tschechischen Hauptstadt Prag spielen bei den Boys Dorian Asllani (CE Nyon/U18), Seyed Arvin Kasipour Azbari (SG Riehen/U18), FM Teimur Toktomushev (CE Genève/U16), FM Matthias Mattenberger (DSSP/U16), Colin Federer (SG Winterthur/U14), Ziad Kanana (SK Bern/U14), Jan Saminskij (SG Zürich/U12), Dimitri Aeschbacher (Chess4Kids/U12), Marius Neuschild (SV Wollishofen/U10) und Grégoire Aeschbacher (Chess4Kids/U10).

Weiterlesen …


U18-Team-EM auf Rhodos: Schweizer verpassen Top-Ten-Platz

ma - An der U18-Team-Europameisterschaft auf der griechischen Insel Rhodos landete die Schweiz als Startnummer 10 auf dem 11. Rang.

Die Schweizer holten aus sieben Runden sieben Mannschaftspunkte. Sie gewannen dreimal (jeweils gegen deutlich schwächere Gegner), verloren dreimal (jeweils gegen Teams aus den Top Ten der Startrangliste) und spielten einmal unentschieden.

Weiterlesen …


Am übernächsten Wochenende in Oberägeri: Vierwaldstätter-Grand-Prix (Samstag) und 5. Mädchenturnier (Sonntag)

ma - Organisiert vom Verein ChessMates Zugerland finden am übernächsten Wochenende vom 22./23. Juni im Foyer und in weiteren Sälen der Anlage Hofmatt an der Hofmattstrasse 8 in Oberägeri zwei Jugendturniere statt.

Am Samstag steht das 3. Turnier des Vierwaldstätter-Grand-Prix' in den Kategorien U10/U13/U18 auf dem Programm.

Weiterlesen …


Schweizer Mädchenmeisterschaft in Sargans: Lily Chérix sorgte für die grösste Überraschung

ma - Beim Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft in Sargans setzten sich in drei der vier Kategorien die topgesetzten Spielerinnen durch.

Die einzige Ausnahme gab es just in der Königinnenkategorie. Die lediglich als Nummer 3 gestartete Lily Chérix (Ecole D'Echecs Genève) holte sich mit 4½ Punkten aus fünf Runden sensationell den Titel vor der 305 ELO mehr aufweisenden Topfavoritin Nina Brüssow (Schachklub Markus Regez/4 Punkte) und Ena Bangerter (ASK Réti/2½).

Weiterlesen …


Start heute Freitagnachmittag: Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft U10/U12/U14/U16 in Sargans

ma - An diesem Wochenende findet in Sargans das Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft U10/U12/U14/U16 statt.

Die 1. Runde steht heute Freitag im Hotel «Post» um 16.30 Uhr auf dem Programm. Die vier weiteren Durchgänge folgen am Samstag um 9.40 und 14.30 Uhr sowie am Sonntag um 9.10 und 13.30 Uhr – gefolgt von allfälligen Stichkämpfen um die Titel und der Siegerinnenehrung.

Weiterlesen …


SJMM-Finalturnier in Bern: vierter Titel für Echallens

ma - Der Echallens Chess Club ist zum vierten Mal nach 2014, 2015 und 2016 Sieger der Schweizerischen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM).

Die Waadtländer gewannen in der Besetzung Steve Papaux/Shir Shatil/Valentin Palmonella/Romain Gemelli im spannenden Endspiel des Nationalliga-A-Finalturniers in Bern gegen den Kantonsrivalen Payerne. Allerdings erst mit 3:1 im Tie-Break, nachdem im Match mit klassischer Bedenkzeit alle vier Partien remis ausgegangen waren.

Weiterlesen …


SJEM-Finalturnier in Näfels: Die Favoriten setzten sich durch

ma - Beim siebenrundigen Finalturnier der Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) in Näfels gingen die Titel in den Kategorien U16, U14, U12, und U10 an die topgesetzten Spieler.

Den klarsten Sieg feierte Colin Federer (SG Winterthur) bei U14. Der letztjährige U12-Meister und U10-Champion von 2021 holte als einziger der 72 Finalist(inn)en das Punktemaximum. Silber ging mit anderthalb Punkten Rückstand an Kala Kishan Udipi (SV Wollishofen), Bronze an den zweieinhalb Punkte einbüssenden Ziad Kanana (SK Bern).

Weiterlesen …


Newsarchiv Jugendschach ...

Top News

Heute Samstag Auftakt zur SEM in Flims – Startrunden-Knüller GM Peng - GM Bogner – 25 Partien des Herren-, Damen- und Senioren-Titelturniers sowie des Meisterturniers live im Internet

ma - Heute Samstag um 13.30 Uhr erfolgt in Flims mit dem Herren-, Damen- und Senioren-Titelturnier sowie dem Meisterturnier, die jeweils über neun Runden führen, der Auftakt zu den bis am übernächsten Sonntag dauernden Schweizer Einzelmeisterschaften.

Im Herren-Titelturnier kommt es in der Startrunde gleich zum Duell zwischen den beiden ELO-Stärksten, trifft GM Li Min Peng (Adliswil/2551/Nr. 1) doch mit Weiss auf GM Sebastian Bogner (Einsiedeln/2542/Nr. 2). Titelverteidiger IM Fabian Bänziger (Pfäffikon SZ/2404/Nr. 6) trifft mit Schwarz auf FM Jonas Wyss (Winterthur/2289/Nr. 10).

Weiterlesen …

Aktuelle Turniere

SMM     SGM     SJMM     TC     SEM     BT

< Juli 2024 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Turnierkalender ...

Schachbund News

Bieler Schachfestival (12.–26. Juli) mit zwei Grossmeisterturnieren, vier klassischen Open und sechs Eintagesturnieren

ma - Mit 13 Turnieren bietet auch das diesjährige Bieler Schachfestival das vom 12. bis 26. Juli parallel zu den Schweizer Einzelmeisterschaften im Kongresshaus über die Bühne geht, etwas für jeden Geschmack.

Im Mittelpunkt des Interesses steht natürlich das traditionell im Triathlon-Format (klassische Kadenz/Schnellschach/Blitz) ausgetragene Grossmeisterturnier.

Weiterlesen …


SEM vom 13. bis 21. Juli in Flims mit drei geschlossenen Titelturnieren und fünf offenen Kategorien – 25 Partien live im Internet – Anmeldung auch vor Ort noch möglich

ma - Zum vierten Mal nach 2012, 2016 und 2021 finden vom 13. bis 21. Juli in der Waldhaus Arena in Flims die Schweizer Einzelmeisterschaften mit insgesamt acht Turnieren statt. «Wir rechnen mit 250 bis 280 Teilnehmer(inne)n», sagt SEM-Leiter Peter Erismann.

Der Termin wurde wiederum so angesetzt, dass er in die Schulferien aller Kantone fällt. Dafür kommt es erneut zu einer Kollision mit dem Bieler Schachfestival. «Wir erachten dies allerdings», so Peter Erismann, «als nicht gravierend, weil in früheren Jahren nur wenige Spieler(innen) an der SEM und in Biel angetreten sind.»

Weiterlesen …


Interview des Monats mit Marcel Markus: «Ich reiste nicht an die Olympiade in Kuba»

ma - Vor 60 Jahren wurde der damals 22-jährige Marcel Markus überraschend Schweizer Meister. Danach überstürzten sich die Ereignisse.

Solothurn. Hauptgasse 50. Samstagnachmittag. Marcel Markus sitzt in der Galerie ArteSol gemütlich auf einem Stuhl. Seine Kleidung inklusive Käppchen weist daraufhin, dass er eng mit Brasilien verbunden ist.

Weiterlesen …


Teilnehmer(innen)-Rekord beim Rosen-Open in Rapperswil-Jona – Lokalmatador Karl Erik Clausen Überraschungssieger

ma - Das traditionelle Rosen-Open in Rapperswil-Jona, das letzte Turnier vor den am 13. Juli beginnenden Schweizer Einzelmeisterschaften in Flims, verzeichnete mit 80 Teilnehmer(innen) – darunter 33 Junior(inn)en – einen neuen Rekord. Das erste Preisgeld sicherte sich überraschend der für den Schachklub Rapperswil-Jona spielende Karl Erik Clausen.

Der in Altendorf wohnhafte und als Nummer 9 gestartete 60-jährige schweizerisch-dänische Doppelbürger – der beim Weltschachbund FIDE unter Spanien registriert ist, weil er 2018 nach 30-jähriger Turnierpause im spanischen Alicante sein erstes Turnier spielte – holte als Einziger 5 Punkte aus fünf Runden.

Weiterlesen …


SMM: Riehen ist Sommermeister – Zürich gibt in Genf Punkt ab – Siege für Mendrisio und Wollishofen – NLB: Tribschen und Glarus verlieren, erster Trubschachen-Sieg dank Frauenpower, Nyon weiterhin souverän

ma - Nach der 5. Nationalliga-A-Runde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) ist nur noch Titelverteidiger Riehen verlustpunktlos.

Die Basler setzten sich gegen Aufsteiger Schwarz-Weiss Bern klar mit 6:2 durch. Das nach vier Runden mit Riehen auf gleicher Höhe liegende Zürich musste sich hingegen in Genf mit einem 4:4-Unentschieden begnügen, obwohl die Genfer mit GM Romain Edouard, IM Quentin Burri und FM Teimur Toktomushev drei prominente Absenzen verzeichneten.

Weiterlesen …


SMM: vier 1.-Liga-Teams stehen vor den Toren der Aufstiegsspiele

ma - In der 1. Liga der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) fielen in der drittletzten Runde die ersten Vorentscheidungen bezüglich Auf- und Abstieg. Wollishofen II, Neuling Swisschess Academy, Echiquier Bruntrutain Porrentruy und Trümmerfeld Basel machten einen grossen Schritt Richtung Aufstiegsspiele.

Der gegen Aufsteiger Engadin 5½:2½ siegreiche Ostgruppen-Leader Wollishofen II vergrösserte seinen Vorsprung auf drei Punkte, weil Verfolger Pfäffikon/ZH gegen Sprengschach Wil/SG 3½:4½ verlor. Mit Pfäffikon, Winterthur III und Réti Zürich II weisen gleich drei Teams sechs Punkte auf.

Weiterlesen …


Am kommenden Sonntag 5. Nationalliga-Runde – NLA-Spitzenkampf in Genf – NLB-Match Glarus - Trubschachen live im Internet

ma - Nach Genf - Riehen in der 4. Runde kommt es am nächsten Sonntag in der 5. Runde der Nationalliga A in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) mit Genf - Zürich zum nächsten Spitzenkampf.

Die Zürcher liegen gemeinsam mit Riehen verlustpunktlos an der Tabellenspitze. Genf weist nach der knappen 3½:4½-Niederlage vor vier Wochen gegen Riehen, das an diesem Sonntag auf Aufsteiger Schwarz-Weiss Bern trifft, zwei Punkte Rückstand auf.

Weiterlesen …


Newsarchiv Schachbund ...

YourSwissChess

(Kommentare: 1)

Riehener Sportpreis 2023 für die SG Riehen

ma - Grosse Ehre für die Schachgesellschaft Riehen: Für seinen erstmaligen Titelgewinn in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) sowie seine Erfolge auf internationaler Ebene (European Club Cup und Senioren-Mannschaftsweltmeisterschaft) wurde der Traditionsverein mit dem Sportpreis 2023 der Gemeinde Riehen ausgezeichnet. Dieser wird jährlich von einer gemeindeunabhängigen Jury für herausragende sportliche Leistungen vergeben.

Nach vielen Podestplätzen gelang es der Schachgesellschaft Riehen 2023, erstmals den Schweizer-Meister-Titel zu holen – mit neun Siegen aus neun Runden auf eindrückliche Art und Weise.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Spannender Leseabend mit (Schach-)Krimi-Autor Oliver Thalmann in der Oltner Buchhandlung Schreiber

ma - Als dritter Sideline-Event des Bundesturniers nach der Simultanvorstellung von FM Igor Schlegel und dem Auftritt von GM Nico Georgiadis vor den Donator(inn)en der Jugendschachstiftung Schweiz gab (Schach-)Krimi-Autor Oliver Thalmann an einem Leseabend in der Oltner Buchhandlung Schreiber Einblick in sein Schaffen.

Der 49-jährige Zürcher Schriftsteller, der am Bundesturnier in Olten im Hauptturnier II 5 Punkte aus sieben Runden holte und als Startnummer 44. den ausgezeichneten 16. Rang belegte, las die beiden ersten von 64 Kapiteln seines im vergangenen Jahr veröffentlichten Romans «Mord im Prime Tower». In seinem zweiten Werk nach «Mord im Hotel Savoy» spielt Schach von der ersten bis zur letzten Seite die zentrale Rolle.

Weiterlesen …


(Kommentare: 1)

Nächste Jugendleiter-Weiterbildung «Aufbau einer Schachlektion»

ly - Am Sonntag, 9. Juni 2024, organisiert der Schweizerische Schachbund (SSB) die nächste Weiterbildung für Jugendleiter(innen) und Trainer(innen). FIDE-Trainer Gregor Haag leitet den auf Deutsch geführten eintägigen Kurs, der in Bern stattfindet.

Im Fokus des um 9.30 Uhr beginnenden und bis 17 Uhr dauernden Kurses steht «Aufbau einer Schachlektion».

Weiterlesen …


(Kommentare: 5)

3. und 24. Mai: Online-Weiterbildung für Jugendschachleiter(nnen)

ly - Im kommenden Mai findet eine zweiteilige Online-Weiterbildung für Jugendschachleiter(innen) mit GM Yannick Pelletier zum Thema «Eröffnungen – warum sind sie wichtig und wie studiert/lehrt man sie?» statt.

Weiterlesen …


(Kommentare: 2)

Journée de formation continue pour entraineurs juniors le 4 Mai à Payerne

ly - Une journée de formation continue pour entraîneurs juniors en français aura lieu samedi 4 Mai à Payerne.

Une journée de formation continue pour entraîneurs juniors en français aura lieu samedi 4 Mai à Payerne.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

13. März: Post-Event in Bern mit WIM Lena Georgescu

ly - Am Mittwoch, 13. März, ist Bern Schauplatz eines schachlichen Highlights. Die Post präsentiert die neue Briefmarke "100 Jahre Weltschachverband". In der Post-Filiale Bern 1 im PostParc an der Bogenschützenstrasse 9B findet ein Event voller Überraschungen statt. Die Schweizerische Post organisiert gemeinsam mit dem Schachklub Bern einen Anlass für Schach-Fans und Briefmarken-Liebhaber(innen).

 

Weiterlesen …


(Kommentare: 3)

100 Jahre Schach im Glarnerland

ma - Der Schachklub Glarus organisiert anlässlich seines 100-jährigen Bestehens diverse Anlässe im Jubiläumsjahr 2024.

Ob das Walter Henneberger geahnt hätte, als er am 13. Oktober 1924 zusammen mit einer kleinen Gruppe Schachbegeisterter in Glarus den Schachklub gegründet hatte? Es ist sicher Hennebergers Enthusiasmus geschuldet, dass der kleine Verein die schwierigen Anfangsjahre mit der Wirtschaftskrise und dem Zweiten Weltkrieg überstanden hat und heute auf ein ganzes Jahrhundert zurückblicken kann.

Weiterlesen …


YourSwissChess ...

Jugendschach

Selektionen für die Jugend-EM und -WM

ma - Das Ressort Spitzensport des Schweizerischen Schachbundes (SSB) hat die Selektionen für die diesjährigen Jugend-Europameisterschaften und -Weltmeisterschaften vorgenommen.

An der neunrundigen Jugend-EM U8–U18 vom 22. bis 31. August in der tschechischen Hauptstadt Prag spielen bei den Boys Dorian Asllani (CE Nyon/U18), Seyed Arvin Kasipour Azbari (SG Riehen/U18), FM Teimur Toktomushev (CE Genève/U16), FM Matthias Mattenberger (DSSP/U16), Colin Federer (SG Winterthur/U14), Ziad Kanana (SK Bern/U14), Jan Saminskij (SG Zürich/U12), Dimitri Aeschbacher (Chess4Kids/U12), Marius Neuschild (SV Wollishofen/U10) und Grégoire Aeschbacher (Chess4Kids/U10).

Weiterlesen …


U18-Team-EM auf Rhodos: Schweizer verpassen Top-Ten-Platz

ma - An der U18-Team-Europameisterschaft auf der griechischen Insel Rhodos landete die Schweiz als Startnummer 10 auf dem 11. Rang.

Die Schweizer holten aus sieben Runden sieben Mannschaftspunkte. Sie gewannen dreimal (jeweils gegen deutlich schwächere Gegner), verloren dreimal (jeweils gegen Teams aus den Top Ten der Startrangliste) und spielten einmal unentschieden.

Weiterlesen …


Am übernächsten Wochenende in Oberägeri: Vierwaldstätter-Grand-Prix (Samstag) und 5. Mädchenturnier (Sonntag)

ma - Organisiert vom Verein ChessMates Zugerland finden am übernächsten Wochenende vom 22./23. Juni im Foyer und in weiteren Sälen der Anlage Hofmatt an der Hofmattstrasse 8 in Oberägeri zwei Jugendturniere statt.

Am Samstag steht das 3. Turnier des Vierwaldstätter-Grand-Prix' in den Kategorien U10/U13/U18 auf dem Programm.

Weiterlesen …


Schweizer Mädchenmeisterschaft in Sargans: Lily Chérix sorgte für die grösste Überraschung

ma - Beim Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft in Sargans setzten sich in drei der vier Kategorien die topgesetzten Spielerinnen durch.

Die einzige Ausnahme gab es just in der Königinnenkategorie. Die lediglich als Nummer 3 gestartete Lily Chérix (Ecole D'Echecs Genève) holte sich mit 4½ Punkten aus fünf Runden sensationell den Titel vor der 305 ELO mehr aufweisenden Topfavoritin Nina Brüssow (Schachklub Markus Regez/4 Punkte) und Ena Bangerter (ASK Réti/2½).

Weiterlesen …


Start heute Freitagnachmittag: Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft U10/U12/U14/U16 in Sargans

ma - An diesem Wochenende findet in Sargans das Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft U10/U12/U14/U16 statt.

Die 1. Runde steht heute Freitag im Hotel «Post» um 16.30 Uhr auf dem Programm. Die vier weiteren Durchgänge folgen am Samstag um 9.40 und 14.30 Uhr sowie am Sonntag um 9.10 und 13.30 Uhr – gefolgt von allfälligen Stichkämpfen um die Titel und der Siegerinnenehrung.

Weiterlesen …


SJMM-Finalturnier in Bern: vierter Titel für Echallens

ma - Der Echallens Chess Club ist zum vierten Mal nach 2014, 2015 und 2016 Sieger der Schweizerischen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM).

Die Waadtländer gewannen in der Besetzung Steve Papaux/Shir Shatil/Valentin Palmonella/Romain Gemelli im spannenden Endspiel des Nationalliga-A-Finalturniers in Bern gegen den Kantonsrivalen Payerne. Allerdings erst mit 3:1 im Tie-Break, nachdem im Match mit klassischer Bedenkzeit alle vier Partien remis ausgegangen waren.

Weiterlesen …


SJEM-Finalturnier in Näfels: Die Favoriten setzten sich durch

ma - Beim siebenrundigen Finalturnier der Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) in Näfels gingen die Titel in den Kategorien U16, U14, U12, und U10 an die topgesetzten Spieler.

Den klarsten Sieg feierte Colin Federer (SG Winterthur) bei U14. Der letztjährige U12-Meister und U10-Champion von 2021 holte als einziger der 72 Finalist(inn)en das Punktemaximum. Silber ging mit anderthalb Punkten Rückstand an Kala Kishan Udipi (SV Wollishofen), Bronze an den zweieinhalb Punkte einbüssenden Ziad Kanana (SK Bern).

Weiterlesen …


Newsarchiv Jugendschach ...