Abschluss der SEM in Lenzerheide: Gold für GM Sebastian Bogner, Silber für GM Nico Georgiadis, GM Florian Jenni holt Bronze

von Oliver Marti

Schweizer Meister 2018 (v.l.): GM Sebastian Bogner, FM Daniel Fischer, WIM Gundula Heinatz, IM Branko Filipovic

om - Die letzte Runde der Schweizerischen Einzelmeisterschaften in Lenzerheide endete trotz der bereits gestern gefallenen Entscheidung im Titelturnier in einem Feuerwerk. Die Spieler schenkten sich nichts und zeigten sich angriffslustig. GM Nico Georgiadis holt sich trotz einer Verlustpartie die Silbermedaille vor dem punktgleichen GM Florian Jenni. WIM Gundula Heinatz ist Schweizer Meisterin.

«Wow! Ich habe es geschafft, echt ein super Gefühl», lautete die bescheidene Antwort des frischgebackenen Schweizer Meister GM Sebastian Bogner auf die Frage, was ihm nach dem gestrigen Sieg über GM Yannick Pelletier als Erstes durch den Kopf ging. Für den 27-Jährigen passte in Lenzerheide alles zusammen: «Die Atmosphäre, die coole Wohngemeinschaft mit anderen Turnierteilnehmern, zum Ausgleich gemütliche Jass-Abende. All dies ist sehr wichtig, wenn man ein gutes Turnier spielen will. Besonders hervorheben möchte ich auch die wirklich hervorragende Pasta unseres WG-Kollegen». Der seit 2013 für den Schweizerischen Schachbund spielende Grossmeister und begeisterte Jasser wird sich nun eine kleine, aber wohlverdiente Pause gönnen, bis für ihn die Vorbereitungen auf die Mitte September beginnende Schacholympiade im georgischen Batumi starten.

Im Kampf um die Silber- und die Bronzemedaille gewann GM Joe Gallagher mit Schwarz im Eiltempo gegen GM Nico Georgiadis, der aber trotzdem den 2. Rang vor dem punktgleichen GM Florian Jenni für sich beanspruchen konnte (bessere Sonneborn-Berger-Klassierung). Zwischen GM Florian Jenni und GM Noël Studer kam es zu einer regelrechten «Auf-und-ab-Partie», wo Jenni zuerst den einen, dann auch den anderen Springer für dynamischen Angriff und aktives Figurenspiel ins Geschäft steckte, der sich wacker verteidigende Studer in beidseitiger Zeitnot-Phase das Blatt hätte wenden können, jedoch nicht die stärkste Fortsetzung fand. Jenni konnte darauf die Dame gewinnen und ein Endspiel mit seltenem Material-Ungleichgewicht knapp nach Hause schaukeln. Damit hievt sich GM Florian Jenni eindrücklich auf den 3. Rang. Der jüngste Titelturnier-Teilnehmer IM Fabian Bänziger zeigte in der letzten Runde Moral und gewann ein schwieriges Turmendspiel gegen GM Yannick Pelletier. Und auch GM Sebastian Bogner krönte seinen Schweizer-Meister-Titel mit einem Sieg über IM Oliver Kurmann (Luzern) und führt die Tabelle damit klar mit 7½ Punkten an.

Im Wettstreit um den Junioren-Titel gewann FM Daniel Fischer (Zürich) in einer sensationellen Partie gegen FM Nicolas Grandadam (Payerne), während Theo Stijve (Payerne) und Noah Fecker (St. Gallen) ihre Partien verloren geben mussten. Damit darf FM Daniel Fischer (6½ Punkte) zum Titel des Junioren Landesmeister gratuliert werden.

Das Hauptturnier I gewinnt IM Thomas Henrichs (D/Gonzen) dank mehr Buchholz-Punkten vor GM Mihajlo Stojanovic mit je 7½ Punkten. Dritter, und damit bester Schweizer, ist der neue Junioren Landesmeister FM Daniel Fischer (Zürich) mit 6½ Punkten, der sich somit für das SEM-Titelturnier 2019 in Leukerbad qualifiziert. Herzliche Gratulation!

Spannend blieb es bis am Schluss bei den Damen, wo WIM Gundula Heinatz (Trubschachen) mit einem Sieg in der letzten Runde WFM Lena Georgescu (Moosseedorf), die Remis spielte, um einen halben Punkt überholen konnte. Der dritte Platz geht an die nicht titelberechtigte Kirstin Achatz (D/Riehen). Nathalie Pellicoro (Bern) wird drittbeste Schweizerin und holt sich die Bronzemedaille.

Der Titel des Senioren Landesmeisters geht mit einem halben Punkt Vorsprung an IM Branko Filipovic (Trubschachen), Silber sichert sich der in der letzten Runde ebenfalls siegreiche FM Patrik Hugentobler (Pfäffikon). Bronze geht an Ruedi Staechelin mit 3½ Punkten.

Das Allgemeine Seniorenturnier gewann Josef Koch (Basel Roche) mit 4½ Punkten vor dem punktgleichen Beat Binder (Vevey) dank der höheren Anzahl Siege bei gleicher Sonneborn-Berger-Klassierung . Den dritten Rang sicherte sich Hermann Singeisen (Pfäffikon) mit 4 Punkten.

Das Hauptturnier II entschied Prokopios Mamalis (Baden) mit 6 Punkten vor dem ebenfalls 6 Punkte aufweisenden Hanspeter Marti (Birseck) dank besserer Buchholz-Wertung für sich. Dritter wurde Aschraf Mukhles (Zürich) mit 5½ Punkten.

Gewinner des Hauptturniers III ist der noch ELO-lose Jan Skobe (Herisau) mit 6½ Punkten, dessen Name auf der Startliste ganz am Schluss (Startplatz 101) auftauchte. Zweiter wurde Michael Senn (March-Höfe) mit 6 Punkten vor den punktgleichen Rolf Grütter (Prilly) und Pius Sibler (Mutschellen) dank der besseren Buchholz-Wertung.

Das Hobby-Turnier gewann Robin Holzgang (Rotkreuz) mit 4½ Punkten vor seinem Bruder Marc Holzgang (Rotkreuz, 4 Punkte). Die Bronzemedaille sicherte sich Hasmik Tamrayzan (Aarau).

Herren-Titelturnier (10 Teilnehmer/vollrundig)

9. Runde: GM Yannick Pelletier (Lux/Sz) - IM Fabian Bänziger (Pfäffikon, Gonzen) 0:1. IM Oliver Kurmann (Luzern) - GM Sebastian Bogner (D/Sz) 0:1. GM Florian Jenni (Oberengstringen) - GM Noël Studer (Muri/BE) 1:0. IM Roland Ekström (Mal/Sz) - IM Gabriel Gähwiler (Neftenbach) ½:½. GM Nico Georgiadis (Schindellegi) - GM Joe Gallagher (Eng/Sz) 0:1.

Schlussrangliste nach 9 Runden: 1. Bogner 7½. 2. Georgiadis 5 (22,25). 3. Jenni 5 (19,75). 4. Pelletier 4½ (19,50). 5. Gallagher 4½ (19,25). 6. Gähwiler 4½ (19,00). 7. Ekström 4 (17,50). 8. Studer 4 (15,50). 9. Kurmann 3½. 10. Bänziger 2½.

Hauptturnier I (76 Teilnehmer/9 Runden)

Wichtigste Resultate der 9. Runde: GM Mihajlo Stojanovic (Ser/Nr.1) - Nicolas Curien (Bern Schwarz-Weiss) 1:0. Theo Stijve (Payerne) - IM Thomas Henrichs (D/Gonzen/Nr.2) 0:1. IM Markus Klauser (Bern Schwarz-Weiss/Nr.3) - Eric Sommerhalder (Birseck) 0:1. FM Daniel Fischer (Zürich/Nr.9) - FM Nicolas Grandadam (Payerne/Nr.5) 1:0. Noah Fecker (St. Gallen/Nr.10) - GM Miso Cebalo (Kro/Nr.8) 0:1. Frank Salzgeber (Brig) - FM Davide Arcuti (Luzern/Nr.4) 0:1. Vincent Lou (Zürich) - Gregor Haag (D/Riehen/Nr.6) ½:½. FM Bernhard Stillger (D/Nr.7) - Kirstin Achatz (D/Riehen) 1:0. Dario Bischofberger (Chur) - WFM Lena Georgescu (Moosseedorf) ½:½. WIM Gundula Heinatz (Trubschachen) - Lorenz Wüthrich (Zürich) 1:0.

Schlussrangliste nach 9 Runden (Top 6): 1. Henrichs 7½ (49½). 2. Stojanovic 7½ (46½). 3. Fischer 6½ (43½). 4. Eric Sommerhalder (Nr. 25 der Startrangliste) 6½ (41). 5. Cebalo 6½ (40½). 6. Klauser 6.

Senioren-Titelturnier (8 Teilnehmer/vollrundig)

7. Runde: Rudolf Thomann (Spiez) - Ruedi Staechelin (Riehen) 0:1. Fritz Maurer (Gurten, Bern) - Benjamin Huss (Winterthur) ½:½. FM Patrik Hugentobler (Pfäffikon) - FM Slobodan Adzic (Chur) 1:0. Peter Bischoff (St. Gallen) - IM Branko Filipovic (Trubschachen) 0:1.

Schlussrangliste nach 7 Runden: 1. Filipovic 6½. 2. Hugentobler 6. 3. Staechelin 3½. 4. Bischoff 3. (7,25). 5.Adzic 3 (6,50). 6. Huss 2½. 7. Thomann 2. 8. Maurer 1½.

Allgemeines Seniorenturnier (7 Runden/8 Teilnehmer)

1. Josef Koch (Basel Roche) 4½ (14,75, 3 Siege). 2. Beat Binder (Vevey) 4½ (14,75, 2 Siege). 3. Hermann Singeisen (Pfäffikon) 4. 4. Hansuli Remensberger (Kloten) 3 (11,75). 5. Arnold Torricelli (Schweizer Schach Senioren) 3 (10,25, 1 Sieg). 6. Heinz Ernst (Ostermundigen Bantiger) 3 (10,25, 0 Siege). 7. Dragoljub Mikavica (Zürich Gligoric) 3 (9,75). 8. Günter Stoffregen (Zürich Nimzowitsch) 3 (9,50).

Top-6-Rangliste der Damen

1. WIM Gundula Heinatz (Trubschachen) 6. 2. WFM Lena Georgescu 5½. 3. Kirstin Achatz (D). 4. Nathalie Pellicoro (Bern) 4½. 5. WFM Laura Stoeri (Payerne) 4. 6. Olga Kurapova (Gonzen) 3.

Top-6-Rangliste der Junioren

1. FM Daniel Fischer (Zürich) 6½. 2. Theo Stijve (Payerne) 6 (45½). 3. FM Davide Arcuti (Luzern) 6 (45). 4. Noah Fecker (St. Gallen) 5½ (45). 5. Lena Georgescu (Moosseedorf) 5½ (43). 6. Dario Bischofberger (Chur) 5½ (42).

Hauptturnier II (7 Runden/84 Teilnehmer)

1. Prokopios Mamalis (Baden) 6 (29½). 2. Hanspeter Marti (Birseck) 6 (24½). 3. Aschraf Mukhles (Zürich) 5½. 4. Gülüzar Hüseynova (Glarus) 5 (29). 5. Robert Schweizer (Zürich) 5 (28½, 188½). 6. Armando Hauser (Payerne) 5 (28½, 187).

Hauptturnier III (7 Runden/101 Teilnehmer)

1. Jan Skobe (Herisau) 6½. 2. Michael Senn (March-Höfe) 6 (28½). 3. Rolf Grütter (Prilly) 6 (25½). 4. Pius Sibler (Mutschellen) 6 (22½). 5. Bernhard Nadler (Wil) 5½. 6. Elvis Mera (Solothurn) 5.

Hobby-Turnier (5 Runden/6 Teilnehmer)

1. Robin Holzgang (Rotkreuz) 4½. 2. Marc Holzgang (Rotkreuz) 4. 3. Hasmik Tamrayzan (Aarau) 3. 4. Michail Stüssi (Romanshorn) 2. 5. Elena Julia Walti 1. 6. Timo Holzgang (Rotkreuz) ½.

Weitere Infos zum vielfältigen Rahmenprogramm sind unter folgendem Link abrufbar: http://www.swisschess.ch/tl_files/ssb/SEM_2018/SSZ%202-18_SEM.PDF

Alle Resultate und Ranglisten der SEM in Lenzerheide finden Sie hier: http://www.swisschess.ch/sem_2018.html

Alle Partien des Hauptturniers I können hier nachgespielt werden: http://www.swisschess.ch/tl_files/ssb/SEM_2018/games/alle/alle.htm

Alle Partien des Herren-Titelturniers lassen sich hier nachspielen: https://chess24.com/en/watch/live-tournaments/swiss-championship-2018#live

Heute Freitagabend bringt das Schweizer Fernsehen SRF 1 in der Sendung 10vor10 ein Porträt des Schweizer U10-Meisters Kala Kishan Udipi. Nicht verpassen.

Rückblick auf das Jugendschachlager an den Schweizerischen Einzelmeisterschaften in Lenzerheide

von Oliver Marti

Die Schweizer Schach-Zukunft am Jugendschachlager 2018.

om - Das beliebte Jugendschachlager ist seit Jahren fester Bestandteil der Schweizerischen Einzelmeisterschaften. Damit dies auch so bleibt, sorgt ein eingespieltes Team von Leitern für das leibliche wie auch schachliche Wohl der jungen Gäste. In diesem Jahr fand man mit dem Jugendferienhaus Casa Fadail in Lenzerheide die ideale Unterkunft für den motivierten Schach-Nachwuchs.

Den reibungslosen Ablauf in der Küche gewährleisteten zwei nette Damen und ein fleissiger Gehilfe, welche zusammen mit Koch Thomas Freiburghaus die jungen Schachspielerinnen und Schachspieler – und die ehrenamtlich tätigen Leiter – kulinarisch verwöhnten. Wobei der Nachwuchs das Küchenteam selbstverständlich tatkräftig unterstützte, wie es in Lagern so der Fall ist. Dass das Essen ausgesprochen gut ankam, lässt sich sogar in Zahlen ausdrücken: Insgesamt wurden 20 kg Pommes frites, drei Geburtstagstorten (bei vier Geburtstagen) und an einem einzelnen Abend gar 6 kg Spaghetti von den 57 hungrigen Nachwuchsspielerinnen und -spielern verdrückt. Natürlich gehörten auch Früchte und Gemüse zum abwechslungsreichen und ausgewogenen Menu. Schliesslich mussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer körperlich und geistig auf der Höhe sein, wenn am Vormittag strukturierte Schachtrainings und am Nachmittag lange Turnierpartien anstanden.

Strukturierte Trainings und Freizeitaktivitäten

Während Andreas Lienhard, Lager-Urgestein Roland Burri und Christine Zoppas für eine exzellente Betreuung und das Einhalten der Hausregeln sorgten, kümmerten sich die erfahrenen Schachtrainer FM/FIDE-Trainer Emanuel Schiendorfer, FM/FIDE-Instruktor Roger Gloor, Alex Lienhard, IM Guillaume Sermier und Giovanni Laube um sämtliche schachlichen Belange – und dies gleich viersprachig (Deutsch, Französisch, Englisch und Spanisch). Von der ausgezeichneten Vorbereitung der Schachtrainer konnte sich der Autor vor Ort gleich selber überzeugen, waren die gezeigten Beispiele und Partien in den verschiedenen Trainingsgruppen jeweils sehr instruktiv und alles andere als eintönig. Nebst den ernsthafteren Trainings durften sich die Juniorinnen und Junioren auch an einem Blitzturnier, einem Tandem-Schach-Turnier und der interessanten Schach-Variation «Gong-Schach» (auf jeden Gong kommt eine bestimmte Sonderregel ins Spiel) gegenseitig messen. Ein Highlight war sicherlich der Schach-Stand am Lenzerheidner Strassenfest «Viva la Strada», wo zahlreiche Besucher und Schaulustige Gelegenheit fanden, sich mit den jungen Schach-Experten zu messen.

Selbstverständlich kam auch das Vergnügen jenseits der 64 Felder nicht zu kurz: Tischtennis, Fussball, Filmabende, Gesellschaftsspiele und sogar von kreativen Köpfen eigens entwickelte Poker-Varianten gehörten zu den beliebtesten Nebenbeschäftigungen der Kinder und Jugendlichen. Alles in allem ein gelungenes Jugendschachlager, das sich nach einer Wiederholung sehnt.

Herbstlager im Oktober und Jugendschachlager 2019: Vorschau

Die Organisatoren freuen sich darauf, vom 6. bis 13. Oktober 2018 viele alte und neue Gesichter im Herbstlager in Langwies (GR) zu begrüssen. Das nächste SEM-Lager wird vom 10. bis 19. Juli in Leukerbad stattfinden.

Detaillierte Infos und Ausschreibungen

Das Jugendschachlager auf Facebook


Schweizerische Einzelmeisterschaften in Lenzerheide, 8. Runde: GM Sebastian Bogner steht eine Runde vor Schluss als Schweizer Meister fest

von Oliver Marti

Schweizer Meister: GM Sebastian Bogner.

om - Der erstmals titelberechtigte GM Sebastian Bogner wurde an der diesjährigen SEM seiner Favoritenrolle gerecht und darf sich eine Runde vor Schluss bereits Schweizer Meister nennen. Im Top-Duell gegen GM Yannick Pelletier zeigte er eine überzeugende Partie, wobei Pelletier im 39. Zug unter Zeitnot der entscheidende Fehler unterlief. Die anderen Partien des Tages verliefen kämpferisch, auch der ein oder andere Opferreigen konnte bestaunt werden.

Während GM Noël Studer mit einer durchdachten Kombination gekürt von einem Springeropfer den Sieg über IM Oliver Kurmann einfahren konnte, gewann der Schwarz spielende GM Nico Georgiadis gegen IM Fabian Bänziger mittels eines schönen Turmopfers die gegnerische Dame, worauf Bänziger in einer Position mit zwei Springern für die Dame die Partie aufgab. Georgiadis liegt somit momentan an zweiter Stelle. Die Partie zwischen GM Joe Gallagher und IM Roland Ekström entschied Ekström mit den schwarzen Steinen für sich, nachdem er in einer verworrenen Stellung jäh mit einer Figur mehr dastand. IM Gabriel Gähwiler und GM Florian Jenni einigten sich nach 83 Zügen auf das einzige Remis der Runde. Ex-Skirennfahrer Silvano Beltrametti hatte die Ehre, den ersten Zug des frischgebackenen Schweizer Meisters Sebastian Bogner auszuführen.

Im Hauptturnier I endeten die Partien an den ersten sieben Brettern alle in einem Remis. IM Thomas Henrichs (D/Gonzen/Nr.2) führt die Tabelle vor GM Mihajlo Stojanovic (Ser/Nr.1) (je 6½ Punkte) an. Sowohl IM Markus Klauser, Nicolas Curien (beide Bern Schwarz-Weiss) als auch Theo Stijve (Payerne) haben je 6 Punkte auf dem Konto. Weiter hinten lauern Noah Fecker (St. Gallen), FM Daniel Fischer (Zürich), FM Nicolas Grandadam (Payerne), Eric Sommerhalder (Birseck), GM Miso Cebalo (Kro/Nr.8) und Frank Salzgeber (Brig) mit je 5½ Punkten. Damit ist der Kampf um die Krone noch offen. Im Kopf-an-Kopf-Rennen bei den Damen haben die Titelverteidigerin Lena Georgescu (Moosseedorf) und WIM Gundula Heinatz (je 5 Punkte) noch Chancen auf den Titel der Damen Landesmeisterin.

Im Tauziehen um den Titel des Junioren Landesmeisters hat Theo Stijve (Payerne), der mit 6 Punkten führt, die besten Chancen. Verfolgt wird er von Noah Fecker (St. Gallen) und FM Daniel Fischer (Zürich) mit je 5½ Punkten auf dem Konto. Im Senioren-Titelturnier führt IM Branko Filipovic (Trubschachen) mit einem halben Zähler Vorsprung auf FM Patrik Hugentobler (Pfäffikon).

Herren-Titelturnier (10 Teilnehmer/vollrundig)

8. Runde: IM Fabian Bänziger (Pfäffikon, Gonzen) - GM Nico Georgiadis (Schindellegi) 0:1. GM Joe Gallagher (Eng/Sz) - IM Roland Ekström (Mal/Sz) 0:1. IM Gabriel Gähwiler (Neftenbach) - GM Florian Jenni (Oberengstringen) ½:½. GM Noël Studer (Muri/BE) - IM Oliver Kurmann (Luzern) 1:0. GM Sebastian Bogner (D/Sz) - GM Yannick Pelletier (Lux/Sz) 1:0.

Rangliste nach 8 Runden: 1. Bogner 6½. 2. Georgiadis 5. 3. Pelletier 4½. 4. Gähwiler, Jenni und Studer je 4. 7. Ekström, Gallagher und Kurmann je 3½. 10. Bänziger 1½.

Paarungen der 9. Runde (Freitag, 9 Uhr,  Mehrzweckhalle, Lenzerheide): Pelletier - Bänziger, Kurmann - Bogner, Jenni - Studer, Ekström - Gähwiler, Georgiadis - Gallagher.

Hauptturnier I (76 Teilnehmer/9 Runden)

Wichtigste Resultate der 8. Runde: GM Mihajlo Stojanovic (Ser/Nr.1) - Theo Stijve (Payerne) ½:½. Nicolas Curien (Bern Schwarz-Weiss) - IM Thomas Henrichs (D/Gonzen/Nr.2) ½:½. FM Nicolas Grandadam (Payerne/Nr.5) - IM Markus Klauser (Bern Schwarz-Weiss/Nr.3) ½:½. Eric Sommerhalder (Birseck) - Frank Salzgeber (Brig) ½:½. FM Davide Arcuti (Luzern/Nr.4) - WIM Gundula Heinatz (Trubschachen) ½:½. Gregor Haag (D/Riehen/Nr.6) - Dario Bischofberger (Chur) ½:½. Lorenz Wüthrich (Zürich) - FM Bernhard Stillger (D/Nr.7) ½:½. GM Miso Cebalo (Kro/Nr.8) - Oliver Angst (Olten) 1:0. Elias Giesinger (St. Gallen) - FM Daniel Fischer (Zürich/Nr.9) 0:1. Lukas Meier (Wil) - Noah Fecker (St. Gallen/Nr.10) 0:1. WFM Lena Georgescu (Moosseedorf) - Heinz Vifian (Zürich) 1:0.

Ranglistenspitze nach 8 Runden: 1. Henrichs und Stojanovic je 6½. 3. Klauser, Curien und Stijve je 6. Fecker, Fischer, Grandadam, Sommerhalder, Cebalo und Salzgeber je 5½.

Wichtigste Paarungen der 9. Runde (Freitag, 9 Uhr, Mehrzweckhalle, Lenzerheide): GM M. Stojanovic - N. Curien, T. Stijve - IM T. Henrichs, IM M. Klauser - E. Sommerhalder, FM D. Fischer - FM N. Grandadam, N. Fecker - GM M. Cebalo, F. Salzgeber - D. Arcuti, V. Lou - G. Haag, FM B. Stillger - K. Achatz, D. Bischofberger - WFM L. Georgescu, WIM G. Heinatz - L. Wüthrich.

Senioren-Titelturnier (8 Teilnehmer/vollrundig)

6. Runde: Ruedi Staechelin (Riehen) - Peter Bischoff (St. Gallen) 1:0. IM Branko Filipovic (Trubschachen) - FM Patrik Hugentobler (Pfäffikon) 1:0. FM Slobodan Adzic (Chur) - Fritz Maurer (Gurten, Bern) 1:0. Benjamin Huss (Winterthur) - Rudolf Thomann (Spiez) ½:½.

Rangliste nach 6 Runden: 1. Filipovic 5½. 2. Hugentobler 5. 3. Bischoff und Adzic je 3. 5. Staechelin 2½. 6. Huss und Thomann je 2. 8. Maurer 1.

Paarungen der 7. Runde (Freitag, 9 Uhr, Mehrzweckhalle, Lenzerheide): Thomann - Staechelin, Maurer - Huss, Hugentobler - Adzic, Bischoff - Filipovic.

Siegerehrung und Preisverleihung für alle Turniere

Die Siegerehrung des Schweizer Meisters, Junioren Landesmeisters, der Damen Landesmeisterin, des Senioren Landesmeisters sowie die Preisverleihung der Gewinner des Hauptturniers II und III sowie des Allgemeinen Senioren- und des Hobby-Turniers findet um 17 Uhr im SEM-Spiellokal statt. Nicht vergessen: Die morgige letzte Runde beginnt bereits um 9 Uhr.

Weitere Infos zum vielfältigen Rahmenprogramm sind unter folgendem Link abrufbar: http://www.swisschess.ch/tl_files/ssb/SEM_2018/SSZ%202-18_SEM.PDF

Alle Resultate und Ranglisten der SEM in Lenzerheide finden Sie hier: http://www.swisschess.ch/sem_2018.html

Alle Partien des Hauptturniers I können zudem hier nachgespielt werden: http://www.swisschess.ch/tl_files/ssb/SEM_2018/games/alle/alle.htm

Die Partien der 9. Runde des Herren-Titelturniers werden am Freitag ab 9 Uhr hier live übertragen: https://chess24.com/en/watch/live-tournaments/swiss-championship-2018#live

Die Partien des Senioren-Titelturniers werden hier live übertragen: http://www.swisschess.ch/swisschess_live/SEM_2018/stt/tfd.htm


Schweizerische Einzelmeisterschaften in Lenzerheide, 7. Runde: Gähwiler besiegt Kurmann – Bogner wieder siegreich – Pelletier in Verfolgerposition

von Oliver Marti

IM Gabriel Gähwiler siegte heute überzeugend.

om - In der 7. Runde der Schweizerischen Einzelmeisterschaften war einiges los. GM Sebastian Bogner holte gegen IM Fabian Bänziger einen ganzen Punkt, während GM Yannick Pelletier von einer Ungenauigkeit seines Gegners GM Noël Studer profitierte und auch IM Gabriel Gähwiler siegreich war. Damit kommt es morgen zwischen Bogner und Pelletier zu einer für den Turnierverlauf richtungsweisenden Partie.

Nach knapp drei Stunden Spielzeit gelang es IM Gabriel Gähwiler mit Schwarz gegen IM Oliver Kurmann nach einem Qualitätsgewinn auch gleich den gegnerischen König in die Bredouille zu bringen und mit seinem 27. Zug ein Matt in vier Zügen aufs Brett zu zaubern, das sich Kurmann nicht mehr zeigen liess. Ebenfalls in rasantem Tempo unterwegs war GM Yannick Pelletier, der nach einem Fauxpas seines Gegners GM Noël Studer gleich eine ganze Figur, und damit die Partie, gewann. Claudia Züllig, die sympathische Gastgeberin des Hotels Schweizerhof in Lenzerheide, welche den ersten Zug an diesem Brett ausführte, hat Titelverteidiger Pelletier wahrlich Glück beschert. Das Aufeinandertreffen von GM Florian Jenni und GM Joe Gallagher indes verlief vergleichsweise weniger spektakulär und endete kurz nach der Zeitkontrolle in einer fairen Punkteteilung. Ebenfalls in einem Remis endete die Partie zwischen IM Roland Ekström und GM Nico Georgiadis. Morgen könnte es im Duell zwischen Bogner und Pelletier also zu einer Vorentscheidung kommen.

Im Hauptturnier I wurde GM Mihajlo Stojanovic (Ser/Nr.1) seiner Favoritenrolle gegen Tabellenführer IM Markus Klauser (Bern Schwarz-Weiss) gerecht. Die Führung übernimmt neu IM Thomas Henrichs (D/Gonzen/Nr.2), der gegen GM Miso Cebalo (Kro/Nr.8) gewann, dank besserer Zweitwertung. Bei den Damen konnte WIM Gundula Heinatz (Trubschachen) WFM Lena Georgescu (Moosseedorf) um einen halben Punkt überholen, während bei den Junioren Theo Stijve (Payerne) mit einem Punkt Vorsprung auf Elias Giesinger (St. Gallen), FM Daniel Fischer (Zürich), Noah Fecker (St. Gallen) und Oliver Angst (Olten) führt. Im Senioren-Titelturnier führt FM Patrik Hugentobler mit 5 Punkten vor IM Branko Filipovic (4½ Punkte).

Herren-Titelturnier (10 Teilnehmer/vollrundig)

7. Runde: GM Sebastian Bogner (D/Sz) - IM Fabian Bänziger (Pfäffikon, Gonzen) 1:0. GM Yannick Pelletier (Lux/Sz) - GM Noël Studer (Muri/BE) 1:0. IM Oliver Kurmann (Luzern) - IM Gabriel Gähwiler (Neftenbach) 0:1. GM Florian Jenni (Oberengstringen) - GM Joe Gallagher (Eng/Sz) ½:½. IM Roland Ekström (Mal/Sz) - GM Nico Georgiadis (Schindellegi) ½:½.

Rangliste nach 7 Runden: 1. Bogner 5½. 2. Pelletier 4½. 3. Georgiadis 4. 4. Gallagher, Gähwiler, Jenni und Kurmann je 3½. 8. Studer 3. 9. Ekström 2½. 10. Bänziger 1½.

Paarungen der 8. Runde (Donnerstag, 13 Uhr, Mehrzweckhalle, Lenzerheide): Bänziger - Georgiadis, Gallagher - Ekström, Gähwiler - Jenni, Studer - Kurmann, Bogner - Pelletier.

Hauptturnier I (76 Teilnehmer/9 Runden)

Wichtigste Resultate der 7. Runde: IM Markus Klauser (Bern Schwarz-Weiss/Nr.3) - GM Mihajlo Stojanovic (Ser/Nr.1) 0:1. IM Thomas Henrichs (D/Gonzen/Nr.2) - GM Miso Cebalo (Kro/Nr.8) 1:0. Theo Stijve (Payerne) - Gregor Haag (D/Riehen/Nr.6) 1:0. Noah Fecker (St. Gallen/Nr.10) - Nicolas Curien (Bern Schwarz-Weiss) 0:1. Vincent Lou (Zürich) - FM Nicolas Grandadam (Payerne/Nr.5) 0:1. FM Daniel Fischer (Zürich/Nr.9) - Lukas Meier (Wil) ½:½. Frank Salzgeber (Brig) - FM Leo Müller (Namibia/Niederrohrdorf) 1:0. Eric Sommerhalder (Birseck) - WFM Lena Georgescu (Moosseedorf) 1:0. Dario Bischofberger (Chur) - Lorenz Wüthrich (Zürich) ½:½. Roman Deuber (Luzern) - FM Davide Arcuti (Luzern/Nr.4) 0:1. FM Bernhard Stillger (D/Nr.7) - Nathalie Pellicoro (Bern) 1:0. Stéphane Gendre (Payerne) - Elias Giesinger (St. Gallen) 0:1. Michael Bühler (Mutschellen) - Xaver Dill (Riehen) ½:½. Lukas Schwander (Luzern) - Peter Meier (Zürich) ½:½. WIM Gundula Heinatz (Trubschachen) - Erik Allgaier (D) 1:0.

Ranglistenspitze nach 7 Runden: 1. Henrichs und Stojanovic je 6. 3. Klauser, Curien, Stijve je 5½. 6. Salzgeber, Sommerhalder, Grandadam je 5. 9. Giesinger, Haag, Arcuti, Fischer, Bischofberger, Fecker, Wüthrich, Cebalo, Stillger, Heinatz, Meier und O. Angst je 4½.

Wichtigste Paarungen der 8. Runde (Donnerstag, 13 Uhr, Mehrzweckhalle, Lenzerheide): GM M. Stojanovic - T. Stijve, N. Curien - IM T. Henrichs, FM N. Grandadam - IM M. Klauser, E. Sommerhalder - F. Salzgeber, FM D. Arcuti - WIM G. Heinatz, G. Haag - D. Bischofberger, L. Wüthrich - FM B. Stillger, GM M. Cebalo - O. Angst, E. Giesinger - FM D. Fischer, L. Meier - N. Fecker, WFM L. Georgescu - H. Vifian.

Senioren-Titelturnier (8 Teilnehmer/vollrundig)

5. Runde: Benjamin Huss (Winterthur) - Ruedi Staechelin (Riehen) 1:0. Rudolf Thomann (Spiez) - FM Slobodan Adzic (Chur) 0:1. Fritz Maurer (Gurten, Bern) - IM Branko Filipovic (Trubschachen) 0:1. FM Patrik Hugentobler (Pfäffikon) - Peter Bischoff (St. Gallen) 1:0.

Rangliste nach 5 Runden: 1. Hugentobler 5. 2. Filipovic 4½. 3. Bischoff 3. 4. Adzic 2. 5. Staechelin, Huss und Thomann je 1½. 8. Maurer 1.

Paarungen der 6. Runde (Donnerstag, 13 Uhr, Mehrzweckhalle, Lenzerheide): Staechelin - Bischoff, Filipovic - Hugentobler, Adzic - Maurer, Huss - Thomann.

Gewinner des Problemlösungsturniers, Do-it-yourself-Mückenspray und Après-Schach-Bar

Das gestrige Problemlösungsturnier gewann Matthias Rüfenacht (Riehen) knapp vor Giovanni Laube (Tre Valli Scacchi) und Dario Bischofberger (Chur). In der Privà Alpine Lodge, Lenzerheide, wird die Gesundheitsberaterin Rosmarie Kuhn Interessierten zeigen, wie sie ihren eigenen Mückenstopp-Spray herstellen können. Er ist praktisch für unterwegs und kann als Körper- und als Raumspray verwendet werden. Zudem freut sich Claudia Züllig vom Hotel Schweizerhof, Lenzerheide, die Besucher der Après-Schach-Bar ab 18.30 Uhr bei sich zu begrüssen.

Weitere Infos zum vielfältigen Rahmenprogramm sind unter folgendem Link abrufbar: http://www.swisschess.ch/tl_files/ssb/SEM_2018/SSZ%202-18_SEM.PDF

Alle Resultate und Ranglisten der SEM in Lenzerheide finden Sie hier: http://www.swisschess.ch/sem_2018.html

Alle Partien des Hauptturniers I können zudem hier nachgespielt werden: http://www.swisschess.ch/tl_files/ssb/SEM_2018/games/alle/alle.htm

Die Partien der 8. Runde des Herren-Titelturniers werden am Donnerstag ab 13 Uhr hier live übertragen: https://chess24.com/en/watch/live-tournaments/swiss-championship-2018#live

Die Partien des Senioren-Titelturniers werden hier live übertragen: http://www.swisschess.ch/swisschess_live/SEM_2018/stt/tfd.htm

 


Schweizerische Einzelmeisterschaften in Lenzerheide, 6. Runde: Schwarz-Siege für Bogner, Pelletier und Jenni – Bogner ist drei Runden vor Schluss alleiniger Tabellenführer

von Oliver Marti

GM Sebastian Bogner führt nach 6. Runden die Tabelle an.

om - Die 6. Runde der SEM in Lenzerheide zeigte attraktive Partien und bewies wiederum, dass die Titelturnier-Teilnehmer keineswegs ungewillt sind, auch mit den schwarzen Steinen die Entscheidung zu suchen.

GM Joe Gallagher und IM Oliver Kurmann einigten sich in einer taktisch geprägten Variante der Berliner Verteidigung (Spanische Partie) auf ein frühes Remis, während im Duell der beiden Internationalen Meister Fabian Bänziger und Roland Ekström von Bänziger sehr viel Material geopfert wurde, um die gegnerische Königsstellung aufzubrechen, woraus knapp kein Mattangriff, aber ein ewiges Schach und somit die Punkteteilung resultierte. GM Yannick Pelletier scheint die gestrige Niederlage gut verdaut zu haben und zeigte heute mit den schwarzen Steinen gegen IM Gabriel Gähwiler meisterhaft, wie eine bessere Bauernstruktur trotz Materialgleichheit in einen ganzen Punkt zu verwerten ist. In der heutigen Top-Partie zwischen GM Noël Studer und GM Sebastian Bogner, wo der Bündner Nationalrat Martin Candinas (CVP) den ersten Zug ausführte, gewann Bogner im Turmendspiel – ebenfalls mit Schwarz – einen wichtigen Bauern, worauf Studer, als der Verlust eines weiteren Bauern nicht mehr abzuwenden war, die Segel streichen musste. Die spannendste Partie des Tages war am Brett von GM Nico Georgiadis und GM Florian Jenni zu bestaunen, wo Jenni mit seinem Modernen Benoni in 45 Zügen einen glanzvollen Schwarz-Sieg davontrug. Damit führt der erstmals titelberechtigte GM Sebastian Bogner nach sechs von neun Runden alleinig die Tabelle an.

Bei den Damen heimste Titelverteidigerin WFM Lena Georgescu (Moosseedorf) einen ganzen Punkt ein, während WIM Gundula Heinatz (Trubschachen) sich dem jungen Noah Fecker (St. Gallen) geschlagen geben musste. Im Hauptturnier I gewann IM Markus Klauser das Schwarz-Weiss-Bern-Duell gegen Nicolas Curien und GM Mihajlo Stojanovic (Ser/Nr.1) liess gegen Gregor Haag (D/Nr.6) einen halben Punkt liegen. Damit führt IM Markus Klauser die Tabelle mit 5½ Punkten an, trifft aber in der nächsten Runde auf GM Mihajlo Stojanovic. Bei den Junioren führt Theo Stijve (Payerne) dank besserer Zweitwertung vor Noah Fecker (St. Gallen).

Herren-Titelturnier (10 Teilnehmer/vollrundig)

6. Runde: IM Fabian Bänziger (Pfäffikon, Gonzen) - IM Roland Ekström (Mal/Sz) ½:½. GM Nico Georgiadis (Schindellegi) - GM Florian Jenni (Oberengstringen) 0:1. GM Joe Gallagher (Eng/Sz) - IM Oliver Kurmann (Luzern) ½:½. IM Gabriel Gähwiler (Neftenbach) - GM Yannick Pelletier (Lux/Sz) 0:1. GM Noël Studer (Muri/BE) - GM Sebastian Bogner (D/Sz) 0:1.

Rangliste nach 6 Runden: 1. Bogner 4½. 2. Georgiadis, Pelletier und Kurmann je 3½. 5. Gallagher, Jenni und Studer je 3. 8. Gähwiler 2½. 9. Ekström 2. 10. Bänziger 1½.

Paarungen der 7. Runde (Mittwoch, 13 Uhr,  Mehrzweckhalle, Lenzerheide): Bogner - Bänziger, Pelletier - Studer, Kurmann - Gähwiler, Jenni - Gallagher, Ekström - Georgiadis.

Hauptturnier I (76 Teilnehmer/9 Runden)

Wichtigste Resultate der 6. Runde: Nicolas Curien (Bern Schwarz-Weiss) - IM Markus Klauser (Bern Schwarz-Weiss/Nr.3) 0:1. Gregor Haag (D/Riehen/Nr.6) - GM Mihajlo Stojanovic (Ser/Nr.1) ½:½. IM Thomas Henrichs (D/Gonzen/Nr.2) - FM Daniel Fischer (Zürich/Nr.9) 1:0. FM Leo Müller (Namibia/Niederrohrdorf) - FM Nicolas Grandadam (Payerne/Nr.5) ½:½. GM Miso Cebalo (Kro/Nr.8) - Lukas Schwander (Luzern) 1:0. Noah Fecker (St. Gallen/Nr.10) - WIM Gundula Heinatz (Trubschachen) 1:0. Xaver Dill (Riehen) - Theo Stijve (Payerne) 0:1. FM Davide Arcuti (Luzern/Nr.4) - Stéphane Gendre (Payerne) ½:½. Erik Allgaier (D) - FM Bernhard Stillger (D/Nr.7) ½:½. Anton Meier (Solothurn) - Frank Salzgeber (Brig) 0:1. WFM Lena Georgescu (Moosseedorf) - Simon Künzli (Simme) 1:0.

Ranglistenspitze nach 6 Runden: 1. Klauser 5½. 2. Henrichs und Stojanovic je 5. 4. Haag, Curien, Stijve, Cebalo, Fecker je 4½. 9. Fischer, Wüthrich, Bischofberger, L. Müller, Grandadam, Lou, Salzgeber, Georgescu, L. Meier, Sommerhalder je 4.

Wichtigste Paarungen der 7. Runde (Mittwoch, 13 Uhr, Mehrzweckhalle, Lenzerheide): IM M. Klauser - GM M. Stojanovic, IM T. Henrichs - GM M. Cebalo, T. Stijve - G. Haag, N. Fecker - N. Curien, V. Lou - FM N. Grandadam, FM D. Fischer - L. Meier, F. Salzgeber - FM L. Müller, E. Sommerhalder - WFM L. Georgescu, D. Bischofberger - L. Wüthrich, R. Deuber - FM D. Arcuti, FM B. Stillger - N. Pellicoro.

Senioren-Titelturnier (8 Teilnehmer/vollrundig)

4. Runde: Ruedi Staechelin (Riehen) - FM Patrik Hugentobler (Pfäffikon) 0:1. Peter Bischoff (St. Gallen) - Fritz Maurer (Gurten, Bern) ½:½. IM Branko Filipovic (Trubschachen) - Rudolf Thomann (Spiez) 1:0. FM Slobodan Adzic (Chur) - Benjamin Huss (Winterthur) ½:½.

Rangliste nach 4 Runden: 1. Hugentobler 4. 2. Filipovic 3½. 3. Bischoff 3. 4. Staechelin und Thomann je 1½. 6. Maurer und Adzic je 1. 8. Huss ½.

Paarungen der 5. Runde (Mittwoch, 13 Uhr, Mehrzweckhalle, Lenzerheide): Huss - Staechelin, Thomann - Adzic, Maurer - Filipovic, Hugentobler - Bischoff.

Attraktives Rahmenprogramm: Geführte Wanderung durchs Hochtal und «Viva la Strada» mit Jugendschachlager-Stand

Um 8.30 Uhr beginnt eine geführte Wanderung zu den schönsten Plätzen des Lenzerheidner Hochtals, Treffpunkt ist beim Informationsbüro Lenzerheide. Ab Abend kommt Leben auf die Strassen des Alpendorfes. Das beliebte Strassenfest «Viva la Strada» lädt ab 19 Uhr zum Flanieren und Verweilen ein. An mehreren Standorten verblüffen und begeistern verschiedene Künstler, Gaukler und Artisten. Highlight für Schachspieler ist sicherlich der Stand des Jugendschachlagers, der beste Werbung für den Schachsport bietet. Natürlich freut sich auch die Après-Schach-Bar im Hotel Schweizerhof, Lenzerheide, ab 18.30 Uhr wieder auf viele Teilnehmer an der Partieanalyse eines Meisterspielers.

Weitere Infos zum vielfältigen Rahmenprogramm sind unter folgendem Link abrufbar: http://www.swisschess.ch/tl_files/ssb/SEM_2018/SSZ%202-18_SEM.PDF

Alle Resultate und Ranglisten der SEM in Lenzerheide finden Sie hier: http://www.swisschess.ch/sem_2018.html

Alle Partien des Hauptturniers I können zudem hier nachgespielt werden: http://www.swisschess.ch/tl_files/ssb/SEM_2018/games/alle/alle.htm

Die Partien der 7. Runde des Herren-Titelturniers werden am Mittwoch ab 13 Uhr hier live übertragen: https://chess24.com/en/watch/live-tournaments/swiss-championship-2018#live

Die Partien des Senioren-Titelturniers werden hier live übertragen: http://www.swisschess.ch/swisschess_live/SEM_2018/stt/tfd.htm


Halbzeit an den Schweizerischen Einzelmeisterschaften in Lenzerheide: Gallagher schlägt Pelletier – Bänziger fasst sich wieder – alle anderen Partien enden remis

von Oliver Marti

GM Joe Gallagher überzeugte heute mit seiner Leistung.

om - In der 5. Runde der SEM erreichte GM Joe Gallagher gegen GM Yannick Pelletier einen überzeugenden Sieg mit der Holländischen Verteidigung, während GM Florian Jenni in besserer, aber komplizierter Stellung gegen IM Roland Ekström nicht die stärkste Fortsetzung fand. Somit endeten alle anderen Partien in einer Punkteteilung.

GM Yannick Pelletier opferte mit den weissen Steinen gegen GM Joe Gallagher die Qualität, um dessen dominantes Läuferpaar loszuwerden, wobei der angriffige Gallagher seinen Materialvorteil schliesslich überzeugend in bare Münze umwandeln konnte. Damit ist die diesjährige SEM um einen weiteren Schwarz-Sieg reicher. Die Partie zwischen GM Noël Studer und IM Fabian Bänziger hatte letztgenannter zwar immer fest im Griff, kam jedoch nicht über einen halben Punkt hinaus. Der frischgebackene Internationale Meister Bänziger hat sich somit nach einer Serie enttäuschender Niederlagen wieder fangen können. Im Wettstreit zwischen IM Oliver Kurmann und GM Nico Georgiadis kam es schnell zu einem Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern, das trotz eines Bauern mehr für Schwarz ebenfalls remis endete. Und auch GM Sebastian Bogner, dessen erster Zug von Nationalrat Heinz Brand (SVP) ausgeführt wurde, fand gegen den sich stark verteidigenden IM Gabriel Gähwiler kein Rezept, ein leicht besseres Turmendspiel für sich zu entscheiden. In der längsten Partie des Tages wählte GM Florian Jenni in einer besseren, aber verschachtelten Stellung gegen IM Roland Ekström leider nicht die gewinnbringende Fortsetzung und musste sich ebenfalls mit einem halben Punkt zufriedengeben.

Im Hauptturnier I ist IM Markus Klauser weiterhin Tabellenführer, wobei GM Mihajlo Stojanovic und auch Nicolas Curien über gleich viele Punkte wie Klauser verfügen. Brisant: Morgen kommt es gleich zum Duell der beiden Schwarz-Weiss-Bern-Spieler Curien und Klauser. Bei den Damen konnte WIM Gundula Heinatz WFM Lena Georgescu überholen und hat momentan einen halben Punkt mehr als die Titelverteidigerin auf dem Konto. Im Senioren-Titelturnier führt FM Patrik Hugentobler als einziger Spieler mit dem Punktemaximum.

Herren-Titelturnier (10 Teilnehmer/vollrundig)

5. Runde: GM Noël Studer (Muri/BE) - IM Fabian Bänziger (Pfäffikon, Gonzen) ½:½. GM Sebastian Bogner (D/Sz) - IM Gabriel Gähwiler (Neftenbach) ½:½. GM Yannick Pelletier (Lux/Sz) - GM Joe Gallagher (Eng/Sz) 0:1. IM Oliver Kurmann (Luzern) - GM Nico Georgiadis (Schindellegi) ½:½. GM Florian Jenni (Oberengstringen) - IM Roland Ekström (Mal/Sz) ½:½.

Rangliste nach 5 Runden: 1. Georgiadis und Bogner je 3½. 3. Studer und Kurmann je 3. 5. Pelletier, Gallagher und Gähwiler je 2½. 8. Jenni 2. 9. Ekström 1½. 10. Bänziger 1.

Paarungen der 6. Runde (Dienstag, 13 Uhr,  Mehrzweckhalle, Lenzerheide): Bänziger - Ekström, Georgiadis - Jenni, Gallagher - Kurmann, Gähwiler - Pelletier, Studer - Bogner.

Hauptturnier I (76 Teilnehmer/9 Runden)

Wichtigste Resultate der 5. Runde: IM Markus Klauser (Bern Schwarz-Weiss/Nr.3) - IM Thomas Henrichs (D/Gonzen/Nr.2) ½:½. GM Mihajlo Stojanovic (Ser/Nr.1) - FM Leo Müller (Namibia/Niederrohrdorf) 1:0. FM Daniel Fischer (Zürich/Nr.9) - Gregor Haag (D/Riehen/Nr.6) ½:½. Nicolas Curien (Bern Schwarz-Weiss) - Elias Giesinger (St. Gallen) 1:0. FM Bernhard Stillger (D/Nr.7) - Xaver Dill (Riehen) ½:½. Dario Bischofberger (Chur) - FM Davide Arcuti (Luzern/Nr.4) ½:½. FM Nicolas Grandadam (Payerne/Nr.5) - Roman Deuber (Luzern) 1:0. Michael Bühler (Mutschellen) - GM Miso Cebalo (Kro/Nr.8) 0:1. Ludovic Zaza (Monthey) - Noah Fecker (St. Gallen/Nr.10) 0:1. Theo Stijve (Payerne) - Peter Meier (Zürich) 1:0. Frank Salzgeber (Brig) - Samuel Krebs (Solothurn) ½:½. Paul Remensberger (Herrliberg) - WFM Lena Georgescu (Moosseedorf) ½:½. WIM Gundula Heinatz (Trubschachen) - Nicolas Perréard (Echallens) 1:0.

Ranglistenspitze nach 5 Runden: 1. Klauser, Stojanovic, Curien je 4½. 4. Henrichs, Fischer, Haag je 4. 7. L. Müller, Schwander, Grandadam, Dill, Stijve, Cebalo, Heinatz, Fecker je 3½.

Wichtigste Paarungen der 6. Runde (Dienstag, 13 Uhr, Mehrzweckhalle, Lenzerheide): N. Curien - IM M. Klauser, G. Haag - GM M. Stojanovic, IM T. Henrichs - FM D. Fischer, FM L. Müller - FM N. Grandadam, GM M. Cebalo - L. Schwander, N. Fecker - WIM G. Heinatz, X. Dill - T. Stijve, FM D. Arcuti - S. Gendre, E. Allgaier - FM B. Stillger, A. Meier - F. Salzgeber, WFM L. Georgescu - S. Künzli.

Senioren-Titelturnier (8 Teilnehmer/vollrundig)

3. Runde: FM Slobodan Adzic (Chur) - Ruedi Staechelin (Riehen) ½:½. Benjamin Huss (Winterthur) - IM Branko Filipovic (Trubschachen) 0:1. Rudolf Thomann (Spiez) - Peter Bischoff (St. Gallen) ½:½. Fritz Maurer (Gurten, Bern) - FM Patrik Hugentobler (Pfäffikon) 0:1.

Rangliste nach 3 Runden: 1. Hugentobler 3. 2. Filipovic und Bischoff je 2½. 4. Thomann und Staechelin je 1½. 6. Adzic und Maurer je ½. 8. Huss 0.

Paarungen der 4. Runde (Dienstag, 13 Uhr, Mehrzweckhalle, Lenzerheide): Staechelin - Hugentobler, Bischoff - Maurer, Filipovic - Thomann, Adzic - Huss.

Attraktives Rahmenprogramm: Problemlösungsturnier, die «Schachnovelle» und Blick hinter die Bergbahn-Kulissen

Am Dienstag findet im SEM-Spiellokal ab 19 Uhr das beliebte Problemlösungsturnier statt. Drei Zweizüger und zwei Dreizüger, bei denen die Lösung nicht gleich auf der Hand liegt, sollen von den Teilnehmern gelöst werden. Die Teilnahme ist gratis und es gibt Geld- und Buchpreise für alle sowie auch einen Spezialpreis für den besten Teilnehmer unter 20 Jahren. Interessierte können sich am Turnierleitertisch bis 18.45 Uhr anmelden. Zudem wird im Hotel Schweizerhof, Lenzerheide, um 20 Uhr der Film «Die Schachnovelle» gezeigt.

Haben Sie gewusst, wie viel Technik nötig ist, um eine Bergbahn anzutreiben? Nein? Dann blicken Sie den Bergbahn-Mitarbeitenden über die Schulter, und erfahren Sie spannende Hintergrundinformationen rund um den Bergbahnbetrieb. Die Führung beginnt um 9.30 Uhr, Treffpunkt ist die Mittelstation Scharmoin.

Weitere Infos zum vielfältigen Rahmenprogramm sind unter folgendem Link abrufbar: http://www.swisschess.ch/tl_files/ssb/SEM_2018/SSZ%202-18_SEM.PDF

Alle Resultate und Ranglisten der SEM in Lenzerheide finden Sie hier: http://www.swisschess.ch/sem_2018.html

Alle Partien des Hauptturniers I können zudem hier nachgespielt werden: http://www.swisschess.ch/tl_files/ssb/SEM_2018/games/alle/alle.htm

Die Partien der 6. Runde des Herren-Titelturniers werden am Dienstag ab 13 Uhr hier live übertragen: https://chess24.com/en/watch/live-tournaments/swiss-championship-2018#live

Die Partien des Senioren-Titelturniers werden hier live übertragen: http://www.swisschess.ch/swisschess_live/SEM_2018/stt/tfd.htm


Schweizerische Einzelmeisterschaften in Lenzerheide: Schwarz-Siege für Jenni, Kurmann, Bogner und Studer – Remis zwischen Georgiadis und Pelletier

von Oliver Marti

GM Florian Jenni heimste heute seinen ersten ganzen Punkt ein.

om - Die 4. Runde der Schweizerischen Einzelmeisterschaften zeigte im Gegensatz zur gestrigen Runde eher kurze und schnelle Partien. Während in der Top-Partie zwischen GM Nico Georgiadis und GM Yannick Pelletier in Rekordzeit viel Material abgetauscht wurde,  begeisterte GM Joe Gallagher mit einer opferfreudigen Angriffspartie gegen GM Sebastian Bogner die Zuschauer, wobei sich das Risiko auf Seiten des gebürtigen Engländers leider nicht ausgezahlt hat. Und auch GM Florian Jenni kam zu seinem ersten vollen Punkt.

Prominenter Ausführer des ersten Zuges am Brett von GM Nico Georgiadis und GM Yannick Pelletier war der schachspielende Schriftsteller Alex Günsberg, der in der kommenden Woche im Hotel Bestzeit, Parpan, auch eine Lesung halten wird (der genaue Termin wird im Rahmenprogramm bekannt gegeben). Während die erwähnte Top-Partie in einem schnellen Remis endete, nutzte GM Florian Jenni gegen IM Fabian Bänziger eine Ungenauigkeit seines Gegner in der Eröffnung gnadenlos aus und schaukelte die gewonnene Stellung gekonnt nach Hause. Auch IM Oliver Kurmann konnte aus einer komplexen Stellung heraus in ein gewonnenes Turmendspiel gegen IM Roland Ekström abwickeln. GM Joe Gallagher hatte zwar zeitweise vier Bauern mehr für die geopferte Figur, sein König stand aber zu wenig sicher, was GM Sebastian Bogner mit einem Mattangriff gnadenlos ausnutzte. In der längsten Titelturnier-Partie des Tages wurde GM Noël Studer seiner Favoritenrolle gerecht und gewann gegen Gabriel Gähwiler in 72 Zügen.

Im Hauptturnier I ist nach vier Runden nur noch IM Markus Klauser (Belp) mit der vollen Punktzahl unterwegs. Bester Junior im Feld ist FM Daniel Fischer (Zürich) auf dem geteilten 3. Zwischenrang mit 3½ Punkten dicht gefolgt von Elias Giesinger (St. Gallen, 3 Punkte) auf dem 8. Zwischenrang. Bei den Damen liegen die Titelverteidigerin WFM Lena Georgescu (Moosseedorf) und WIM Gundula Heinatz (Trubschachen) mit je 2½ Punkten gleichauf, wobei Georgescu die bessere Zweitwertung aufweist.

Herren-Titelturnier (10 Teilnehmer/vollrundig)

4. Runde: IM Fabian Bänziger (Gonzen) - GM Florian Jenni (Oberengstringen) 0:1. IM Roland Ekström (Mal/Sz) - IM Oliver Kurmann (Luzern) 0:1. GM Nico Georgiadis (Schindellegi) - GM Yannick Pelletier (Lux/Sz) ½:½. GM Joe Gallagher (Eng/Sz) - GM Sebastian Bogner (D/Sz) 0:1. IM Gabriel Gähwiler (Neftenbach) - GM Noël Studer (Muri/BE) 0:1.

Rangliste nach 4 Runden: 1. Georgiadis und Bogner je 3. 3. Pelletier, Studer und Kurmann je 2½. 6. Gähwiler 2. 7. Gallagher und Jenni je 1½. 9. Ekström 1. 10. Bänziger ½.

Paarungen der 5. Runde (Montag, 13 Uhr,  Mehrzweckhalle, Lenzerheide): Studer - Bänziger, Bogner - Gähwiler, Pelletier - Gallagher, Kurmann - Georgiadis, Jenni - Ekström.

Hauptturnier I (76 Teilnehmer/9 Runden)

Wichtigste Resultate der 4. Runde: IM Thomas Henrichs (D/Gonzen/Nr.2) - GM Mihajlo Stojanovic (Ser/Nr.1) ½:½. FM Davide Arcuti (Luzern/Nr.4) - IM Markus Klauser (Belp) 0:1. Gregor Haag (D/Riehen/Nr.6) - Michael Bühler (Mutschellen) 1:0. Roman Deuber (Luzern) - FM Daniel Fischer (Zürich/Nr.9) 0:1. Simon Künzli (Simme) - Nicolas Curien (Bern Schwarz-Weiss) 0:1. FM Leo Müller (Namibia/Niederrohrdorf) - Paul Remensberger (Herrliberg) 1:0. Lukas Schwander (Luzern) - FM Nicolas Grandadam (Payerne/Nr.5) ½:½. Samuel Krebs (Solothurn) - FM Bernhard Stillger (D/Nr.7) ½:½. Dario Bischofberger (Chur) - Theo Stijve (Payerne) ½:½. Nicolas Perréard (Echallens) - Frank Salzgeber (Brig) ½:½. WFM Lena Georgescu (Moosseedorf) - WIM Gundula Heinatz (Trubschachen) ½:½.

Ranglistenspitze nach 4 Runden: 1. Klauser 4. 2.Stojanovic, Henrichs, Fischer, Haag, Curien und L. Müller je 3½. 8. Giesinger und Dill je 3. 10. Deuber, Arcuti, Bühler, Perréard, Künzli, Lou und weitere je 2½.

Wichtigste Paarungen der 5. Runde (Montag, 13 Uhr, Mehrzweckhalle, Lenzerheide): IM M. Klauser - IM T. Henrichs, GM M. Stojanovic - FM L. Müller, FM D. Fischer - G. Haag, N. Curien - E. Giesinger, FM B. Stillger - X. Dill,  D. Bischofberger - FM D. Arcuti, FM N. Grandadam - R. Deuber, M. Bühler - GM M. Cebalo, L. Zaza - N. Fecker, T. Stijve - P. Meier, F. Salzgeber - S. Krebs, P. Remensberger - WFM L. Georgescu, WIM G. Heinatz - N. Perréard.

Senioren-Titelturnier (8 Teilnehmer/vollrundig)

2. Runde: Ruedi Staechelin (Riehen) - Fritz Maurer (Gurten, Bern) ½:½. FM Patrik Hugentobler (Pfäffikon) - Rudolf Thomann (Spiez) 1:0. Peter Bischoff (St. Gallen) - Benjamin Huss (Winterthur) 1:0. IM Branko Filipovic (Trubschachen) - FM Slobodan Adzic (Chur) 1:0.

Rangliste nach 2 Runden: 1. Hugentobler, Bischoff je 2. 3. Filipovic 1½. 4. Staechelin und Thomann je 1. 6. Maurer ½. 7. Adzic und Huss je 0.

Paarungen der 3. Runde (Montag, 13 Uhr, Mehrzweckhalle, Lenzerheide): Adzic - Staechelin, Huss - Filipovic, Thomann - Bischoff, Maurer - Hugentobler

Simultan mit GM Sergej Owsejewitsch

Am Montag wird der starke ukrainische Grossmeister Sergej Owsejewitsch, der in der Schweiz für den Schachklub Solothurn spielt, um 19 Uhr ein Simultan im SEM-Spiellokal geben. Grund genug, nach der Partie noch etwas länger in der Mehrzweckhalle Lenzerheide zu bleiben.

Weitere Infos zum vielfältigen Rahmenprogramm sind unter folgendem Link abrufbar: http://www.swisschess.ch/tl_files/ssb/SEM_2018/SSZ%202-18_SEM.PDF

Alle Resultate und Ranglisten der SEM in Lenzerheide finden Sie hier: http://www.swisschess.ch/sem_2018.html

Alle Partien des Hauptturniers I können zudem hier nachgespielt werden: http://www.swisschess.ch/tl_files/ssb/SEM_2018/games/alle/alle.htm

Die Partien der 5. Runde des Herren-Titelturniers werden am Montag ab 13 Uhr hier live übertragen: https://chess24.com/en/watch/live-tournaments/swiss-championship-2018#live

Die Partien des Senioren-Titelturniers werden hier live übertragen: http://www.swisschess.ch/swisschess_live/SEM_2018/stt/tfd.htm


Schweizerische Einzelmeisterschaften in Lenzerheide: Beide Tabellenführer verlieren – Marathon-Siege für Gähwiler und Georgiadis

von Oliver Marti

IM Roland Ekström stoppte den Höhenflug von GM Yannick Pelletier.

om - War die Mehrzweckhalle in Lenzerheide an den letzten zwei Tagen mit dem Herren-Titelturnier und dem Hauptturnier I nur halb gefüllt, so haben sich heute auch die Teilnehmer der anderen Turnierkategorien in der Halle eingefunden. Insgesamt sind es 287 Personen, welche in den kommenden Tagen ihr Können auf den 64 Feldern unter Beweis stellen.

Die 3. Runde des Herren-Titelturniers lässt sich – bis auf das vergleichsweise frühe Remis zwischen IM Oliver Kurmann und GM Florian Jenni (nach 32 Zügen) – mit einem Marathon gleichsetzen. GM Joe Gallagher schaffte es trotz einem Bauern mehr nicht, das Bollwerk von GM Noël Studer zu durchbrechen, so dass im 54 Zug schliesslich das Remis vereinbart wurde. IM Gabriel Gähwiler gelang es nach einem schier endlosen Kampf, ein Endspiel mit zwei Türmen für die Dame gegen den hartnäckig verteidigenden IM Fabian Bänziger in einen vollen Punkt zu verwandeln, in sage und schreibe 104 Zügen. Erfolgreich war heute auch Roland Ekström, der dem Titelverteidiger und sechsfachen Schweizer Meister GM Yannick Pelletier eine Niederlage zufügen konnte und so zu seinem ersten Punkt kam. In der Partie zwischen GM Nico Georgiadis und GM Sebastian Bogner kam es zur seltenen Situation, wo der mit Weiss spielende Bogner eine Figur hergeben musste, Georgiadis in einem extrem komplexen Endspiel mit zwei Springern und Bauer gegen Läufer und Bauer dastand und nach 96 Zügen dennoch einen knappen Sieg für sich verbuchen konnte.

Im Hauptturnier I schlug ebenfalls eine Partie hohe Wellen. Elias Giesinger (St. Gallen) lehnte ein Remisangebot seines Gegners IM Markus Klauser (Belp) ab, verlor die Partie aber dann noch. Und auch im heute gestarteten Senioren-Titelturnier gibt es zwei nennenswerte Resultate: Peter Bischoff (St. Gallen) düpiert FM Slobodan Adzic (Chur) und Ruedi Staechelin zwackt IM Branko Filipovic (Trubschachen) ein Remis ab. Damit verspricht auch das Senioren-Titelturnier Spannung pur.

Herren-Titelturnier (10 Teilnehmer/vollrundig)

3. Runde: IM Gabriel Gähwiler (Neftenbach) - IM Fabian Bänziger (Gonzen) 1:0. GM Noël Studer (Muri/BE) - GM Joe Gallagher (Eng/Sz) ½:½. GM Sebastian Bogner (D/Sz) - GM Nico Georgiadis (Schindellegi) 0:1. GM Yannick Pelletier (Lux/Sz) - IM Roland Ekström (Mal/Sz) 0:1. IM Oliver Kurmann (Luzern) - GM Florian Jenni (Oberengstringen) ½:½.

Rangliste nach 3 Runden: 1. Georgiadis 2½. 2. Gähwiler, Pelletier und Bogner je 2. 5. Gallagher, Studer und Kurmann je 1½. 8. Ekström 1. 9. Jenni und Bänziger je ½.
Paarungen der 4. Runde (Sonntag, 13 Uhr, Mehrzweckhalle, Lenzerheide): Bänziger - Jenni, Ekström - Kurmann, Georgiadis - Pelletier, Gallagher - Bogner, Gähwiler - Studer.

Hauptturnier I (76 Teilnehmer/9 Runden)

Wichtigste Resultate der 3. Runde: GM Mihajlo Stojanovic (Ser/Nr.1) - Lorenz Wüthrich (Zürich) 1:0. Frank Salzgeber (Brig) - IM Thomas Henrichs (D/Gonzen/Nr.2) 0:1. IM Markus Klauser (Belp) - Elias Giesinger (St. Gallen) 1:0. Michael Bühler (Mutschellen) - FM Davide Arcuti (Luzern/Nr.4) ½:½. Roman Deuber (Luzern) - Gregor Haag (D/Riehen/Nr.6) ½:½. FM Daniel Fischer (Zürich/Nr.9) - FM Leo Müller (Namibia/Niederrohrdorf) ½:½. FM Nicolas Grandadam (Payerne/Nr.5) - Simon Künzli (Simme) ½:½. FM Bernhard Stillger (D/Nr.7) - Dario Bischofberger (Chur) ½:½. Nicolas Curien (Bern Schwarz-Weiss) - Peter Meier (Seychellen/Zürich) 1:0. Paul Remensberger (Herrliberg) - WFM Laura Stoeri (Payerne) 1:0.

Ranglistenspitze nach 3 Runden: 1. Stojanovic, Henrichs, und Klauser je 3. 4. Deuber, Fischer, Haag, Arcuti, Bühler, Künzli, L. Müller, Curien und Remensberger je 2½.
Wichtigste Paarungen der 4. Runde (Sonntag, 13 Uhr, Mehrzweckhalle, Lenzerheide): IM T. Henrichs - GM M. Stojanovic, FM D. Arcuti - IM M. Klauser, G. Haag - M. Bühler, R. Deuber - FM D. Fischer, S. Künzli - N. Curien, FM L. Müller - P. Remensberger, L. Schwander - FM N. Grandadam, S. Krebs - FM B. Stillger, D. Bischofberger - T. Stijve, N. Perréard - F. Salzgeber, WFM L. Georgescu - WIM G. Heinatz.

Senioren-Titelturnier (8 Teilnehmer/vollrundig)

1.Runde: IM Branko Filipovic (Trubschachen) - Ruedi Staechelin (Riehen) ½:½. FM Slobodan Adzic (Chur) - Peter Bischoff (St. Gallen) 0:1. Benjamin Huss (Winterthur) - FM Patrik Hugentobler (Pfäffikon) 0:1. Rudolf Thomann (Spiez) - Fritz Maurer (Gurten, Bern) 1:0.
Paarungen der 2. Runde (Sonntag, 13 Uhr, Mehrzweckhalle, Lenzerheide): Staechelin - Maurer, Hugentobler - Thomann, Bischoff - Huss, Filipovic - Adzic.

Partieanalyse mit Titelturnier-Teilnehmern und attraktives Rahmenprogramm

In der Lobby des Hotels Schweizerhof in Lenzerheide findet um 18:30 Uhr eine Partieanalyse in vertrauter Gesellschaft mit einem Titelturnier-Teilnehmer statt. Am Sonntagmorgen lädt das Ortsmuseum Obervaz zu einer Führung durch seine historischen Räume ein. Mehr Infos zum vielfältigen Rahmenprogramm sind unter folgendem Link abrufbar: http://www.swisschess.ch/tl_files/ssb/SEM_2018/SSZ%202-18_SEM.PDF

Alle Resultate und Ranglisten der SEM in Lenzerheide finden Sie hier: http://www.swisschess.ch/sem_2018.html

Alle Partien des Hauptturniers I können zudem hier nachgespielt werden: http://www.swisschess.ch/tl_files/ssb/SEM_2018/games/alle/alle.htm

Die Partien der 4. Runde des Herren-Titelturniers werden am Sonntag ab 13 Uhr hier live übertragen: https://chess24.com/en/watch/live-tournaments/swiss-championship-2018#live