Achtung: Anmeldeschluss für die SMM 2015 am 1. Dezember!

ma - Am 1. Dezember läuft die Anmeldefrist für die SMM 2015 ab. Verspätete Anmeldungen ziehen wegen des Mehraufwands eine Ordnungsbusse nach sich.

Wie im Ende Oktober allen Sektionspräsidenten geschickten Einladungsschreiben mitgeteilt, können Anmeldungen ausschliesslich über SMM Online vorgenommen werden (http://www.swisschess.ch/online-eingabe.html).

Weiterlesen …


GM Christian Bauer gewinnt Open du Jura

ma - Beim Open du Jura in Porrentruy belegten die drei französischen Topfavoriten Christian Bauer (Startnummer 1), Andrei Sokolow (3) und Andrei Istratescu (2) die drei ersten Ränge.

Alle drei Grossmeister kamen auf 6 Punkte aus sieben Runden, weil sie je fünf Partien gewannen und untereinander jeweils remisierten. Vierter wurde Jaspaul Bagri (Genf), der wie FM Quentin Burri (Fr) 5½ Punkte totalisierte. Ein überragendes Turnier spielte der 15-jährige Junior Christophe Rohrer (St-Imier), der als Startnummer 22 mit 5 Punkten Siebter wurde.

Weiterlesen …


SSB-Zentralpräsident Adrian Siegel: «Juristische Schritte gegen den Verband sind der falsche Weg und eine schädliche Fehlentwicklung»

ma - In jüngster Zeit haben sich die Androhungen rechtlicher Schritte gegen Spitzenfunktionäre oder einzelner Gremien des Schweizerischen Schachbundes (SSB) gehäuft. «Das betrachte ich als Fehlentwicklung und schadet dem Ansehen unseres Verbandes und des Schachsports», sagt SSB-Zentralpräsident Adrian Siegel.

Gleich dreimal sahen sich Adrian Siegel sowie einzelne SSB-Gremien in den vergangenen Wochen mit schriftlichen Eingaben konfrontiert, in denen juristische Schritte gegen sie angedroht wurden. Ging es einmal um eine Nichtselektion für ein internationales Turnier und einmal um einen FIDE-Titel, kündigte im Hinblick auf die Nationalliga-Versammlung vom kommenden Samstag eine Sektion wegen des vorgeschlagenen Nationalliga-A-Spielplans für die SMM 2015 neben rechtlichen Mitteln gar eine Demarche beim Sportdachverband Swiss Olympic an.

Weiterlesen …


Viktor Kortschnoi FIDE-Ehrenmitglied – Adrian Siegel zieht erste Bilanz als FIDE-Treasurer

ma - An der jüngsten Sitzung des Presidential Board des Weltschachbundes, die parallel zum WM-Match Carlsen – Anand im russischen Sotschi stattfand, wurde der Schweizer Grossmeister Viktor Kortschnoi zum FIDE-Ehrenmitglied ernannt. Gleichzeitig legte der neue Treasurer Adrian Siegel erste Vorschläge für eine höhere Transparenz der FIDE-Finanzen vor.

Dem im aargauischen Wohlen wohnhaften 83-jährigen Viktor Kortschnoi wurde die hohe Ehre als FIDE-Ehrenmitglied für seine grossen Verdienste um den Schachsport zuteil. Kortschnoi war neben unzähligen Turniersiegen in aller Welt zweimal Vizeweltmeister (1978, 1981), Senioren-Weltmeister (2006), fünf Mal Landesmeister der Sowjetunion (1956, 1960, 1962, 1964, 1970) und ebenfalls fünf Mal Schweizer Meister (1982, 1984, 1985, 2009, 2011).

Weiterlesen …


Christian Challandes gestorben

ma - Im Alter von nur 42 Jahren verstarb in St-Blaise Christian Challandes, Übersetzer der französischen News auf der SSB-Homepage und Captain der Nationalliga-A-Mannschaft des Schachklubs Neuenburg.

Enge Freunde haben um die schwere Krankheit von Christian Challandes gewusst – und sind dennoch fassungslos und unermesslich traurig, dass er nun so schnell und in so jungen Jahren von uns gegangen ist. In der Schachszene hat sich Christian Challandes sowohl in seinen Stammklubs als auch auf nationaler Ebene mit grossem Einsatz engagiert.

Weiterlesen …


Schweizerische Gruppenmeisterschaft (SGM)

bb - Bundesligen: Resultate der 2. Runde vom 15. November 2014

1. Bundesliga

Lyss-Seeland – Winterthur ASK 3,5:4,5 (Bromberger-Studer ½:½, Drabke-Jenni 1:0, Heimann-Kaczmarczyk 1:0, Lazarev-Huss ½:½, Filipovic-Ballmann ½:½, Grandadam-Gähwiler 0:1, Lutz-Nuri 0:1, Kelecevic-Hasenohr 0:1).

Bodan - Riehen 1:7 (Zeller-Pfrommer 0:1, Hommeles-Scherer 0:1, Weindl-Werner ½:½, Modler-Heinz 0:1, Knödler-Herbrechtsmeier ½:½, Wildi-Metz 0:1, Schmid-Rüfenacht 0:1, Marentini-Schwierskott 0:1).

Weiterlesen …


Die neue «SSZ» erscheint in wenigen Tagen – grosses Interview mit IM Noël Studer

ma - Die siebte Ausgabe der «Schweizerischen Schachzeitung» des laufenden Jahres ist im Druck und liegt in wenigen Tagen in Ihrem Briefkasten.

Wie in den vergangenen Ausgaben (Dr. Heinrich Hempel in 5/14, WGM Monika Seps in 6/14) finden Sie wiederum ein grosses Interview mit einer bekannten Schweizer Schachpersönlichkeit.

Weiterlesen …


GM Christian Bauer gewinnt Open du Jura

ma - Beim Open du Jura in Porrentruy belegten die drei französischen Topfavoriten Christian Bauer (Startnummer 1), Andrei Sokolow (3) und Andrei Istratescu (2) die drei ersten Ränge.

Alle drei Grossmeister kamen auf 6 Punkte aus sieben Runden, weil sie je fünf Partien gewannen und untereinander jeweils remisierten. Vierter wurde Jaspaul Bagri (Genf), der wie FM Quentin Burri (Fr) 5½ Punkte totalisierte. Ein überragendes Turnier spielte der 15-jährige Junior Christophe Rohrer (St-Imier), der als Startnummer 22 mit 5 Punkten Siebter wurde.

Weiterlesen …


Christian Challandes gestorben

ma - Im Alter von nur 42 Jahren verstarb in St-Blaise Christian Challandes, Übersetzer der französischen News auf der SSB-Homepage und Captain der Nationalliga-A-Mannschaft des Schachklubs Neuenburg.

Enge Freunde haben um die schwere Krankheit von Christian Challandes gewusst – und sind dennoch fassungslos und unermesslich traurig, dass er nun so schnell und in so jungen Jahren von uns gegangen ist. In der Schachszene hat sich Christian Challandes sowohl in seinen Stammklubs als auch auf nationaler Ebene mit grossem Einsatz engagiert.

Weiterlesen …


SSB-Zentralpräsident Adrian Siegel: «Juristische Schritte gegen den Verband sind der falsche Weg und eine schädliche Fehlentwicklung»

ma - In jüngster Zeit haben sich die Androhungen rechtlicher Schritte gegen Spitzenfunktionäre oder einzelner Gremien des Schweizerischen Schachbundes (SSB) gehäuft. «Das betrachte ich als Fehlentwicklung und schadet dem Ansehen unseres Verbandes und des Schachsports», sagt SSB-Zentralpräsident Adrian Siegel.

Gleich dreimal sahen sich Adrian Siegel sowie einzelne SSB-Gremien in den vergangenen Wochen mit schriftlichen Eingaben konfrontiert, in denen juristische Schritte gegen sie angedroht wurden. Ging es einmal um eine Nichtselektion für ein internationales Turnier und einmal um einen FIDE-Titel, kündigte im Hinblick auf die Nationalliga-Versammlung vom kommenden Samstag eine Sektion wegen des vorgeschlagenen Nationalliga-A-Spielplans für die SMM 2015 neben rechtlichen Mitteln gar eine Demarche beim Sportdachverband Swiss Olympic an.

Weiterlesen …


Schweizerische Gruppenmeisterschaft (SGM)

bb - Bundesligen: Resultate der 2. Runde vom 15. November 2014

1. Bundesliga

Lyss-Seeland – Winterthur ASK 3,5:4,5 (Bromberger-Studer ½:½, Drabke-Jenni 1:0, Heimann-Kaczmarczyk 1:0, Lazarev-Huss ½:½, Filipovic-Ballmann ½:½, Grandadam-Gähwiler 0:1, Lutz-Nuri 0:1, Kelecevic-Hasenohr 0:1).

Bodan - Riehen 1:7 (Zeller-Pfrommer 0:1, Hommeles-Scherer 0:1, Weindl-Werner ½:½, Modler-Heinz 0:1, Knödler-Herbrechtsmeier ½:½, Wildi-Metz 0:1, Schmid-Rüfenacht 0:1, Marentini-Schwierskott 0:1).

Weiterlesen …


Viktor Kortschnoi FIDE-Ehrenmitglied – Adrian Siegel zieht erste Bilanz als FIDE-Treasurer

ma - An der jüngsten Sitzung des Presidential Board des Weltschachbundes, die parallel zum WM-Match Carlsen – Anand im russischen Sotschi stattfand, wurde der Schweizer Grossmeister Viktor Kortschnoi zum FIDE-Ehrenmitglied ernannt. Gleichzeitig legte der neue Treasurer Adrian Siegel erste Vorschläge für eine höhere Transparenz der FIDE-Finanzen vor.

Dem im aargauischen Wohlen wohnhaften 83-jährigen Viktor Kortschnoi wurde die hohe Ehre als FIDE-Ehrenmitglied für seine grossen Verdienste um den Schachsport zuteil. Kortschnoi war neben unzähligen Turniersiegen in aller Welt zweimal Vizeweltmeister (1978, 1981), Senioren-Weltmeister (2006), fünf Mal Landesmeister der Sowjetunion (1956, 1960, 1962, 1964, 1970) und ebenfalls fünf Mal Schweizer Meister (1982, 1984, 1985, 2009, 2011).

Weiterlesen …


Die neue «SSZ» erscheint in wenigen Tagen – grosses Interview mit IM Noël Studer

ma - Die siebte Ausgabe der «Schweizerischen Schachzeitung» des laufenden Jahres ist im Druck und liegt in wenigen Tagen in Ihrem Briefkasten.

Wie in den vergangenen Ausgaben (Dr. Heinrich Hempel in 5/14, WGM Monika Seps in 6/14) finden Sie wiederum ein grosses Interview mit einer bekannten Schweizer Schachpersönlichkeit.

Weiterlesen …