4. Spieltag in der SJMM: beide NLA-Leader fielen noch auf Rang 3 zurück – Halbfinals Berner Zebras - Sprengschach und Gonzen - AGSO am 15. Juni in Ittigen – ab neuer Saison vier NLB-Gruppen

von Markus Angst

AGSO (im Bild der am ersten Brett spielende Oliver Angst) machte am 4. Spieltag in der NLA-Westgruppe einen Vier-Punkte-Rückstand auf Echallens wett und qualifizierte sich in extremis noch für die SJMM-Finalrunde vom 15. Juni in Ittigen.

ma - Berner Zebras gegen Sprengschach und Gonzen gegen AGSO – so lauten die (überraschenden) Halbfinals in der Schwei­ze­ri­schen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM). Diese werden – ebenso wie der Final und das Spiel um Platz 3 – am 15. Juni parallel zur Delegiertenversammlung des Schweizerischen Schachbundes (SSB) im Haus des Sports in Ittigen ausgetragen.

Am 4. und letzten Spieltag gab es in der Nationalliga A noch einige Überraschungen. So fiel Ostgruppen-Leader SG Zürich nach zwei 2:2-Unentschieden gegen Sprengschach und Riehen noch auf den 3. Platz zurück. Davon profitierten das zweimal klar siegreiche Gonzen, das die Ostgruppe mit zwei Punkten Vorsprung gewann, und Sprengschach, das die punktgleiche SG Zürich um einen halben Einzelpunkt distanzierte.

Auch in der NLA-Westgruppe stürzte mit Echallens der Leader noch vom Thron. Erst verloren die Waadtländer 1:3 gegen AGSO und dann auch noch 1½:2½ gegen die Berner Zebras, welche die Westgruppe für sich entschieden. Das nach drei Runden vier Zähler Rückstand auf Echallens aufweisende AGSO verdrängte die Romands, SJMM-Sieger der Jahre 2014–2016, dank eines Plus’ von zweieinhalb Einzelpunkten noch vom 2. Platz.

In die Nationalliga B absteigen müssen die SG Winterthur und EEG. Sie werden ersetzt durch DSSP Luzern und DSSP Basel.

A propos kommende Saison: Die SJMM 2019/20 wird neu mit vier (bisher zwei) Nationalliga-B-Gruppen à sechs Mannschaften geführt – zwei im Osten und zwei im Westen. Die vier Gruppensieger bestreiten jeweils ein Aufstiegsspiel (Ost I gegen Ost II, West I gegen West II) in die Nationalliga A, sofern die betreffende Mannschaft nicht schon in der obersten Spielklasse vertreten ist.

Wegen der Einführung zweier neuer NLB-Gruppen entfallen in diesem Jahr die Aufstiegsspiele von Regional, 1. Liga, in die NLB. Die zehn Gruppensieger der Kategorie Regional, 1. Liga – SG Winterthur II, SK Markus Regez, DSSP Thalwil, Cham III, DSSP Basel IV, Olten, Berner Zebras III, Neuchâtel, CEG und Payerne III steigen direkt auf.

Die nächste Saison beginnt am 7. Dezember. Die weiteren Rundendaten: 18./25. Januar, 25. April, 16. Mai. Die Finalspiele und regionalen Aufstiegsspiele finden am 13. Juni statt.

Na­tio­nal­li­ga A

Ost: Spreng­s­chach - SG Zü­rich 2:2. Gon­zen - Cham 3½:½. SG Winter­thur - SG Rie­hen ½:3½. Cham - Spreng­s­chach 0:4. Gon­zen - SG Winter­thur 4:0. SG Zü­rich - SG Rie­hen 2:2. – Schlussrang­lis­te nach 5 Run­den: 1. Gonzen 9 (15½). 2. Sprengschach 7 (14). 3. SG Zürich 7 (13½). 4. SG Riehen 4 (9) 5. Cham 3 (6½) 6. SG Winterthur 0 (1½/Absteiger).

West: Pay­er­ne - Thun 2:2. Echal­lens - AGSO 1:3. EEG - Ber­ner Ze­bras 0:4. EEG - Pay­er­ne 1:3. AGSO - Thun 4:0. Ber­ner Ze­bras - Echal­lens 2½:1½. – Schlussrang­lis­te nach 5 Run­den: 1. Berner Zebras 9 (14½). 2. AGSO 6 (13½). 3. Echallens 6 (11). 4. Payerne 5 (9½). 5. SK Thun 2 (6). 6. EEG 2 (5½/Absteiger).

Na­tio­nal­li­ga B

Ost: ASK Réti - Spreng­s­chach II 1:3. SC Chur - Cham II ½:3½. SG Zü­rich II - DSSP Lu­zern 1:3. DSSP Lu­zern - ASK Réti 2:2. Spreng­s­chach II - Cham II 4:0. SG Zü­rich II - SC Chur 4:0. – Schlussrang­lis­te nach 5 Run­den: 1. DSSP Luzern 9 (14/Aufsteiger). 2. SG Zürich II 6 (13). 3. Sprengschach II 4 (10). 4. ASK Réti und Cham je 4 (8). 6. SC Chur 3 (7/Absteiger).

West: EEG II - AGSO II 0:4. La Chaux-de-Fonds - Pay­er­ne II ½:3½. DSSP Basel - Ber­ner Ze­bras II 1½:2½. Pay­er­ne II - EEG II 3½:½. AGSO II - Berner Ze­bras II 3½:½. La Chaux-de-Fonds - DSSP Basel 1:3. – Schlussrang­lis­te nach 5 Run­den: 1. AGSO II 9 (16/nicht aufstiegsberechtig). 2. DSSP Basel 7 (13/Aufsteiger). 3. Payerne II 6 (11). 4. Berner Zebras II 6 (9½). 5. La Chaux-de-Fonds 2 (8½). 6. EEG II 0 (2/Absteiger).

Re­gio­nal, 1. Liga

Ost I: Chur II - Rheintal 1:3. Gonzen II - Winterthur II 1:3. Rheintal - SC Chur II 2:2. SG Winterthur II - Gonzen II 2:2. – Gruppensieger: SG Winterthur II.

Ost II: Ches­s4Kids Oer­li­kon II - SK Mar­kus Regez 1:3. Ches­s4Kids Küsnacht - SK Mar­kus Regez II 0:4. Ches­s4Kids Oerlikon - Chess­fly­ers Klo­ten 4:0. SK Mar­kus Regez - Ches­s4Kids Oerlikon 4:0. Chess­fly­ers Klo­ten - SK Mar­kus Regez II 1:3. Chess4Kids Oer­li­kon II - Ches­s4Kids Küsnacht 4:0. – Gruppensieger: SK Markus Regez.

Ost III: DSSP Thal­wil II - Ches­s4Kids Wol­lis­ho­fen 0:4. Ches­s4Kids Horgen - DSSP Thal­wil III 4:0. Ches­s4Kids Wol­lis­ho­fen - DSSP Thal­wil 2:2. SG Zü­rich III - Ches­s4Kids Hor­gen II 2:2. Ches­s4Kids Hor­gen II - DSSP Thal­wil III 2:2. DSSP Thal­wil - Wollishofen 2:2. Wol­lis­ho­fen - DSSP Thal­wil II 4:0. Zü­rich III - Ches­s4Kids Hor­gen 1:3. – Gruppensieger: DSSP Thalwil.

Ost IV: Cham III - DSSP Zug 2:2. Cham IV - Chess­Ma­tes 0:4. DSSP Lu­zern IV - DSSP Lu­zern II 1:3. DSSP Lu­zern V - DSSP Lu­zern III 1:3. Chess­Ma­tes - Cham III 0:4. DSSP Zug - Cham IV 2:2. DSSP Lu­zern III - DSSP Lu­zern IV 2:2. DSSP Lu­zern II - DSSP Lu­zern V 4:0. – Gruppensieger: Cham III.

Ost V: KSC Arlesheim - SG Riehen II 3:1. Trümmerfeld Basel - DSSP Basel III 3:1. Trümmerfeld Basel II - DSSP Basel II 0:4. SK Birseck - DSSP Basel IV 0:4. DSSP Basel IV - KSC Arlesheim 4:0. SG Riehen II - SK Birseck 2:2. DSSP Basel - Trümmerfeld Basel 2½:1½. DSSP Basel III - Trümmerfeld Basel II 3:1. – Gruppensieger: DSSP Basel IV.

West I: Olten - AGSO III 3½:½. SC Ther­wil - Ambas­sa­do­re Kids 2:2. DSSP Basel V - SC Ther­wil II 4:0. Am­bas­sa­do­re Kids - Olten 2:2. DSSP Basel V - SC Ther­wil 2½:1½. SC Ther­wil II - AGSO III 1:3. – Gruppensieger: Olten.

West II: SK Spiez - Trub­scha­chen ½:3½. Ber­ner Ze­bras IV - Münsin­gen 2:2. Berner Ze­bras III - Münsin­gen II 3:1. Simme - SK Bern 1½:2½. Trubschachen - Simme 4:0. SK Bern - SK Spiez 2:2. Münsingen - Berner Zebras III 2:2. Münsingen II - Berner Zebras IV 1:3. – Gruppensieger: Berner Zebras III.

West III: La Chaux-de-Fonds II - Neuchâtel II 4:0. Lyss-See­land - Neuchâtel 0:4. Lyss-See­land II - Büm­pli­zer Kids 4:0. Lyss-See­land II - La Chaux-de-Fonds II 1:3. Neuchâtel II - Lyss-See­land 1:3. Bümpli­zer Kids - Neuchâtel 0:4. – Gruppensieger: Neuchâtel.

West IV: CEG II - CEG 0:4. EEG III - EEG IV 3:1. CEG - EEG III 2:2. EEG IV - CEG II 3:1. – Gruppensieger: CEG.

Re­gio­nal, 2. Liga

Ost 11: Chess4Kids Oerlikon III - Embrach Red Knights 4:0. ASK Réti II - Schach-Bären St. Gallen 3:1. Embrach Red Knights - Chess4Kids Oerlikon III 0:4. Schach-Bären St. Gallen - ASK Réti II 1:3. – Gruppensieger: Chess4Kids Oerlikon III.

Ost 31: Wollishofen II - SK Markus Regez III 1:3. Chess4Kids Zug/Baden - ChessLakers Rappi-Stäfa 1:3. SK Markus Regez III - Wollishofen II 2½:1½. ChessLakers Rappi-Stäfa - Chess4Kids Zug/Baden 4:0. – Gruppensieger: ChessLakers Rappi-Stäfa.

Gruppeneinteilung für die Saison 2019/20

Nationalliga A, West: Berner Zebras, AGSO, Echallens, Payerne, SK Thun, DSSP Basel.

Nationalliga A, Ost: Gonzen, Sprengschach, SG Zürich, SG Riehen, Cham, DSSP Luzern.

Nationalliga B, West I: AGSO II, Payerne II, Berner Zebras II, DSSP Basel IV, Olten, Trubschachen.

Nationalliga B, West II: Berner Zebras III, CEG, La Chaux-de-Fonds, Neuchâtel, Payerne III, EEG.

Nationalliga B, Ost I: SG Zürich II, Sprengschach II, ASK Réti, Cham II, SG Winterthur, DSSP Thalwil.

Nationalliga B, Ost II: Cham III, SK Markus Regez, SG Winterthur II, Ches­s4Kids Wollishofen, Ches­s4Kids Oerlikon, Wollishofen.

Hier finden Sie die SJMM-Resultate: http://www.swisschess.ch/sjmm.html


3. Spieltag in der SJMM: Nationalliga-Teams pausierten – noch vier 1.-Liga-Mannschaften verlustpunktfrei

von Markus Angst

Neuchâtel (im Bild der am ersten Brett spielende Raphael Erne) ist eines von vier Teams, die in der 1. Liga das Punktemaximum aufweisen.

ma - Weil am dritten Spieltag der Schwei­ze­ri­schen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) die Nationalliga-A- und -B-Teams spielfrei waren, richtete sich der Fokus auf die unteren Ligen.

Mit dem Schachklub Markus Regez (Ost II/am 3. Spieltag spielfrei), Cham III (Ost IV), Neuchâtel (West III/am 3. Spieltag spielfrei) und CEG (West IV) sind in der 1. Liga noch vier Mannschaften verlustpunktfrei.

Der 4. und letzte SJMM-Spieltag steht am 11. Mai auf dem Programm. Das NLA-Finalturnier finden am 15. Juni parallel zur Delegiertenversammlung des Schweizerischen Schachbundes (SSB) im Haus des Sports in Ittigen statt.

Re­gio­nal, 1. Liga

Ost I: Gonzen II - Rheintal 2:2. SC Chur II - SG Winterthur II 1:3. Rheintal - Gonzen II 2:2. SG Winterthur II - SC Chur II 2:2.

Ost III: DSSP Thal­wil II - Ches­s4Kids Wol­lis­ho­fen 0:4. Ches­s4Kids Horgen I - DSSP Thal­wil III 4:0. Ches­s4Kids Wol­lis­ho­fen - DSSP Thal­wil I 2:2. SG Zü­rich III - Ches­s4Kids Hor­gen II 2:2. Ches­s4Kids Hor­gen II - DSSP Thal­wil III 2:2. DSSP Thal­wil I - Wollishofen 2:2. Wol­lis­ho­fen - DSSP Thal­wil II 4:0. Zü­rich III - Ches­s4Kids Hor­gen I 1:3.

Ost IV: Cham III - DSSP Lu­zern III 4:0. Cham IV - DSSP Lu­zern II 1:3. DSSP Lu­zern IV - Chess­Ma­tes 2:2. DSSP Zug - DSSP Lu­zern V 3:1. DSSP Lu­zern II - Cham III 1½:2½. DSSP Lu­zern III - Cham IV 2:2. DSSP Lu­zern V - Chess­Ma­tes 2:2. DSSP Zug - DSSP Lu­zern IV 0:4.

Ost V: DSSP Basel II - DSSP Basel III 2½:1½.

West II: Ber­ner Ze­bras III - SK Bern 2½:1½. Berner Ze­bras IV - Trub­scha­chen 0:4. Münsin­gen II - Simme 2:2. Münsin­gen II - SK Spiez 2:2. Simme - Münsingen I 2½:1½. SK Bern - Berner Zebras IV 4:0. Trubschachen - Berner Zebras III 2:2. SK Spiez - Münsingen I 1:3.

West IV: CEG II - EEG IV 2:2. EEG III - CEG I 0:4. EEG IV - CEG I 0:4. EEG III CEG II 3:1.

Re­gio­nal, 2. Liga

Ost 11: Chess4Kids Oerlikon III - Schach-Bären St. Gallen 3:1. Schach-Bären St. Gallen - Chess4Kids Oerlikon III 0:4.

Ost 31: Chess4Kids Zug/Baden - SK Regez III 0:4. ChessLakers Rappi-Stäfa - Wollishofen II 4:0. SK Regez III - Chess4Kids Zug/Baden 2:2. Wollishofen II - ChessLakers Rappi-Stäfa 1:3.

Die Ein­zel­re­sul­ta­te fin­den Sie hier: www.​swisschess.​ch/​sjmm.​html


2. Spieltag in der SJMM: SG Zürich und Echallens führen in den beiden Nationalliga-A-Gruppen

von Markus Angst

Das am ersten Brett mit Alexandre Zaza spielende Echallens weist nach drei SJMM-Runden als einzige Nationalliga-A-Mannschaft das Punktemaximum auf.

ma - Nach drei Runden in der Schwei­ze­ri­schen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) haben in den beiden Nationalliga-A-Gruppen noch sechs Teams Chancen auf die Halbfinals.

In der Ostgruppe, wo Gonzen in der 3. Runde Sprengschach die erste Saisonniederlage zufügte (2½:1½), liegen mit der SG Zü­rich, Gonzen (beide 5 Punkte) und Spreng­s­chach (4) drei Teams innerhalb von nur einem Zähler. Und auch das viertplatzierte Cham (3) kann sich noch Hoffnungen machen, sich in der abschliessenden Doppelrunde vom 11. Mai für die Finalrunde der beiden Bestplatzierten pro Gruppe vom 15. Juni im Haus des Sports in Ittigen zu qualifizieren.

In der NLA-Westgruppe hingegen dürfte die Entscheidung über die beiden ersten Plätze bereits gefallen sein. Nach der 1½:2½-Niederlage des drittplatzierten AGSO gegen Schlusslicht Pay­er­ne sind die beiden führenden Echal­lens (6) und Ber­ner Ze­bras (5), die gegen den punktelosen und klar ELO-schwächeren Aufsteiger SK Thun überraschenderweise nicht über ein 2:2-Unentschieden hinauskamen, kaum noch einzuholen.

In den beiden Na­tio­nal­li­ga-B-Gruppen führen im Osten DSSP Lu­zern mit dem Punktemaximum sowie im Westen AGSO II und DSSP Basel gemeinsam mit je einem Verlustpunkt.

Na­tio­nal­li­ga A

Ost: Cham - SG Rie­hen 2:2. SG Zü­rich - SG Winter­thur 4:0. Spreng­s­chach - Gon­zen 1½:2½. – Rang­lis­te nach 3 Run­den: 1. SG Zü­rich 5 (9½). 2. Gon­zen 5 (8). 3. Spreng­s­chach 4 (8). 4. Cham 3 (6). 5. SG Rie­hen 1 (3½). 6. SG Winterthur 0 (1).

West: AGSO - Pay­er­ne 1½:2½. Ber­ner Ze­bras - SK Thun 2:2. Echal­lens - EEG 3:1 – Rang­lis­te nach 3 Run­den: 1. Echal­lens 6 (8½). 2. Ber­ner Ze­bras 5 (8). 3. AGSO 2 (6½). 4. EEG und Pay­er­ne je 2 (4½). 6. SK Thun 1 (4).

Na­tio­nal­li­ga B

Ost: ASK Réti - SG Zü­rich II 0:4. DSSP Lu­zern - Cham II 3:1. Spreng­s­chach II - SC Chur ½:3½. – Rang­lis­te nach 3 Run­den: 1. DSSP Lu­zern 6 (9). 2. SG Zürich II 4 (8). 3. SC Chur 3 (6½). 4. ASK Réti 3 (5). 5. Cham II 2 (4½). 6. Spreng­s­chach II 0 (3).

West: EEG II - La Chaux-de-Fonds 0:4. Pay­er­ne II - Ber­ner Ze­bras II 3:1. AGSO II - DSSP Basel 2:2. – Rang­lis­te nach 3 Run­den: 1. AGSO II und DSSP Basel je 5 (8½). 3. Ber­ner Ze­bras II 4 (6½). 4. Chaux-de-Fonds 2 (7). 5. Pay­er­ne II 2 (4). 6. EEG II 0 (1½).

Re­gio­nal, 1. Liga

Ost II: Ches­s4Kids Oer­li­kon II - Ches­s4Kids Oerlikon 2:2. Chess­fly­ers Klo­ten - Ches­s4Kids Küsnacht 4:0 f. SK Mar­kus Regez - SK Mar­kus Regez II 3:1.

Ost III: Ches­s4Kids Hor­gen II - Ches­s4Kids Horgen 1½:2½. DSSP Thal­wil - DSSP Thal­wil II 3½:½. DSSP Thal­wil III - SG Zü­rich III 2:2. Wollisho­fen - Ches­s4Kids Wol­lis­ho­fen 1:3.

Ost IV: Cham III - Cham IV 4:0. Chess­Ma­tes - DSSP Zug 3:1. DSSP Lu­zern II - DSSP Lu­zern III 1:3. DSSP Lu­zern V - DSSP Lu­zern IV 1:3.

Ost V: DSSP Basel III - KSC Arle­s­heim 3:1. DSSP Basel IV - Trüm­mer­feld Basel 4:0. SG Rie­hen II - Trüm­mer­feld Basel II 2:2. SK Bir­s­eck - DSSP Basel II 1:3. DSSP Basel III - SK Bir­s­eck 3:1. KSC Arlesheim - DSSP Basel II 1½:2½. Trüm­mer­feld Basel - SG Rie­hen II 2:2. Trüm­mer­feld Basel II - DSSP Basel IV 0:4.

West I: AGSO III - Am­bas­sa­do­re Kids 0:4. Olten - DSSP Basel V 2:2. SC Ther­wil - SC Ther­wil II 1:2 (nur an 3 Brettern gespielt).

West II: Ber­ner Ze­bras III - Ber­ner Ze­bras IV 4:0. Münsin­gen - Münsin­gen II 2:2. Simme - SK Spiez 3:1. Trub­scha­chen - SK Bern 1:3.

West III: La Chaux-de-Fonds II - Büm­pli­zer Kids 4:0 f. Lyss-See­land - Lyss-See­land II 4:0. Neuchâtel - Neuchâtel II 3½:½.

West IV (Nachtrag 1. Spiel­tag): CEG II - EEG III 3:1. CEG - EEG IV 3:1. EEG IV - EEG III 1:3. CEG - CEG II 3:0 (nur an 3 Brettern gespielt).

West V: GEL - Pay­er­ne IV 1½:2½. Pay­er­ne IV - Vevey 1½:2½. Payerne III - GEL 3½:½. Vevey - Pay­er­ne IIII 1:3.

Re­gio­nal, 2. Liga

Ost I: Ches­s4Kids Oer­li­kon III - Em­brach Red Knights 4:0. Em­brach Red Knights - Ches­s4Kids Oer­li­kon III 0:4.

Die Ein­zel­re­sul­ta­te fin­den Sie hier: www.​swisschess.​ch/​sjmm.​html


Start zur neuen SJMM-Saison mit 94 Mannschaften – wer wird Nachfolger von St. Gallen?

von Markus Angst

Der zweimal siegreiche Matthias Tezayak liegt mit Sprengschach verlustpunktfrei an der Spitze der NLA-Ostgruppe.

ma - Mit 94 Mannschaften (zwei weniger als im Vorjahr) ging die Schweizerische Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) in die neue Saison. Die beiden Nationalliga-A- und -B-Gruppen enthalten neu nur noch sechs (bisher acht) Teams, was zwei Runden weniger zur Folge hat.

In der Nationalliga A wird der Nachfolger von St. Gallen gesucht. Der Titelverteidiger hat sich für die neue SJMM-Saison nicht eingeschrieben. Drei Equipen weisen nach dem ersten Spieltag das Punktemaximum auf: Sprengschach Wil/SG in der Ostgruppe, die Berner Zebras und Echallens in der Westgruppe.

Nationalliga A

Ost: Cham - SG Zürich ½:3½. SG Riehen - Gonzen ½:3½. SG Winterthur - Cham ½:3½. Gonzen - SG Zürich 2:2. SG Riehen - Sprengschach 1:3. Sprengschach - SG Winterthur 3½:½. – Rangliste nach 2 Runden: 1. Sprengschach 4 (6½). 2. Gonzen und SG Zürich je 3 (5½). 4. Cham 2 (4). 5. SG Riehen 0 (1½). 6. SG Winterthur 0 (1).

West: Berner Zebras - AGSO 2½:1½. Echallens - Payerne 2½:1½. SK Thun - EEG 1:3. EEG - AGSO ½:3½. Payerne - Berner Zebras ½:3½. SK Thun - Echallens 1:3. – Rangliste nach 2 Runden: 1. Berner Zebras 4 (6). 2. Echallens 4 (5½). 3. AGSO 2 (5). 4. EEG 2 (3½). 5. Payerne und SK Thun je 0 (2).

Nationalliga B

Ost: ASK Réti - SC Chur 2:2. Cham II - SG Zürich II 2½:1½. DSSP Luzern - Sprengschach II 3:1. Cham II - ASK Réti 1:3. SC Chur - DSSP Luzern 1:3. SG Zürich II - Sprengschach II 2½:1½. – Rangliste nach 2 Runden: 1. DSSP Luzern 4 (6). 2. ASK Réti 3 (5). 3. SG Zürich II 2 (4). 4. Cham II 2 (3½). 5. SC Chur 1 (3). 6. Sprengschach II 0 (2½).

West: Berner Zebras II - Chaux-de-Fonds 2½:1½. DSSP Basel - Payerne II 3:1. EEG II - DSSP Basel ½:3½. Berner Zebras II - EEG II 3:1. Chaux-de-Fonds - AGSO II 1½:2½. Payerne II - AGSO II 0:4. – Rangliste nach 2 Runden: 1. AGSO II und DSSP Basel je 4 (6½). 3. Berner Zebras II 4 (5½). 4. Chaux-de-Fonds 0 (3). 5. EEG II 0 (1½). 6. Payerne II 0 (1).

Regional, 1. Liga

Ost I: Gonzen II - SC Chur II 0:4. Rheintal - SG Winterthur II 1:3. SC Chur II - Gonzen II 3:1. SG Winterthur II - Rheintal 2:2.

Ost II: Chess4Kids Küsnacht - SK Markus Regez 0:4 f. Chess4Kids Oerlikon - Chess4Kids Küsnacht 4:0 f. Chess4Kids Oerlikon II - Chessflyers Kloten 1:3. SK Markus Regez - Chessflyers Kloten 3:1. SK Markus Regez II - Chess4Kids Oerlikon 1:3. SK Markus Regez II - Chess4Kids Oerlikon II 0:4.

Ost III: Chess4Kids Horgen - Wollishofen 1:3. Chess4Kids Wollishofen - Chess4Kids Horgen 2:2. Chess4Kids Wollishofen - Chess4Kids Horgen II 3½:½. DSSP Thalwil - DSSP Thalwil III 3:1. DSSP Thalwil II - SG Zürich III 4:0. DSSP Thalwil III - DSSP Thalwil II 0:4. SG Zürich III - DSSP Thalwil 1½:2½. Wollishofen - Chess4Kids Horgen II 3½:½.

Ost IV: Cham III - DSSP Luzern V 3:1. Cham IV - DSSP Luzern IV 4:0. Cham IV - DSSP Luzern V 3:1. ChessMates - DSSP Luzern III 1½:2½. DSSP Luzern II - ChessMates 3:1. DSSP Luzern III - DSSP Zug 4:0. DSSP Luzern IV - Cham III 1:3. DSSP Zug - DSSP Luzern II 2:2.

Ost V: DSSP Basel II - SG Riehen II 3:1. DSSP Basel III - DSSP Basel IV 2:2. DSSP Basel IV - DSSP Basel II 2½:1½. SG Riehen II - DSSP Basel III 2:2. SK Birseck - Trümmerfeld Basel I 1½:2½. Trümmerfeld Basel - KSC Arlesheim 1:3. Trümmerfeld Basel II - SK Birseck 1:3. Trümmerfeld Basel II - KSC Arlesheim 1:3.

West I: AGSO III - DSSP Basel V 1:3. Ambassadore Kids - DSSP Basel V 2:2. Olten - SC Therwil 4:0. SC Therwil - AGSO III 4:0. SC Therwil II - Ambassadore Kids 0:4. SC Therwil II - Olten 0:4.

West II: Berner Zebras III - Simme 3½:½. Berner Zebras IV - SK Spiez 3:1. Berner Zebras IV - Simme 1:3. Münsingen - SK Bern 2:2. Münsingen II - Trubschachen 0:4. SK Bern - Münsingen II 1½:2½. SK Spiez - Berner Zebras III 2:2. Trubschachen - Münsingen 2:2.

West III: Bümplizer Kids - Neuchâtel II 1:2 (nur an 3 Brettern gespielt). Bümplizer Kids - Lyss-Seeland 0:4. Chaux-de-Fonds II - Neuchâtel ½:3½. Lyss-Seeland - Chaux-de-Fonds II 0:4. Neuchâtel - Lyss-Seeland II 4:0. Neuchâtel II - Lyss-Seeland II 3:1.

West IV: 1. Spieltag am 24. November.

West V: Payerne III - Vevey 3:1. Payerne III - Payerne IV 3:1. Payerne IV - GEL 4:0 f. Vevey - GEL 4:0 f.

Regional, 2. Liga

Ost I: ASK Réti II - Chess4Kids Oerlikon III 2:2. Chess4Kids Oerlikon III - ASK Réti II 2:2. Embrach Red Knights - Schach-Bären St. Gallen 0:4. Schach-Bären St. Gallen - Embrach Red Knights 1:3.

Ost II: Chess4Kids Zug/Baden - Wollishofen II 1:3. ChessLakers Rappi-Stäfa - SK Markus Regez III 2½:1½. SK Markus Regez III - ChessLakers Rappi-Stäfa 2:2. Wollishofen II - Chess4Kids Zug/Baden 3½:½.

Die Einzelresultate finden Sie hier: www.swisschess.ch/sjmm.html


Schweizerische Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) 2018/19: jetzt online anmelden!

von Markus Angst

In die­sem Jahr wurde St. Gallen Schwei­zer Ju­gend- Mann­schafts­meis­ter. Wer holt 2019 den Titel?

ma - Am 17. No­vem­ber star­tet die neue Sai­son der Schwei­ze­ri­schen Ju­gend-Mann­schaftsmeisterschaft (SJMM). Ab so­fort kann man sich auf der SSB-Home­page on­line dafür anmel­den.

Die Mann­schaf­ten für die neue Sai­son kön­nen auf http://​www.​swisschess.​ch/​sjmm.​html eingeschrie­ben wer­den. An­mel­de­schluss ist der 8. Sep­tem­ber.

Der grosse Erfolg der SJMM in den letzten Jahren veranlasste die SSB-Nachwuchskommission, auf die kommende Saison hin einige Modifikationen beim Modus vorzunehmen. Neu wird eine Kategorie National B eingeführt, die ebenfalls in zwei Gruppen spielt.

Die vier Gruppen National A und B spielen versuchsweise mit je sechs Mannschaften, was einen Spieltag weniger ergibt. Damit sollen die Spitzenspieler entlastet werden. Ein Verein kann in den Kategorien A und B nur noch mit je einer Mannschaft vertreten sein.

Die Ka­te­go­rie Re­gio­nal 2 ist für Ein­stei­ger (unter 1400 ELO) aus­ge­schrie­ben und wird bei einer entspre­chen­den An­zahl An­mel­dun­gen durch­ge­führt.

SJMM-Lei­terin Pra­b­i­tha Ur­wy­ler steht für Fra­gen und Aus­künf­te gerne zur Ver­fü­gung: prabitha.​urwyler@​swisschess.​ch.

Das SJMM-Re­gle­ment fin­den Sie hier: http://www.swisschess.ch/reglemente.html