Swisschess Forum

Themenwahl mit Schlagwort

Neuer Diskussionsbeitrag


(Kommentare: 1)

Monatsinterview mit Fabian Bänziger (15): «Ich habe zwei Träume, einen Junioren-WM-Titel und das Erreichen des GM-Titels»

fh - Neben Schach und Schule spielt der jüngste FIDE-Meister der Schweiz, der aktuell die Nummer 1 im Schweizer U16- und U18-Ranking ist und an der SEM in Grächen überraschend die Bronzemedaille bei den Herren gewann, gerne Tischtennis, hört Musik oder trifft Freunde.

Welche Schachfigur spiegelt ihren Charakter am besten wider und weshalb?

Der Springer, weil er einfach Hindernisse überspringen kann und neue Überraschungen kreieren kann. Nicht umsonst ist das Vierspringerspiel eine meiner Lieblingseröffnungen. Auch ich überrasche gerne meine Gegner.

Weiterlesen …


(Kommentare: 1)

Georgiadis fast makellos

sct - Ein Beitrag im Zürcher Tagesanzeiger am 2. August 2017 zum hervorragenden Abschneiden der beiden Schweizer Grossmeister Nico Georgiadis and Noël Studer.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Ein neuer Film macht Werbung für die Jugendschachförderung in der Schweiz

ma - Mit einem brandneuen Imagefilm propagiert der Schweizerische Schachbund (SSB) seine Jugendschachförderung.

Der an der Siegerehrung des Bundesturniers in Payerne uraufgeführte und mit grossem Applaus bedachte Film wurde im Zeitraum vom 9. April bis 8. Mai produziert. Neben Top-Junioren wie IM Noël Studer kommen im rund achtminütigen Video auch hoffnungsvolle Nachwuchsspieler(innen) wie Angie Pecorini sowie initiative Nachwuchsförderer wie David Monnier (Direktor der Schachschule Broyard) und Peter Hug (Leiter Die Schulschachprofis) zu Wort.

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Monatsinterview mit GM Yannick Pelletier: «Der SSB muss sein Förderkonzept für die besten Junioren nach dem 20. Lebensjahr überdenken»

fh - GM Yannick Pelletier ist seit 1996 Schachprofi, lebt mit seiner Familie seit kurzem in Burden (Lux) und erwartet diesen Sommer erneut Nachwuchs. Er ist Mitorganisator des am 22. Juli startenden 50. Bieler Schachfestivals.

Welche Schachfigur spiegelt ihren Charakter am besten wider und weshalb?

Ich würde den Bauern allen anderen Figuren vorziehen – und als regelmässiger Französisch-Spieler den Bauern auf e7 im Speziellen. Normalerweise bleibt er zwar stets im Hintergrund, bildet aber die Basis der Bauernstruktur. Die Konsequenzen seines Handelns immer weiseüberdenkend, schreitet er nur langsam voran, aber stets in der Hoffnung, sich einmal selbst umzuwandeln!

Weiterlesen …


(Kommentare: 0)

Swiss Girls an der SEM 2017 in Grächen

Im Schachlager an der SEM 2017 in Grenchen nahmen sieben Girls aus der Schweiz teil. Im Anhang befinden sich zehn Fotos.

Weiterlesen …