1. Oktober in Ittigen: Informationstag für Schiedsrichter und Turnierleiter

Georg Kradolfer (Leiter Ressort Ausbildung im SSB-Zentralvorstand) ist Hauptreferent am Informationstag für Schiedsrichter und Turnierleiter in Ittigen.

ma - Am Samstag, 1. Oktober, findet im Haus des Sports im Talgutzentrum in Ittigen von 10.15 bis 12.15 und 13.45 bis 16.30 Uhr ein vom Schweizerischen Schachbund (SSB) organisierter Informationstag für Schiedsrichter und Turnierleiter statt.

Georg Kradolfer (Leiter Ressort Ausbildung im SSB-Zentralvorstand und International Arbiter), Matthias Gallus (International Arbiter) und Markus Angst (SMM-Leiter) beleuchten dabei die FIDE-Regeln, die Turnierregeln, die Anmeldung und Resultatmeldung von Turnieren, die Rolle des Schiedsrichters bei Mannschaftskämpfen, die Funktionalitäten elektronischer Uhren und Paarungsprogramme.

Weiterlesen …


SMM: Meister Genf knöpft NLA-Leader Luzern den ersten Punkt ab – Zürich neuer (temporärer) Spitzenreiter – NLB: Herrliberg verliert Spitzenkampf gegen Mendrisio

ma - In der 7. Nationalliga-A-Runde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) gab Leader Luzern beim 4:4 gegen Titelverteidiger Genf seinen ersten Punkt ab. Weil ihr Match tags zuvor gegen Winterthur (drei Spieler an der Jugend-EM in Prag) auf den 18. September verschoben worden war, wurden die Innerschweizer (temporär) von der SG Zürich überholt.

Die Zürcher gewannen nämlich als Einzige ihre beiden Matches der zweiten NLA-Doppelrunde. Erst schlugen sie Bodan Kreuzlingen 5½:2½, 24 Stunden später bezwangen sie Riehen mit 5:3. Sie liegen nun – bei einer Mehrpartie – einen Punkt vor Luzern. Die beiden Topteams treffen in ersten Durchgang der Doppel-Schlussrunde in Carouge am 8. Oktober aufeinander. In der letzten Runde spielt Zürich dann noch gegen Genf und Luzern gegen Riehen. In den beiden letzten Runden kommt es – glückliche Führung des Spielplans – wie schon in der 7. Runde ausschliesslich zu Duellen zwischen den vier Spitzenmannschaften.

Weiterlesen …


SMM, 6. Runde: hohe Siege für die Favoriten in der Nationalliga A – Réti gewinnt Zürcher Derby gegen Wollishofen

ma - In der 6. Nationalliga-A-Runde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) kamen die Favoriten zu klaren Siegen.

Das zweitplatzierte Riehen deklassierte das mit nur fünf Spielern angetretene Echallens gleich 7½:½. Das viertrangierte Genf schlug Solothurn 6:2. Und das drittplatzierte Zürich bezwang Bodan Kreuzlingen 5½:2½. Mit dem gleichen Resultat gewann Réti das Zürcher Derby gegen Wollishofen, überholte damit Bodan und kletterte auf den 7. Rang.

Weiterlesen …


Luzerner Open: Siege für GM Alexandre Dgebuadze, Nicolas Küng und Oliver Thalmann

ma - Der topgesetzte Grossmeister Alexandre Dgebuadze wurde in der Kategorie A des Luzerner Opens in Luzern seiner Favoritenrolle gerecht und holte als einziger der 38 Teilnehmer 6½ Punkte aus sieben Runden.

Das einzige Unentschieden gab der 45-jährige Belgier in der 3. Runde gegen Simon Stoeri (Payerne) ab, der als Startnummer 5 mit 6 Punkten ausgezeichneter Zweiter wurde – vor den beiden Internationalen Meistern Atanas Dimitrov (Gr) und Welislaw Kukow (Bul), die satte anderthalb Punkte auf Stoeri verloren.

Weiterlesen …


Jugend-EM in Prag: Top-Ten-Platz für WFM Lena Georgescu

ma - An der Jugend-Europameisterschaft in der tschechischen Hauptstadt Prag, an der 15 Schweizer(innen) im Einsatz standen, sorgte WFM Lena Georgescu (Moosseedorf) mit dem 10. Rang bei den Girls U18 für das beste Schweizer Resultat.

Die Silbermedaillengewinnerin an der diesjährigen Schweizer Damenmeisterschaft in Flims holte als Startnummer 8 unter 60 Teilnehmerinnen 6 Punkte aus neun Runden (5 Siege/2 Remis/2 Niederlagen) und erzielte eine respektable ELO-Performance von 2143.

Weiterlesen …


U20-WM in Indien: 50-Prozent-Resultat für die beiden Schweizer IM Noël Studer und FM Patrik Grandadam

ma - An der U20-Weltmeisterschaft im indischen Orissa holten die beiden Schweizer IM Noël Studer und FM Patrik Grandadam jeweils 6½ Punkte aus 13 Runden.

Während der zweifache Schweizer Juniorenmeister Patrik Grandadam als Startnummer 43 mit Rang 39 zufrieden sein dürfte, hat Noël Studer wohl mehr erwartet. Der neue Schweizer Meister startete nämlich als Nummer 14, musste sich jedoch mit dem 47. Platz unter 80 Teilnehmern begnügen.

Weiterlesen …


EU-Jugendmeisterschaften in Mureck (Ö): vier Top-Ten-Plätze für die Schweizer

ma - Bei den Jugendmeisterschaften der Europäischen Union im österreichischen Mureck überzeugten vier der neun Schweizer mit einem Platz unter den ersten zehn.

Für das beste Resultat sorgte Clemens Gamsa (Winterthur), der in der Kategorie U10 als Startnummer 9 mit 6½ Punkten aus neun Runden den 3. Platz unter 21 Teilnehmern belegte. Einen noch weiteren Sprung nach vorne machte Lennox Binz (Horgen), der in der Kategorie U12 mit 5½ Punkten von Startplatz 14 auf Rang 4 unter 30 Teilnehmern vorrückte.

Weiterlesen …


SMM: Meister Genf knöpft NLA-Leader Luzern den ersten Punkt ab – Zürich neuer (temporärer) Spitzenreiter – NLB: Herrliberg verliert Spitzenkampf gegen Mendrisio

ma - In der 7. Nationalliga-A-Runde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) gab Leader Luzern beim 4:4 gegen Titelverteidiger Genf seinen ersten Punkt ab. Weil ihr Match tags zuvor gegen Winterthur (drei Spieler an der Jugend-EM in Prag) auf den 18. September verschoben worden war, wurden die Innerschweizer (temporär) von der SG Zürich überholt.

Die Zürcher gewannen nämlich als Einzige ihre beiden Matches der zweiten NLA-Doppelrunde. Erst schlugen sie Bodan Kreuzlingen 5½:2½, 24 Stunden später bezwangen sie Riehen mit 5:3. Sie liegen nun – bei einer Mehrpartie – einen Punkt vor Luzern. Die beiden Topteams treffen in ersten Durchgang der Doppel-Schlussrunde in Carouge am 8. Oktober aufeinander. In der letzten Runde spielt Zürich dann noch gegen Genf und Luzern gegen Riehen. In den beiden letzten Runden kommt es – glückliche Führung des Spielplans – wie schon in der 7. Runde ausschliesslich zu Duellen zwischen den vier Spitzenmannschaften.

Weiterlesen …


Jugend-EM in Prag: Top-Ten-Platz für WFM Lena Georgescu

ma - An der Jugend-Europameisterschaft in der tschechischen Hauptstadt Prag, an der 15 Schweizer(innen) im Einsatz standen, sorgte WFM Lena Georgescu (Moosseedorf) mit dem 10. Rang bei den Girls U18 für das beste Schweizer Resultat.

Die Silbermedaillengewinnerin an der diesjährigen Schweizer Damenmeisterschaft in Flims holte als Startnummer 8 unter 60 Teilnehmerinnen 6 Punkte aus neun Runden (5 Siege/2 Remis/2 Niederlagen) und erzielte eine respektable ELO-Performance von 2143.

Weiterlesen …


SMM, 6. Runde: hohe Siege für die Favoriten in der Nationalliga A – Réti gewinnt Zürcher Derby gegen Wollishofen

ma - In der 6. Nationalliga-A-Runde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) kamen die Favoriten zu klaren Siegen.

Das zweitplatzierte Riehen deklassierte das mit nur fünf Spielern angetretene Echallens gleich 7½:½. Das viertrangierte Genf schlug Solothurn 6:2. Und das drittplatzierte Zürich bezwang Bodan Kreuzlingen 5½:2½. Mit dem gleichen Resultat gewann Réti das Zürcher Derby gegen Wollishofen, überholte damit Bodan und kletterte auf den 7. Rang.

Weiterlesen …


U20-WM in Indien: 50-Prozent-Resultat für die beiden Schweizer IM Noël Studer und FM Patrik Grandadam

ma - An der U20-Weltmeisterschaft im indischen Orissa holten die beiden Schweizer IM Noël Studer und FM Patrik Grandadam jeweils 6½ Punkte aus 13 Runden.

Während der zweifache Schweizer Juniorenmeister Patrik Grandadam als Startnummer 43 mit Rang 39 zufrieden sein dürfte, hat Noël Studer wohl mehr erwartet. Der neue Schweizer Meister startete nämlich als Nummer 14, musste sich jedoch mit dem 47. Platz unter 80 Teilnehmern begnügen.

Weiterlesen …


Luzerner Open: Siege für GM Alexandre Dgebuadze, Nicolas Küng und Oliver Thalmann

ma - Der topgesetzte Grossmeister Alexandre Dgebuadze wurde in der Kategorie A des Luzerner Opens in Luzern seiner Favoritenrolle gerecht und holte als einziger der 38 Teilnehmer 6½ Punkte aus sieben Runden.

Das einzige Unentschieden gab der 45-jährige Belgier in der 3. Runde gegen Simon Stoeri (Payerne) ab, der als Startnummer 5 mit 6 Punkten ausgezeichneter Zweiter wurde – vor den beiden Internationalen Meistern Atanas Dimitrov (Gr) und Welislaw Kukow (Bul), die satte anderthalb Punkte auf Stoeri verloren.

Weiterlesen …


EU-Jugendmeisterschaften in Mureck (Ö): vier Top-Ten-Plätze für die Schweizer

ma - Bei den Jugendmeisterschaften der Europäischen Union im österreichischen Mureck überzeugten vier der neun Schweizer mit einem Platz unter den ersten zehn.

Für das beste Resultat sorgte Clemens Gamsa (Winterthur), der in der Kategorie U10 als Startnummer 9 mit 6½ Punkten aus neun Runden den 3. Platz unter 21 Teilnehmern belegte. Einen noch weiteren Sprung nach vorne machte Lennox Binz (Horgen), der in der Kategorie U12 mit 5½ Punkten von Startplatz 14 auf Rang 4 unter 30 Teilnehmern vorrückte.

Weiterlesen …