Newsarchiv Schachbund

Mitropa-Cup in Balatonszarszo: Auch Österreich schlägt die Schweiz knapp

GM Florian Jenni (Foto) sorgte am letzten Brett gegen IM Luca Kessler für den einzigen Schweizer Sieg.

ma - Am Mitropa-Cup im ungarischen Balatonszarszo verlor die Schweiz in der 6. Runde zum dritten Mal in Serie 1½:2½ – diesmal gegen Österreich.

Für den einzigen Schweizer Sieg sorgte GM Florian Jenni am letzten Brett mit Weiss gegen IM Luca Kessler. Dazu remisierte Playing Captain GM Joe Gallagher, der mit 3 aus 5 die beste Einzelbilanz seines Teams aufweist, gegen IM Peter Schreiner.

Weiterlesen …


Mitropa-Cup in Balatonszarszo: Die Schweiz unterliegt Deutschland knapp

ma - In der 4. Runde des Mitropa-Cups im ungarischen Balatonszarszo mussten sich die Schweizer den Deutschen mit 2½:1½ geschlagen geben.

Neben drei Remis sicherte GM Andreas Heimann am ersten Brett gegen GM Noël Studer den entscheidenden vollen Punkt für die favorisierten Deutschen, die an drei von vier Brettern mehr ELO-Punkte aufwiesen. Die Schweizer Equipe bleibt somit weiterhin noch ohne Sieg beim diesjährigen Mitropa-Cup.

Weiterlesen …


Mitropa-Cup in Balatonszarszo: Schweizer holen gegen Slowenien einen Punkt

ma - In der 2. Runde des Mitropa-Cups im ungarischen Balatonszarszo spielten die Schweizer gegen das ELO-mässig auf gleicher Höhe stehende Slowenien 2:2 unentschieden.

Teamleader GM Noël Studer brillierte am Spitzenbrett mit einem hartumkämpften Weiss-Sieg nach 73 Zügen gegen den 50 ELO-Punkte weniger aufweisenden IM Boris Markoja. Dazu kamen zwei Remis von IM Gabriel Gähwiler und dem ein Comeback auf internationaler Ebene feiernden GM Florian Jenni. Einzig FM Aurelio Colmenares mussten sich – wie am Vortag – geschlagen geben.

Weiterlesen …


Jugend-Weltmeisterschaft in Montevideo mit Schweizer Quartett – FM Fabian Bänziger Startnummer 5 in der Kategorie U16

ma - Nur drei Tage nach Abschluss der Jugend-Europameisterschaften U8 bis U18 im rumänischen Mamaia beginnen morgen Sonntag in Uruguays Hauptstadt Montevideo die bis 26. September dauernden elfrundigen Jugend-Weltmeisterschaften U14/U16/U18. Angesichts der mit der weiten Reise verbundenen hohen Kosten besteht die Schweizer Delegation lediglich aus vier Spielern.

In der aussichtsreichsten Startposition befindet sich FM Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ). Der amtierende Schweizer Meister U16 und U20 sowie Drittplatzierte der diesjährigen Schweizer Herren-Meisterschaft in Grächen startet in der Kategorie U16 als Nummer 5 und gehört damit zu den Medaillenanwärtern.

Weiterlesen …


GM Noël Studer führt das Schweizer Team beim Mitropa-Cup in Balatonszarszo an

ma - Das Schweizer Team reist mit den drei Grossmeistern Noël Studer, Joe Gallagher und dem ein Comeback im Nationalteam gebenden Florian Jenni sowie IM Gabriel Gähwiler und FM Aurelio Colmenares an den Mitropa-Cup. Dieser findet vom 17. bis 25. September im ungarischen Balatonszarszo statt und führt über neun Runden.

Die Schweizer, bei denen Joe Gallagher als Playing Coach amtiert, treffen in diesem vollrundigen Turnier auf die vier Nachbarländer Deutschland, Österreich, Frankreich und Italien sowie auf die fünf osteuropäischen Gegner Slowenien, Kroatien, Slowakei, Tschechien und Ungarn.

Weiterlesen …


Mitropa-Cup in Balatonszarszo: Die Schweiz verliert auch gegen Ungarn

ma - In der 5. Runde des Mitropa-Cups im ungarischen Balatonszarszo mussten die Schweizer mit 1½:2½ gegen den Gastgeber Ungarn die zweite Niederlage in Folge hinnehmen.

Gegen die Titelfavoriten aus Ungarn, die durchschnittlich 92 ELO-Punkte mehr pro Brett aufwiesen, gab es wie bereits in der 4. Runde gegen Deutschland nur eine entscheidende Partie, die IM Gabriel Gähwiler am zweiten Brett mit Schwarz gegen den 2608 ELO-Punkte starken GM Tamas Banusz verlor.

Weiterlesen …


Mitropa-Cup in Balatonszarszo: Wiederum ein Punkt für die Schweiz

ma - In der 3. Runde des Mitropa-Cups im ungarischen Balatonszarszo trennten sich die Schweizer und die Slowaken mit einem 2:2 Unentschieden.

Teamcaptain GM Joe Gallagher sicherte den Schweizern nach 86 Zügen mit seiner souveränen Endspielverwertung und dem Sieg mit Schwarz am dritten Brett das Unentschieden. Einen überzeugenden Sieg konnte auch IM Gabriel Gähwiler gegen den 53 ELO-Punkte mehr aufweisenden IM Stefan Mazur herausspielen. Niederlagen einstecken mussten allerdings GM Noël Studer und GM Florian Jenni.

Weiterlesen …


Auftakt zum Mitropa-Cup in Balatonszarszo: Schweizer Niederlage gegen Kroatien

ma - In der Startrunde des Mitropa-Cups im ungarischen Balatonszarszo verlor Schweiz gegen das ungefähr gleich stark besetzte Kroatien 1:3.

Die beiden Grossmeister Noël Studer und Joe Gallagher, der als Playing Captain amtiert, holten an den Brettern 1 und 3 mit Schwarz jeweils ein Remis. IM Gabriel Gähwiler und FM Aurelio Colmenares mussten sich mit Weiss geschlagen geben.

Weiterlesen …


Monatsinterview mit Walter Bichsel: «Schach lässt sich nicht beherrschen, sondern nur geniessen»

fh - Der auf die Delegiertenversammlung des Schweizerischen Schachbundes (SSB) im vergangenen Juni zurückgetretene Walter Bichsel war im Zentralvorstand für das Ressort Spitzenschach zuständig. Er studierte Mathematik an der ETH Zürich, promovierte mit einer Arbeit in reiner Mathematik und war als Entwickler und Projektmanager in einer weltweit agierenden Softwarefirma tätig. Heute befindet er sich im Teilruhestand und arbeitet nebenamtlich noch als Dozent und Berater.

Welche Schachfigur spiegelt ihren Charakter am besten wider und weshalb?

Die Aussicht, als Figur herumgeschoben zu werden, gefällt mir gar nicht! Wenn schon, dann passt am ehesten die Geradlinigkeit der Türme, selbst wenn das oft etwas schwerfällig wirkt und zuweilen in Sturheit ausarten kann.

Weiterlesen …


Jugend-Europameisterschaft in Rumänien: WFM Lena Georgescu und Igor Schlegel mit 5 aus 9 Punktbeste des Schweizer Teams

ma - Mit 5 Punkten aus neun Runden sorgten WFM Lena Georgescu (Moosseedorf/U18) und Igor Schlegel (Bern/U12), die beide für den Schachklub Bern spielen, an den Jugend-Europameisterschaften U8 bis U18 im rumänischen Mamaia für die besten Schweizer Resultate.

Den anvisierten Top-Ten-Platz verpasste die als Nummer 5 gestartete amtierende Schweizer Meisterin jedoch, weil sie – nachdem sie mit einem halben Punkt aus den ersten beiden Runden schon die Startphase unter ihrer Performance gespielt hatte – die Schlussrunde verlor. In den Runden 3 bis 8 hatte sie mit 4½ aus 6 einen beachtlichen Zwischenspurt hingelegt. Der U10-Meister von 2015 und amtierende U12-Meister verlor nur zwei Partien und legte einen überzeugenden Schlussspurt hin (2½ Punkte aus den Runden 7/8/9).

Weiterlesen …


Mitropa-Cup in Balatonszarszo: Auch Österreich schlägt die Schweiz knapp

GM Florian Jenni (Foto) sorgte am letzten Brett gegen IM Luca Kessler für den einzigen Schweizer Sieg.

ma - Am Mitropa-Cup im ungarischen Balatonszarszo verlor die Schweiz in der 6. Runde zum dritten Mal in Serie 1½:2½ – diesmal gegen Österreich.

Für den einzigen Schweizer Sieg sorgte GM Florian Jenni am letzten Brett mit Weiss gegen IM Luca Kessler. Dazu remisierte Playing Captain GM Joe Gallagher, der mit 3 aus 5 die beste Einzelbilanz seines Teams aufweist, gegen IM Peter Schreiner.

Weiterlesen …


Mitropa-Cup in Balatonszarszo: Die Schweiz verliert auch gegen Ungarn

ma - In der 5. Runde des Mitropa-Cups im ungarischen Balatonszarszo mussten die Schweizer mit 1½:2½ gegen den Gastgeber Ungarn die zweite Niederlage in Folge hinnehmen.

Gegen die Titelfavoriten aus Ungarn, die durchschnittlich 92 ELO-Punkte mehr pro Brett aufwiesen, gab es wie bereits in der 4. Runde gegen Deutschland nur eine entscheidende Partie, die IM Gabriel Gähwiler am zweiten Brett mit Schwarz gegen den 2608 ELO-Punkte starken GM Tamas Banusz verlor.

Weiterlesen …


Mitropa-Cup in Balatonszarszo: Die Schweiz unterliegt Deutschland knapp

ma - In der 4. Runde des Mitropa-Cups im ungarischen Balatonszarszo mussten sich die Schweizer den Deutschen mit 2½:1½ geschlagen geben.

Neben drei Remis sicherte GM Andreas Heimann am ersten Brett gegen GM Noël Studer den entscheidenden vollen Punkt für die favorisierten Deutschen, die an drei von vier Brettern mehr ELO-Punkte aufwiesen. Die Schweizer Equipe bleibt somit weiterhin noch ohne Sieg beim diesjährigen Mitropa-Cup.

Weiterlesen …


Mitropa-Cup in Balatonszarszo: Wiederum ein Punkt für die Schweiz

ma - In der 3. Runde des Mitropa-Cups im ungarischen Balatonszarszo trennten sich die Schweizer und die Slowaken mit einem 2:2 Unentschieden.

Teamcaptain GM Joe Gallagher sicherte den Schweizern nach 86 Zügen mit seiner souveränen Endspielverwertung und dem Sieg mit Schwarz am dritten Brett das Unentschieden. Einen überzeugenden Sieg konnte auch IM Gabriel Gähwiler gegen den 53 ELO-Punkte mehr aufweisenden IM Stefan Mazur herausspielen. Niederlagen einstecken mussten allerdings GM Noël Studer und GM Florian Jenni.

Weiterlesen …


Mitropa-Cup in Balatonszarszo: Schweizer holen gegen Slowenien einen Punkt

ma - In der 2. Runde des Mitropa-Cups im ungarischen Balatonszarszo spielten die Schweizer gegen das ELO-mässig auf gleicher Höhe stehende Slowenien 2:2 unentschieden.

Teamleader GM Noël Studer brillierte am Spitzenbrett mit einem hartumkämpften Weiss-Sieg nach 73 Zügen gegen den 50 ELO-Punkte weniger aufweisenden IM Boris Markoja. Dazu kamen zwei Remis von IM Gabriel Gähwiler und dem ein Comeback auf internationaler Ebene feiernden GM Florian Jenni. Einzig FM Aurelio Colmenares mussten sich – wie am Vortag – geschlagen geben.

Weiterlesen …


Auftakt zum Mitropa-Cup in Balatonszarszo: Schweizer Niederlage gegen Kroatien

ma - In der Startrunde des Mitropa-Cups im ungarischen Balatonszarszo verlor Schweiz gegen das ungefähr gleich stark besetzte Kroatien 1:3.

Die beiden Grossmeister Noël Studer und Joe Gallagher, der als Playing Captain amtiert, holten an den Brettern 1 und 3 mit Schwarz jeweils ein Remis. IM Gabriel Gähwiler und FM Aurelio Colmenares mussten sich mit Weiss geschlagen geben.

Weiterlesen …


Jugend-Weltmeisterschaft in Montevideo mit Schweizer Quartett – FM Fabian Bänziger Startnummer 5 in der Kategorie U16

ma - Nur drei Tage nach Abschluss der Jugend-Europameisterschaften U8 bis U18 im rumänischen Mamaia beginnen morgen Sonntag in Uruguays Hauptstadt Montevideo die bis 26. September dauernden elfrundigen Jugend-Weltmeisterschaften U14/U16/U18. Angesichts der mit der weiten Reise verbundenen hohen Kosten besteht die Schweizer Delegation lediglich aus vier Spielern.

In der aussichtsreichsten Startposition befindet sich FM Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ). Der amtierende Schweizer Meister U16 und U20 sowie Drittplatzierte der diesjährigen Schweizer Herren-Meisterschaft in Grächen startet in der Kategorie U16 als Nummer 5 und gehört damit zu den Medaillenanwärtern.

Weiterlesen …


Monatsinterview mit Walter Bichsel: «Schach lässt sich nicht beherrschen, sondern nur geniessen»

fh - Der auf die Delegiertenversammlung des Schweizerischen Schachbundes (SSB) im vergangenen Juni zurückgetretene Walter Bichsel war im Zentralvorstand für das Ressort Spitzenschach zuständig. Er studierte Mathematik an der ETH Zürich, promovierte mit einer Arbeit in reiner Mathematik und war als Entwickler und Projektmanager in einer weltweit agierenden Softwarefirma tätig. Heute befindet er sich im Teilruhestand und arbeitet nebenamtlich noch als Dozent und Berater.

Welche Schachfigur spiegelt ihren Charakter am besten wider und weshalb?

Die Aussicht, als Figur herumgeschoben zu werden, gefällt mir gar nicht! Wenn schon, dann passt am ehesten die Geradlinigkeit der Türme, selbst wenn das oft etwas schwerfällig wirkt und zuweilen in Sturheit ausarten kann.

Weiterlesen …


GM Noël Studer führt das Schweizer Team beim Mitropa-Cup in Balatonszarszo an

ma - Das Schweizer Team reist mit den drei Grossmeistern Noël Studer, Joe Gallagher und dem ein Comeback im Nationalteam gebenden Florian Jenni sowie IM Gabriel Gähwiler und FM Aurelio Colmenares an den Mitropa-Cup. Dieser findet vom 17. bis 25. September im ungarischen Balatonszarszo statt und führt über neun Runden.

Die Schweizer, bei denen Joe Gallagher als Playing Coach amtiert, treffen in diesem vollrundigen Turnier auf die vier Nachbarländer Deutschland, Österreich, Frankreich und Italien sowie auf die fünf osteuropäischen Gegner Slowenien, Kroatien, Slowakei, Tschechien und Ungarn.

Weiterlesen …


Jugend-Europameisterschaft in Rumänien: WFM Lena Georgescu und Igor Schlegel mit 5 aus 9 Punktbeste des Schweizer Teams

ma - Mit 5 Punkten aus neun Runden sorgten WFM Lena Georgescu (Moosseedorf/U18) und Igor Schlegel (Bern/U12), die beide für den Schachklub Bern spielen, an den Jugend-Europameisterschaften U8 bis U18 im rumänischen Mamaia für die besten Schweizer Resultate.

Den anvisierten Top-Ten-Platz verpasste die als Nummer 5 gestartete amtierende Schweizer Meisterin jedoch, weil sie – nachdem sie mit einem halben Punkt aus den ersten beiden Runden schon die Startphase unter ihrer Performance gespielt hatte – die Schlussrunde verlor. In den Runden 3 bis 8 hatte sie mit 4½ aus 6 einen beachtlichen Zwischenspurt hingelegt. Der U10-Meister von 2015 und amtierende U12-Meister verlor nur zwei Partien und legte einen überzeugenden Schlussspurt hin (2½ Punkte aus den Runden 7/8/9).

Weiterlesen …