Top News

Fünfter Meistertitel für Genf – Silber für Riehen, Bronze für Luzern – Solothurn und Nyon steigen ab – IM-Norm für Gabriele Botta

ma - Der Schachklub Genf ist zum fünften Mal nach 1990, 1996, 2012 und 2015 Schweizer Mannschaftsmeister. Die ungeschlagen geblieben Genfer gewannen von den drei punktgleich in die Nationalliga-A-Doppelschlussrunde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) im waadtländischen Chavannes-de-Bogis gegangenen Spitzenteams als einzige zweimal. Erst schlugen sie Zürich (4.) 4½:3½, 22 Stunden später setzten sie sich gegen Titelverteidiger Luzern (3.) 5:3 durch.

Als indirekter Meistermacher für Genf avancierte in der dramatischen 9. Runde Zürichs 77-jähriger FM Dragomir Vucenovic. Der sechsfache Schweizer Seniorenmeister schlug beim Stand von 3:4 gegen Riehen nach nahezu sechsstündigem Kampf den dreifachen Schweizer Meister IM Heinz Wirthensohn (68) und glich den Match zum 4:4 aus. Die ebenfalls ungeschlagen geblieben Riehener mussten sich deshalb mit einem Punkt Rückstand auf Genf mit Silber zufriedengeben.

Weiterlesen …

Aktuelle Turniere

< Oktober 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Turnierkalender ...

Schachbund News

Nationalliga-A-Schlussrunde in Chavannes-de-Bogis: jetzt alle 40 Partien live auf der SSB-Homepage!

ma - Seit 11 Uhr läuft im Hotel «Best Western» im waadtländischen Chavannes-de-Bogis die 9. Nationalliga-A-Runde in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft. Alle fünf Matches werden live auf der SSB-Homepage übertragen.

Verfolgen Sie auf http://www.swisschess.ch/smm-live.html nicht nur die beiden Spitzenkämpfe Riehen - Zürich und Luzern - Genf, sondern auch, ob es FM Davide Arcuti gelingt, seine zweite IM-Norm nach dem Grenke-Open in Karlsruhe 2017 zu holen. Der 20-jährige Luzerner braucht dafür allerdings gegen Genfs GM Jean-Noël Riff einen Sieg. Hätte Arcuti gestern gegen Riehens IM Dennis Breder seine studienhafte Gewinnstellung in einem Turmendspiel mit Mehrbauer gewonnen, würde ihm heute ein Remis reichen.

Weiterlesen …


8. NLA-Runde in Chavannes-de-Bogis: Riehen und Genf mit 4½:3½-Siegen – Solothurn und Nyon steigen ab – IM-Norm für Gabriele Botta

ma - Riehen und Genf gehen Kopf an Kopf und nur durch einen halben Einzelpunkt getrennt in die 9. und letzte Nationalliga-A-Runde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) von heute Sonntag (ab 11 Uhr live auf der SSB-Homepage) im Hotel «Best Western» im waadtländischen Chavannes-de-Bogis.

 

Beide gewannen ihre Spitzenkämpfe in der 8. Runde vom Samstag 4½:3½ – Riehen gegen Titelverteidiger Luzern, Genf gegen Rekordmeister Zürich. In der Schlussrunde trifft Riehen noch auf das vier Punkte zurückliegende Zürich, Genf spielt gegen das einen Zwei-Zähler-Rückstand aufweisende Luzern. Diese beiden Spitzenkämpfe werden ebenso live auf der Homepage des Schweizerischen Schachbundes (http://www.swisschess.ch/smm-live.html) übertragen wie die drei restlichen Begegnungen.

Weiterlesen …


Nationalliga-A-Doppelschlussrunde in Chavannes-de-Bogis: jetzt alle 40 Partien live auf der SSB-Homepage!

ma - Seit 13 Uhr läuft im Hotel «Best Western» im waadtländischen Chavannes-de-Bogis die 8. Nationalliga-A-Runde in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft. Alle fünf Matches werden live auf der SSB-Homepage übertragen.

Verfolgen Sie auf http://www.swisschess.ch/smm-live.html nicht nur die beiden Spitzenkämpfe Riehen - Luzern und Zürich - Genf, sondern auch den Abstiegskampf zwischen Solothurn und Echallens.

Weiterlesen …


SMM: Hochspannung vor der NLA-Doppelschlussrunde in Chavannes-de-Bogis – drei Teams Kopf an Kopf – alle 80 Partien live auf der SSB-Homepage!

ma - Die vom Schachklub Nyon organisierte und im Internet live übertragene Nationalliga-A-Doppelschlussrunde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) vom kommenden Wochenende im waadtländischen Chavannes-de-Bogis verspricht Hochspannung. Denn das Spitzentrio Riehen/Genf/Luzern geht punktgleich, nur durch zwei Einzelpunkte getrennt und mit zwei Zählern Vorsprung auf Zürich in die beiden letzten Durchgänge.

Dort spielen die vier Erstplatzierten jeweils gegeneinander. In der 8. Runde vom Samstag (13 Uhr) stehen Riehen - Luzern und Zürich - Genf, in der 9. Runde vom Sonntag (11 Uhr) Riehen - Zürich und Luzern - Genf auf dem Programm.

Weiterlesen …


Team-Cup: Ti­tel­ver­tei­di­ger Schweizer Schachsenioren in den Achtelfinals out – zwei Berner Mannschaften im Viertelfinal

ma - Prominentestes Opfer der Achtelfinals im Team-Cup waren die Schweizer Schachsenioren. Der Titelverteidiger schied gegen die vom (Schachklub Nimzowitsch Zürich) gestellte Equipe Nimkinger nach einem 2:2-Unentschieden aus.

Weil Lars Bäumer und FM Matthias Rüfenacht am ersten Brett remisierten, entschied Thomas Heerds Sieg am zweiten Brett gegen Andreas Scheidegger.

Weiterlesen …


SMM: Valais steigt nach Stichkampf-Niederlage gegen Echallens II in die 2. Liga ab

ma - Valais steigt in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) als letzter Klub in die 2. Liga ab.

Die Walliser verloren in der nur aus sieben Teams bestehenden 1.-Liga-Westgruppe das Entscheidungsspiel der beiden punktgleichen Letztplatzierten gegen Echallens II knapp mit 3½:4½. Vor zwei Wochen hatten sie in der Schlussrunde gegen den gleichen Gegner noch klar mit 5½:2½ gewonnen und damit einen Stichkampf erzwungen.

Weiterlesen …


SGM 2019/20: drei zusätzliche Mannschaften – total wiederum 235 – aktualisierte Spielpläne sind online

ma - Nachdem sich noch drei Mannschaften für die am 16. November beginnende Schweizerische Gruppenmeisterschaft (SGM) nachgemeldet haben, sind es in der kommenden Saison wie im Vorjahr total deren 235. Die SGM segelt also weiterhin auf Erfolgskurs und hat nichts von ihrer Beliebtheit verloren.

Weiterlesen …


Newsarchiv Schachbund ...

YourSwissChess

(Kommentare: 0)

Veröffentlichung des Films «Fahim» über die wahre Geschichte eines Kindes, das Bangladesch verliess, um Schachmeister in Frankreich zu werden

beb - "Fahim" des französischen Regisseurs Pierre-François Martin-Laval, mit Ahmed Assad und Gérard Depardieu in den Hauptrollen, wird am 16. Oktober in den Kinos erscheinen. Der Film erzählt die wahre Geschichte von Fahim Mohammad, der mit seinem Vater aus Bangladesch fliehen musste und zweimal französischer Meister im Schach wurde.

Fahim, dem im Heimatland wegen seines Schachtalents mit Entführung gedroht wurde, kam 2008 mit seinem Vater nach Frankreich. Dort angekommen, begann eine Odyssee des Kampfes um politisches Asyl, mit der Gefahr, jederzeit ausgewiesen zu werden. Fahim lernt Sylvain kennen (gespielt von Gérard Depardieu), einen der besten Schachlehrer Frankreichs. Da die Gefahr der Ausschaffung droht, hat Fahim nur noch eine Chance, die Gunst der Behörden zu gewinnen: französischer Schülermeister zu werden. Er gewann den Titel 2012 in der Kategorie U12 und 2013 in der Kategorie U13.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Sortie du film «Fahim» sur l’histoire vraie d’un enfant qui a quitté le Bangladesh pour devenir champion d’échecs en France

beb - «Fahim» du réalisateur français Pierre-François Martin-Laval, avec Ahmed Assad et Gérard Depardieu dans les rôles principaux, sort dans les salles de cinéma le 16 octobre. Ce film raconte l’histoire vraie de Fahim Mohammad, forcé de fuir le Bangladesh avec son père, et qui devient deux fois champion de France d’échecs.

Menacé d’enlèvement dans son pays en raison de son don pour les échecs, Fahim rejoint la France en 2008 en compagnie de son père. Dès leur arrivée, ils entament un véritable parcours du combattant pour obtenir l’asile politique, avec la menace d’être expulsés à tout moment. Fahim rencontre Sylvain (rôle joué par l’immense Gérard Depardieu), l’un des meilleurs entraîneurs d’échecs de France. Alors que la menace d’expulsion se fait pressante, Fahim n’a plus qu’une seule chance pour attirer les bonnes grâces des autorités : devenir champion de France des écoliers. Titre qu’il remporte en 2012 chez les moins de 12 ans, puis en 2013 chez les moins de 13 ans.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Schach auf dem Holzweg

cz - Wir kennen ihn doch alle: Den Geruch nach Holz mit einer Note von nassem Waldboden am Morgen. Gerüche wirken unterschiedlich und ob wir jemanden sprichwörtlich riechen können, entscheidet auch meist unsere Nase. Dass ich die Holzschachfiguren der IGKH mag, weiss ich schon jetzt - ohne an ihnen geschnüffelt zu haben.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

YSC-News September 2019

om - In den regelmässig erscheinenden YourSwissChess-News finden Interessierte Neuigkeiten rund um die Schachwelt. Ob nun internationale News, nationale Schach-Höhepunkte, spannende und amüsante Anekdoten oder einfach ein Blick in die Vergangenheit. Mit YourSwissChess bleiben Sie am Ball. Heuer mit diesen Themen:

1. Rollout der neuen FIDE-Website
2. Der nächste Schach-Weltrekord?
3. Wovon wir als Kinder geträumt haben
4. Fakt des Monats

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

23. November 2019: SSB-Weiterbildung für Jugendleiter/innen in Ittigen

cz - Am Samstag, 23. November 2019, findet im Haus des Sports in Ittigen ein eintägiger Weiterbildungskurs zum Thema Vermittlung von Endspielen statt. Der Kursleiter ist Markus Regez, FIDE-Trainer und langjähriger Referent von SSB-Weiterbildungskursen.

 

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Interview du mois avec le conseiller aux Etats Christian Levrat: «Les échecs m’apprennent à calculer jusqu’au bout les conséquences de mes décisions»

beb - Le Fribourgeois Christian Levrat est connu comme conseiller aux Etats et président du Parti socialiste suisse. Ce que l’on ignore souvent, c’est sa passion pour les échecs. Car s’il a dû abandonner la compétition en raison de ses engagements alors qu’il a été coté jusqu’à 1931 Elo, il n’a jamais cessé d’y jouer à chaque occasion, sur internet, mais aussi sous la Coupole fédérale, où il a pu affronter le grand Anatoli Karpov.

Quelle pièce d’échecs reflète le mieux votre caractère et pourquoi?

Peut-être le cavalier, la plus surprenante des pièces, celle dont vient la créativité. Celle qui souvent révèle les faiblesses de la position adverse. Ceci dit, depuis plus de dix ans comme Président du PSS, je suis le plus souvent dans la position du joueur, du chef d’orchestre.

Comment êtes-vous arrivé au sport échecs?

Il y a bientôt quarante ans, par des cours facultatifs proposés à l’école secondaire. J’avais douze ans.

Weiterlesen …


(Kommentare: 4)

Monatsinterview mit Christian Levrat: «Das Schach lehrt mich, die Konsequenzen meiner Entscheidungen bis zum Schluss zu berechnen»

beb - Der Freiburger Christian Levrat ist als Ständerat und Präsident der SP Schweiz bekannt. Weniger bekannt ist seine Leidenschaft für das Schach. Denn obwohl er das Turnierschach wegen seiner verschiedenen Verpflichtungen aufgeben musste (seine Spielstärke betrug bis zu 1931 ELO), hat er nie aufgehört bei jeder Gelegenheit zu spielen – im Internet, aber auch unter der Bundeskuppel, wo er gegen den grossen Anatoli Karpow antreten durfte.

Welche Schachfigur spiegelt Ihren Charakter am besten wider und weshalb?

Vielleicht der Springer, das ist die überraschendste aller Figuren, diejenige welche die Kreativität fördert. Diejenige die oft die Schwächen der gegnerischen Stellung aufdeckt. Abgesehen davon: Als SP-Präsident seit über zehn Jahren bin ich eher mit dem Spieler zu vergleichen, also dem Orchester-Dirigenten und nicht mit einer einzelnen Figur.

Wie sind Sie zum Schachsport gekommen?

Vor fast 40 Jahren. An der Sekundarschule wurden fakultative Stunden angeboten. Ich war damals zwölf.

Weiterlesen …


YourSwissChess ...

Jugendschach

Jugend-WM U14/U16/U18 in Mumbai: FM Theo Stijve und Yongzhe Zhuang mit 6 aus 11

ma - An den Jugend-Weltmeisterschaften der drei Kategorien U14, U16 und U18 im indischen Mumbai sorgten FM Theo Stijve (Boys U18) und Yongzhe Zhuang (Girls U14) mit je 6 Punkten aus elf Runden für die beiden besten Resultate des Schweizer Quintetts.

Beide landeten damit genau auf ihrem Startplatz, blieben performancemässig jedoch deutlich unter ihrer eigenen ELO-Zahl.

Weiterlesen …


Kommunikation Entscheid Disziplinarkommission

om - Der Schweizerische Schachbund (SSB) hat den Entscheid vom 3. Oktober 2019 der Diszipli-narkommission im Verfahren «Verdacht auf die Benutzung unerlaubter Hilfsmittel am U10/U12/U14/U16-Finalturnier 2019 in Ittigen» an seiner Sitzung vom 5. Oktober 2019 zur Kenntnis genommen und verdankt die trotz schwieriger Umstände umsichtige und professi-onelle Vorgehensweise und Handlungsempfehlungen der Disziplinarkommission.

Der Entscheid der Disziplinarkommission ist klar und deutlich:

  1. Die erhobenen Vorwürfe konnten nicht erhärtet werden.
  2. Es liegen keine Beweise vor, dass am erwähnten Turnier unerlaubte Hilfsmittel eingesetzt worden sind.
  3. Die angeklagte Person, wird von jedem Verdacht entlastet.

Weiterlesen …


Sieben Punktemaxima bei sechs Goldmedaillen am Quali-Turnier in Muttenz

om - Insgesamt 314 Spielerinnen und Spieler kämpften am vergangenen Wochenende am ersten Quali-Turnier in Muttenz um die Gunst der Stunde. Dass auch die Anzahl an Zuschauern und Begleitpersonen rekordverdächtig war, erstaunt nicht weiter, schliesslich war Muttenz schon im letzten Jahr Austragungsort eines offiziellen Guinness Weltrekords.

Das zusammen mit der Kategorie U16 ausgetragenen Muttenz Open (70 Teilnehmer) war eine knappe Angelegenheit. Es siegte der für den Verein Die Schulschachprofis tätige Grossmeister Ilja Zaragatski (D) mit 5 Punkten vor dem punktgleichen GM Chrisitan Bauer (Fr) mit einem Unterschied von gerade mal 0,5 Buchholz-Punkten (BHZ). Um Haaresbreite sicherte sich der fünfzehnjährige FM Mahel Boyer (Fr) mit 4 Punkten die Bronzemedaille.

Weiterlesen …


Jugend-WM U14/U16/U18 in Mumbai (2.–12. Okto­ber) mit drei Schweizern und zwei Schweizerinnen

ma - An den Jugend-Weltmeisterschaften der drei Kategorien U14, U16 und U18 im indischen Mumbai, die vom 2. bis 12. Oktober (mit einem Ruhetag am 8. Oktober) über elf Runden führen und an der über 700 Spieler(innen) aus 65 Ländern teilnehmen, spielen drei Schweizer und zwei Schweizerinnen mit.

ELO-Stärkster der fünfköpfigen Delegation des Schweizerischen Schachbundes (SSB) ist der bei U18 als Nummer 34 startende FM Theo Stijve (Villars-sur-Glâne).

Weiterlesen …


Am kommenden Wochenende in Muttenz: erstes Quali-Turnier zur U10/U12/U14/U16-Meisterschaft 2020 mit zwei Open – GM Christian Bauer und Regierungsrätin Monica Gschwind geben sich die Ehre

ma - Organisiert vom Schachklub Muttenz in Zusammenarbeit mit dem Verein Die Schulschachprofis findet am kommenden Wochenende auf dem Campus Bildungszentrum in Muttenz das erste Qualifikations-Turnier zur nächstjährigen Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 statt.

Die Organisatoren rechnen mit einer Rekordteilnehmerzahl von rund 300 Spieler(innen). Das Turnier findet deshalb in drei Muttenzer Arealen statt – auf dem Campus des Bildungszentrums an der Gründenstrasse 40 und in der Mehrzweckhalle Kriegacker an der Gründenstrasse 32.

Weiterlesen …


Verfahren steht vor dem Abschluss

jr - Am U10/U12/U14/U16-Finalturnier in Ittigen wurde der Verdacht auf die Benutzung unerlauter Hilfsmittel geäussert. Am 30. Juli 2019 informierten wir, dass die zuständige Disziplinarkommission des Schweizerischen Schachbundes eine formelle Untersuchung eröffnet hat.

Die eingeleiteten Untersuchungsmassnahmen sind Ende September 2019 abgeschlossen,

Weiterlesen …


Schweizerische Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) 2019/20: jetzt online anmelden!

sct - Am 7. Dezember star­tet die neue Sai­son der Schwei­ze­ri­schen Ju­gend-Mann­schaftsmeisterschaft (SJMM). Ab so­fort kann man sich auf der SSB-Home­page on­line dafür anmel­den.

Die Mannschaften für die neue Saison können auf http://​www.​swisschess.​ch/​sjmm.​html eingeschrieben werden. Anmeldeschluss ist der 31. Oktober.

Weiterlesen …


Newsarchiv Jugendschach ...

Top News

Fünfter Meistertitel für Genf – Silber für Riehen, Bronze für Luzern – Solothurn und Nyon steigen ab – IM-Norm für Gabriele Botta

ma - Der Schachklub Genf ist zum fünften Mal nach 1990, 1996, 2012 und 2015 Schweizer Mannschaftsmeister. Die ungeschlagen geblieben Genfer gewannen von den drei punktgleich in die Nationalliga-A-Doppelschlussrunde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) im waadtländischen Chavannes-de-Bogis gegangenen Spitzenteams als einzige zweimal. Erst schlugen sie Zürich (4.) 4½:3½, 22 Stunden später setzten sie sich gegen Titelverteidiger Luzern (3.) 5:3 durch.

Als indirekter Meistermacher für Genf avancierte in der dramatischen 9. Runde Zürichs 77-jähriger FM Dragomir Vucenovic. Der sechsfache Schweizer Seniorenmeister schlug beim Stand von 3:4 gegen Riehen nach nahezu sechsstündigem Kampf den dreifachen Schweizer Meister IM Heinz Wirthensohn (68) und glich den Match zum 4:4 aus. Die ebenfalls ungeschlagen geblieben Riehener mussten sich deshalb mit einem Punkt Rückstand auf Genf mit Silber zufriedengeben.

Weiterlesen …

Aktuelle Turniere

SMM     SGM     SJMM     TC     SEM     BT

< Oktober 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Turnierkalender ...

Schachbund News

Nationalliga-A-Schlussrunde in Chavannes-de-Bogis: jetzt alle 40 Partien live auf der SSB-Homepage!

ma - Seit 11 Uhr läuft im Hotel «Best Western» im waadtländischen Chavannes-de-Bogis die 9. Nationalliga-A-Runde in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft. Alle fünf Matches werden live auf der SSB-Homepage übertragen.

Verfolgen Sie auf http://www.swisschess.ch/smm-live.html nicht nur die beiden Spitzenkämpfe Riehen - Zürich und Luzern - Genf, sondern auch, ob es FM Davide Arcuti gelingt, seine zweite IM-Norm nach dem Grenke-Open in Karlsruhe 2017 zu holen. Der 20-jährige Luzerner braucht dafür allerdings gegen Genfs GM Jean-Noël Riff einen Sieg. Hätte Arcuti gestern gegen Riehens IM Dennis Breder seine studienhafte Gewinnstellung in einem Turmendspiel mit Mehrbauer gewonnen, würde ihm heute ein Remis reichen.

Weiterlesen …


8. NLA-Runde in Chavannes-de-Bogis: Riehen und Genf mit 4½:3½-Siegen – Solothurn und Nyon steigen ab – IM-Norm für Gabriele Botta

ma - Riehen und Genf gehen Kopf an Kopf und nur durch einen halben Einzelpunkt getrennt in die 9. und letzte Nationalliga-A-Runde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) von heute Sonntag (ab 11 Uhr live auf der SSB-Homepage) im Hotel «Best Western» im waadtländischen Chavannes-de-Bogis.

 

Beide gewannen ihre Spitzenkämpfe in der 8. Runde vom Samstag 4½:3½ – Riehen gegen Titelverteidiger Luzern, Genf gegen Rekordmeister Zürich. In der Schlussrunde trifft Riehen noch auf das vier Punkte zurückliegende Zürich, Genf spielt gegen das einen Zwei-Zähler-Rückstand aufweisende Luzern. Diese beiden Spitzenkämpfe werden ebenso live auf der Homepage des Schweizerischen Schachbundes (http://www.swisschess.ch/smm-live.html) übertragen wie die drei restlichen Begegnungen.

Weiterlesen …


Nationalliga-A-Doppelschlussrunde in Chavannes-de-Bogis: jetzt alle 40 Partien live auf der SSB-Homepage!

ma - Seit 13 Uhr läuft im Hotel «Best Western» im waadtländischen Chavannes-de-Bogis die 8. Nationalliga-A-Runde in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft. Alle fünf Matches werden live auf der SSB-Homepage übertragen.

Verfolgen Sie auf http://www.swisschess.ch/smm-live.html nicht nur die beiden Spitzenkämpfe Riehen - Luzern und Zürich - Genf, sondern auch den Abstiegskampf zwischen Solothurn und Echallens.

Weiterlesen …


SMM: Hochspannung vor der NLA-Doppelschlussrunde in Chavannes-de-Bogis – drei Teams Kopf an Kopf – alle 80 Partien live auf der SSB-Homepage!

ma - Die vom Schachklub Nyon organisierte und im Internet live übertragene Nationalliga-A-Doppelschlussrunde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) vom kommenden Wochenende im waadtländischen Chavannes-de-Bogis verspricht Hochspannung. Denn das Spitzentrio Riehen/Genf/Luzern geht punktgleich, nur durch zwei Einzelpunkte getrennt und mit zwei Zählern Vorsprung auf Zürich in die beiden letzten Durchgänge.

Dort spielen die vier Erstplatzierten jeweils gegeneinander. In der 8. Runde vom Samstag (13 Uhr) stehen Riehen - Luzern und Zürich - Genf, in der 9. Runde vom Sonntag (11 Uhr) Riehen - Zürich und Luzern - Genf auf dem Programm.

Weiterlesen …


Team-Cup: Ti­tel­ver­tei­di­ger Schweizer Schachsenioren in den Achtelfinals out – zwei Berner Mannschaften im Viertelfinal

ma - Prominentestes Opfer der Achtelfinals im Team-Cup waren die Schweizer Schachsenioren. Der Titelverteidiger schied gegen die vom (Schachklub Nimzowitsch Zürich) gestellte Equipe Nimkinger nach einem 2:2-Unentschieden aus.

Weil Lars Bäumer und FM Matthias Rüfenacht am ersten Brett remisierten, entschied Thomas Heerds Sieg am zweiten Brett gegen Andreas Scheidegger.

Weiterlesen …


SMM: Valais steigt nach Stichkampf-Niederlage gegen Echallens II in die 2. Liga ab

ma - Valais steigt in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) als letzter Klub in die 2. Liga ab.

Die Walliser verloren in der nur aus sieben Teams bestehenden 1.-Liga-Westgruppe das Entscheidungsspiel der beiden punktgleichen Letztplatzierten gegen Echallens II knapp mit 3½:4½. Vor zwei Wochen hatten sie in der Schlussrunde gegen den gleichen Gegner noch klar mit 5½:2½ gewonnen und damit einen Stichkampf erzwungen.

Weiterlesen …


SGM 2019/20: drei zusätzliche Mannschaften – total wiederum 235 – aktualisierte Spielpläne sind online

ma - Nachdem sich noch drei Mannschaften für die am 16. November beginnende Schweizerische Gruppenmeisterschaft (SGM) nachgemeldet haben, sind es in der kommenden Saison wie im Vorjahr total deren 235. Die SGM segelt also weiterhin auf Erfolgskurs und hat nichts von ihrer Beliebtheit verloren.

Weiterlesen …


Newsarchiv Schachbund ...

YourSwissChess

(Kommentare: 0)

Veröffentlichung des Films «Fahim» über die wahre Geschichte eines Kindes, das Bangladesch verliess, um Schachmeister in Frankreich zu werden

beb - "Fahim" des französischen Regisseurs Pierre-François Martin-Laval, mit Ahmed Assad und Gérard Depardieu in den Hauptrollen, wird am 16. Oktober in den Kinos erscheinen. Der Film erzählt die wahre Geschichte von Fahim Mohammad, der mit seinem Vater aus Bangladesch fliehen musste und zweimal französischer Meister im Schach wurde.

Fahim, dem im Heimatland wegen seines Schachtalents mit Entführung gedroht wurde, kam 2008 mit seinem Vater nach Frankreich. Dort angekommen, begann eine Odyssee des Kampfes um politisches Asyl, mit der Gefahr, jederzeit ausgewiesen zu werden. Fahim lernt Sylvain kennen (gespielt von Gérard Depardieu), einen der besten Schachlehrer Frankreichs. Da die Gefahr der Ausschaffung droht, hat Fahim nur noch eine Chance, die Gunst der Behörden zu gewinnen: französischer Schülermeister zu werden. Er gewann den Titel 2012 in der Kategorie U12 und 2013 in der Kategorie U13.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Sortie du film «Fahim» sur l’histoire vraie d’un enfant qui a quitté le Bangladesh pour devenir champion d’échecs en France

beb - «Fahim» du réalisateur français Pierre-François Martin-Laval, avec Ahmed Assad et Gérard Depardieu dans les rôles principaux, sort dans les salles de cinéma le 16 octobre. Ce film raconte l’histoire vraie de Fahim Mohammad, forcé de fuir le Bangladesh avec son père, et qui devient deux fois champion de France d’échecs.

Menacé d’enlèvement dans son pays en raison de son don pour les échecs, Fahim rejoint la France en 2008 en compagnie de son père. Dès leur arrivée, ils entament un véritable parcours du combattant pour obtenir l’asile politique, avec la menace d’être expulsés à tout moment. Fahim rencontre Sylvain (rôle joué par l’immense Gérard Depardieu), l’un des meilleurs entraîneurs d’échecs de France. Alors que la menace d’expulsion se fait pressante, Fahim n’a plus qu’une seule chance pour attirer les bonnes grâces des autorités : devenir champion de France des écoliers. Titre qu’il remporte en 2012 chez les moins de 12 ans, puis en 2013 chez les moins de 13 ans.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Schach auf dem Holzweg

cz - Wir kennen ihn doch alle: Den Geruch nach Holz mit einer Note von nassem Waldboden am Morgen. Gerüche wirken unterschiedlich und ob wir jemanden sprichwörtlich riechen können, entscheidet auch meist unsere Nase. Dass ich die Holzschachfiguren der IGKH mag, weiss ich schon jetzt - ohne an ihnen geschnüffelt zu haben.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

YSC-News September 2019

om - In den regelmässig erscheinenden YourSwissChess-News finden Interessierte Neuigkeiten rund um die Schachwelt. Ob nun internationale News, nationale Schach-Höhepunkte, spannende und amüsante Anekdoten oder einfach ein Blick in die Vergangenheit. Mit YourSwissChess bleiben Sie am Ball. Heuer mit diesen Themen:

1. Rollout der neuen FIDE-Website
2. Der nächste Schach-Weltrekord?
3. Wovon wir als Kinder geträumt haben
4. Fakt des Monats

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

23. November 2019: SSB-Weiterbildung für Jugendleiter/innen in Ittigen

cz - Am Samstag, 23. November 2019, findet im Haus des Sports in Ittigen ein eintägiger Weiterbildungskurs zum Thema Vermittlung von Endspielen statt. Der Kursleiter ist Markus Regez, FIDE-Trainer und langjähriger Referent von SSB-Weiterbildungskursen.

 

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Interview du mois avec le conseiller aux Etats Christian Levrat: «Les échecs m’apprennent à calculer jusqu’au bout les conséquences de mes décisions»

beb - Le Fribourgeois Christian Levrat est connu comme conseiller aux Etats et président du Parti socialiste suisse. Ce que l’on ignore souvent, c’est sa passion pour les échecs. Car s’il a dû abandonner la compétition en raison de ses engagements alors qu’il a été coté jusqu’à 1931 Elo, il n’a jamais cessé d’y jouer à chaque occasion, sur internet, mais aussi sous la Coupole fédérale, où il a pu affronter le grand Anatoli Karpov.

Quelle pièce d’échecs reflète le mieux votre caractère et pourquoi?

Peut-être le cavalier, la plus surprenante des pièces, celle dont vient la créativité. Celle qui souvent révèle les faiblesses de la position adverse. Ceci dit, depuis plus de dix ans comme Président du PSS, je suis le plus souvent dans la position du joueur, du chef d’orchestre.

Comment êtes-vous arrivé au sport échecs?

Il y a bientôt quarante ans, par des cours facultatifs proposés à l’école secondaire. J’avais douze ans.

Weiterlesen …


(Kommentare: 4)

Monatsinterview mit Christian Levrat: «Das Schach lehrt mich, die Konsequenzen meiner Entscheidungen bis zum Schluss zu berechnen»

beb - Der Freiburger Christian Levrat ist als Ständerat und Präsident der SP Schweiz bekannt. Weniger bekannt ist seine Leidenschaft für das Schach. Denn obwohl er das Turnierschach wegen seiner verschiedenen Verpflichtungen aufgeben musste (seine Spielstärke betrug bis zu 1931 ELO), hat er nie aufgehört bei jeder Gelegenheit zu spielen – im Internet, aber auch unter der Bundeskuppel, wo er gegen den grossen Anatoli Karpow antreten durfte.

Welche Schachfigur spiegelt Ihren Charakter am besten wider und weshalb?

Vielleicht der Springer, das ist die überraschendste aller Figuren, diejenige welche die Kreativität fördert. Diejenige die oft die Schwächen der gegnerischen Stellung aufdeckt. Abgesehen davon: Als SP-Präsident seit über zehn Jahren bin ich eher mit dem Spieler zu vergleichen, also dem Orchester-Dirigenten und nicht mit einer einzelnen Figur.

Wie sind Sie zum Schachsport gekommen?

Vor fast 40 Jahren. An der Sekundarschule wurden fakultative Stunden angeboten. Ich war damals zwölf.

Weiterlesen …


YourSwissChess ...

Jugendschach

Jugend-WM U14/U16/U18 in Mumbai: FM Theo Stijve und Yongzhe Zhuang mit 6 aus 11

ma - An den Jugend-Weltmeisterschaften der drei Kategorien U14, U16 und U18 im indischen Mumbai sorgten FM Theo Stijve (Boys U18) und Yongzhe Zhuang (Girls U14) mit je 6 Punkten aus elf Runden für die beiden besten Resultate des Schweizer Quintetts.

Beide landeten damit genau auf ihrem Startplatz, blieben performancemässig jedoch deutlich unter ihrer eigenen ELO-Zahl.

Weiterlesen …


Kommunikation Entscheid Disziplinarkommission

om - Der Schweizerische Schachbund (SSB) hat den Entscheid vom 3. Oktober 2019 der Diszipli-narkommission im Verfahren «Verdacht auf die Benutzung unerlaubter Hilfsmittel am U10/U12/U14/U16-Finalturnier 2019 in Ittigen» an seiner Sitzung vom 5. Oktober 2019 zur Kenntnis genommen und verdankt die trotz schwieriger Umstände umsichtige und professi-onelle Vorgehensweise und Handlungsempfehlungen der Disziplinarkommission.

Der Entscheid der Disziplinarkommission ist klar und deutlich:

  1. Die erhobenen Vorwürfe konnten nicht erhärtet werden.
  2. Es liegen keine Beweise vor, dass am erwähnten Turnier unerlaubte Hilfsmittel eingesetzt worden sind.
  3. Die angeklagte Person, wird von jedem Verdacht entlastet.

Weiterlesen …


Sieben Punktemaxima bei sechs Goldmedaillen am Quali-Turnier in Muttenz

om - Insgesamt 314 Spielerinnen und Spieler kämpften am vergangenen Wochenende am ersten Quali-Turnier in Muttenz um die Gunst der Stunde. Dass auch die Anzahl an Zuschauern und Begleitpersonen rekordverdächtig war, erstaunt nicht weiter, schliesslich war Muttenz schon im letzten Jahr Austragungsort eines offiziellen Guinness Weltrekords.

Das zusammen mit der Kategorie U16 ausgetragenen Muttenz Open (70 Teilnehmer) war eine knappe Angelegenheit. Es siegte der für den Verein Die Schulschachprofis tätige Grossmeister Ilja Zaragatski (D) mit 5 Punkten vor dem punktgleichen GM Chrisitan Bauer (Fr) mit einem Unterschied von gerade mal 0,5 Buchholz-Punkten (BHZ). Um Haaresbreite sicherte sich der fünfzehnjährige FM Mahel Boyer (Fr) mit 4 Punkten die Bronzemedaille.

Weiterlesen …


Jugend-WM U14/U16/U18 in Mumbai (2.–12. Okto­ber) mit drei Schweizern und zwei Schweizerinnen

ma - An den Jugend-Weltmeisterschaften der drei Kategorien U14, U16 und U18 im indischen Mumbai, die vom 2. bis 12. Oktober (mit einem Ruhetag am 8. Oktober) über elf Runden führen und an der über 700 Spieler(innen) aus 65 Ländern teilnehmen, spielen drei Schweizer und zwei Schweizerinnen mit.

ELO-Stärkster der fünfköpfigen Delegation des Schweizerischen Schachbundes (SSB) ist der bei U18 als Nummer 34 startende FM Theo Stijve (Villars-sur-Glâne).

Weiterlesen …


Am kommenden Wochenende in Muttenz: erstes Quali-Turnier zur U10/U12/U14/U16-Meisterschaft 2020 mit zwei Open – GM Christian Bauer und Regierungsrätin Monica Gschwind geben sich die Ehre

ma - Organisiert vom Schachklub Muttenz in Zusammenarbeit mit dem Verein Die Schulschachprofis findet am kommenden Wochenende auf dem Campus Bildungszentrum in Muttenz das erste Qualifikations-Turnier zur nächstjährigen Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 statt.

Die Organisatoren rechnen mit einer Rekordteilnehmerzahl von rund 300 Spieler(innen). Das Turnier findet deshalb in drei Muttenzer Arealen statt – auf dem Campus des Bildungszentrums an der Gründenstrasse 40 und in der Mehrzweckhalle Kriegacker an der Gründenstrasse 32.

Weiterlesen …


Verfahren steht vor dem Abschluss

jr - Am U10/U12/U14/U16-Finalturnier in Ittigen wurde der Verdacht auf die Benutzung unerlauter Hilfsmittel geäussert. Am 30. Juli 2019 informierten wir, dass die zuständige Disziplinarkommission des Schweizerischen Schachbundes eine formelle Untersuchung eröffnet hat.

Die eingeleiteten Untersuchungsmassnahmen sind Ende September 2019 abgeschlossen,

Weiterlesen …


Schweizerische Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) 2019/20: jetzt online anmelden!

sct - Am 7. Dezember star­tet die neue Sai­son der Schwei­ze­ri­schen Ju­gend-Mann­schaftsmeisterschaft (SJMM). Ab so­fort kann man sich auf der SSB-Home­page on­line dafür anmel­den.

Die Mannschaften für die neue Saison können auf http://​www.​swisschess.​ch/​sjmm.​html eingeschrieben werden. Anmeldeschluss ist der 31. Oktober.

Weiterlesen …


Newsarchiv Jugendschach ...