6. Runde der SEM in Grächen: GM Yannick Pelletier schlägt mit FM Fabian Bänziger auch den zweiten Schweizer Jungstar und ist Solo-Leader des Nationalturniers – WFM Camille De Seroux in der Verfolgergruppe

a cura di Markus Angst

GM Yannick Pelletier (links) stoppte auch FM Fabian Bänziger.

ma - In der 5. Runde des Nationalturniers gegen den bald 16-jährigen Theo Stijve (Villars-sur-Glâne) – 24 Stunden später auch gegen den 15-jährigen FM Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ): Der 40-jährige Grossmeister Yannick Pelletier (Lux/Sz) spielt an den Schweizer Schachmeisterschaften in Grächen gegen die beiden stärksten Schweizer Nachwuchsspieler seine ganze Routine aus. Allerdings war die Partie zwischen Pelletier und Bänziger lange ausgeglichen, ehe sich der die weissen Steine führende Favorit im Endspiel nach 60 Zügen durchsetzte.

Drei Runden vor Schluss hat Pelletier im Kampf um den Schweizer-Meister-Titel bereits einen ganzen Punkt Vorsprung auf seine schärfsten Konkurrenten – die da sind: IM Gabriel Gähwiler (Remis gegen GM Andrei Sokolow), GM Joe Gallagher (dritter Sieg in Serie gegen IM Claude Landenbergue), IM Roland Ekström (Sieg gegen Markus Räber), FM Davide Arcuti (Sieg gegen Nicolas Curien) und die überraschende WFM Camille De Seroux (Sieg gegen IM Hansjürg Kaenel). Die 23-jährige Genferin hat aktuell einen ganzen Punkt Reserve auf ihre beiden härtesten Konkurrentinnen um Damen-Gold, WFM Lena Georgescu (Moosseedorf) und WFM Laura Stoeri (Payerne).

Nationalturnier

Wichtigste Resultate der 6. Runde: GM Yannick Pelletier (Lux/Sz) - FM Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ) 1:0. IM Gabriel Gähwiler (Neftenbach) - GM Andrei Sokolow (Fr) ½:½. FM Marco Riehle (D) - GM Adrien Demuth (Fr) 0:1. IM Claude Landenbergue (Genf) - GM Joe Gallagher (Eng/Sz) 0:1. IM Branko Filipovic (Basel) - WGM/IM Yelena Sedina (It) ½:½. IM Roland Lötscher (Staufen) - IM Richard Gerber (Genf) ½:½. GM Miso Cebalo (Kro) - GM Alexander Raetsky (Rus) 0:1. IM Roland Ekström (Mal/Sz) - Markus Räber (Männedorf) 1:0. Nicolas Curien (Bern) - FM Davide Arcuti (Luzern) 0:1. FM Philipp Aeschbach (Zürich) - Theo Stijve (Villars-sur-Glâne) ½:½. WFM Camille De Seroux (Genf) - IM Hansjürg Kaenel (Ostermundigen) 1:0. WFM Lena Georgescu (Moosseedorf) - Volker Radt (Schönbühl-Urtenen) ½:½. WFM Laura Stoeri (Payerne) - Lars Bäumer (Zürich) ½:½.

Ranglistenspitze nach 6 Runden: 1. Pelletier 5½. 2. Demuth* und Sokolow* je 5. 4. Gähwiler, Gallagher, Ekström, Arcuti, De Seroux und Raetsky* je 4½. – *nicht titelberechtigt.

Wichtigste Paarungen der 7. Runde (Mittwoch, 13 Uhr, Tenniszentrum Grächen): Demuth - Pelletier, Sokolow - Ekström, Gallagher - De Seroux, Raetsky - Gähwiler, Arcuti - Lötscher, Jenni - Landenbergue, Stijve - Filipovic, Bänziger - Aeschbach.

Senioren-Titelturnier

Wichtigste Resultate der 4. Runde: Manfred Gosch (Pfäffikon/ZH) - FM Vjekoslav Vulevic (Fr/Sz) ½:½. Benjamin Huss (Hittnau) - Pierre Perruchoud (Martinach) 1:0. IM Edwin Bhend (Basel) - Lutz Müller (D) ½:½.

Ranglistenspitze nach 4 Runden: 1. Huss 3½. 2. Vulevic und Gosch je 3.

Alle Resultate und Ranglisten der SEM in Grächen finden Sie hier: www.swisschess.ch/sem_2017.html

Die Partien an den ersten sechs Brettern des Nationalturniers können live im Internet verfolgt werden: http://live.chessbase.com/watch/Swiss-Ch-2017/