Das Bundesturnier in Winterthur ist abgesagt – Optionen für «Bundesturnier light» in der zweiten Jahreshälfte werden geprüft

von Markus Angst

Das Bundesturnier in Winterthur findet definitiv nicht im Mai statt. Hingegen wird eine «Bundesturnier-light»-Version in der zweiten Jahreshälfte geprüft.

ma - Das vom 13. bis 16. Mai aus Anlass des 175-Jahr-Jubiläums der Schachgesellschaft Winterthur in Winterthur vorgesehene Bundesturnier findet nicht statt. Bereits das letztjährige Bundesturnier in Luzern/Hergiswil musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Ursprünglich war geplant, dass die Winterhurer Organisatoren ihren definitiven Entscheid am 14. April fällen. Nach der jüngsten Sitzung des Organisationskomitees entschieden sie sich jedoch angesichts der unverändert kritischen epidemiologischen Lage, jetzt schon die Reissleine zu ziehen. «Wir hätten vom Kanton Zürich ohnehin keine Genehmigung für den Anlass bekommen», sagt OK-Präsident René Hirzel.

Eine Verschiebung des viertägigen Turniers auf einen späteren Zeitpunkt – wie dies der Innerschweizer Schachverband im vergangenen Jahr mit Luzern und Hergiswil ins Auge gefasst hatte und dann wegen der zweiten Corona-Welle trotzdem absagen musste – im gleichem Umfang ist für die Winterthurer keine Option. Jedoch haben sie eine andere Idee. Sie prüfen die Möglichkeit, in der zweiten Jahreshälfte ein «Bundesturnier light» im Stile der Qualifikationsturniere zur Schweizer Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) U10/U12/U14/U16 durchzuführen.

Diese Jugend-Events führen jeweils über drei Tage und sehen am Freitagabend drei Rapid-Partien sowie an Samstag und Sonntag je zwei Partien mit normaler Bedenkzeit vor. «Der Vorteil dieses Modus ist», so René Hirzel, der als SJEM-Leiter gute Erfahrungen damit gemacht hat, «dass keine Ferientage genommen werden müssen. Ich kann mir vorstellen, dass diese bei unserem Nachwuchs beliebte Turnierform auch bei Erwachsenen gut ankommen würde.»

Die Kommission Turniere des Schweizerischen Schachbundes (SSB) wird sich in Kürze mit der «Bundesturnier-light»-Idee befassen. Wir werden Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden halten.


Das Bundesturnier in Winterthur und die SEM in Flims sind auf Kurs – Anmeldungen ab sofort möglich

von Markus Angst

Die Vorbereitungen für das Bundesturnier in Winterthur und die SEM in Flims laufen auf Hochtouren.

ma - Zwar kann derzeit niemand voraussagen, welche Überraschungen uns die Corona-Pandemie in den kommenden Wochen und Monaten bereiten wird. Dessen ungeachtet laufen die Vorbereitungen für das diesjährige Bundesturnier und die Schweizer Einzelmeisterschaften jedoch auf Hochtouren.

Das Bundesturnier findet – organisiert von der heuer ihr 175-Jahr-Jubiläum feiernden Schachgesellschaft Winterthur – vom 13. bis 16. Mai im Kirchgemeindehaus Liebestrasse an der Liebestrasse 3 in Winterthur statt. Alle Details wie Spielzeiten, Kategorien, Einsätze, Preisgelder und Menü-Listen finden Sie auf der Turnier-Website www.bundesturnier2021.ch.

Dort können Sie sich auch bereits anmelden, und Sie finden an gleicher Stelle auch einen Link auf Chessresults mit den Paarungen, Resultaten und Ranglisten. Das Bundesturnier wird ausserdem in der in Woche 8 erscheinenden «Schweizerischen Schachzeitung» 1/21 ausgeschrieben.

Die Schweizer Einzelmeisterschaften stehen vom 10. bis 16. Juli in Flims auf dem Programm. Alle Details zu den Titelkämpfen im Bündner Ferienort finden Sie auf der Turnier-Website http://www.swisschess.ch/sem_2021.html.

Die Liste mit Übernachtungsmöglichkeiten folgt zu einem späteren Zeitpunkt. Die SEM wird auch in der «Schweizerischen Schachzeitung» 2/21, die in Woche 16 herauskommt, ausgeschrieben. Dort finden Sie dann auch das Rahmenprogramm.