Top News

1. Online-Junioren-EM: IM Fabian Bänziger und FM Noah Fecker beste Schweizer – Ränge 16 und 20 im Nationenklassement

ma - An der von der Europäischen Schachunion (ECU) erstmals organisierten, über drei Tage und neun Rapid-Runden führenden Online-Junioren-Europameisterschaft erzielten IM Fabian Bänziger und FM Noah Fecker mit je 5½ Punkten aus neun Runden das beste Schweizer Resultat. Im Nationenklassement kam die Schweiz auf die Ränge 16 (Boys) und 20 (Girls).

Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ) belegte mit seinem Resultat (fünf Siege/ein Remis/drei Niederlagen) den 24. Platz unter 83 Teilnehmern in der Kategorie U18. Noah Fecker (Eggersriet), der viermal gewann, dreimal remisierte und zweimal verlor, wurde bei U16 20. unter 104 Teilnehmern. Für die besten Mädchen-Resultate sorgten Zhuang Yongzhe (Uitikon-Waldegg/U16) und Nina Brüssow (Zürich/U12) mit je 5 Punkten.

Weiterlesen …

Aktuelle Turniere

< September 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        

Turnierkalender ...

Schachbund News

SGM: Die Paarungen für die Aufstiegsspiele vom 10. Oktober stehen fest

ma - Nach den gestrigen beiden Entscheidungsspielen um den Gruppensieg steht definitiv fest, wer am 10. Oktober die Aufstiegsspiele in der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft (SGM) bestreitet.

Gleich zweimal war der Schachklub Nimzowitsch in die Entscheidungsspiele um den Gruppensieg involviert. In der 2. Regionalliga gewann seine zweite Mannschaft gegen Olten II klar 4:1.

Weiterlesen …


Am kommenden Wochenende: 1. Online-Junioren-Team-Europameisterschaft – die 23 Schweizer(innen) spielen zentral in Bern

ma - An der von der Europäischen Schachunion (ECU) erstmals organisierten Online-Junioren-Team-Europameisterschaft steht am kommenden Wochenende auch eine aus 23 Spieler(inne)n bestehende, von IM Fabian Bänziger angeführte Schweizer Mannschaft im Einsatz.

Gespielt werden neun Runden Schweizer System à 25 Minuten plus 5 Sekunden – drei Runden am Freitag ab 15 Uhr, je drei Runden am Samstag/Sonntag ab 14 Uhr – in den acht Kategorien U12/U14/U16/U18 Boys und Girls. Jedes Land kann pro Altersklasse maximal drei Spieler(innen) melden. Zwar gibt es jeweils auch eine Einzelrangliste, jedoch keine Einzeltitel. Denn die erzielten Punkte zählen ausschliesslich für das Länderklassement. Deshalb gibt es auch keine Paarungen zwischen Spieler(inne)n derselben Nation.

Weiterlesen …


Überlegener Sieg von GM Noël Studer in Cattolica mit 8 aus 9 und 2766er-Performance

ma - Der Schweizer GM Noël Studer gewann auf überzeugende Art und Weise das von 43 Spielern – darunter sechs Grossmeistern – bestrittene Open im italienischen Cattolica.

Der als Nummer 2 gesetzte 23-jährige Berner holte 8 Punkte aus neun Runden und distanzierte den zweitplatzierten IM Pierre Baillet (Fr) um nicht weniger als anderthalb Punkte. Sein Endergebnis, das ihm ein Plus von 18 FIDE-ELO einbrachte, entspricht einer beachtlichen Performance von 2766 ELO.

Weiterlesen …


Start zum Team-Cup 2020/21 mit zwei Hammer-Paarungen und einem Exploit – neu mit Sechzehntelfinal-Auslosung

ma - In der 1. Runde des Team-Cups, die wegen der Corona-Pandemie um vier Monate verschoben wurde, kam es gleich zweimal zum Aufeinandertreffen zweier starker Mannschaften.

So duellierten sich mit der SG Zürich (2099) und Holzhacker Ostschweiz (2013) zwei Gegner mit einem ELO-Durchschnitt über 2000 – und trennten sich prompt 2:2. Da die beiden FIDE-Meister Daniel Fischer und Noah Fecker am ersten Brett remisierten, entschied Thomas Schochs Sieg am zweiten Brett gegen Christian Issler zugunsten des Teams des Schachklubs St. Gallen.

Weiterlesen …


GM Noël Studer in Cattolica mit 6 aus 6

ma - Der Schweizer Grossmeister Noël Studer läuft beim Open im italienischen Cattolica zu grosser Form auf. Der im 43-köpfigen Feld hinter GM Pier Luigi Basso (It) als Nummer 2 gesetzte 23-jährige Berner hat nach sechs von neun Runden das Punktemaximum auf seinem Konto.

In der Zwischenrangliste liegt er anderthalb Punkte vor dem zweitplatzierten IM Pierre Baillet (Fr/Nr. 6), auf den er heute Sonntag um 15 Uhr trifft. Zwei seiner sechs Siege feierte Noël Studer gegen Grossmeister – in der 5. Runde mit Weiss gegen Jean-Marc Degraeve (Fr/Nr. 3) und in der 6. Runde mit Schwarz gegen Alberto David (It/Nr. 5).

Weiterlesen …


Abschluss der SGM: zwei knappe Abstiegsentscheidungen in der 1. und 2. Bundesliga

ma - Nachdem wegen diverser Forfaits vier der sechs Entscheidungen in der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft (SGM) schon vor der letzten Runde gefallen waren, blieb nur noch die Abstiegsfrage in der 1. Bundesliga und in der 2. Bundesliga, Zone A, offen. In beiden Fällen entschieden bei Mannschaftspunktgleichheit die Einzelpunkte – zuungunsten von Bodan Kreuzlingen und Brugg.

Schlusslicht Bodan erkämpfte sich zwar in der 7. Runde der 1. Bundesliga gegen das fünftplatzierte Riehen mit sieben Mann ein 4:4-Unentschieden. In der Endabrechnung fehlte den Ostschweizern aber ein halber Einzelpunkt für ein Entscheidungsspiel gegen das siebtrangierte Zürich, das Meister Winterthur 3:5 unterlag.

Weiterlesen …


7. SGM-Runde am Samstag: Winterthur steht als Meister fest – Kirchberg und Sprengschach Wil/SG im Aufstiegsspiel zur 1. Bundesliga

ma - Übermorgen Samstag steht die wegen der Corona-Pandemie um sechs Monate verschobene 7. und letzte Runde der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft (SGM) auf dem Programm.

Wegen der aktuellen Lage gelten besondere Schutzmassnahmen – so insbesondere eine dringende Empfehlung zum Maskentragen. Eine Maskenpflicht kann der Schweizerische Schachbund (SSB) aufgrund der Weisungen von Swiss Olympic an die Mitgliederverbände nicht verfügen. Jeder Heimklubs ist für die Durchsetzung des Schutzkonzepts in seinem Lokal verantwortlich. Die Kommission Turniere hat das für Turniere geltende Covid-19-Schutzkonzept des SSB eigens für Mannschaftswettbewerbe angepasst. Sie können es hier herunterladen: http://www.swisschess.ch/tl_files/ssb/Covid-19/SSB-Empfehlungen%20Covid-19.pdf.

Weiterlesen …


Newsarchiv Schachbund ...

YourSwissChess

(Kommentare: 12)

Bleib zu Hause, spiel Online-Schach!

ma - Die Klubs haben ihren Spielbetrieb eingestellt, und alle Turniere in der Schweiz sind bis auf Weiteres abgesagt – kein Grund, Trübsal zu blasen, sondern die optimale Gelegenheit, Schach im Internet zu spielen!

«Im Gegensatz zu allen anderen Sportlern haben wir Schachspieler die einmalige Möglichkeit, unser Hobby auch online auszuüben», sagte Peter A. Wyss, Zentralpräsident des Schweizerischen Schachbundes (SSB), treffend im gestrigen Interview auf unserer Verbands-Homepage (siehe Top-News).

Weiterlesen …


(Kommentare: 2)

Reste à la maison et joue aux échecs en ligne!

beb - Les clubs ont dû renoncer à leurs activités et tous les tournois en Suisse ont été annulés ou reportés jusqu’à nouvel avis. Aucune raison de se lamenter: c’est l’occasion idéale pour jouer aux échecs en ligne!

«Contrairement à tous les autres sportifs, avons la possibilité d’exercer notre hobby en ligne», affirme Peter A. Wyss, président central de la Fédération suisse des échecs (FSE) dans une interview parue lundi sur notre site internet.

Weiterlesen …


(Kommentare: 3)

SSB-Weiterbildung für Jugendschachleiter/innen in Ittigen

cz - Am Samstag, 19. September, findet im Haus des Sports in Ittigen ein eintägiger Weiterbildungskurs zum Thema Benutzung und Einsatz von Chessbase, Analyse und Vorbereitung von Partien statt.

 

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Internationaler Schachtag – 20. Juli 2020

cz - «Zeig uns deinen Schachtag» war eine Aktion, die im Juli im Rahmen des Internationalen Schachtages durch den Schweizerischen Schachbund lanciert wurde. Die Teilnahme war sehr einfach: Es genügte, als SSB Mitglied der Fachstelle Nachwuchsförderung und Ausbildung eine E-Mail mit einem Bild des eigenen Schachtages zu schicken. Das Ziel der Aktion war es, anderen Vereinen möglichst viele kreative Ideen aufzuzeigen.

 

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Journée internationale des échecs - 20 juillet 2020

cz - «Montre-nous ta Journée des échecs» était une action lancée en juillet par la Fédération suisse des échecs dans le cadre de la Journée internationale des échecs. La participation était très simple: en tant que membre de la FSE, il suffisait d’envoyer un e-mail contenant une photo de sa propre Journée des échecs au département de la formation et du soutien de la relève. Le but de l’action était de donner le plus d’idées créatives possible aux autres clubs.

Weiterlesen …


(Kommentare: 3)

Die FIDE lädt zu einer Umfrage zur Cheating-Problematik ein – schreiben Sie FIDE-Präsident Arkady Dworkowitsch!

ma - Online-Cheating ist das Dopingproblem im Schach. Doch der Weltschachbund FIDE, der mit den führenden Online-Plattformen zusammenarbeitet, will bei den Betrügereien in Online-Turnieren nicht tatenlos zusehen und sagt den heimlichen Benutzern von elektronischen Hilfsmitteln den Kampf an.

FIDE-Präsident Arkady Dworkowitsch wendet sich deshalb in einem offenen Brief auf der Website des Weltschachbundes an die Schachspieler(innen) in der ganzen Welt und lädt sie zum Mitdiskutieren über das richtige Mass von Sanktionen ein.

 

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

La FIDE lance une consultation sur la problématique de la tricherie – Chacun peut écrire au président Arkady Dvorkovich

beb - La tricherie en ligne est devenue comme un problème de doping des échecs. C’est pourquoi la Fédération internationale des échecs (FIDE), en collaboration avec les plateformes en ligne, n’a pas envie de constater les tricheries sans réagir. Elle lance une campagne auprès des utilisateurs de moyens électroniques.

Le président de la FIDE Arkady Dvorkovich a diffusé une lettre ouverte sur leur site à l’intention des joueuses et joueurs d’échecs du monde entier. Il les invite à discuter des moyens et des sanctions à adopter.

Weiterlesen …


YourSwissChess ...

Jugendschach

Quali-Turnier in Prangins: Siege für Igor Schlegel, Matthias Mattenberger, Thierry Breyer und Mihaly Köhalmi-Szabo

ma - Beim ersten Qualifikations-Turnier zur Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft U10/U12/U14/U16 2021 im waadtländischen Prangins gingen die Siege an Igor Schlegel (U16), Matthias Mattenberger (U14), Thierry Breyer (U12) und Mihaly Köhalmi-Szabo (U10).

In den vier Kategorien, die total 213 Spieler(innen) am Start sahen, entschieden zweimal ein halber Punkt Vorsprung und zweimal die Buchholz-Punkte. Keiner der vier Topgesetzten schaffte den Sprung aufs oberste Treppchen.

Weiterlesen …


U10/U12/U14/U16: Das 1. Quali-Turnier in Prangins (11.–13. September) findet definitiv statt

ma - Das vom Schachklub La Garde du Roi vom 11. bis 13. September im waadtländischen Prangins organisierte erste Qualifikations-Turnier zur Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft U10/U12/U14/U16 2021 findet programmgemäss statt. Das entschied die Jugendschachkommission des Schweizerischen Schachbundes (SSB), nachdem die Gemeinde Prangins grünes Licht für den Anlass gegeben hatte.

Für das dreitägige Turnier gelten angesichts der Corona-Pandemie jedoch besondere Schutzvorkehrungen – sowohl was den Spielsaal (Salle Les Morettes, chemin en Purian 6) als auch was den Aufenthalts- und Verpflegungsbereich betrifft. Für die Kategorien U14 und U16 gilt am Brett eine Maskenpflicht, nicht hingegen für U10 und U12. Trinken am Brett ist erlaubt, essen jedoch nicht. Zuschauer sind im Spiellokal nicht gestattet.

Weiterlesen …


Junioren-Power beim Rössli-Amateur-Open in Wohlen/AG – Prokopios Mamalis (14) auf dem Podest

ma - Beim im Rahmen der Swisschesstour erstmals ausgetragenen Rössli-Amateur-Open im aargauischen Wohlen, das 63 Teilnehmer am Start sah, sorgten gleich drei Nachwuchsspieler im Alter von 9 bis 14 Jahren mit hohen Startnummern mit den Rängen 3 bis 5 für Schlagzeilen.

Der als Nummer 25 gestartete Prokopios Mamalis (Wettingen) schaffte es mit 4 Punkten aus fünf Runden aufs Podest. Der 14-jährige Aargauer belegte hinter dem das Punktemaximum aufweisenden Deutschen Kilian Böhning und FM Peter Szakolczai (Einsiedeln/4 Punkte) Rang 3. Der für die SG Baden spielende Prokopios Mamalis blieb mit drei Siegen und zwei Unentschieden ungeschlagen. Er sorgte in der 4. Runde für einen Coup, als er mit Schwarz den als Nummer 2 gesetzten und 335 ELO-Punkte mehr aufweisenden deutschen FM Christian Bussard bezwang.

Weiterlesen …


Schweizerische Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) 2020/21: jetzt online anmelden!

ma - Nachdem die diesjährige Saison wegen der Corona-Pandemie nach zwei Spieltagen hat abgesagt werden müssen, startet am 14. November die neue Schwei­ze­ri­sche Ju­gend-Mann­schaftsmeisterschaft (SJMM). Ab so­fort kann man sich auf der SSB-Home­page on­line dafür anmel­den.

Die Mann­schaf­ten für die neue Sai­son kön­nen auf http://www.swisschess.ch/sjmm.html eingeschrie­ben wer­den. An­mel­de­schluss ist der 8. Septem­ber.

Weiterlesen …


Liechtensteiner Jugendturnier abgesagt

ma - Wegen der steigenden Corona-Fallzahlen in Liechtenstein und in der Schweiz beschloss der Liechtensteiner Schachverband, das für 26./27. September geplante 36. internationale Jugendturnier abzusagen.

«Angesichts der internationalen Reichweite des Turniers wäre dessen Durchführung während der Corona-Pandemie ein unkalkulierbares Risiko», sagt Renato Frick, Vizepräsident und Spielleiter des Liechtensteiner Schachverbands. «Wir freuen uns jedoch darauf, unsere Gäste bei besserer Gesundheitslage im nächsten Jahr wieder in Liechtenstein begrüssen zu dürfen.»

Weiterlesen …


Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16: Titel für Niels Stijve, Raphael Erne, Julius Scherler und Mikhail Akinkhov

ma - Beim über sieben Runden und vier Tage führenden Finalturnier der Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16, das unter besonderen Pandemie-Schutzmassnahmen im Bieler Kongresshaus über die Bühne ging, taten sich die Favoriten schwer. Keiner der Top-3-Gesetzten in den vier Kategorien holte einen Titel.

Als Startnummer 4 war Julius Scherler der am weitesten vorne gestartete neue Meister. Der für den ASK Réti spielende Zürcher holte bei U12 nach fünf Siegen aus den beiden letzten Partien zwar nur noch einen halben Punkt. Mit 5½ aus 7 verwies er aber die je 5 Punkte totalisierenden Innerschweizer Matthias Mattenberger (Emmenbrücke) und Raphael Gut (Hochdorf/LU) auf die Ehrenplätze.

Weiterlesen …


Finalturnier der Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 in Biel (26.–29. Juli): 72 Spieler(innen) im Banne der 64 Felder – alle Partien live im Internet

ma - Nach dem Final der Schweizer Mädchenmeisterschaft in Walenstadt von Anfang Juli findet im Rahmen des Bieler Schachfestivals das zweite Jugendturnier an Brettern nach der mehrmonatigen Corona-Pause statt. Vom 26. bis 29. Juli geht im Kongresshaus unter besonderen Pandemie-Schutzmassnahmen das ursprünglich über die Pfingsttage in Olten geplante siebenrundige Finalturnier der Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 über die Bühne.

Weil das letzte Quali-Turnier in Payerne im März dem Lockdown zum Opfer fiel, konnten statt wie reglementarisch vorgesehen deren vier nur drei Quali-Turniere zur Ermittlung der Finalist(inn)en herbeigezogen werden. Dafür stehen in allen Kategorien jeweils 18 statt wie üblich 16 Spieler(innen) am Start. Interessantes Detail: Der ELO-Durchschnitt der 18 U14-Finalisten (1810) ist praktisch gleich hoch wie bei U16 (1811).

Weiterlesen …


Newsarchiv Jugendschach ...

Top News

1. Online-Junioren-EM: IM Fabian Bänziger und FM Noah Fecker beste Schweizer – Ränge 16 und 20 im Nationenklassement

ma - An der von der Europäischen Schachunion (ECU) erstmals organisierten, über drei Tage und neun Rapid-Runden führenden Online-Junioren-Europameisterschaft erzielten IM Fabian Bänziger und FM Noah Fecker mit je 5½ Punkten aus neun Runden das beste Schweizer Resultat. Im Nationenklassement kam die Schweiz auf die Ränge 16 (Boys) und 20 (Girls).

Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ) belegte mit seinem Resultat (fünf Siege/ein Remis/drei Niederlagen) den 24. Platz unter 83 Teilnehmern in der Kategorie U18. Noah Fecker (Eggersriet), der viermal gewann, dreimal remisierte und zweimal verlor, wurde bei U16 20. unter 104 Teilnehmern. Für die besten Mädchen-Resultate sorgten Zhuang Yongzhe (Uitikon-Waldegg/U16) und Nina Brüssow (Zürich/U12) mit je 5 Punkten.

Weiterlesen …

Aktuelle Turniere

SMM     SGM     SJMM     TC     SEM     BT

< September 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        

Turnierkalender ...

Schachbund News

SGM: Die Paarungen für die Aufstiegsspiele vom 10. Oktober stehen fest

ma - Nach den gestrigen beiden Entscheidungsspielen um den Gruppensieg steht definitiv fest, wer am 10. Oktober die Aufstiegsspiele in der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft (SGM) bestreitet.

Gleich zweimal war der Schachklub Nimzowitsch in die Entscheidungsspiele um den Gruppensieg involviert. In der 2. Regionalliga gewann seine zweite Mannschaft gegen Olten II klar 4:1.

Weiterlesen …


Am kommenden Wochenende: 1. Online-Junioren-Team-Europameisterschaft – die 23 Schweizer(innen) spielen zentral in Bern

ma - An der von der Europäischen Schachunion (ECU) erstmals organisierten Online-Junioren-Team-Europameisterschaft steht am kommenden Wochenende auch eine aus 23 Spieler(inne)n bestehende, von IM Fabian Bänziger angeführte Schweizer Mannschaft im Einsatz.

Gespielt werden neun Runden Schweizer System à 25 Minuten plus 5 Sekunden – drei Runden am Freitag ab 15 Uhr, je drei Runden am Samstag/Sonntag ab 14 Uhr – in den acht Kategorien U12/U14/U16/U18 Boys und Girls. Jedes Land kann pro Altersklasse maximal drei Spieler(innen) melden. Zwar gibt es jeweils auch eine Einzelrangliste, jedoch keine Einzeltitel. Denn die erzielten Punkte zählen ausschliesslich für das Länderklassement. Deshalb gibt es auch keine Paarungen zwischen Spieler(inne)n derselben Nation.

Weiterlesen …


Überlegener Sieg von GM Noël Studer in Cattolica mit 8 aus 9 und 2766er-Performance

ma - Der Schweizer GM Noël Studer gewann auf überzeugende Art und Weise das von 43 Spielern – darunter sechs Grossmeistern – bestrittene Open im italienischen Cattolica.

Der als Nummer 2 gesetzte 23-jährige Berner holte 8 Punkte aus neun Runden und distanzierte den zweitplatzierten IM Pierre Baillet (Fr) um nicht weniger als anderthalb Punkte. Sein Endergebnis, das ihm ein Plus von 18 FIDE-ELO einbrachte, entspricht einer beachtlichen Performance von 2766 ELO.

Weiterlesen …


Start zum Team-Cup 2020/21 mit zwei Hammer-Paarungen und einem Exploit – neu mit Sechzehntelfinal-Auslosung

ma - In der 1. Runde des Team-Cups, die wegen der Corona-Pandemie um vier Monate verschoben wurde, kam es gleich zweimal zum Aufeinandertreffen zweier starker Mannschaften.

So duellierten sich mit der SG Zürich (2099) und Holzhacker Ostschweiz (2013) zwei Gegner mit einem ELO-Durchschnitt über 2000 – und trennten sich prompt 2:2. Da die beiden FIDE-Meister Daniel Fischer und Noah Fecker am ersten Brett remisierten, entschied Thomas Schochs Sieg am zweiten Brett gegen Christian Issler zugunsten des Teams des Schachklubs St. Gallen.

Weiterlesen …


GM Noël Studer in Cattolica mit 6 aus 6

ma - Der Schweizer Grossmeister Noël Studer läuft beim Open im italienischen Cattolica zu grosser Form auf. Der im 43-köpfigen Feld hinter GM Pier Luigi Basso (It) als Nummer 2 gesetzte 23-jährige Berner hat nach sechs von neun Runden das Punktemaximum auf seinem Konto.

In der Zwischenrangliste liegt er anderthalb Punkte vor dem zweitplatzierten IM Pierre Baillet (Fr/Nr. 6), auf den er heute Sonntag um 15 Uhr trifft. Zwei seiner sechs Siege feierte Noël Studer gegen Grossmeister – in der 5. Runde mit Weiss gegen Jean-Marc Degraeve (Fr/Nr. 3) und in der 6. Runde mit Schwarz gegen Alberto David (It/Nr. 5).

Weiterlesen …


Abschluss der SGM: zwei knappe Abstiegsentscheidungen in der 1. und 2. Bundesliga

ma - Nachdem wegen diverser Forfaits vier der sechs Entscheidungen in der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft (SGM) schon vor der letzten Runde gefallen waren, blieb nur noch die Abstiegsfrage in der 1. Bundesliga und in der 2. Bundesliga, Zone A, offen. In beiden Fällen entschieden bei Mannschaftspunktgleichheit die Einzelpunkte – zuungunsten von Bodan Kreuzlingen und Brugg.

Schlusslicht Bodan erkämpfte sich zwar in der 7. Runde der 1. Bundesliga gegen das fünftplatzierte Riehen mit sieben Mann ein 4:4-Unentschieden. In der Endabrechnung fehlte den Ostschweizern aber ein halber Einzelpunkt für ein Entscheidungsspiel gegen das siebtrangierte Zürich, das Meister Winterthur 3:5 unterlag.

Weiterlesen …


7. SGM-Runde am Samstag: Winterthur steht als Meister fest – Kirchberg und Sprengschach Wil/SG im Aufstiegsspiel zur 1. Bundesliga

ma - Übermorgen Samstag steht die wegen der Corona-Pandemie um sechs Monate verschobene 7. und letzte Runde der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft (SGM) auf dem Programm.

Wegen der aktuellen Lage gelten besondere Schutzmassnahmen – so insbesondere eine dringende Empfehlung zum Maskentragen. Eine Maskenpflicht kann der Schweizerische Schachbund (SSB) aufgrund der Weisungen von Swiss Olympic an die Mitgliederverbände nicht verfügen. Jeder Heimklubs ist für die Durchsetzung des Schutzkonzepts in seinem Lokal verantwortlich. Die Kommission Turniere hat das für Turniere geltende Covid-19-Schutzkonzept des SSB eigens für Mannschaftswettbewerbe angepasst. Sie können es hier herunterladen: http://www.swisschess.ch/tl_files/ssb/Covid-19/SSB-Empfehlungen%20Covid-19.pdf.

Weiterlesen …


Newsarchiv Schachbund ...

YourSwissChess

(Kommentare: 12)

Bleib zu Hause, spiel Online-Schach!

ma - Die Klubs haben ihren Spielbetrieb eingestellt, und alle Turniere in der Schweiz sind bis auf Weiteres abgesagt – kein Grund, Trübsal zu blasen, sondern die optimale Gelegenheit, Schach im Internet zu spielen!

«Im Gegensatz zu allen anderen Sportlern haben wir Schachspieler die einmalige Möglichkeit, unser Hobby auch online auszuüben», sagte Peter A. Wyss, Zentralpräsident des Schweizerischen Schachbundes (SSB), treffend im gestrigen Interview auf unserer Verbands-Homepage (siehe Top-News).

Weiterlesen …


(Kommentare: 2)

Reste à la maison et joue aux échecs en ligne!

beb - Les clubs ont dû renoncer à leurs activités et tous les tournois en Suisse ont été annulés ou reportés jusqu’à nouvel avis. Aucune raison de se lamenter: c’est l’occasion idéale pour jouer aux échecs en ligne!

«Contrairement à tous les autres sportifs, avons la possibilité d’exercer notre hobby en ligne», affirme Peter A. Wyss, président central de la Fédération suisse des échecs (FSE) dans une interview parue lundi sur notre site internet.

Weiterlesen …


(Kommentare: 3)

SSB-Weiterbildung für Jugendschachleiter/innen in Ittigen

cz - Am Samstag, 19. September, findet im Haus des Sports in Ittigen ein eintägiger Weiterbildungskurs zum Thema Benutzung und Einsatz von Chessbase, Analyse und Vorbereitung von Partien statt.

 

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Internationaler Schachtag – 20. Juli 2020

cz - «Zeig uns deinen Schachtag» war eine Aktion, die im Juli im Rahmen des Internationalen Schachtages durch den Schweizerischen Schachbund lanciert wurde. Die Teilnahme war sehr einfach: Es genügte, als SSB Mitglied der Fachstelle Nachwuchsförderung und Ausbildung eine E-Mail mit einem Bild des eigenen Schachtages zu schicken. Das Ziel der Aktion war es, anderen Vereinen möglichst viele kreative Ideen aufzuzeigen.

 

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Journée internationale des échecs - 20 juillet 2020

cz - «Montre-nous ta Journée des échecs» était une action lancée en juillet par la Fédération suisse des échecs dans le cadre de la Journée internationale des échecs. La participation était très simple: en tant que membre de la FSE, il suffisait d’envoyer un e-mail contenant une photo de sa propre Journée des échecs au département de la formation et du soutien de la relève. Le but de l’action était de donner le plus d’idées créatives possible aux autres clubs.

Weiterlesen …


(Kommentare: 3)

Die FIDE lädt zu einer Umfrage zur Cheating-Problematik ein – schreiben Sie FIDE-Präsident Arkady Dworkowitsch!

ma - Online-Cheating ist das Dopingproblem im Schach. Doch der Weltschachbund FIDE, der mit den führenden Online-Plattformen zusammenarbeitet, will bei den Betrügereien in Online-Turnieren nicht tatenlos zusehen und sagt den heimlichen Benutzern von elektronischen Hilfsmitteln den Kampf an.

FIDE-Präsident Arkady Dworkowitsch wendet sich deshalb in einem offenen Brief auf der Website des Weltschachbundes an die Schachspieler(innen) in der ganzen Welt und lädt sie zum Mitdiskutieren über das richtige Mass von Sanktionen ein.

 

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

La FIDE lance une consultation sur la problématique de la tricherie – Chacun peut écrire au président Arkady Dvorkovich

beb - La tricherie en ligne est devenue comme un problème de doping des échecs. C’est pourquoi la Fédération internationale des échecs (FIDE), en collaboration avec les plateformes en ligne, n’a pas envie de constater les tricheries sans réagir. Elle lance une campagne auprès des utilisateurs de moyens électroniques.

Le président de la FIDE Arkady Dvorkovich a diffusé une lettre ouverte sur leur site à l’intention des joueuses et joueurs d’échecs du monde entier. Il les invite à discuter des moyens et des sanctions à adopter.

Weiterlesen …


YourSwissChess ...

Jugendschach

Quali-Turnier in Prangins: Siege für Igor Schlegel, Matthias Mattenberger, Thierry Breyer und Mihaly Köhalmi-Szabo

ma - Beim ersten Qualifikations-Turnier zur Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft U10/U12/U14/U16 2021 im waadtländischen Prangins gingen die Siege an Igor Schlegel (U16), Matthias Mattenberger (U14), Thierry Breyer (U12) und Mihaly Köhalmi-Szabo (U10).

In den vier Kategorien, die total 213 Spieler(innen) am Start sahen, entschieden zweimal ein halber Punkt Vorsprung und zweimal die Buchholz-Punkte. Keiner der vier Topgesetzten schaffte den Sprung aufs oberste Treppchen.

Weiterlesen …


U10/U12/U14/U16: Das 1. Quali-Turnier in Prangins (11.–13. September) findet definitiv statt

ma - Das vom Schachklub La Garde du Roi vom 11. bis 13. September im waadtländischen Prangins organisierte erste Qualifikations-Turnier zur Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft U10/U12/U14/U16 2021 findet programmgemäss statt. Das entschied die Jugendschachkommission des Schweizerischen Schachbundes (SSB), nachdem die Gemeinde Prangins grünes Licht für den Anlass gegeben hatte.

Für das dreitägige Turnier gelten angesichts der Corona-Pandemie jedoch besondere Schutzvorkehrungen – sowohl was den Spielsaal (Salle Les Morettes, chemin en Purian 6) als auch was den Aufenthalts- und Verpflegungsbereich betrifft. Für die Kategorien U14 und U16 gilt am Brett eine Maskenpflicht, nicht hingegen für U10 und U12. Trinken am Brett ist erlaubt, essen jedoch nicht. Zuschauer sind im Spiellokal nicht gestattet.

Weiterlesen …


Junioren-Power beim Rössli-Amateur-Open in Wohlen/AG – Prokopios Mamalis (14) auf dem Podest

ma - Beim im Rahmen der Swisschesstour erstmals ausgetragenen Rössli-Amateur-Open im aargauischen Wohlen, das 63 Teilnehmer am Start sah, sorgten gleich drei Nachwuchsspieler im Alter von 9 bis 14 Jahren mit hohen Startnummern mit den Rängen 3 bis 5 für Schlagzeilen.

Der als Nummer 25 gestartete Prokopios Mamalis (Wettingen) schaffte es mit 4 Punkten aus fünf Runden aufs Podest. Der 14-jährige Aargauer belegte hinter dem das Punktemaximum aufweisenden Deutschen Kilian Böhning und FM Peter Szakolczai (Einsiedeln/4 Punkte) Rang 3. Der für die SG Baden spielende Prokopios Mamalis blieb mit drei Siegen und zwei Unentschieden ungeschlagen. Er sorgte in der 4. Runde für einen Coup, als er mit Schwarz den als Nummer 2 gesetzten und 335 ELO-Punkte mehr aufweisenden deutschen FM Christian Bussard bezwang.

Weiterlesen …


Schweizerische Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) 2020/21: jetzt online anmelden!

ma - Nachdem die diesjährige Saison wegen der Corona-Pandemie nach zwei Spieltagen hat abgesagt werden müssen, startet am 14. November die neue Schwei­ze­ri­sche Ju­gend-Mann­schaftsmeisterschaft (SJMM). Ab so­fort kann man sich auf der SSB-Home­page on­line dafür anmel­den.

Die Mann­schaf­ten für die neue Sai­son kön­nen auf http://www.swisschess.ch/sjmm.html eingeschrie­ben wer­den. An­mel­de­schluss ist der 8. Septem­ber.

Weiterlesen …


Liechtensteiner Jugendturnier abgesagt

ma - Wegen der steigenden Corona-Fallzahlen in Liechtenstein und in der Schweiz beschloss der Liechtensteiner Schachverband, das für 26./27. September geplante 36. internationale Jugendturnier abzusagen.

«Angesichts der internationalen Reichweite des Turniers wäre dessen Durchführung während der Corona-Pandemie ein unkalkulierbares Risiko», sagt Renato Frick, Vizepräsident und Spielleiter des Liechtensteiner Schachverbands. «Wir freuen uns jedoch darauf, unsere Gäste bei besserer Gesundheitslage im nächsten Jahr wieder in Liechtenstein begrüssen zu dürfen.»

Weiterlesen …


Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16: Titel für Niels Stijve, Raphael Erne, Julius Scherler und Mikhail Akinkhov

ma - Beim über sieben Runden und vier Tage führenden Finalturnier der Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16, das unter besonderen Pandemie-Schutzmassnahmen im Bieler Kongresshaus über die Bühne ging, taten sich die Favoriten schwer. Keiner der Top-3-Gesetzten in den vier Kategorien holte einen Titel.

Als Startnummer 4 war Julius Scherler der am weitesten vorne gestartete neue Meister. Der für den ASK Réti spielende Zürcher holte bei U12 nach fünf Siegen aus den beiden letzten Partien zwar nur noch einen halben Punkt. Mit 5½ aus 7 verwies er aber die je 5 Punkte totalisierenden Innerschweizer Matthias Mattenberger (Emmenbrücke) und Raphael Gut (Hochdorf/LU) auf die Ehrenplätze.

Weiterlesen …


Finalturnier der Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 in Biel (26.–29. Juli): 72 Spieler(innen) im Banne der 64 Felder – alle Partien live im Internet

ma - Nach dem Final der Schweizer Mädchenmeisterschaft in Walenstadt von Anfang Juli findet im Rahmen des Bieler Schachfestivals das zweite Jugendturnier an Brettern nach der mehrmonatigen Corona-Pause statt. Vom 26. bis 29. Juli geht im Kongresshaus unter besonderen Pandemie-Schutzmassnahmen das ursprünglich über die Pfingsttage in Olten geplante siebenrundige Finalturnier der Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 über die Bühne.

Weil das letzte Quali-Turnier in Payerne im März dem Lockdown zum Opfer fiel, konnten statt wie reglementarisch vorgesehen deren vier nur drei Quali-Turniere zur Ermittlung der Finalist(inn)en herbeigezogen werden. Dafür stehen in allen Kategorien jeweils 18 statt wie üblich 16 Spieler(innen) am Start. Interessantes Detail: Der ELO-Durchschnitt der 18 U14-Finalisten (1810) ist praktisch gleich hoch wie bei U16 (1811).

Weiterlesen …


Newsarchiv Jugendschach ...