Top News

Achtung: in drei Tagen ist Anmeldeschluss für die SMM 2020 – 4. Liga neu mit Vierer-Teams

ma - Am kommenden Freitag, 15. November, ist Anmeldeschluss für die Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft (SMM) 2020.

Aktuell fehlen noch die Anmeldungen zahlreicher Klubs. Wer die Frist verpasst, bekommt wegen des Mehraufwands für die aufwändige Vorbereitung der neuen SMM-Saison zwingend eine Busse in Höhe von 100 Franken gemäss Artikel 14 des Ordnungsbussenreglements des Schweizerischen Schachbundes (SSB).

Weiterlesen …

Aktuelle Turniere

< November 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Turnierkalender ...

Schachbund News

GM Nikolay Legky gewinnt den Grand Prix de Monthey – IM Andreas Huss bester Schweizer

ma - Der 64-jährige Nikolay Legky liess sich in Monthey als Sieger des zum 10. Mal ausgetragenen Grand Prix feiern.

Der als Startnummer 2 zu den Favoriten zählende französische Grossmeister holte als einziger der 56 Teilnehmer 6 Punkte aus sieben Partien – von denen die drei ersten mit Rapid-Bedenkzeit ausgetragen wurden. Die beiden anderen GM, Alexandre Dgebuadze (Be/Nr. 1) und Alexander Raetsky (Rus/Nr. 3), landeten mit einem halben Punkt Rückstand auf den Ehrenplätzen.

Weiterlesen …


SMM: Wädenswil bleibt in der 1. Liga

ma - Wädenswil spielt in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) auch in der kommenden Saison in der 1. Liga.

Das Team vom Zürichsee gewann den Stichkampf um den Verbleib in der drittobersten Spielklasse gegen Luzern III knapp mit 4½:3½. Die Entscheidung fiel an den vier vorderen Brettern, wo Wädenswil einen 3½:½-Vorsprung herausholte.

Weiterlesen …


SMM: St. Gallen zieht eine 1.-Liga-Mannschaft zurück – Wädenswil und Luzern III stechen am kommenden Samstag

ma - Weil St. Gallen eines seiner beiden 1.-Liga-Teams in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) in die 2. Liga zurückzieht, tragen Wädenswil und Luzern III einen Stichkampf um den Verbleib in der drittobersten Spielklasse aus.

Das Abstiegs-Entscheidungsspiel zwischen den beiden 1.-Liga-Siebten der Ost- und Zentralgruppe findet am kommenden Samstag um 14 Uhr im Restaurant «Schönegg» in Wädenswil statt.

Weiterlesen …


Luzerner Open: Siege für IM Roger Moor, Ramon Suter und Henk Sijbring

ma - Beim siebenrundigen Luzerner Open in Luzern, das trotz der SMM-Aufstiegsspiele insgesamt 116 Spieler(innen) am Start sah, gingen die drei Kategoriensiege an IM Roger Moor, Ramon Suter und Henk Sijbring.

Der als Nummer 3 gesetzte IM Roger Moor (Sempach) legte den Grundstein zu seinem Sieg in der Kategorie A (ab 1800 ELO/28 Teilnehmer) mit einem vollen Punktgewinn in der 3. Runde gegen den französischen GM Nikolay Legky (Nr. 2).

Weiterlesen …


SMM: Glarus, Wollishofen II, Olten und Bois-Gentil Genf steigen in die Nationalliga B auf

ma - Glarus (erstmals in seiner 95-jährigen Vereinsgeschichte), Wollishofen II (sofortiger Wiederaufstieg), Olten und Bois-Gentil Genf (beide Rückkehr nach zwei Jahren) steigen in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) in die Nationalliga B auf.

Den klarsten Sieg in den vier Aufstiegsspielen 1. Liga/NLB feierte erwartungsgemäss Glarus. Die von den beiden Internationalen Meistern Jaroslaw Krassowizkij und Fabian Bänziger angeführten, an allen acht Brettern markant stärker besetzten Glarner gewannen das Duell zweier letztjähriger Aufsteiger aus der 2. Liga gegen die Überraschungsmannschaft Olten II gleich mit 7:1. Unerwartet klar (6:2) setzte sich auch Bois-Gentil Genf gegen Bern durch (je vier Siege und Unentschieden).

Weiterlesen …


Team-EM in Batumi: Die Schweizer machten Nationalcoach Martin Ballmann ein schönes Abschiedsgeschenk – 2705er-Performance für GM Yannick Pelletier – zweimal Gold für Russland

ma - Einen Rang in den Top 20 hatte sich IM Martin Ballmann bei seinem letzten Auftritt als Herren-Nationalcoach an der Mannschafts-Europameisterschaft im georgischen Batumi gewünscht. Mit Platz 18 machten ihm die als Nummer 28 gestarteten Schweizer, die in der Schlussrunde gegen Rumänien 2:2 spielten und bei denen GM Yannick Pelletier mit einer Performance von 2705 für das herausragendste Resultat sorgte, ein schönes Abschiedsgeschenk.

24 Stunden nach ihrer dritten Niederlage gegen Tschechien kamen die Schweizer in der Schlussrunde gegen das an allen vier Brettern stärker besetzte Rumänien zu ihrem einzigen Unentschieden. Alle vier Partien endeten remis.

Weiterlesen …


Team-EM in Batumi: Drittes Unentschieden für die Schweizerinnen. Schweizer verlieren gegen das favorisierte Tschechien

om - Das an allen Brettern favorisierte Tschechien siegte gegen die Schweizer Herren-Delegation klar 3:1. Einzig Yannick Pelletier sorgte am 2. Brett für den Ehrenpunkt. Die Schweizerinnen indes holten gegen die leicht tiefer klassierten Finninnen ein 2:2.

Stärkster Gegner der Tschechen war der 2717 ELO aufweisende GM David Navara, der Sebastian Bogner im 30 Zug zur Aufgabe zwang. Doch auch an den drei unteren Brettern waren die Tschechen weitaus besser besetzt. IM Oliver Kurmann und GM Joe Gallagher mussten sich ihren um mehr als 100 ELO stärkeren Gegnern geschlagen geben. Yannick Pelletier sorgte gegen den ebenfalls viel stärker dotierten GM Viktor Laznicka für den Ehrenpunkt.

Weiterlesen …


Newsarchiv Schachbund ...

YourSwissChess

(Kommentare: 1)

Zehn Jahre Gazprombank (Schweiz) AG: Uhrensimultan von GM Wladimir Kramnik und GM Sergej Karjakin in Zürich

ma - Dabei gab es im Einklang mit der russischen Tradition und der kulturellen Jugendförderung auch eine Uhrensimultan-Vorstellung. 18 Schweizer Junioren spielten gegen zwei renommierte russische Grossmeister – Ex-Weltmeister Wladimir Kramnik und WM-Herausforderer Sergej Karjakin.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Das Hotel Stadthof in Glarus wird zum «Schachhof»

om - Der Schachklub Glarus hatte am 2. November 2019 erstmals in der 95-jährigen Vereinsgeschichte die Chance, ein Aufstiegsspiel in die Nationalliga B zu bestreiten. Dafür wurde nebst idealen Bedingungen für die 16 involvierten Spieler im Glarner Klublokal Hotel Stadthof ein Rahmenprogramm unter dem Motto «Aus dem Stadthof wird der Schachhof» angeboten.

Das Ziel war es, nebst einem Dankeschön an all diejenigen, die die erfolgreiche Glarner Mannschaft unterstützt haben, vor allem auch das Schach im Glarnerland einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Nebst einer Medienoffensive (alle lokalen Print- und Online-Medien haben im Vorfeld über diesen Anlass berichtet) konnten wir die Wirtin unseres Klublokals von der Idee begeistern, rund um diesen Anlass spezielle Menus mit Bezug zum Schach anzubieten.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Wenn Schachfiguren lebendig werden

cz - Wenn jemand «auf Holz klopft», will er damit das Glück, das er hat, besiegeln. Diese Möglichkeit hatten die 35‘005 Besucher der Holz 2019 auf den rund 45'000 Quadratmetern massenhaft. Der Schweizerische Schachbund war einer der 368 Aussteller der diesjährigen Fachmesse.

Was macht ausgerechnet der SSB an diesem Branchentreffpunkt? Das Leben steckt voller Möglichkeiten, aber man muss aktiv werden, wenn man sie nutzen möchte. Deshalb packte der SSB die Chance, die man ihm bot, und präsentierte sich auf dem Ausstellungsplatz neben dem Riesen-Schachbrett der IG Kunsthandwerk Holz.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Veröffentlichung des Films «Fahim» über die wahre Geschichte eines Kindes, das Bangladesch verliess, um Schachmeister in Frankreich zu werden

beb - "Fahim" des französischen Regisseurs Pierre-François Martin-Laval, mit Ahmed Assad und Gérard Depardieu in den Hauptrollen, wird am 16. Oktober in den Kinos erscheinen. Der Film erzählt die wahre Geschichte von Fahim Mohammad, der mit seinem Vater aus Bangladesch fliehen musste und zweimal französischer Meister im Schach wurde.

Fahim, dem im Heimatland wegen seines Schachtalents mit Entführung gedroht wurde, kam 2008 mit seinem Vater nach Frankreich. Dort angekommen, begann eine Odyssee des Kampfes um politisches Asyl, mit der Gefahr, jederzeit ausgewiesen zu werden. Fahim lernt Sylvain kennen (gespielt von Gérard Depardieu), einen der besten Schachlehrer Frankreichs. Da die Gefahr der Ausschaffung droht, hat Fahim nur noch eine Chance, die Gunst der Behörden zu gewinnen: französischer Schülermeister zu werden. Er gewann den Titel 2012 in der Kategorie U12 und 2013 in der Kategorie U13.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Sortie du film «Fahim» sur l’histoire vraie d’un enfant qui a quitté le Bangladesh pour devenir champion d’échecs en France

beb - «Fahim» du réalisateur français Pierre-François Martin-Laval, avec Ahmed Assad et Gérard Depardieu dans les rôles principaux, sort dans les salles de cinéma le 16 octobre. Ce film raconte l’histoire vraie de Fahim Mohammad, forcé de fuir le Bangladesh avec son père, et qui devient deux fois champion de France d’échecs.

Menacé d’enlèvement dans son pays en raison de son don pour les échecs, Fahim rejoint la France en 2008 en compagnie de son père. Dès leur arrivée, ils entament un véritable parcours du combattant pour obtenir l’asile politique, avec la menace d’être expulsés à tout moment. Fahim rencontre Sylvain (rôle joué par l’immense Gérard Depardieu), l’un des meilleurs entraîneurs d’échecs de France. Alors que la menace d’expulsion se fait pressante, Fahim n’a plus qu’une seule chance pour attirer les bonnes grâces des autorités : devenir champion de France des écoliers. Titre qu’il remporte en 2012 chez les moins de 12 ans, puis en 2013 chez les moins de 13 ans.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Schach auf dem Holzweg

cz - Wir kennen ihn doch alle: Den Geruch nach Holz mit einer Note von nassem Waldboden am Morgen. Gerüche wirken unterschiedlich und ob wir jemanden sprichwörtlich riechen können, entscheidet auch meist unsere Nase. Dass ich die Holzschachfiguren der IGKH mag, weiss ich schon jetzt - ohne an ihnen geschnüffelt zu haben.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

YSC-News September 2019

om - In den regelmässig erscheinenden YourSwissChess-News finden Interessierte Neuigkeiten rund um die Schachwelt. Ob nun internationale News, nationale Schach-Höhepunkte, spannende und amüsante Anekdoten oder einfach ein Blick in die Vergangenheit. Mit YourSwissChess bleiben Sie am Ball. Heuer mit diesen Themen:

1. Rollout der neuen FIDE-Website
2. Der nächste Schach-Weltrekord?
3. Wovon wir als Kinder geträumt haben
4. Fakt des Monats

Weiterlesen …


YourSwissChess ...

Jugendschach

Lauter Junioren auf dem Podest des St. Galler Opens: Vincent Lou (16) vor Igor Schlegel (14) und Oliver Angst (17)

ma - Vincent Lou gewann das im Rahmen des zweiten Qualifikations-Turniers zur nächstjährigen Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 ausgetragene St. Galler Open vor Igor Schlegel und Oliver Angst.

Startnummer 3 vor 8 und 6 – die Topfavoriten taten sich beim St. Galler Open schwer. Nicht aber der 16-jährige Rétianer Vincent Lou (Zürich), der als Einziger der 69 Teilnehmer schadlos über die Runden kam.

Weiterlesen …


Am übernächsten Wochenende in St. Gallen: zweites Quali-Turnier zur U10/U12/U14/U16-Meisterschaft 2020 mit St. Galler Open – keine Anmeldungen mehr möglich!

ma - Organisiert vom Schachklub St. Gallen findet am übernächsten Wochenende in der Alten Turnhalle Kreuz¬bleiche an der Burgstrasse 40 (neben der Sporthalle Kreuzbleiche) das zweite Qualifikations-Turnier zur nächstjährigen Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 statt. Weil die für das Spiellokal maximal zugelassene Teilnehmerzahl erreicht ist und bereits eine längere Warteliste besteht, sind keine Online-Anmeldungen und Vor-Ort-Nachmeldungen mehr möglich. Eine Anreise nach St. Gallen ohne von den Organisatoren bestätigte Anmeldung erfolgt jedoch auf eigenes Risiko und ist nicht zu empfehlen.

Die 1. Runde aller Kategorien startet am Freitag um 18.30 Uhr. In den Kategorien U12 und U14 sowie im Open mit integrierter U16-Wertung werden fünf Runden gespielt, in U10 sieben Runden.

Weiterlesen …


Die Schweiz sagt ihre Teilnahme an der U16-Olympiade im türkischen Çorum ab

ma - Angesichts der angespannten Lage wegen der kriegerischen Auseinandersetzungen im türkisch-syrischen Grenzgebiet hat der Zentralvorstand des Schweizerischen Schachbundes (SSB) beschlossen, dass die Schweiz nicht an der U16-Olympiade in der Türkei teilnimmt.

Diese findet vom 29. Oktober bis 5. November in Çorum statt. Çorum ist zwar einige Hundert Kilometer entfernt vom Kriegsgebiet, doch erachtet der SSB das Risiko für eine Reise in die Türkei derzeit generell als für zu gross.

Weiterlesen …


Jugend-WM U14/U16/U18 in Mumbai: FM Theo Stijve und Yongzhe Zhuang mit 6 aus 11

ma - An den Jugend-Weltmeisterschaften der drei Kategorien U14, U16 und U18 im indischen Mumbai sorgten FM Theo Stijve (Boys U18) und Yongzhe Zhuang (Girls U14) mit je 6 Punkten aus elf Runden für die beiden besten Resultate des Schweizer Quintetts.

Beide landeten damit genau auf ihrem Startplatz, blieben performancemässig jedoch deutlich unter ihrer eigenen ELO-Zahl.

Weiterlesen …


Kommunikation Entscheid Disziplinarkommission

om - Der Schweizerische Schachbund (SSB) hat den Entscheid vom 3. Oktober 2019 der Diszipli-narkommission im Verfahren «Verdacht auf die Benutzung unerlaubter Hilfsmittel am U10/U12/U14/U16-Finalturnier 2019 in Ittigen» an seiner Sitzung vom 5. Oktober 2019 zur Kenntnis genommen und verdankt die trotz schwieriger Umstände umsichtige und professi-onelle Vorgehensweise und Handlungsempfehlungen der Disziplinarkommission.

Der Entscheid der Disziplinarkommission ist klar und deutlich:

  1. Die erhobenen Vorwürfe konnten nicht erhärtet werden.
  2. Es liegen keine Beweise vor, dass am erwähnten Turnier unerlaubte Hilfsmittel eingesetzt worden sind.
  3. Die angeklagte Person, wird von jedem Verdacht entlastet.

Weiterlesen …


Sieben Punktemaxima bei sechs Goldmedaillen am Quali-Turnier in Muttenz

om - Insgesamt 314 Spielerinnen und Spieler kämpften am vergangenen Wochenende am ersten Quali-Turnier in Muttenz um die Gunst der Stunde. Dass auch die Anzahl an Zuschauern und Begleitpersonen rekordverdächtig war, erstaunt nicht weiter, schliesslich war Muttenz schon im letzten Jahr Austragungsort eines offiziellen Guinness Weltrekords.

Das zusammen mit der Kategorie U16 ausgetragenen Muttenz Open (70 Teilnehmer) war eine knappe Angelegenheit. Es siegte der für den Verein Die Schulschachprofis tätige Grossmeister Ilja Zaragatski (D) mit 5 Punkten vor dem punktgleichen GM Chrisitan Bauer (Fr) mit einem Unterschied von gerade mal 0,5 Buchholz-Punkten (BHZ). Um Haaresbreite sicherte sich der fünfzehnjährige FM Mahel Boyer (Fr) mit 4 Punkten die Bronzemedaille.

Weiterlesen …


Jugend-WM U14/U16/U18 in Mumbai (2.–12. Okto­ber) mit drei Schweizern und zwei Schweizerinnen

ma - An den Jugend-Weltmeisterschaften der drei Kategorien U14, U16 und U18 im indischen Mumbai, die vom 2. bis 12. Oktober (mit einem Ruhetag am 8. Oktober) über elf Runden führen und an der über 700 Spieler(innen) aus 65 Ländern teilnehmen, spielen drei Schweizer und zwei Schweizerinnen mit.

ELO-Stärkster der fünfköpfigen Delegation des Schweizerischen Schachbundes (SSB) ist der bei U18 als Nummer 34 startende FM Theo Stijve (Villars-sur-Glâne).

Weiterlesen …


Newsarchiv Jugendschach ...

Top News

Achtung: in drei Tagen ist Anmeldeschluss für die SMM 2020 – 4. Liga neu mit Vierer-Teams

ma - Am kommenden Freitag, 15. November, ist Anmeldeschluss für die Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft (SMM) 2020.

Aktuell fehlen noch die Anmeldungen zahlreicher Klubs. Wer die Frist verpasst, bekommt wegen des Mehraufwands für die aufwändige Vorbereitung der neuen SMM-Saison zwingend eine Busse in Höhe von 100 Franken gemäss Artikel 14 des Ordnungsbussenreglements des Schweizerischen Schachbundes (SSB).

Weiterlesen …

Aktuelle Turniere

SMM     SGM     SJMM     TC     SEM     BT

< November 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Turnierkalender ...

Schachbund News

GM Nikolay Legky gewinnt den Grand Prix de Monthey – IM Andreas Huss bester Schweizer

ma - Der 64-jährige Nikolay Legky liess sich in Monthey als Sieger des zum 10. Mal ausgetragenen Grand Prix feiern.

Der als Startnummer 2 zu den Favoriten zählende französische Grossmeister holte als einziger der 56 Teilnehmer 6 Punkte aus sieben Partien – von denen die drei ersten mit Rapid-Bedenkzeit ausgetragen wurden. Die beiden anderen GM, Alexandre Dgebuadze (Be/Nr. 1) und Alexander Raetsky (Rus/Nr. 3), landeten mit einem halben Punkt Rückstand auf den Ehrenplätzen.

Weiterlesen …


SMM: Wädenswil bleibt in der 1. Liga

ma - Wädenswil spielt in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) auch in der kommenden Saison in der 1. Liga.

Das Team vom Zürichsee gewann den Stichkampf um den Verbleib in der drittobersten Spielklasse gegen Luzern III knapp mit 4½:3½. Die Entscheidung fiel an den vier vorderen Brettern, wo Wädenswil einen 3½:½-Vorsprung herausholte.

Weiterlesen …


SMM: St. Gallen zieht eine 1.-Liga-Mannschaft zurück – Wädenswil und Luzern III stechen am kommenden Samstag

ma - Weil St. Gallen eines seiner beiden 1.-Liga-Teams in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) in die 2. Liga zurückzieht, tragen Wädenswil und Luzern III einen Stichkampf um den Verbleib in der drittobersten Spielklasse aus.

Das Abstiegs-Entscheidungsspiel zwischen den beiden 1.-Liga-Siebten der Ost- und Zentralgruppe findet am kommenden Samstag um 14 Uhr im Restaurant «Schönegg» in Wädenswil statt.

Weiterlesen …


Luzerner Open: Siege für IM Roger Moor, Ramon Suter und Henk Sijbring

ma - Beim siebenrundigen Luzerner Open in Luzern, das trotz der SMM-Aufstiegsspiele insgesamt 116 Spieler(innen) am Start sah, gingen die drei Kategoriensiege an IM Roger Moor, Ramon Suter und Henk Sijbring.

Der als Nummer 3 gesetzte IM Roger Moor (Sempach) legte den Grundstein zu seinem Sieg in der Kategorie A (ab 1800 ELO/28 Teilnehmer) mit einem vollen Punktgewinn in der 3. Runde gegen den französischen GM Nikolay Legky (Nr. 2).

Weiterlesen …


SMM: Glarus, Wollishofen II, Olten und Bois-Gentil Genf steigen in die Nationalliga B auf

ma - Glarus (erstmals in seiner 95-jährigen Vereinsgeschichte), Wollishofen II (sofortiger Wiederaufstieg), Olten und Bois-Gentil Genf (beide Rückkehr nach zwei Jahren) steigen in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) in die Nationalliga B auf.

Den klarsten Sieg in den vier Aufstiegsspielen 1. Liga/NLB feierte erwartungsgemäss Glarus. Die von den beiden Internationalen Meistern Jaroslaw Krassowizkij und Fabian Bänziger angeführten, an allen acht Brettern markant stärker besetzten Glarner gewannen das Duell zweier letztjähriger Aufsteiger aus der 2. Liga gegen die Überraschungsmannschaft Olten II gleich mit 7:1. Unerwartet klar (6:2) setzte sich auch Bois-Gentil Genf gegen Bern durch (je vier Siege und Unentschieden).

Weiterlesen …


Team-EM in Batumi: Die Schweizer machten Nationalcoach Martin Ballmann ein schönes Abschiedsgeschenk – 2705er-Performance für GM Yannick Pelletier – zweimal Gold für Russland

ma - Einen Rang in den Top 20 hatte sich IM Martin Ballmann bei seinem letzten Auftritt als Herren-Nationalcoach an der Mannschafts-Europameisterschaft im georgischen Batumi gewünscht. Mit Platz 18 machten ihm die als Nummer 28 gestarteten Schweizer, die in der Schlussrunde gegen Rumänien 2:2 spielten und bei denen GM Yannick Pelletier mit einer Performance von 2705 für das herausragendste Resultat sorgte, ein schönes Abschiedsgeschenk.

24 Stunden nach ihrer dritten Niederlage gegen Tschechien kamen die Schweizer in der Schlussrunde gegen das an allen vier Brettern stärker besetzte Rumänien zu ihrem einzigen Unentschieden. Alle vier Partien endeten remis.

Weiterlesen …


Team-EM in Batumi: Drittes Unentschieden für die Schweizerinnen. Schweizer verlieren gegen das favorisierte Tschechien

om - Das an allen Brettern favorisierte Tschechien siegte gegen die Schweizer Herren-Delegation klar 3:1. Einzig Yannick Pelletier sorgte am 2. Brett für den Ehrenpunkt. Die Schweizerinnen indes holten gegen die leicht tiefer klassierten Finninnen ein 2:2.

Stärkster Gegner der Tschechen war der 2717 ELO aufweisende GM David Navara, der Sebastian Bogner im 30 Zug zur Aufgabe zwang. Doch auch an den drei unteren Brettern waren die Tschechen weitaus besser besetzt. IM Oliver Kurmann und GM Joe Gallagher mussten sich ihren um mehr als 100 ELO stärkeren Gegnern geschlagen geben. Yannick Pelletier sorgte gegen den ebenfalls viel stärker dotierten GM Viktor Laznicka für den Ehrenpunkt.

Weiterlesen …


Newsarchiv Schachbund ...

YourSwissChess

(Kommentare: 1)

Zehn Jahre Gazprombank (Schweiz) AG: Uhrensimultan von GM Wladimir Kramnik und GM Sergej Karjakin in Zürich

ma - Dabei gab es im Einklang mit der russischen Tradition und der kulturellen Jugendförderung auch eine Uhrensimultan-Vorstellung. 18 Schweizer Junioren spielten gegen zwei renommierte russische Grossmeister – Ex-Weltmeister Wladimir Kramnik und WM-Herausforderer Sergej Karjakin.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Das Hotel Stadthof in Glarus wird zum «Schachhof»

om - Der Schachklub Glarus hatte am 2. November 2019 erstmals in der 95-jährigen Vereinsgeschichte die Chance, ein Aufstiegsspiel in die Nationalliga B zu bestreiten. Dafür wurde nebst idealen Bedingungen für die 16 involvierten Spieler im Glarner Klublokal Hotel Stadthof ein Rahmenprogramm unter dem Motto «Aus dem Stadthof wird der Schachhof» angeboten.

Das Ziel war es, nebst einem Dankeschön an all diejenigen, die die erfolgreiche Glarner Mannschaft unterstützt haben, vor allem auch das Schach im Glarnerland einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Nebst einer Medienoffensive (alle lokalen Print- und Online-Medien haben im Vorfeld über diesen Anlass berichtet) konnten wir die Wirtin unseres Klublokals von der Idee begeistern, rund um diesen Anlass spezielle Menus mit Bezug zum Schach anzubieten.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Wenn Schachfiguren lebendig werden

cz - Wenn jemand «auf Holz klopft», will er damit das Glück, das er hat, besiegeln. Diese Möglichkeit hatten die 35‘005 Besucher der Holz 2019 auf den rund 45'000 Quadratmetern massenhaft. Der Schweizerische Schachbund war einer der 368 Aussteller der diesjährigen Fachmesse.

Was macht ausgerechnet der SSB an diesem Branchentreffpunkt? Das Leben steckt voller Möglichkeiten, aber man muss aktiv werden, wenn man sie nutzen möchte. Deshalb packte der SSB die Chance, die man ihm bot, und präsentierte sich auf dem Ausstellungsplatz neben dem Riesen-Schachbrett der IG Kunsthandwerk Holz.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Veröffentlichung des Films «Fahim» über die wahre Geschichte eines Kindes, das Bangladesch verliess, um Schachmeister in Frankreich zu werden

beb - "Fahim" des französischen Regisseurs Pierre-François Martin-Laval, mit Ahmed Assad und Gérard Depardieu in den Hauptrollen, wird am 16. Oktober in den Kinos erscheinen. Der Film erzählt die wahre Geschichte von Fahim Mohammad, der mit seinem Vater aus Bangladesch fliehen musste und zweimal französischer Meister im Schach wurde.

Fahim, dem im Heimatland wegen seines Schachtalents mit Entführung gedroht wurde, kam 2008 mit seinem Vater nach Frankreich. Dort angekommen, begann eine Odyssee des Kampfes um politisches Asyl, mit der Gefahr, jederzeit ausgewiesen zu werden. Fahim lernt Sylvain kennen (gespielt von Gérard Depardieu), einen der besten Schachlehrer Frankreichs. Da die Gefahr der Ausschaffung droht, hat Fahim nur noch eine Chance, die Gunst der Behörden zu gewinnen: französischer Schülermeister zu werden. Er gewann den Titel 2012 in der Kategorie U12 und 2013 in der Kategorie U13.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Sortie du film «Fahim» sur l’histoire vraie d’un enfant qui a quitté le Bangladesh pour devenir champion d’échecs en France

beb - «Fahim» du réalisateur français Pierre-François Martin-Laval, avec Ahmed Assad et Gérard Depardieu dans les rôles principaux, sort dans les salles de cinéma le 16 octobre. Ce film raconte l’histoire vraie de Fahim Mohammad, forcé de fuir le Bangladesh avec son père, et qui devient deux fois champion de France d’échecs.

Menacé d’enlèvement dans son pays en raison de son don pour les échecs, Fahim rejoint la France en 2008 en compagnie de son père. Dès leur arrivée, ils entament un véritable parcours du combattant pour obtenir l’asile politique, avec la menace d’être expulsés à tout moment. Fahim rencontre Sylvain (rôle joué par l’immense Gérard Depardieu), l’un des meilleurs entraîneurs d’échecs de France. Alors que la menace d’expulsion se fait pressante, Fahim n’a plus qu’une seule chance pour attirer les bonnes grâces des autorités : devenir champion de France des écoliers. Titre qu’il remporte en 2012 chez les moins de 12 ans, puis en 2013 chez les moins de 13 ans.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Schach auf dem Holzweg

cz - Wir kennen ihn doch alle: Den Geruch nach Holz mit einer Note von nassem Waldboden am Morgen. Gerüche wirken unterschiedlich und ob wir jemanden sprichwörtlich riechen können, entscheidet auch meist unsere Nase. Dass ich die Holzschachfiguren der IGKH mag, weiss ich schon jetzt - ohne an ihnen geschnüffelt zu haben.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

YSC-News September 2019

om - In den regelmässig erscheinenden YourSwissChess-News finden Interessierte Neuigkeiten rund um die Schachwelt. Ob nun internationale News, nationale Schach-Höhepunkte, spannende und amüsante Anekdoten oder einfach ein Blick in die Vergangenheit. Mit YourSwissChess bleiben Sie am Ball. Heuer mit diesen Themen:

1. Rollout der neuen FIDE-Website
2. Der nächste Schach-Weltrekord?
3. Wovon wir als Kinder geträumt haben
4. Fakt des Monats

Weiterlesen …


YourSwissChess ...

Jugendschach

Lauter Junioren auf dem Podest des St. Galler Opens: Vincent Lou (16) vor Igor Schlegel (14) und Oliver Angst (17)

ma - Vincent Lou gewann das im Rahmen des zweiten Qualifikations-Turniers zur nächstjährigen Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 ausgetragene St. Galler Open vor Igor Schlegel und Oliver Angst.

Startnummer 3 vor 8 und 6 – die Topfavoriten taten sich beim St. Galler Open schwer. Nicht aber der 16-jährige Rétianer Vincent Lou (Zürich), der als Einziger der 69 Teilnehmer schadlos über die Runden kam.

Weiterlesen …


Am übernächsten Wochenende in St. Gallen: zweites Quali-Turnier zur U10/U12/U14/U16-Meisterschaft 2020 mit St. Galler Open – keine Anmeldungen mehr möglich!

ma - Organisiert vom Schachklub St. Gallen findet am übernächsten Wochenende in der Alten Turnhalle Kreuz¬bleiche an der Burgstrasse 40 (neben der Sporthalle Kreuzbleiche) das zweite Qualifikations-Turnier zur nächstjährigen Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 statt. Weil die für das Spiellokal maximal zugelassene Teilnehmerzahl erreicht ist und bereits eine längere Warteliste besteht, sind keine Online-Anmeldungen und Vor-Ort-Nachmeldungen mehr möglich. Eine Anreise nach St. Gallen ohne von den Organisatoren bestätigte Anmeldung erfolgt jedoch auf eigenes Risiko und ist nicht zu empfehlen.

Die 1. Runde aller Kategorien startet am Freitag um 18.30 Uhr. In den Kategorien U12 und U14 sowie im Open mit integrierter U16-Wertung werden fünf Runden gespielt, in U10 sieben Runden.

Weiterlesen …


Die Schweiz sagt ihre Teilnahme an der U16-Olympiade im türkischen Çorum ab

ma - Angesichts der angespannten Lage wegen der kriegerischen Auseinandersetzungen im türkisch-syrischen Grenzgebiet hat der Zentralvorstand des Schweizerischen Schachbundes (SSB) beschlossen, dass die Schweiz nicht an der U16-Olympiade in der Türkei teilnimmt.

Diese findet vom 29. Oktober bis 5. November in Çorum statt. Çorum ist zwar einige Hundert Kilometer entfernt vom Kriegsgebiet, doch erachtet der SSB das Risiko für eine Reise in die Türkei derzeit generell als für zu gross.

Weiterlesen …


Jugend-WM U14/U16/U18 in Mumbai: FM Theo Stijve und Yongzhe Zhuang mit 6 aus 11

ma - An den Jugend-Weltmeisterschaften der drei Kategorien U14, U16 und U18 im indischen Mumbai sorgten FM Theo Stijve (Boys U18) und Yongzhe Zhuang (Girls U14) mit je 6 Punkten aus elf Runden für die beiden besten Resultate des Schweizer Quintetts.

Beide landeten damit genau auf ihrem Startplatz, blieben performancemässig jedoch deutlich unter ihrer eigenen ELO-Zahl.

Weiterlesen …


Kommunikation Entscheid Disziplinarkommission

om - Der Schweizerische Schachbund (SSB) hat den Entscheid vom 3. Oktober 2019 der Diszipli-narkommission im Verfahren «Verdacht auf die Benutzung unerlaubter Hilfsmittel am U10/U12/U14/U16-Finalturnier 2019 in Ittigen» an seiner Sitzung vom 5. Oktober 2019 zur Kenntnis genommen und verdankt die trotz schwieriger Umstände umsichtige und professi-onelle Vorgehensweise und Handlungsempfehlungen der Disziplinarkommission.

Der Entscheid der Disziplinarkommission ist klar und deutlich:

  1. Die erhobenen Vorwürfe konnten nicht erhärtet werden.
  2. Es liegen keine Beweise vor, dass am erwähnten Turnier unerlaubte Hilfsmittel eingesetzt worden sind.
  3. Die angeklagte Person, wird von jedem Verdacht entlastet.

Weiterlesen …


Sieben Punktemaxima bei sechs Goldmedaillen am Quali-Turnier in Muttenz

om - Insgesamt 314 Spielerinnen und Spieler kämpften am vergangenen Wochenende am ersten Quali-Turnier in Muttenz um die Gunst der Stunde. Dass auch die Anzahl an Zuschauern und Begleitpersonen rekordverdächtig war, erstaunt nicht weiter, schliesslich war Muttenz schon im letzten Jahr Austragungsort eines offiziellen Guinness Weltrekords.

Das zusammen mit der Kategorie U16 ausgetragenen Muttenz Open (70 Teilnehmer) war eine knappe Angelegenheit. Es siegte der für den Verein Die Schulschachprofis tätige Grossmeister Ilja Zaragatski (D) mit 5 Punkten vor dem punktgleichen GM Chrisitan Bauer (Fr) mit einem Unterschied von gerade mal 0,5 Buchholz-Punkten (BHZ). Um Haaresbreite sicherte sich der fünfzehnjährige FM Mahel Boyer (Fr) mit 4 Punkten die Bronzemedaille.

Weiterlesen …


Jugend-WM U14/U16/U18 in Mumbai (2.–12. Okto­ber) mit drei Schweizern und zwei Schweizerinnen

ma - An den Jugend-Weltmeisterschaften der drei Kategorien U14, U16 und U18 im indischen Mumbai, die vom 2. bis 12. Oktober (mit einem Ruhetag am 8. Oktober) über elf Runden führen und an der über 700 Spieler(innen) aus 65 Ländern teilnehmen, spielen drei Schweizer und zwei Schweizerinnen mit.

ELO-Stärkster der fünfköpfigen Delegation des Schweizerischen Schachbundes (SSB) ist der bei U18 als Nummer 34 startende FM Theo Stijve (Villars-sur-Glâne).

Weiterlesen …


Newsarchiv Jugendschach ...