Newsarchiv Jugend

Schweizer Mädchen-Schnellschachmeisterschaft in Ascona: Titel für Zulaikha Fairis (U16), Alexia Villanyi (U14), Lilo Beyeler (U12), Nina Brüssow (U10) und Julia Moklyuk (U8)

Die fünf Meisterinnen von Ascona (von links): Julia Moklyuk (U8), Nina Brüssow (U10), Lilo Beyeler (U12), Alexia Villanyi (U14), Zulaikha Fairis (U16).

ma - An der von 43 Nachwuchsspielerinnen bestrittenen Schweizer Mädchen-Schnellschachmeisterschaft in Ascona, die von der Scuola Scacchi Collegio Papio organisiert wurde, gingen die fünf Titel an Zulaikha Fairis (Rheinfelden/U16), Alexia Villanyi (Carouge/U14), Lilo Beyeler (Oberägeri/U12), Nina Brüssow (Zürich/U10) und Julia Moklyuk (Adliswil/U8).

Die für den KSC Basel spielende Zulaikha Fairis hatte in der Kategorie U16, die nur zwei Spielerinnen am Start sah, einen ganzen Punkt Vorsprung auf Shanaya Michael (Sorengo). Der U14-Sieg ging überlegen mit 1½ Punkten Vorsprung an Alexia Villanyi von CE Genève, die das U12/U14/U16-Turnier gewann. U14-Silber holte Yulia Avilova (Wallisellen), Bronze Johanna Brüssow (Zürich).

Weiterlesen …


Schweizerische Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) 2018/19: jetzt online anmelden!

ma - Am 17. No­vem­ber star­tet die neue Sai­son der Schwei­ze­ri­schen Ju­gend-Mann­schaftsmeisterschaft (SJMM). Ab so­fort kann man sich auf der SSB-Home­page on­line dafür anmel­den.

Die Mann­schaf­ten für die neue Sai­son kön­nen auf http://​www.​swisschess.​ch/​sjmm.​html eingeschrie­ben wer­den. An­mel­de­schluss ist der 8. Sep­tem­ber.

Weiterlesen …


15./16. September 2018: SSB-Jugendleiter-Einführungskurs in Magglingen (update)

Magglingen

wa - Am Wochenende des 15./16. September 2018 findet im Nationalen Sportzentrum in Magglingen ein zweitägiger Einführungskurs für die Ausbildung von Jugendschach-Leiter(innen) – Grundausbildung SSB-Trainer C – statt. Noch sind einige Plätze frei!

Der von Markus Regez geleitete Kurs beginnt am Samstag um 10 Uhr und endet am Sonntag gegen 17 Uhr. Schwerpunkte des Kurses, der auf der Ausbildungsphilosophie von Jugend+Sport basiert, sind:

Weiterlesen …


SJMM: erster Titel für Favorit St. Gallen – klarer 3½:½-Sieg im Final gegen SG Zürich

ma - Im parallel zur Delegiertenversammlung des Schweizerischen Schachbundes (SSB) im Haus des Sports in Ittigen stattfindenden Finalturnier der Schweizerischen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) wurde der Schachklub St. Gallen seiner Favoritenrolle trotz grosser Turbulenzen bei der Anreise gerecht.

Die mit den Gebrüdern Noah (14) und Jan Fecker (16) sowie Elias Giesinger (17) und Benito Rusconi (18) spielenden Ostschweizer, welche die SJMM erstmals gewannen, schlugen im Final die pro Brett 162 ELO-Punkte weniger aufweisende SG Zürich klar mit 3½:½.

Weiterlesen …


SJMM: Die Halbfinals im Finalturnier der Kategorie National lauten Echallens - St. Gallen und SG Zürich - Payerne

ma - Echallens gegen St. Gallen und SG Zürich gegen Payerne – so lauten die (überraschenden) Halbfinal-Paarungen der Kategorie National der Schweizerischen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM). Das Finalturnier findet am 16. Juni parallel zur Delegiertenversammlung des Schweizerischen Schachbundes (SSB) im Haus des Sports in Ittigen statt.

SG Zürich und St. Gallen erkämpften sich die Halbfinal-Teilnahme in einer Nachtragsrunde zum 5. Spieltag in der National-Ostgruppe, die äusserst turbulent verlief. Denn die nach fünf Runden verlustpunktfreien St. Galler verloren völlig überraschend noch zweimal.

Weiterlesen …


Jugend-EM in Riga: IM Fabian Bänziger als einziger Schweizer in der Nähe eines Top-Ten-Platzes

ma - Nach fünf von neun Runden der Jugend-Europameisterschaften in der lettischen Hauptstadt Riga ist IM Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ) noch ungeschlagen. Er liegt als Startnummer 9 mit 3½ Punkten auf dem 15. Zwischenplatz der Kategorie U16.

Nach zwei Siegen in den ersten beiden Runden remisierte Fabian Bänziger (2373 ELO) dreimal und steht mit einer ansprechenden Performance von 2322 zu Buche. Gegen die grossen Brocken spielte er allerdings noch nicht. Sein bisher stärkster Gegner war die Startnummer 32. In der 6. Runde vom Sonntag (am Samstag ist in Riga Ruhetag) trifft er mit dem isländischen FIDE-Meister Vignir Vatnar Stefansson (Nr. 34/2260) erstmals auf einen Titelträger.

Weiterlesen …


Jugend-EM in Riga (20.–29. August): Kala Kishan Udipi (Zürich) ist in der Kategorie U8 topgesetzt – sieben weitere Schweizer am Start

ma - Das hat es in der Geschichte des Schweizer Schachs noch nie gegeben: Mit dem siebenjährigen Kala Kishan Udipi ist an den vom 20. bis 29. August in Riga stattfindenden Jugend-Europameisterschaften erstmals ein vom Schweizerischen Schachbund (SSB) selektionierter Spieler topgesetzt.

Der in Zürich wohnhafte gebürtige Inder, der dieses Jahr U10-Meister und beim Bundesturnier in Ittigen als Startnummer 74 Dritter im Hauptturnier II geworden ist, führt in der lettischen Hauptstadt das 75-köpfige U8-Feld mit 1756 ELO vor Jahandar Asadaljew (Aser/1732) und Marton Abris Hajdu (Un/1694) an.

Weiterlesen …


Selektionen für internationale Jugendturniere 2018: Der SSB bietet 27 Spieler(innen) auf

ma - Für die diversen internationalen Jugendturniere in der zweiten Hälfte des laufenden Jahres hat der Schweizerische Schachbund (SSB) 27 Spieler(innen) aufgeboten.

Zu den meisten Einsätzen (vier) kommt der 16-jährige Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ), der nach Ende seiner obligatorischen Schulzeit voll auf die Karte Schach setzt. Der frischgebackene Internationale Meister spielt sowohl die U20-WM in Gebze, Kocaeli (Türkei) als auch die U16-WM in Halkidiki (Griechenland), die U16-EM in Riga (Lettland) und die U16-Team-Olympiade in Manavgat-Antalya (Türkei).

Weiterlesen …


Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft U10/U12/U14/U16 in Ittigen: Titel für Angie Pecorini, Alexia Villanyi, Manoush Toth und Nina Brüssow

ma - Beim Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft U10/U12/U14/U16 im Haus des Sports in Ittigen setzten sich mit Angie Pecorini (Onex/U16), Alexia Villanyi (Carouge/U14), Manoush Toth (Milken/U12) und Nina Brüssow (Zürich/U10) in drei der vier Kategorien die Favoritinnen durch.

Angie Pecorini bei den Ältesten und Nina Brüssow bei den Jüngsten waren jeweils topgesetzt, mussten aber im Final beide in den Stichkampf. Angie Pecorini setzte sich dabei erst im zweiten Tie-Break gegen Sarah Brandis (Männedorf) durch, Nina Brüssow bereits im ersten gegen Anahita Job (Aesch/BL).

Weiterlesen …


Am nächsten Wochenende in Ittigen: Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft U10/U12/U14/U16

ma - Am kommenden Samstag/Sonntag findet im Haus des Sports in Ittigen das Finalturnier um die Schweizer Mädchenmeisterschaft U10/U12/U14/U16 statt. Teilnahmeberechtigt sind die vier bestklassierten Mädchen in den jeweiligen Alterskategorien aus den vier U10/U12/U14/U16-Qualifikationsturnieren.

Der Modus ist derselbe wie bei der Premiere dieses Turniers im vergangenen Jahr in Solothurn. In den Halbfinals vom Samstag treffen die topgesetzten Spielerinnen auf die Nummern 4 sowie die Nummern 2 auf die Nummern 3. Am Sonntag finden dann die grossen und kleinen Finals statt.

Weiterlesen …


Schweizer Mädchen-Schnellschachmeisterschaft in Ascona: Titel für Zulaikha Fairis (U16), Alexia Villanyi (U14), Lilo Beyeler (U12), Nina Brüssow (U10) und Julia Moklyuk (U8)

Die fünf Meisterinnen von Ascona (von links): Julia Moklyuk (U8), Nina Brüssow (U10), Lilo Beyeler (U12), Alexia Villanyi (U14), Zulaikha Fairis (U16).

ma - An der von 43 Nachwuchsspielerinnen bestrittenen Schweizer Mädchen-Schnellschachmeisterschaft in Ascona, die von der Scuola Scacchi Collegio Papio organisiert wurde, gingen die fünf Titel an Zulaikha Fairis (Rheinfelden/U16), Alexia Villanyi (Carouge/U14), Lilo Beyeler (Oberägeri/U12), Nina Brüssow (Zürich/U10) und Julia Moklyuk (Adliswil/U8).

Die für den KSC Basel spielende Zulaikha Fairis hatte in der Kategorie U16, die nur zwei Spielerinnen am Start sah, einen ganzen Punkt Vorsprung auf Shanaya Michael (Sorengo). Der U14-Sieg ging überlegen mit 1½ Punkten Vorsprung an Alexia Villanyi von CE Genève, die das U12/U14/U16-Turnier gewann. U14-Silber holte Yulia Avilova (Wallisellen), Bronze Johanna Brüssow (Zürich).

Weiterlesen …


Jugend-EM in Riga: IM Fabian Bänziger als einziger Schweizer in der Nähe eines Top-Ten-Platzes

ma - Nach fünf von neun Runden der Jugend-Europameisterschaften in der lettischen Hauptstadt Riga ist IM Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ) noch ungeschlagen. Er liegt als Startnummer 9 mit 3½ Punkten auf dem 15. Zwischenplatz der Kategorie U16.

Nach zwei Siegen in den ersten beiden Runden remisierte Fabian Bänziger (2373 ELO) dreimal und steht mit einer ansprechenden Performance von 2322 zu Buche. Gegen die grossen Brocken spielte er allerdings noch nicht. Sein bisher stärkster Gegner war die Startnummer 32. In der 6. Runde vom Sonntag (am Samstag ist in Riga Ruhetag) trifft er mit dem isländischen FIDE-Meister Vignir Vatnar Stefansson (Nr. 34/2260) erstmals auf einen Titelträger.

Weiterlesen …


Schweizerische Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) 2018/19: jetzt online anmelden!

ma - Am 17. No­vem­ber star­tet die neue Sai­son der Schwei­ze­ri­schen Ju­gend-Mann­schaftsmeisterschaft (SJMM). Ab so­fort kann man sich auf der SSB-Home­page on­line dafür anmel­den.

Die Mann­schaf­ten für die neue Sai­son kön­nen auf http://​www.​swisschess.​ch/​sjmm.​html eingeschrie­ben wer­den. An­mel­de­schluss ist der 8. Sep­tem­ber.

Weiterlesen …


Jugend-EM in Riga (20.–29. August): Kala Kishan Udipi (Zürich) ist in der Kategorie U8 topgesetzt – sieben weitere Schweizer am Start

ma - Das hat es in der Geschichte des Schweizer Schachs noch nie gegeben: Mit dem siebenjährigen Kala Kishan Udipi ist an den vom 20. bis 29. August in Riga stattfindenden Jugend-Europameisterschaften erstmals ein vom Schweizerischen Schachbund (SSB) selektionierter Spieler topgesetzt.

Der in Zürich wohnhafte gebürtige Inder, der dieses Jahr U10-Meister und beim Bundesturnier in Ittigen als Startnummer 74 Dritter im Hauptturnier II geworden ist, führt in der lettischen Hauptstadt das 75-köpfige U8-Feld mit 1756 ELO vor Jahandar Asadaljew (Aser/1732) und Marton Abris Hajdu (Un/1694) an.

Weiterlesen …


15./16. September 2018: SSB-Jugendleiter-Einführungskurs in Magglingen (update)

Magglingen

wa - Am Wochenende des 15./16. September 2018 findet im Nationalen Sportzentrum in Magglingen ein zweitägiger Einführungskurs für die Ausbildung von Jugendschach-Leiter(innen) – Grundausbildung SSB-Trainer C – statt. Noch sind einige Plätze frei!

Der von Markus Regez geleitete Kurs beginnt am Samstag um 10 Uhr und endet am Sonntag gegen 17 Uhr. Schwerpunkte des Kurses, der auf der Ausbildungsphilosophie von Jugend+Sport basiert, sind:

Weiterlesen …


Selektionen für internationale Jugendturniere 2018: Der SSB bietet 27 Spieler(innen) auf

ma - Für die diversen internationalen Jugendturniere in der zweiten Hälfte des laufenden Jahres hat der Schweizerische Schachbund (SSB) 27 Spieler(innen) aufgeboten.

Zu den meisten Einsätzen (vier) kommt der 16-jährige Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ), der nach Ende seiner obligatorischen Schulzeit voll auf die Karte Schach setzt. Der frischgebackene Internationale Meister spielt sowohl die U20-WM in Gebze, Kocaeli (Türkei) als auch die U16-WM in Halkidiki (Griechenland), die U16-EM in Riga (Lettland) und die U16-Team-Olympiade in Manavgat-Antalya (Türkei).

Weiterlesen …


SJMM: erster Titel für Favorit St. Gallen – klarer 3½:½-Sieg im Final gegen SG Zürich

ma - Im parallel zur Delegiertenversammlung des Schweizerischen Schachbundes (SSB) im Haus des Sports in Ittigen stattfindenden Finalturnier der Schweizerischen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) wurde der Schachklub St. Gallen seiner Favoritenrolle trotz grosser Turbulenzen bei der Anreise gerecht.

Die mit den Gebrüdern Noah (14) und Jan Fecker (16) sowie Elias Giesinger (17) und Benito Rusconi (18) spielenden Ostschweizer, welche die SJMM erstmals gewannen, schlugen im Final die pro Brett 162 ELO-Punkte weniger aufweisende SG Zürich klar mit 3½:½.

Weiterlesen …


Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft U10/U12/U14/U16 in Ittigen: Titel für Angie Pecorini, Alexia Villanyi, Manoush Toth und Nina Brüssow

ma - Beim Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft U10/U12/U14/U16 im Haus des Sports in Ittigen setzten sich mit Angie Pecorini (Onex/U16), Alexia Villanyi (Carouge/U14), Manoush Toth (Milken/U12) und Nina Brüssow (Zürich/U10) in drei der vier Kategorien die Favoritinnen durch.

Angie Pecorini bei den Ältesten und Nina Brüssow bei den Jüngsten waren jeweils topgesetzt, mussten aber im Final beide in den Stichkampf. Angie Pecorini setzte sich dabei erst im zweiten Tie-Break gegen Sarah Brandis (Männedorf) durch, Nina Brüssow bereits im ersten gegen Anahita Job (Aesch/BL).

Weiterlesen …


SJMM: Die Halbfinals im Finalturnier der Kategorie National lauten Echallens - St. Gallen und SG Zürich - Payerne

ma - Echallens gegen St. Gallen und SG Zürich gegen Payerne – so lauten die (überraschenden) Halbfinal-Paarungen der Kategorie National der Schweizerischen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM). Das Finalturnier findet am 16. Juni parallel zur Delegiertenversammlung des Schweizerischen Schachbundes (SSB) im Haus des Sports in Ittigen statt.

SG Zürich und St. Gallen erkämpften sich die Halbfinal-Teilnahme in einer Nachtragsrunde zum 5. Spieltag in der National-Ostgruppe, die äusserst turbulent verlief. Denn die nach fünf Runden verlustpunktfreien St. Galler verloren völlig überraschend noch zweimal.

Weiterlesen …


Am nächsten Wochenende in Ittigen: Finalturnier der Schweizer Mädchenmeisterschaft U10/U12/U14/U16

ma - Am kommenden Samstag/Sonntag findet im Haus des Sports in Ittigen das Finalturnier um die Schweizer Mädchenmeisterschaft U10/U12/U14/U16 statt. Teilnahmeberechtigt sind die vier bestklassierten Mädchen in den jeweiligen Alterskategorien aus den vier U10/U12/U14/U16-Qualifikationsturnieren.

Der Modus ist derselbe wie bei der Premiere dieses Turniers im vergangenen Jahr in Solothurn. In den Halbfinals vom Samstag treffen die topgesetzten Spielerinnen auf die Nummern 4 sowie die Nummern 2 auf die Nummern 3. Am Sonntag finden dann die grossen und kleinen Finals statt.

Weiterlesen …